Reisebeschränkungen nach Land*

Auf dieser Karte zeigen wir dir, welche Länder Einreisebeschränkungen auf dem Luftweg erlassen haben.
Nur Staatsangehörige, Einwohner, die nach Hause zurückkehren oder Personen, die unter anderen Umständen reisen müssen, dürfen in das Land einreisen.
49
Länder sind vollständig geschlossen
keine Änderungen seit gestern
Mehr
Die Einreise in das Land kann von der Staatsbürgerschaft des Reisenden, dem Herkunftsort oder anderen spezifischen Bestimmungen abhängen.
122
Die Grenzen der Länder sind teilweise geöffnet.
keine Änderungen seit gestern
Mehr
Das Land hat ein bestimmtes Datum für die Grenzöffnung angegeben, aber es gelten eventuell weitere Einreisebestimmungen.
5
Länder öffnen bald ihre Grenzen
keine Änderungen seit gestern
Mehr
Das Land hat keine formellen Einreisebeschränkungen für Flugreisen erlassen, beobachtet die Situation jedoch weiterhin und gibt möglicherweise weitere Vorschriften heraus, wie obligatorische Tests und Quarantäne bei der Ankunft.
44
Länder haben keine Reisebeschränkungen
keine Änderungen seit gestern
Mehr
Länder mit obligatorischer Quarantäne bei der Ankunft als teilweise geöffnet anzeigen
* „Länder“ beinhalten unabhängige Staaten, Überseegebiete, Mitglieder eines Staatenbundes und Sonderverwaltungsregionen.

Länder, in die du jetzt reisen kannst

Für Reiseziele, für die möglicherweise aktuelle Reisehinweise der Behörden vorliegen, zeigen wir dir bei der Suche Hinweise an, um dich zu informieren, dass es evtl. Probleme mit dieser Strecke geben könnte.

Aktuelle Meldungen

Aktualisiert 1. März 2021 12:35 EST
Myanmar hat alle Flüge in das Land bis mindestens 31. Mai ausgesetzt, mit Ausnahme von Hilfsflügen, medizinischen Evakuierungsflügen und Flügen, die vom Ministerium für Zivilluftfahrt genehmigt wurden. Mehr
Südkorea hat die Einreise von Reisenden aus bestimmten Ländern eingeschränkt. Reisende müssen ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 72 Stunden vor der Abreise ausgestellt wurde. Mehr
Indien hat die Einreise der meisten ausländischen Reisenden bis mindestens zum 28. Februar eingeschränkt, mit Ausnahme von Hilfsmaßnahmen, Rückführungs- und humanitären Flügen. Bestimmte berechtigte Ausländer können jedoch über Vande Bharat-Flüge oder Flüge aus Drittländern nach Indien reisen. Mehr
Die Mongolei hat die Einreise aller Reisenden eingeschränkt, mit Ausnahme von Staatsangehörigen und ständigen Einwohnern der Mongolei. Ausländische Reisende mit einem Kurzzeitvisum (Geschäftsvisum (B-Typ), Diplomatenvisum (D-Typ) oder offiziellem Visum (A-Typ)), das am oder nach dem 8. Oktober ausgestellt wurde. Reisende müssen über ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis verfügen, das innerhalb von 72 Stunden vor der Ankunft ausgestellt wurde, und müssen bei der Ankunft getestet und unter Quarantäne gestellt werden. Mehr
Bleib informiert
Melde dich für E-Mail-Benachrichtigungen an und erfahre, wenn Länder wieder öffnen. Passe deine Einstellungen an, um die für dich passenden Informationen zu erhalten.
Benachrichtigungen für Länder auswählen
Benachrichtigungen erhalten

Streckenspezifische Hinweise auf KAYAK

Letzte Aktualisierung: 1. März 2021 12:35 EST

Für Reiseziele, für die möglicherweise aktuelle Reisehinweise der Behörden vorliegen, zeigen wir dir bei der Suche Hinweise an, um dich zu informieren, dass es evtl. Problem mit dieser Strecke geben könnte.

BM-Flagge

Bermuda

Einwohner (einschließlich Inhabern einer Arbeitserlaubnis) müssen sich vor ihrer Reise nach Bermuda nicht testen lassen, müssen sich jedoch nach ihrer Ankunft acht bis neun Tage lang in Quarantäne begeben.

Einreisebeschränkungen

Bermuda hat sein bisheriges Reiseverbot aufgehoben, was bedeutet, dass alle Reisenden ab dem 1. Juli einreisen dürfen.

Einreisebestimmungen

Alle Reisenden, die nach Bermuda einreisen, ob Besucher oder Einwohner, müssen den Bermuda-Reisegenehmigungsprozess online abschließen, der wichtige Informationen für die Gesundheits- und Einwanderungsbeamten der Insel sammelt. Es ist eine Gebühr von 75 USD erforderlich, die die Kosten für COVID-19-Tests auf Bermuda enthält.

Reisende müssen über ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Test verfügen, der innerhalb von 5 Tagen vor Reiseantritt durchgeführt wurde. Kinder unter 10 Jahren sind von der Vorlage eines COVID-19-PCR-Testergebnisses befreit.

Einwohner Bermudas dürfen ohne einen solchen Test reisen. Sie müssen jedoch 300 USD für einen Test bei der Ankunft in Bermuda bezahlen, wenn sie vor der Reise keinen negativen Test erhalten haben.

Flugbesatzungen, die länger als 24 Stunden bleiben, müssen über ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Test verfügen, der innerhalb von 7 Tagen vor Reiseantritt durchgeführt wurde.

Der COVID-19-PCR-Test darf kein Antigen-, Antikörper- oder Schnelltest sein. Es muss ein PCR-Test sein.

Quarantänebestimmungen

Reisende ab 10 Jahren werden bei Ankunft einem PCR-Test unterzogen und unter Quarantäne gestellt, bis die Testergebnisse vorliegen.

Bewohner, die sich zu Hause nicht isolieren können, müssen ebenfalls in einem festgelegten Hotel übernachten, bis die Ergebnisse ihres COVID-Tests am 8. Tag bestätigt sind.

Seit dem 8. Dezember müssen alle Reisenden nach Bermuda in den ersten 14 Tagen ihres Aufenthalts ein Armband tragen. Das Entfernen des Armbandes ist nicht gestattet und kann zu einer Geldstrafe von 500 USD und zur Quarantäne mit einem elektronischen Überwachungsarmband führen. Reisende, die das Armband nicht tragen möchten, werden 14 Tage lang in ihrer Unterkunft unter Quarantäne gestellt.

Einwohner (einschließlich Inhabern einer Arbeitserlaubnis), die vor der Abreise kein negatives PCR COVID-19-Testergebnis vor der Abreise haben, müssen nach ihrer Ankunft acht Tage lang unter Quarantäne gestellt werden. Sie werden nicht am vierten Tag getestet, aber sie werden am achten Tag getestet und mit negativen Ergebnissen am achten Tag aus der Quarantäne entlassen. Wenn ein Reisender vor der Abreise einen RT-PCR-COVID-19-Test durchführt und in den ersten vier Tagen auf Bermuda ein negatives Ergebnis erhält, wird er aus der Quarantäne entlassen. Reisende müssen jedoch noch am Tag 4, Tag 8 und Tag 14 getestet werden. Ort und Zeit jedes ihrer Tests werden automatisch für sie gebucht. Sie erhalten 24 Stunden vor jedem Test eine E-Mail-Erinnerung.

Nach einem negativen Testergebnis müssen Reisende zweimal täglich ihre eigene Temperatur messen und sich über eine Online-App/ein Online-Portal melden. Sie müssen außerdem zusätzliche COVID-19-Tests durchführen, die an Tag 4, Tag 8 und Tag 14 in leicht zugänglichen Pop-up-Testzentren auf der ganzen Insel durchgeführt werden.

Besucher müssen während ihres Aufenthalts auf Bermuda eine Krankenversicherung abschließen, die eine mögliche positive COVID-19-Diagnose abdeckt. Besucher ohne Versicherungsschutz sind für alle Gesundheits- und Unterbringungskosten im Zusammenhang mit einer positiven COVID-19-Diagnose auf Bermuda verantwortlich.

Flugbesatzungen, die maximal 24 Stunden bleiben, müssen bis zu ihrem nächsten Flug in einem Hotel unter Quarantäne gestellt werden.

Flugbesatzungen, die länger als 24 Stunden bleiben, werden bei Ankunft einem PCR-Test unterzogen und unter Quarantäne gestellt, bis die Testergebnisse vorliegen.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 11 aktive COVID-19-Fälle und 12 Todesfälle in Bermuda gemeldet.

https://www.gov.bm/coronavirus https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/bermuda/entry-requirements https://bm.usconsulate.gov/covid-19-information/

GL-Flagge

Grönland

Grönland ermöglicht Reisenden die Einreise aus Ländern, die von Dänemark als "offen" definiert wurden. In den 5 Tagen vor Reiseantritt muss in einem nordischen Land ein COVID-19-Test durchgeführt werden.

Einreisebeschränkungen

Die Reisebeschränkungen für Grönland werden von der dänischen Regierung festgelegt. Reisende aus offenen Ländern – wie von Dänemark klassifiziert – dürfen nach Grönland reisen, wenn sie ein negatives COVID-19-Testergebnis vorlegen, das in einem nordischen Land (Dänemark, Norwegen, Schweden, Finnland, Island oder den Färöern) innerhalb von fünf Tage vor Reiseantritt durchgeführt wurde.

Für Reisende aus anderen Ländern bleibt ein Reiseverbot bestehen, es sei denn, der Reisende hat einen von Dänemark klassifizierten "dringenden" Reisezweck. Die Reisenden müssen bei ihrer Ankunft unter Quarantäne gestellt werden. Die vollständige Liste der Reiseausnahmen (d.h. dringende Zwecke) ist auf der COVID-19-Informationsseite der dänischen Regierung zu finden.

Einreisebestimmungen

Alle Reisenden müssen vor der Einreise auch ein „Sumut“-Formular ausfüllen, das ihre Reiseroute und Unterkunft in Grönland enthält. Dieses Formular ist auf der COVID-19-Informationsseite der grönländischen Regierung zu finden.

Quarantänebestimmungen

Reisende müssen sich bei ihrer Ankunft in Grönland nicht in Quarantäne begeben oder nach der Ankunft erneut auf COVID-19 testen. Je nachdem, wohin Sie in Grönland reisen möchten, sind möglicherweise zusätzliche COVID-19-Tests erforderlich. Ausführliche Informationen sind auf der COVID-19-Informationsseite der grönländischen Regierung zu finden.

https://www.greenland-travel.com/covid-19/ https://visitgreenland.com/articles/corona-virus-status/

CA-Flagge

Kanada

Kanada hat die Einreise der meisten Ausländer eingeschränkt, auch wenn sie bis auf Weiteres ein gültiges Besuchervisum oder eine elektronische Reisegenehmigung (eTA) besitzen. Reisende müssen ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 72 Stunden vor dem Abflug ausgestellt wurde. Ihre Informationen müssen vor dem Boarding digital über Kanadas ArriveCAN App eingereicht werden. Reisende unterliegen einer 14-tägigen Quarantäne.

Einreisebeschränkungen

In Kanada gelten Einreisebeschränkungen für alle ausländischen Staatsangehörigen. Reisende, die keine kanadischen Staatsbürger, ständigen Einwohner oder nach dem Indian Act registrierte Personen sind, dürfen nur zu wesentlichen Zwecken nach Kanada einreisen. Personen, die zu touristischen, Besichtigungs-, Erholungs- und Unterhaltungszwecken, für gesellschaftliche Besuche oder religiöse Veranstaltungen reisen, wird die Einreise verweigert.

Kanada hat alle Flüge aus dem Vereinigten Königreich bis mindestens 6. Januar eingestellt.

Ausländer, die berechtigt sind, nach Kanada zu reisen, sind unmittelbare/erweiterte Familienmitglieder eines kanadischen Staatsbürgers oder eines ständigen Einwohners, Personen, die vom kanadischen Gesundheitsamt ermächtigt wurden, aus besonderen Gründen nach Kanada zu reisen, Personen, die vom stellvertretenden Minister für kanadisches Erbe ermächtigt wurden, zum Zweck eines internationalen Einzelsportereignisses nach Kanada zu reisen, ausländische Zeitarbeitskräfte, internationale Studenten, Personen mit Genehmigung als ständiger Einwohner, Transitpassagiere, Angehörige der kanadischen Streitkräfte, akkreditierte Diplomaten und deren unmittelbare Familienangehörige, Luft- und Schiffsbesatzungsmitglieder, französische Staatsbürger, die in Saint-Pierre und Miquelon leben und nur in Kanada gewesen sind während der 14 Tage vor dem Tag, an dem sie nach Kanada einreisen wollen.

Unmittelbare Familienmitglieder eines Staatsangehörigen oder ständigen Einwohnerrs in Kanada müssen zusammen mit dem Staatsangehörigen oder ständigen Einwohner in Kanada reisen und beabsichtigen, 15 Tage oder länger in Kanada zu bleiben.

Erweiterte Familienmitglieder eines Staatsangehörigen oder ständigen EInwohner in Kanada müssen mit dem Staatsangehörigen oder ständigen Einwohner in Kanada sein. Sie müssen mindestens 15 Tage in Kanada bleiben und eine schriftliche Genehmigung von Immigration, Refugees and Citizenship Canada (IRCC) haben.

Einreisebestimmungen

Alle Passagiere ab fünf Jahren müssen ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 72 Stunden vor dem Abflug ausgestellt wurde. Reisenden ohne negativen PCR-Test wird das Boarding verweigert. Reisende aus einem Land, in dem keine PCR-Tests verfügbar sind, müssen sich für die Dauer ihrer obligatorischen 14-tägigen Quarantäne bei einer Quarantäneeinrichtung des kanadischen Gesundheitsamtes melden. Verzögerungen beim Erhalt der Testergebnisse gelten nicht.

Von dieser Anforderung ausgenommen sind Kinder bis fünf Jahre Besatzungsmitglieder oder eine Person, die nur nach Kanada einreisen möchte, um ein Besatzungsmitglied zu werden, Notdienstanbieter, technische Zwischenstopps - das Auftanken von Flügen.

Seit dem 1. Februar müssen alle internationalen Passagiere, die zum Flughafen Toronto Pearson fliegen, zusätzlich zum obligatorischen Test vor der Reise bei der Ankunft einen weiteren COVID-19-Test ablegen.

Reisende unterliegen einem Gesundheits-Screening. Reisende, die Symptome von COVID-19 zeigen, dürfen ihren Flug nicht antreten. Für alle Flüge von und zu kanadischen Flughäfen sowie innerhalb von Flughafenterminals sind nicht Alltagsmasken oder Gesichtsbedeckungen erforderlich. Wer aus medizinischen Gründen keine Gesichtsmaske tragen kann, muss im Besitz eines ärztlichen Attests sein.

Reisende müssen ihre Informationen digital über die kanadische ArriveCAN-App übermitteln, bevor sie an Bord ihres Fluges gehen. Dies umfasst Reise- und Kontaktinformationen, einen Quarantäneplan und eine Selbsteinschätzung der COVID-19-Symptome. Sie müssen den Nachweis haben, dass sie ihre Daten digital übermittelt haben.

Reisende müssen einen Quarantäneplan für 14 Tage haben, wenn sie in Kanada ankommen (einschließlich eines geeigneten Quarantäneortes, wie sie an ihr Ziel gelangen, Lebensmittel erhalten und Zugang zu wichtigen Dienstleistungen und medizinischer Versorgung erhalten). Weitere Informationen sind auf der Website der kanadischen Regierung zu finden.

Quarantänebestimmungen

Reisende unterliegen einer 14-tägigen Quarantäne. Dazu gehört eine obligatorische 3-Nächte-Vorausbuchung in einem von der Regierung autorisierten Hotel auf eigene Kosten (ca. 2.000 CAD). Bei Ankunft müssen sie einen COVID-19-Molekulartest auf eigene Kosten durchführen.

Gegen Ende der Quarantäne müssen Reisende einen weiteren COVID-19-Test machen. Sie müssen an ihrem Quarantäneort bleiben, bis sie ein negatives Testergebnis erhalten.

Bestimmte Personen sind bei der Einreise nach Kanada von der obligatorischen Quarantäne befreit, um wesentliche Aufgaben oder Funktionen zu erfüllen, die in der Verordnung gemäß dem Quarantänegesetz festgelegt ist. Die Befreiung wird für jede Einreise nach Kanada validiert.

Transitvorschriften

Bevor reisende Passagiere ihre Reisevorbereitungen für den Transit durch Kanada rechtzeitig treffen müssen, müssen Flüge und Verbindungen so direkt wie möglich gestaltet werden, um den Kontakt in Kanada einzuschränken. Mehrere inländische Verbindungen werden möglicherweise nicht als angemessen angesehen. Es sind Verbindungen herzustellen, die so kurz wie möglich sind. Wenn der Anschlussflug mehr als 24 Stunden vom ersten Flug entfernt ist, müssen Reisende sich bis zu ihrem nächsten Flug unter Quarantäne stellen (selbst isolieren).

Transitpassagiere müssen sich im sicheren Transitbereich eines kanadischen Flughafens aufhalten, um ihre Verbindung zu nehmen. Sollten sie aufgrund einer Flugannullierung oder Verspätung den Flughafen oder den sicheren Transitbereich verlassen müssen, müssen sie bis zu ihrem Abflug unter Quarantäne gestellt werden. Die Richtlinien der Flughafenbehörde sind zu beachten und alle Fluganforderungen und regionalen Beschränkungen zu befolgen

Alle weiteren Infos

Nur Toronto Pearson (YYZ), Montreal Pierre Elliott Trudeau (YUL), der internationale Flughafen Calgary (YYC) und der internationale Flughafen Vancouver (YVR) bieten internationale Flüge an. Inlandsflüge sowie Flügev von St. Pierre und Miquelon sind derzeit von dieser Maßnahme nicht betroffen.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 30’415 aktive COVID-19-Fälle und 21’960 Todesfälle in Kanada gemeldet.

https://www.canada.ca/en/public-health/services/diseases/2019-novel-coronavirus-infection/latest-travel-health-advice.html https://ca.usembassy.gov/covid-19-information-canada-3/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/canada/entry-requirements

MX-Flagge

Mexiko

Mexiko hat keine Einreisebeschränkungen für Flugreisen, aber Reisende aus Ländern, die von COVID-19 betroffen sind, werden untersucht und bei Bedarf unter Quarantäne gestellt.

Einreisebeschränkungen

Mexiko hat keine Einreisebeschränkungen für Flugreisen eingeführt, aber Reisende, die aus Ländern kommen, die vom Coronavirus (COVID-19) betroffen sind, werden untersucht.

Einreisebestimmungen

Bei der Ankunft muss der Einwanderungsbehörtde ein ausgefüllter "Cuestionario de identificación de factores de riesgo en viajeros" vorgelegt werden.

Quarantänebestimmungen

In Mexiko gelten derzeit keine obligatorischen Quarantäneanforderungen. Reisende mit COVID-19-Symptomen werden jedoch unter Quarantäne gestellt.

Alle weiteren Infos

Die Landgrenze zwischen den USA und Mexiko ist im Rahmen der COVID-19-Maßnahmen für den gesamten nicht wesentlichen Verkehr gesperrt. Dies wird monatlich überprüft. Diese Schließung gilt hauptsächlich für Tourismus- und Freizeitreisen. Fracht-, Handels- und Gesundheitspersonal können weiterhin die Grenze überschreiten. Reisende sollten sich bei ihrer nächstgelegenen US-Botschaft/ihrem nächstgelegenen US-Konsulat informieren, bevor Sie die Landgrenze überschreiten möchten.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 268’869 aktive COVID-19-Fälle und 185’257 Todesfälle in Mexiko gemeldet.

https://mx.usembassy.gov/u-s-citizen-services/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/mexico/entry-requirements

US-Flagge

USA

Die Vereinigten Staaten haben die Einreise aller Ausländer eingeschränkt, die in den letzten 14 Tagen in China, Iran, den meisten europäischen Ländern, Vereinigten Königreich, Irland, Brasilien und Südafrika waren.

Einreisebeschränkungen

Die Vereinigten Staaten haben die Einreise aller Ausländer eingeschränkt, die in den letzten 14 Tagen in China, im Iran, den meisten europäischen Ländern (Österreich, Belgien, Tschechische Republik, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Deutschland, Griechenland, Ungarn, Island, Italien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Norwegen, Polen, Portugal, Slowakei, Slowenien, Spanien, Schweden, Schweiz, Monaco, San Marino, Vatikanstadt), Vereinigten Königreich, in Irland, Brasilien und Südafrika waren.

Mit Ausnahme bestimmter Reisender, zu denen bestimmte Familienmitglieder von US-Bürgern oder ständigen Einwohnern gehören, einschließlich Ehepartnern, Kindern (unter 21 Jahren), Eltern (sofern ein US-Bürger oder ein Kind mit ständigem Wohnsitz unverheiratet ist und jünger als 21 Jahre ist) und Geschwister (sofern sowohl das Geschwister als auch der US-Bürger oder der ständige Wohnsitz ansässig sind, unverheiratet und jünger als 21 Jahre);

Es gibt auch eine Ausnahme für Reisende mit folgenden Visa: A-1, A-2, C-1, C-1 / D, C-2, C-3, CR-1, CR-2, D, E- 1 (als Angestellter von TECRO oder TECO oder deren unmittelbaren Familienangehörigen), G-1, G-2, G-3, G-4, IR-1, IR-4, IH-4, NATO-1 bis NATO -4 oder NATO-6-Visum;

Angehörige der US-Streitkräfte, Ehepartner und Kinder von Angehörigen der US-Streitkräfte;

Reisende mit Einladung der US-Regierung zu einem Zweck im Zusammenhang mit der Eindämmung des Coronavirus (COVID-19);

Reisende mit Dokumenten des US-amerikanischen Heimatschutzministeriums, des US-Zoll- und Grenzschutzes oder des US-Außenministeriums, aus denen hervorgeht, dass der Reisende von der Beschränkung ausgenommen ist;

B1-Besatzungsmitglieder, die mit Leichtern, Aktivitäten des Außenkontinentalschelfs (OCS), Windparkaktivitäten, privaten Luft-/Seebesatzungen o. ä. beschäftigt sind;

Studierende mit einem F-1- oder M-1-Visum und ihre F-2- und M-2-Angehörigen, wenn sie in den letzten 14 Tagen aus Irland, dem Vereinigten Königreich oder dem Schengen-Raum angereist sind oder dort waren.

Einreisebestimmungen

Alle Reisenden ab 2 Jahren (einschließlich US-Bürgern und Transitpassagieren) müssen ein negatives COVID-19 virales- oder Antigen-Testergebnis vorlegen, das 72 Stunden vor Abflug ausgestellt wurde, oder einen Nachweis über die Genesung nach dem Virus innerhalb der letzten 90 Tage vorlegen, um in das Flugzeug einsteigen zu dürfen.

Ausnahmen oder ein Verzicht auf Test können die CDC in äußerst begrenztem Umfang gewähren, wenn Notfallreisen (wie eine medizinische Notevakuierung) erforderlich sind, um das Leben, die Gesundheit einer Person vor einer ernsthaften Gefahr oder die physische Sicherheit zu schützen und Tests nicht vor der Reise durchgeführt werden können.

US-Bürger und ständige Einwohner, die aus dem Vereinigten Königreich anreisen, müssen ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR- oder Antigen-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 72 Stunden vor Abflug ausgestellt wurde.

Reisende, die im Bundesstaat New York ankommen, müssen ein Gesundheitsformular ausfüllen.

Reisende, die in Massachusetts ankommen, müssen ein Gesundheitsformular für Massachusetts ausfüllen.

Quarantänebestimmungen

Reisenden wird empfohlen, sich 3–5 Tage nach der Reise testen zu lassen und 7 Tage nach der Reise zu Hause zu bleiben und sich selbst unter Quarantäne zu stellen. Selbst wenn sie negativ getestet werden, müssen sie die gesamten 7 Tage zu Hause bleiben und sich selbst unter Quarantäne stellen. Wenn der Test positiv ist, muss eine Quarantäne erfolgen, um andere vor einer Infektion zu schützen.

Reisenden, die nicht getestet werden, wird empfohlen, nach der Reise 10 Tage zu Hause zu bleiben und sich selbst unter Quarantäne zu stellen.

Alle weiteren Infos

Reisende unterliegen COVID-19-Maßnahmen, die vom Bundessttaat/Gebiet ihres endgültigen Bestimmungsortes festgelegt werden. Weitere Informationen finden Reisende auf der CDC-Website.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 28’042’322 aktive COVID-19-Fälle und 511’991 Todesfälle in USA gemeldet.

https://travel.state.gov/content/travel/en/traveladvisories/ea/covid-19-information.html https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/usa/entry-requirements

VI-Flagge

Amerikanische Jungferninseln

Die Amerikanischen Jungferninseln haben ihre Grenzen wieder geöffnet. Alle ankommenden Reisenden müssen sich einer medizinischen Untersuchung und Quarantäne unterziehen.

Einreisebeschränkungen

Die Amerikanischen Jungferninseln haben ihre Grenzen wieder geöffnet.

Quarantänebestimmungen

Alle ankommenden Reisenden müssen sich einer medizinischen Untersuchung und Quarantäne unterziehen.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 2’621 aktive COVID-19-Fälle und 25 Todesfälle in Amerikanische Jungferninseln gemeldet.

https://usviupdate.com/coronavirus-disease-2019-covid-19-updates/ https://www.covid19usvi.com/covid-19/travelers

AI-Flagge

Anguilla

Der Flughafen von Anguilla ist derzeit für den regulären Verkehr gesperrt. Anguilla akzeptiert jedoch genehmigte Besucher über ein Online-Bewerbungsverfahren. Reisende müssen ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Test haben, das innerhalb von 3-5 Tagen vor ihrer Ankunft ausgestellt, und wenn ein Besucherantragsformular ausgefüllt wurde. Reisende werden bei ihrer Ankunft einem COVID-19-PCR-Test und einer Quarantäne unterzogen.

Einreisebeschränkungen

Der Flughafen von Anguilla ist derzeit für den regulären Verkehr gesperrt. Anguilla akzeptiert jedoch genehmigte Besucher über ein Online-Bewerbungsverfahren.

Alle Reisenden nach Anguilla, einschließlich zurückkehrender Einwohner, müssen eine Genehmigung vor Reiseantritt einholen. Personen ohne Reisegenehmigung kann die Einreise nach Anguilla verweigert werden. Alle Besucher müssen einen individuellen Antrag (einschließlich Kindern) ausfüllen.

Einreisebestimmungen

Reisende müssen ein Besucherantragsformular ausfüllen.

Reisende müssen innerhalb von 3-5 Tagen vor ihrer Ankunft über ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Test verfügen.

Reisende müssen eine Krankenversicherung abschließen, die die medizinischen Kosten von COVID-19 abdeckt.

Quarantänebestimmungen

Reisende unterliegen einer regelmäßigen Gesundheitsüberwachung und einer 10-tägigen Quarantäne an ihrem zugelassenen Standort.

Reisende werden bei ihrer Ankunft und 10 Tage nach ihrer Einreise einem COVID-19-PCR-Test unterzogen.

Bis 28. Feb. 2021 wurden keine aktiven COVID-19-Fälle und 0 Todesfälle in Anguilla gemeldet.

https://beatcovid19.ai/#travel-tourism https://bb.usembassy.gov/u-s-citizen-services/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/anguilla/entry-requirements

AG-Flagge

Antigua und Barbuda

Reisende müssen einen negativen COVID-19-PCR-Test, der innerhalb von 7 Tagen vor der Ankunft ausgestellt wurde, sowie eine ausgefüllte Gesundheitserklärung vorlegen und werden bei der Ankunft einem obligatorischen Gesundheits-Screening unterzogen. Reisende, die von außerhalb der Reiseblase anreisen, müssen eine Unterkunft aus der Auswahl der von der Regierung von Antigua und Barbuda genehmigten Hotels im Voraus buchen.

Einreisebeschränkungen

Der V.C. Der Bird International Airport ist für den internationalen und regionalen Flugverkehr geöffnet.

Einreisebestimmungen

Reisende müssen einen negativen COVID-19-PCR-Test, der innerhalb von 7 Tagen vor der Ankunft ausgestellt wurde, und eine ausgefüllte Gesundheitserklärung bei der Ankunft vorlegen. Kinder unter 12 Jahren sind von der Vorlage eines COVID-19-PCR-RT-Testergebnisses befreit.

Quarantänebestimmungen

Reisende, die aus der Reiseblase anreisen (Anguilla, Barbados, Britische Jungferninseln, Dominica, Grenada, Montserrat, St. Kitts und Nevis, St. Lucia oder St. Vincent und die Grenadinen), unterliegen bei ihrer Ankunft einer obligatorischen Gesundheitsprüfung und müssen sich in Quarantäne gestellt begeben.

Reisende, die von außerhalb der Reiseblase anreisen, müssen eine Unterkunft aus der Auswahl der von der Regierung von Antigua und Barbuda genehmigten Hotels im Voraus buchen. Sie dürfen zu ihrer Unterkunft reisen und sich im ganzen Land bewegen, müssen jedoch alle von den örtlichen Behörden festgelegten Einschränkungen einhalten.

Reisende, die bei Familie, Freunden, in einer privaten Unterkunft, an ihrem eigenen Wohnort oder an einem anderen Ort wohnen, der nicht von der Regierung genehmigt wurde, werden in einem Interview über die Eignung für ihre Unterkunft befragt und unterliegen einer 14-tägigen Quarantäne. Personen, die keine geeigneten Unterkünfte haben, unterliegen auf eigene Kosten einer 7- bis 14-tägigen Quarantäne in einer staatlichen Einrichtung.

Transitvorschriften

Reisende und Flugbesatzungen, die auf der Durchreise übernachten, müssen bis zu ihrem nächsten Flug in einem Hotel oder einer dafür vorgesehenen Einrichtung übernachten.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 421 aktive COVID-19-Fälle und 14 Todesfälle in Antigua und Barbuda gemeldet.

https://visitantiguabarbuda.com/travel-advisory/ http://abma.ag/2020/09/update-on-antigua-barbuda-travel-entry-protocols-and-procedures-due-to-the-coronavirus/

AW-Flagge

Aruba

Aruba hat seine Grenzen für Reisende aus Europa, den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada und den meisten karibischen Ländern geöffnet.

Einreisebeschränkungen

Aruba hat seine Grenzen für Reisende aus Europa, Kanada, den USA und den meisten karibischen Ländern geöffnet.

Reisende und Einwohner aus Argentinien, Belize, Bolivien, Brasilien, Chile, Kolumbien, Costa Rica, Dominikanische Republik, Ecuador, El Salvador, Französisch-Guayana, Guatemala, Guyana, Haiti, Honduras, Mexiko, Nicaragua, Panama, Paraguay, Peru, Suriname, Uruguay oder Venezuela dürfen nicht einreisen.

Reisende aus US-Bundesstaaten mit einer hohen Inzidenz von COVID-19-Fällen dürfen nur dann einreisen, wenn sie vor ihrer Reise nach Aruba ein negatives Testergebnis nachweisen. Sie haben nicht die Möglichkeit, bei der Ankunft getestet zu werden. Dies gilt für Einwohner der folgenden US-Bundesstaaten: Alabama, Arizona, Arkansas, Kalifornien, Colorado, Florida, Georgia, Idaho, Iowa, Kansas, Louisiana, Mississippi, Nevada, North Carolina, Ohio, Oklahoma, Oregon, South Carolina, South Dakota, Tennessee, Texas, Utah, Wisconsin und Wyoming.

Einreisebestimmungen

Alle Touristen müssen die ED-Karte ausfüllen und die obligatorische COVID-Versicherung von Aruba abschließen, auch wenn sie eine eigene Versicherung haben. Die Kosten betragen 15 USD pro Tag (Änderungen vorbehalten). Kinder unter 14 Jahren sind von der Versicherungspflicht befreit, unterliegen jedoch einer einmaligen Verwaltungspauschale von 10 USD. Reisende müssen außerdem 72 Stunden vor Reiseantritt ein Formular zur Selbstgesundheitserklärung einreichen.

Reisende müssen außerdem ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis einreichen, das innerhalb von 72 Stunden vor Abflug ausgestellt wurde, und den Test auf www.edcardaruba.aw innerhalb von 12 Stunden vor Abflug hochladen.

Quarantänebestimmungen

Reisende, die kein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis eingereicht haben, das innerhalb von 72 Stunden vor Reiseantritt ausgestellt wurde, müssen in ihrem Hotel oder an ihrem gebuchten Aufenthaltsort unter Quarantäne gestellt werden. Die Quarantäne beträgt bis zu 24 Stunden.

https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/antigua-and-barbuda/entry-requirements https://www.visitaruba.com/news/general/corona-virus-and-travel-to-aruba/ https://www.aruba.com/us/traveler-health-requirements

BS-Flagge

Bahamas

Die Bahamas haben ihre Grenzen für alle Reisenden, einschließlich Besuchern, geöffnet. Reisende müssen ein negatives Covid-19-PCR-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 5 Tagen vor ihrer Ankunft ausgestellt wurde, und ein Bahamas Travel Health Visa beantragen.

Einreisebeschränkungen

Die Bahamas haben ihre Grenzen wieder geöffnet.

Seit dem 1. November müssen Reisende, die auf die Bahamas reisen, nicht mehr "Vacation in place" (an einem festgelegten Ort) machen.

Einreisebestimmungen

Reisende müssen ein COVID-19-RT-PCR-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 5 Tagen vor ihrer Ankunft durchgeführt wurde. Es wird keine andere Art von COVID-19-Test akzeptiert. Kinder unter 10 Jahren sowie Piloten und Besatzungsmitglieder von Fluggesellschaften, die über Nacht auf den Bahamas bleiben, sind von der Vorlage eines COVID-19-PCR-RT-Testergebnisses befreit.

Reisende müssen ein Bahamas Travel Health Visa beantragen. Die Bestätigung erfolgt per E-Mail. Jeder Reisende muss seine Bestätigung bei der Ankunft am Zielort zur Hand haben. Reisende müssen auch ihr negatives COVID-19-Testergebnis hochladen. Die Bearbeitung von Anträgen auf ein Reisegesundheitsvisum dauert bis zu 72 Stunden und sollte mit einer angemessenen Vorlaufzeit abgeschlossen werden.

Reisende mit einem COVID-19-RT-PCR-Testergebnis, das innerhalb von 7 Tagen vor Anreise ausgestellt wurde, dürfen bis zum 6. November einreisen, wenn sie ihre Reise vor dem 1. November gebucht haben.

Ab dem 14. November müssen sich Reisende im Rahmen des Antrags auf ein Reisegesundheitsvisum für die COVID-19-Krankenversicherung anmelden, die sie für die Dauer ihres Aufenthalts abdeckt.

Quarantänebestimmungen

Reisende, die zu irgendeinem Zeitpunkt während ihres Aufenthalts Symptome von COVID-19 aufweisen, müssen einen Antigen-Schnelltest ablegen und ein negatives Ergebnis erhalten, bevor sie ihren Urlaub fortsetzen dürfen.

Reisende, die positiv getestet werden, werden mit einem COVID-19-RT-PCR-Tupfertest nachuntersucht.

Reisende, die länger als 5 Tage bleiben, müssen einen Antigen-Schnelltest durchführen.

Alle weiteren Infos

Alle Reisenden müssen schützende Gesichtsmasken tragen.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 1’031 aktive COVID-19-Fälle und 179 Todesfälle in Bahamas gemeldet.

https://covid19.gov.bs/travel/ https://opm.gov.bs/1603-2/?highlight=travel

BB-Flagge

Barbados

Barbados hat seine Grenzen wieder geöffnet. Alle Reisenden müssen ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 72 Stunden vor Ankunft ausgestellt wurde. Zudem müssen sie die BIMSafe-App herunterladen und installieren sowie das Online-Einwanderungs-/Zollformular mindestens 24 Stunden vor Reiseantritt ausfüllen. Alle Reisenden werden bei ihrer Ankunft einer Untersuchung und Quarantäne unterzogen.

Einreisebeschränkungen

Barbados hat seine Grenzen wieder geöffnet.

Einreisebestimmungen

Alle Reisenden müssen ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis eines akkreditierten oder anerkannten Labors vorlegen, das innerhalb von 72 Stunden vor Ankunft ausgestellt wurde. Es gilt zu beachten, dass das Datum des Tests und nicht das Datum des Ergebnisses für das 3-tägige Einreisefenster gilt. Kinder unter 5 Jahren sind von den COVID-19-Tests befreit, es sei denn, sie sind symptomatisch oder ein Mitglied der Reisegruppe hat ein positives Testergebnis.

Reisende müssen die BIMSafe-App herunterladen und installieren sowie das Online-Einwanderungs-/Zollformular mindestens 24 Stunden vor Reiseantritt ausfüllen. Reisende, die unterwegs sind oder BIMSafe nicht herunterladen können, können auf https://www.travelform.gov.bb/home gehen und dort das Online-Einwanderungs-/Zollformular ausfüllen und die PCR-Testergebnisse hochladen.

Bestimmten Reisenden mit nicht standardmäßigen Umständen, die besprochen werden müssen, wird empfohlen, sich mindestens 72 Stunden vor Reiseantritt unter covid19hotline@barbados.gov.bb an das Gesundheitsministerium zu wenden, um ihre Anfragen prüfen und erleichtern zu lassen. Dazu gehören: Diplomaten; Personen mit einer Krankheit, die besondere Berücksichtigung verdient (vom Chief Medical Officer (CMO) zu zertifizieren); Personen mit einer Behinderung oder Reisen mit Personen mit Behinderungen.

Quarantänebestimmungen

Bei der Ankunft müssen Reisende möglicherweise einen COVID-19-Antigen-Schnelltest am Flughafen durchführen, bevor sie sich in Quarantäne begeben.

Alle Reisenden unterliegen einer obligatorischen Quarantäne in ihren Zimmern/Suiten, bis sie vom Ministerium für Gesundheit genehmigt wurden. Sie müssen 5 Tage nach ihrer Ankunft einen zweiten COVID-19-PCR-Test durchführen. Ein negatives PCR-Testergebnis ist erforderlich, um die Quarantäne zu beenden.

Reisende werden einer Überwachung unterzogen, die tägliche Selbsttemperaturprüfungen und die Weitergabe dieser Informationen per Anruf, SMS oder über die BIMSafe-App umfasst. Reisende müssen mit ihrem eigenen Thermometer reisen. Die Überwachung erfolgt in der Regel für 7 Tage nach der Ankunft.

Transitvorschriften

Reisende dürfen nur über Barbados reisen, wenn sie vor ihrer Ankunft einen negativen COVID-19-Test haben. Möglicherweise müssen sie sich vor ihrer Abreise einem COVID-19-Antigen-Schnelltest unterziehen.

Am Flughafen müssen immer Masken getragen werden und Reisende werden einer Gesundheitsbewertung sowie einer Temperaturprüfung unterzogen.

Alle weiteren Infos

Alle Reisenden müssen Gesichtsmasken tragen, wenn sie ab/nach Barbados reisen.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 661 aktive COVID-19-Fälle und 33 Todesfälle in Barbados gemeldet.

https://www.visitbarbados.org/travel-guidelines-2020 https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/barbados/entry-requirements https://bb.usembassy.gov/covid-19-information/

VG-Flagge

Britische Jungferninseln

Die Britischen Jungferninseln haben die Einreise aller nicht Ansässigen eingeschränkt. Arbeiter und Studierende können ab dem 1. September einreisen. Reisende müssen über ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis verfügen, das innerhalb von 5 Tagen vor Reiseantritt ausgestellt wurde. Reisende müssen sich im Voraus über ein Online-Portal registrieren und unterliegen einer 14-tägigen Quarantäne.

Einreisebeschränkungen

Auf den Britischen Jungferninseln dürfen derzeit nur Inselbewohner der Britischen Jungferninseln, Angehörige, ständige Einwohner, eingebürgerte Bürger sowie Frachtschiffe einreisen.

Ab dem 1. September können Inhaber einer Arbeitserlaubnis mit bestätigter Beschäftigung, Inhaber eines Befreiungsscheins, Studierende und andere bestimmte Gruppen einreisen.

Bestimmte spezielle Personengruppen sind bis zu fünf Tage im Gebiet zugelassen. Dies umfasst Flugbesatzungen, Schiffsbesatzungen, Ärzte/medizinisches Personal, Notfallwartungs-, Reparatur- und anderes technisches Personal sowie andere wichtige Fachkräfte.

Einreisebestimmungen

Reisende müssen über ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis verfügen, das innerhalb von 5 Tagen vor Reiseantritt ausgestellt wurde.

Alle Personen, die zur Einreise auf die Britischen Jungferninseln berechtigt sind, müssen sich im Voraus über ein Online-Portal registrieren.

Ab dem 1. Dezember müssen Ankünfte ein BVI Gateway Traveller Authorization Certificate einreichen, das voraussichtlich in der Woche vom 2. November live sein wird.

Von allen Reisenden wird eine Gebühr von 175 USD pro Person erhoben, um die Kosten für In-Territory-Tests und die BVI-Portal-App zu decken.

Quarantänebestimmungen

Bei der Ankunft müssen Reisende mit Ausnahme derjenigen, die aus dem Vereinigten Königreich und der Dominikanischen Republik anreisen, einen PCR-Test ablegen. Sobald das Ergebnis negativ ist, können sie sich nur eingeschränkt an bestimmten Stellen bewegen. Diese Standorte werden von Environmental Health und anderen Regierungsbehörden koordiniert.

Ein abschließender PCR-Test am 4. Tag muss gemacht werden. Sobald das Ergebnis negativ ist, können sie sich uneingeschränkt bewegen.

Ein positiver Test zu jeder Zeit nach der Ankunft führt zu einer obligatorischen 14-tägigen Quarantäne

Reisende, die aus dem Vereinigten Königreich anreisen, unterliegen einer 14-tägigen Quarantäne an einem zugelassenen Ort und werden bei der Ankunft, am 7. Tag und 14. Tag einer Untersuchung unterzogen. Wenn alle negativ sind, kann die volle Bewegung innerhalb des Gebiets gestattet werden.

Allen ankommenden Reisenden wird ein Tracking-Armband ausgestellt, das sie mindestens 8 Tage lang tragen müssen.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 21 aktive COVID-19-Fälle und 1 Todesfall in Britische Jungferninseln gemeldet.

https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/british-virgin-islands/entry-requirements https://bb.usembassy.gov/covid-19-information/ https://bvi.gov.vg/controlled-re-entry-british-virgin-islands

CW-Flagge

Curaçao

Curaçao fordert Reisende dazu auf, die digitale Einwanderungskarte vor der Abreise online auszufüllen, die Passenger Locator Card (PLC) digital auszufüllen und ein gedrucktes Nachweisdokument bei sich zu haben. Die Dokumente können unter https://dicardcuracao.com/portal gefunden werden. Reisende, die aus Ländern mit mittlerem Risiko anreisen, müssen ein negatives COVID-19-PCR-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 72 Stunden vor ihrer Ankunft erstellt wurde, um in das Land einzureisen.

Einreisebeschränkungen

Curacao hat die Einreise aller Reisenden eingeschränkt, die keine Flugbesatzung, autorisiertes medizinisches Personal, autorisiertes Regierungspersonal oder Einwohner von Curacao sind, die von der Regierung von Curacao vorab zur Einreise zugelassen wurden. Einwohner, medizinisches Personal und Regierungspersonal müssen über ein Bestätigungsschreiben der Regierung von Curaçao verfügen, aus dem hervorgeht, dass sie nach Curaçao einreisen dürfen.

Reisende aus folgenden Ländern dürfen Curacao besuchen:

Länder mit geringem Risiko:

Anguilla, Antigua und Barbuda, Aruba, Barbados, Bermuda, Bonaire, Britische Jungferninseln, Kaimaninseln, Dominica, Grenada, Montserrat, Saba, St. Kitts und Nevis, St. Lucia, St. Eustatius, St. Vincent und Grenadinen

Länder mit mittlerem Risiko:

Österreich, Aserbaidschan, Kanada, China, Kuba, Dänemark, Finnland, Französisch-Guyana, Deutschland, Griechenland, Guyana, Hongkong, Ungarn, Indien, Italien, Jamaika, Marokko, Niederlande, Neuseeland, Norwegen, Polen, Saint Barthelemy, Sint Maarten, Suriname, Schweden, Taiwan, Trinidad & Tobago, Türkei, Turks- und Caicosinseln, Uruguay.

Das US-amerikanische Tri-State-Gebiet (New York, New Jersey und Connecticut) und der Bundesstaat Florida gelten als mittleres Risiko.

Reisende, die aus Hochrisikoländern anreisen oder in den letzten 14 Tagen in einem Hochrisikoland waren, dürfen nicht nach Curaçao einreisen. Dazu gehören entweder Länder, in denen das Übertragungsrisiko zu hoch ist, oder Länder, die nicht von den Gesundheitsbehörden bewertet wurden. Für eine Befreiung werden Reisende aus Hochrisikoländern gebeten, beim Travel Verification Team einen Antrag auf Befreiung vor der Reise einzureichen.

Einreisebestimmungen

Alle ankommenden Reisenden müssen die digitale Einwanderungskarte vor dem Abflug online ausfüllen, die Passenger Locator Card (PLC) digital ausfüllen und ein gedrucktes Nachweisdokument mit sich führen. KDie Dokumente können unter https://dicardcuracao.com/portal gefunden werden.

Reisende aus Ländern mit mittlerem Risiko müssen ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Test vorlegen, der innerhalb von 72 Stunden vor Abflug durchgeführt wurde. (Hinweis: PCR-Tests, die auf Gurgelproben basieren, werden nicht akzeptiert. Passagiere sollten ein gedrucktes Nachweisdokument für das SPS- und das negative PCR-Testergebnis mit sich führen.)

Reisende müssen für die medizinische Versorgung und zusätzliche Kosten ausreichend versichert sein, wenn sie während ihres Aufenthalts unter Quarantäne gestellt werden oder krank werden.

Quarantänebestimmungen

Gemäß den geltenden Richtlinien muss jeder, der aus einem Hochrisikoland nach Curaçao reist, eine Einreisegenehmigung beantragen, die eine obligatorische Quarantäne von 14 Tagen vorsieht. Jeder Reisende ist dafür verantwortlich, die Kosten für die obligatorische Quarantäne sowie alle möglichen Kosten zu tragen, die während der Quarantäne und für den PCR-Test am Ende des Zeitraums anfallen.

https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/curacao/entry-requirements https://cw.usconsulate.gov/news-events/covid-19-information/

DM-Flagge

Dominica

Dominica hat seine Grenzen für alle Reisenden wieder geöffnet.

Einreisebeschränkungen

Dominica hat seinen Flughafen sowohl für Staatsangehörige als auch für internationale Reisende wieder geöffnet.

Einreisebestimmungen

Ankommende Passagiere müssen 24 Stunden vor Ankunft einen Online-Fragebogen ausfüllen und einen PCR-Tupfertest mit einem negativen Ergebnis bis zu 24–72 Stunden vor der Ankunft durchführen lassen. Das PCR-Ergebnis muss hochgeladen und zusammen mit dem Fragebogen eingereicht werden, worauf Reisende eine E-Mail mit der Genehmigung des dominikanischen Gesundheitsministeriums erhalten. Reisende dürfen ohne diese E-Mail nicht in den Flug nach Dominica einsteigen.

Reisende, die aus einem Hochrisikoland anreisen und beabsichtigen, an der von Safe in Nature organisierten Aktivität teilzunehmen, müssen am Einreisepunkt eine bestätigte Buchung vorlegen. Informationen zur Buchung erhalten Reisende bei der DHTA Booking Line.

Quarantänebestimmungen

Bei der Ankunft wird ein Schnelltest (RDT) durchgeführt. Wenn der Schnelltest negativ ist, muss sich der Reisende fünf Tage lang in einer staatlich betriebenen oder staatlich zertifizierten Einrichtung selbst isolieren, bevor er je nach Herkunftsland einen weiteren PCR-Test durchführt. Wenn der Schnelltest positiv ist, wird ein weiterer PCR-Tupfertest durchgeführt. Dies geht zulasten des Reisenden.

Nach der Freigabe am Einreisepunkt werden Reisende aus Ländern mit geringem Risiko 7 Tage lang an ihrem Wohnort überwacht. Reisende müssen sich geplanten und außerplanmäßigen Kontrollen durch medizinisches Fachpersonal unterziehen.

Nach der Freigabe am Einreisepunkt werden Reisende aus Ländern mit mittlerem Risiko 14 Tage lang an ihrem Wohnort überwacht. Optional kann am 5. Tag nach der Ankunft ein PCR-Test durchgeführt werden. Wenn das Ergebnis negativ ist, erfolgt keine weitere Überwachung an ihrem Wohnort. Reisende müssen sich geplanten und außerplanmäßigen Kontrollen durch medizinisches Fachpersonal unterziehen.

Nach der Freigabe am Einreisepunkt unterliegen Reisende, die aus Hochrisikoländern anreisen, einer obligatorischen 5-tägigen Quarantäne in einer von der Regierung betriebenen Einrichtung oder in einer Safe-in-Nature-zertifizierten Unterkunft. Ein PCR-Test wird am 5. Tag nach der Ankunft durchgeführt. Wenn das Ergebnis negativ ist, gelten Reisende als medizinisch entlassen.

Ankommende Reisende, die positiv getestet wurden, unterliegen einer obligatorischen 14-tägigen Quarantäne in einer staatlichen Einrichtung oder in einem zertifizierten Hotel oder Gästehaus.

Weitere Informationen zur Liste der betroffenen Länder finden Reisende auf der Discover-Dominica-Website.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 15 aktive COVID-19-Fälle und 0 Todesfälle in Dominica gemeldet.

http://dominicaupdate.com/faq/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/dominica/entry-requirements https://travel.state.gov/content/travel/en/international-travel/International-Travel-Country-Information-Pages/Dominica.html

DO-Flagge

Dominikanische Republik

In der Dominikanischen Republik müssen Reisende ab dem 15. September kein negatives COVID-19-Testergebnis mehr vorweisen.

Einreisebeschränkungen

Die Dominikanische Republik hat ihre Luftgrenzen wieder geöffnet.

Einreisebestimmungen

Ab dem 15. September müssen Reisende bei ihrer Ankunft keinen negativen PCR- oder COVID-19-Test mehr durchführen. Stattdessen führen Flughäfen bei der Ankunft einen Atemschnelltest für 3–10% der Passagiere und alle, die Symptome aufweisen, durch. Alle Passagiere müssen außerdem eine Temperaturprüfung durchführen.

Reisende müssen eine eidesstattliche Erklärung zur Gesundheit von Reisenden ausfüllen und einreichen. Über dieses Formular erklären Passagiere, dass sie keine COVID-19-bezogenen Symptome in den letzten 72 Stunden hatten und geben die Kontaktdaten für die nächsten 30 Tage an.

Quarantänebestimmungen

Passagiere, die Symptome aufweisen oder deren Testergebnisse positiv sind, werden isoliert und an autorisierten Orten betreut.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 45’621 aktive COVID-19-Fälle und 3’093 Todesfälle in Dominikanische Republik gemeldet.

https://www.godominicanrepublic.com/newsroom/coronavirus/ https://do.usembassy.gov/u-s-citizen-services/covid-19-information/

GD-Flagge

Grenada

Grenada hat die kommerziellen Flüge wieder aufgenommen. Reisende müssen über ein Pure-Safe-Travel-Zertifikat sowie einen negativen COVID-19-PCR-Test, der innerhalb von 72 Stunden vor der Reise ausgestellt wurde, verfügen und müssen sich bei der Ankunft einem obligatorischen Gesundheits-Screening und einer 7-tägigen Quarantäne unterziehen.

Einreisebeschränkungen

Grenada hat kommerzielle Flüge wieder aufgenommen.

Grenada hat alle Flüge aus dem Vereinigten Königreich seit dem 20. Dezember eingestellt.

Einreisebestimmungen

Alle Reisenden müssen über eine gedruckte oder elektronische Kopie des Pure Safe Travel Certificate verfügen. Der Antrag muss spätestens 48 Stunden vor Reiseantritt eingereicht werden.

Reisende müssen über ein ärztliches Attest mit einem COVID-19-PCR-Testergebnis verfügen, das innerhalb von 72 Stunden vor Reiseantritt ausgestellt wurde. Kinder unter 5 Jahren sind von der Vorlage eines COVID-19-PCR-Testergebnisses befreit.

Reisende müssen eine bestätigte Reservierung bei einer genehmigten Unterkunft haben oder mindestens 7 Tage vor der Reise eine Quarantäne beantragen. Quarantäneanfragen werden über das Pure-Safe-Travel-Portal gestellt.

Reisende müssen die Kontaktverfolgungs-App "Ronatrac Mobile App" herunterladen und sich vor Reiseantritt registrieren. Die App ist für iPhone-Nutzer noch nicht verfügbar und sie sind derzeit von dieser Anforderung ausgenommen.

Quarantänebestimmungen

Alle Reisenden werden bei ihrer Ankunft einer Gesundheitsuntersuchung unterzogen.

Alle Reisenden unterliegen einer obligatorischen 7-tägigen Quarantäne und müssen sich am 4. Tag einem COVID-19-Test unterziehen. Wenn das Testergebnis negativ ist, erhalten sie eine offizielle Benachrichtigung über die Entlassung aus der Quarantäne. Reisende, die positiv getestet wurden, können in eine Isolations- oder Behandlungseinrichtung gebracht werden.

Nach Erhalt der ärztlichen Genehmigung müssen sie sich die verbleibenden 14 Tage mit der Selbstüberwachungs-App weiter selbst überwachen.

Alle weiteren Infos

Weitere Informationen finden Reisende auf der Reiseinfoseite des Gesundheitsministeriums.

Bis 28. Feb. 2021 wurden keine aktiven COVID-19-Fälle und 1 Todesfall in Grenada gemeldet.

https://grenadaembassyusa.org/consulate/consular-visitors/ https://bb.usembassy.gov/covid-information-grenada/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/grenada/entry-requirements

GP-Flagge

Guadeloupe

Guadeloupe hat seine Flughäfen wieder geöffnet. In Guadeloupe müssen alle Reisenden über 11 Jahre innerhalb von 72 Stunden vor Abflug ein negatives Testergebnis für COVID-19 vorlegen und ein internationales Reisezertifikat ausfüllen. Reisende unterliegen einer Gesundheitsuntersuchung.

Einreisebeschränkungen

Guadeloupe hat seine Flughäfen wieder geöffnet; Flüge bleiben jedoch äußerst begrenzt.

Reisende aus Brasilien, Indien, Israel, Russland, Turkmenistan und den USA dürfen nicht einreisen, mit Ausnahme der Einwohner von Französisch-Westindien und Reisende, die nach St. Barthelemy reisen.

Nicht notwendige Reisen zwischen Guadeloupe, Martinique und Saint-Martin sowie Reisen nach Guyana sind nicht gestattet.

Einreisebestimmungen

Reisende müssen über ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-Testergebnis verfügen, das innerhalb von 72 Stunden vor dem Abflug ausgestellt wurde. Kinder unter 11 Jahren und Einwohner von Französisch-Guayana oder Französisch-Westindien sind von der Vorlage eines COVID-19-PCR-RT-Testergebnisses befreit.

Reisende müssen ein internationales Reisezertifikat ausfüllen und müssen vor dem Einsteigen und bei der Einwanderungwanderungsbehörde bei der Ankunft oder bei der Durchreise nach Französisch-Westindien vorgelegen.

Die Fluggesellschaften verweigern allen Personen das Boarding, die nicht sowohl den Nachweis eines negativen Ergebnisses als auch das internationale Reisezertifikat vorlegen.

Quarantänebestimmungen

Reisende werden einer medizinischen Untersuchung unterzogen.

Reisende ohne ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-Testergebnis, das innerhalb von 72 Stunden vor Abflug ausgestellt wurden, unterliegen dem COVID-19-Test am Flughafen und werden von den Vertretern der regionalen französischen Gesundheitsbehörden zum COVID-19-Wachsamkeitstestzentrum des Flughafens geleitet .

Bis 28. Feb. 2021 wurden 7’562 aktive COVID-19-Fälle und 164 Todesfälle in Guadeloupe gemeldet.

https://travel.state.gov/content/travel/en/international-travel/International-Travel-Country-Information-Pages/FrenchWestIndies.html.html?wcmmode=disabled https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/guadeloupe/entry-requirements

HT-Flagge

Haiti

Haiti hat internationale Flüge wieder aufgenommen. Alle Reisenden müssen ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR- oder Antigen-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 72 Stunden vor dem Boarding ausgestellt wurde.

Einreisebeschränkungen

Haiti hat seine Reisebeschränkungen aufgehoben.

Einreisebestimmungen

Alle Reisenden müssen ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR- oder Antigen-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 72 Stunden vor dem Boarding ausgestellt wurde.

Reisende müssen auf dem Flug eine Gesundheitserklärung mit Kontakt- und Standortinformationen in Haiti ausfüllen und sie der Einwanderungsbehörde bei der Ankunft vorlegen.

Quarantänebestimmungen

Reisende müssen sich ggf. 14 Tage in der eigenen Unterkunft isolieren.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 2’468 aktive COVID-19-Fälle und 250 Todesfälle in Haiti gemeldet.

https://ht.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/haiti/entry-requirements

JM-Flagge

Jamaika

Alle in Jamaika ankommenden Reisenden können auf COVID-19 getestet werden, wenn sie als risikoreich eingestuft werden, und unterliegen möglicherweise den Quarantäneanforderungen der Kategorie, in die sie fallen.

Einreisebeschränkungen

Jamaika hat seine Grenzen für internationale Reisende wieder geöffnet.

Reisende, die in einem Kalenderjahr mindestens sechs aufeinanderfolgende Monate in Jamaika wohnen, müssen vor der Abreise eine Reisegenehmigung erhalten.

Reisende, die nicht in Jamaika wohnen, müssen vor der Abreise eine Reisegenehmigung vorlegen, die sie auf https://www.visitjamaica.com erhalten haben.

Einreisebestimmungen

Einwohner der USA, Brasiliens, der Dominikanischen Republik, Mexikos und Panamasav 12 Jahren müssen ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR- oder Antigen-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 10 Tagen vor der Abreise ausgestellt wurde.

Quarantänebestimmungen

Reisende werden einer medizinischen Untersuchung unterzogen und können einer 14-tägigen Quarantäne unterzogen werden.

Reisende, die aus dem Vereinigten Königreich anreisen, werden einer 48-stündigen Quarantäne- und PCR-Tests unterzogen. Reisende, die negativ testen, werden mit einem Armband zur Überwachung ausgestattet und entlassen, um die 14-tägige Quarantäne zu Hause abzuschließen, während diejenigen, die positiv getestet wurden, bis zur Genesung in staatlichen Einrichtungen isoliert werden. Reisende können nach Abschluss der Quarantäne von der Quarantäneeinrichtung abgeholt werden.

Alle Reisenden, die in Jamaika anreisen, unterliegen den folgenden Quarantäneanforderungen:

Kategorie 1: Jamaikanische Staatsangehörige und Ausländer mit Wohnsitz in Jamaika - können Tests unterzogen werden, wenn sie als risikoreich eingestuft werden, und müssen ab dem Datum ihrer Einreise nach Jamaika 14 Tage lang in Quarantäne zu Hause bleiben.

Kategorie 2: Nichtansässige, die Jamaika zu touristischen Zwecken besuchen und in zugelassenen Unterkünften im „genehmigten Korridor“ übernachten - können am Flughafen oder in einer dafür vorgesehenen Einrichtung getestet werden und warten auf die Ergebnisse im Hotelzimmer. Wenn der Test negativ ist, bleiben sie in ihrem Hotel/Resort innerhalb des „genehmigten Korridors“ und sind im Rahmen der Maßnahme „Aufenthalt im genehmigten Korridor“ auf die Unterkunft beschränkt. Einzelheiten zur Unterbringung in einem „genehmigten Korridor“ finden Reisende auf der „Quarantäne für Geschäftsreisende“-Maßnahme in ihrem Hotel/an der vorgesehenen Adresse. Wenn der Test negativ ist, werden sie aus der Quarantäne entlassen und stehen es gilt der "Aufenthalt an der beabsichtigten Adresse für Geschäftsreisende" für einen Zeitraum von 14 Tagen ab dem Datum ihrer Einreise nach Jamaika oder für die Dauer ihres Aufenthalts, wenn sie kürzer als 14 Tage bleiben.

Kategorie 4: Nichtansässige, die Jamaika zu anderen Zwecken besuchen, einschließlich Touristen, die sich nicht im „genehmigten Korridor“ aufhalten - Reisende, die nicht vorab getestet werden müssen, müssen möglicherweise am Flughafen oder in einer anderen dafür vorgesehenen Einrichtung getestet werden, wenn sie von den Behörden als risikoreich eingestuft werden. Sie begeben sich dann in Quarantäne in ihrem Hotel/an ihrer vorgesehenen Adresse, bis die Testergebnisse vorliegen. Unabhängig davon, ob sie getestet werden müssen oder nicht, müssen Reisende ab dem Datum der Einreise nach Jamaika 14 Tage lang in Quarantäne zu Hause bleiben. Wenn Reisende getestet werden müssen und der Test negativ ist, müssen sie ab dem Datum der Einreise nach Jamaika 14 Tage lang in Quarantäne zu Hause bleiben.

Reisende, die positiv auf COVID-19 getestet wurden, werden entweder zu Hause oder in einer staatlichen Einrichtung isoliert, wie von den Gesundheitsbehörden festgelegt.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 9’082 aktive COVID-19-Fälle und 417 Todesfälle in Jamaika gemeldet.

https://www.visitjamaica.com/travelauthorization/ https://jm.usembassy.gov/covid-19-information-jamaica/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/jamaica/entry-requirements

KY-Flagge

Kaimaninseln

Die Cayman-Inseln haben alle internationalen Flüge ausgesetzt.

Einreisebeschränkungen

Die Regierung der Kaimaninseln hat angekündigt, dass alle Flughäfen auf den Kaimaninseln für internationale Freizeitreisen und nicht wesentliche Reisen geschlossen bleiben.

Einreisebestimmungen

Personen, die eine Anfrage für wichtige Reisen stellen möchten, können dies auf der Cayman Islands TravelTime-Website tun.

Reisende müssen ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 72 Stunden vor Abflug erstellt wurde.

Quarantänebestimmungen

Alle Reisenden, die auf die Kaimaninseln einreisen, unterliegen einer obligatorischen Quarantäne für einen Zeitraum von 14 Tagen in einer staatlichen Einrichtung. Die Regierung hat Hotelunterkünfte für zurückkehrende Bewohner und Studenten eingerichtet, damit diese sich von zu Hause fernhalten können. Inhaber einer Arbeitserlaubnis müssen die obligatorischen Isolationseinrichtungen auf eigene Kosten nutzen. Kaimaner und Einwohner erhalten dies kostenlos. Weitere Informationen zu Quarantäne- und Isolationsanforderungen sind hier zu finden.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 29 aktive COVID-19-Fälle und 2 Todesfälle in Kaimaninseln gemeldet.

https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/cayman-islands/entry-requirements https://jm.usembassy.gov/covid-19-information-cayman-islands/

BQ-Flagge

Karibische Niederlande

Bonaire und Saba haben begonnen, die Reisebeschränkungen für bestimmte Reisende, die aus Aruba, Curaçao, Europa und den USA anreisen, zu lockern.

Einreisebeschränkungen

Bonaire:

Bonaire hat begonnen, seine Reisebeschränkungen für Reisende aus bestimmten Ländern zu lockern.

Reisende dürfen Bonaire nach der Durchreise durch Curaçao und der Einhaltung der Einreisebestimmungen von Curaçao betreten.

Die Flüge von und nach Curacao und Aruba wurden nun wieder aufgenommen.

Die Flüge von und nach Europa wurden am 1. Juli 2020 wieder aufgenommen Reisende, die in den letzten 14 Tagen in den USA waren, dürfen nicht nach Bonaire einreisen.

Saba:

Reisende aus Bonaire, Curacao und Sint Eustatius können ohne Quarantäne nach Saba reisen, jedoch nicht über Sint Maarten. Reisende aus Europa können nur zur Rückführung von Bewohnern, wichtigen Arbeitnehmern, Medizinern und Medizinstudenten nach Saba reisen.

Reisende aus Sint Maarten und den Vereinigten Staaten (und anderen Ländern in Nord- und Südamerika) können nur zur Rückführung von Bewohnern, wichtigen Arbeitnehmern, medizinischen Reisenden und Medizinstudenten nach Saba reisen.

Sint Eustatius:

Reisende aus Aruba, Bonaire, Curacao, Saba und St. Kitts und Nevis können die Einreise nach Sint Eustatius ohne Quarantäne beantragen.

Reisende aus den Niederlanden, Belgien, Deutschland und Frankreich können die Einreise nach Sint Eustatius beantragen, müssen jedoch eine Quarantäne von zu Hause aus einhalten.

Reisende aus Sint Maarten, den USA, dem Vereinigten Königreich, der Dominikanischen Republik sowie den meisten süd- und mittelamerikanischen Ländern können die Einreise nach Sint Eustatius beantragen, müssen jedoch eine obligatorische Quarantäne in einer Quarantäneeinrichtung einhalten.

Einreisebestimmungen

Bonaire: Reisende müssen ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Test und Antigen-Test vorlegen, die innerhalb von 72 Stunden und 4 Stunden vor der Ankunft durchgeführt wurden, sowie einen Krankenversicherungsnachweis, der Reisende in Übersee abdeckt.

Reisende müssen eine Gesundheitserklärungen ausfüllen.

Saba:

Reisende, die aus Sint Maarten und den USA (und anderen Ländern in Nord- und Südamerika) anreisen, werden vor ihrer Ankunft COVID-19-Tests unterzogen.

Alle Reisenden, die Saba besuchen möchten, müssen eine E-Mail-Anfrage an info@Sabagov.nl senden.

Sint Eustatius:

Reisende müssen bei der Regierung von Sint Eustatius eine spezielle Genehmigung anfordern, indem sie an info.covid19@statiagov.com schreiben und zusätzlich einen obligatorischen Fragebogen ausfüllen, ein negatives COVID-19-PCR-Testergebnis vorlegen und Zustimmung zu einer obligatorischen Quarantäne in einer Quarantäneeinrichtung erteilen.

Quarantänebestimmungen

Bonaire:

Reisende, die in Bonaire mit einem negativen COVID-19-PCR-Test ankommen, müssen nicht unter Quarantäne gestellt werden.

Reisende, die in Bonaire ankommen und positiv auf COVID-19 testen, müssen auf eigene Kosten in obligatorischer Isolation bleiben, bis der Reisende negativ testet.

Saba:

Reisende, die aus Europa anreisen, werden bei ihrer Ankunft unter Quarantäne gestellt.

Reisende, die aus Sint Maarten und den USA (und anderen Ländern in Nord- und Südamerika) anreisen, werden bei ihrer Ankunft in einer Quarantäneeinrichtung unter Quarantäne gestellt.

Sint Eustatius:

Reisende, die aus Sint Maarten, dem Vereinigten Königreich, der Dominikanischen Republik und den meisten süd- und mittelamerikanischen Ländern anreisen, werden bei ihrer Ankunft in einer Quarantäneeinrichtung unter Quarantäne gestellt.

https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/bonaire-st-eustatius-saba/entry-requirements https://cw.usconsulate.gov/news-events/covid-19-information/

CU-Flagge

Kuba

Kuba hat kommerzielle und Charterflüge wieder aufgenommen. Reisende müssen eine "Declaración de Sanidad del Viajero" vorlegen und unterliegen bei Ankunft auf eigene Kosten einem COVID-19-PCR-Test und einer Quarantäne.

Einreisebeschränkungen

Kuba hat kommerzielle und Charterflüge wieder aufgenommen.

Einreisebestimmungen

Reisende müssen eine "Declaración de Sanidad del Viajero" ausfüllen und bei der Ankunft vorlegen.

Reisende werden bei der Ankunft getestet (ein PCR-Tupfer und eine Temperaturkontrolle). Für den PCR-Test wird eine Gebühr von 30 USD erhoben.

Ab dem 1. Januar müssen Reisende ein zertifiziertes Attest über ein negatives PCR-Testergebnis haben, das innerhalb von 72 Stunden vor der Reise in einem akkreditierten Testzentrum in dem Land, aus dem sie reisen, durchgeführt wurde. Kinder sind nicht befreit. Bei der Ankunft in Kuba wird ein weiterer PCR-Test durchgeführt.

Quarantänebestimmungen

Touristen, die auf Charterflügen anreisen, werden direkt zu ihren Hotels gebracht und über weitere medizinische Untersuchungen oder Tests im Hotel informiert. Touristen, die in Cayo Coco (CCC) ankommen, müssen eine Reservierungsbestätigung eines zugelassenen Hotels haben.

Alle Reisenden auf kommerziellen Flügen unterliegen der Selbstisolierung und müssen einen zweiten PCR-Test durchführen. Wenn das Ergebnis für den zweiten Test negativ ist, müssen sie sich nicht mehr selbst isolieren.

Reisende, die Symptome von COVID-19 zeigen, können isoliert werden.

Reisende, die positiv auf COVID-19 getestet wurden, werden auf eigene Kosten sofort ins Krankenhaus eingeliefert.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 4’277 aktive COVID-19-Fälle und 318 Todesfälle in Kuba gemeldet.

https://www.presidencia.gob.cu/es/noticias/seguir-trabajando-con-rigor-precision-y-exigencia-en-el-enfrentamiento-a-la-covid-19/ https://cu.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/cuba/entry-requirements

MQ-Flagge

Martinique

Martinique hat seine Flughäfen wieder geöffnet. Reisende unterliegen der Quarantäne und müssen einen negativen PCR-Test mitbringen.

Einreisebeschränkungen

Martinique hat seine Flughäfen wieder geöffnet.

Einreisebestimmungen

Reisende nach Martinique, die älter als 11 Jahre sind, müssen innerhalb von 72 Stunden vor Reiseantritt einen negativen COVID-19-PCR-Test vorlegen. Sie müssen auch eine eidesstattliche Erklärung vorlegen, dass sie keine Symptome zeigen und nicht wissen, dass sie in den vierzehn Tagen vor dem Flug mit einem bestätigten Fall von COVID-19 in Kontakt gekommen sind. Reisende, die positiv auf COVID-19 getestet wurden, können nicht fliegen.

Quarantänebestimmungen

Bei der Ankunft können diejenigen mit einem negativen Test 7 Tage Quarantäne durchführen, gefolgt von einem neuen PCR-Test nach 7 Tagen.

Reisende, die keinen Test durchgeführt haben, müssen bei ihrer Ankunft in Martinique 14 Tage lang unter Quarantäne gestellt werden.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 6’603 aktive COVID-19-Fälle und 45 Todesfälle in Martinique gemeldet.

https://bb.usembassy.gov/u-s-citizen-services/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/martinique/entry-requirements

MS-Flagge

Montserrat

Montserrat hat die Einreise aller Ausländer eingeschränkt.

Einreisebeschränkungen

Montserrat hat die Einreise aller Reisenden eingeschränkt, die keine Einwohner, Ehepartner oder Angehörigen von Anwohnern oder Flugpersonal sind.

Einreisebestimmungen

Reisende müssen über ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis verfügen, das innerhalb von 7 Tagen vor der Einreise ausgestellt wurde. Kinder unter 12 Jahren sind von der Vorlage eines ärztlichen Attests mit negativem COVID-19-PCR-Testergebnis befreit.

Alle Reisenden, die anreisen möchten, müssen mindestens 72 Stunden vor Ankunft ein Formular für die Zugangserklärung ausfüllen und einreichen sowie ein negatives COVID-19-Testergebnis nachweisen können.

Reisende, die beabsichtigen, in einer von der Regierung genehmigten Quarantäneeinrichtung zu bleiben, müssen vor der Einreise Vereinbarungen mit dem Eigentümer der ausgewiesenen Quarantäneeinrichtung treffen. Derzeit gibt es 5 zertifizierte Objekte als Quarantäneeinrichtung. Kontaktinformationen finden Reisende auf der Visit Monsterrat-Website.

Quarantänebestimmungen

Alle Reisenden müssen eine Maske oder eine Gesichtsbedeckung am Flugzeug und am Flughafen tragen. Temperaturkontrollen werden bei der Ankunft durchgeführt.

eisende unterliegen einer 14-tägigen Selbstisolierung in ihrem Wohnort oder einer 6-tägigen Quarantäne in einer von der Regierung genehmigten Quarantäneeinrichtung auf eigene Kosten.

Nach 5 Tagen in der von der Regierung genehmigten Quarantäneeinrichtung muss auf eigene Kosten ein PCR-Test durchgeführt werden. Wenn das Testergebnis negativ ist, darf die Quarantäneeinrichtung verlassen werden.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 6 aktive COVID-19-Fälle und 1 Todesfall in Montserrat gemeldet.

https://bb.usembassy.gov/u-s-citizen-services/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/montserrat/entry-requirements

PR-Flagge

Puerto Rico

Reisende müssen einen negativen COVID-19-PCR-Test vorlegen, der innerhalb der letzten 72 Stunden durchgeführt wurde, eine Reiseerklärung ausfüllen und eine Bestätigung sowie einen QR-Code erhalten, um den Flughafen verlassen zu dürfen.

Einreisebeschränkungen

Reisende dürfen auf die Insel einreisen, wenn sie alle erforderlichen Anforderungen erfüllen.

Einreisebestimmungen

Alle Reisenden müssen eine Reiseerklärung ausfüllen und einen negativen COVID-19-PCR-Test vorlegen, der innerhalb der letzten 72 Stunden durchgeführt wurde. Schnelltests werden nicht akzeptiert. Kinder unter 12 Jahren sind von der Vorlage eines COVID-19-PCR-RT-Testergebnisses befreit.

Reisende müssen sich bei der Ankunft einem Gesundheits-Screening und einer Temperaturprüfung unterziehen und eine Bestätigung sowie einen QR-Code erhalten, um den Flughafen verlassen zu dürfen. Gesichtsmasken sind obligatorisch.

Quarantänebestimmungen

Reisende, die ohne die erforderlichen Unterlagen oder ein innerhalb der letzten 72 Stunden ausgestelltes negatives molekulares COVID-19-Testergebnis anreisen, unterliegen einer 14-tägigen Quarantäne auf eigene Kosten.

https://www.discoverpuertorico.com/info/travel-advisory

KN-Flagge

Saint Kitts und Nevis

Saint Kitts und Nevis hat kommerzielle Flüge wieder aufgenommen. Reisende müssen ein negatives COVID-19-PCR-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 72 Stunden vor der Reise in einem nach ISO/IEC 17025 akkreditierten Labor ausgestellt wurde, ein Reisegenehmigungsformular ausfüllen und einem medizinischen Screening sowie einer Quarantäne oder "Vacation in Place" unterzogen werden.

Einreisebeschränkungen

Saint Kitts und Nevis hat kommerzielle Flüge wieder aufgenommen.

Einreisebestimmungen

Alle Reisenden müssen ein Reisegenehmigungsformular ausfüllen und ein negatives COVID-19-PCR-Testergebnis einreichen, das innerhalb von 72 Stunden vor der Reise von einem ISO/IEC 17025 akkreditierten Labor ausgestellt wurde.

Die mobile Kontaktverfolgungs-App SKN COVID-19 muss heruntergeladen werden (alle Details sind noch nicht veröffentlicht).

Kategorie 1: Reisende, die aus den Mitgliedstaaten von Caribbean Bubble oder CARICOM anreisen, können in Privathäusern, Eigentumswohnungen, Villen oder als „Travel Approved“ zertifizierten Hotels übernachten.

Kategorie 2: Reisende, die außerhalb des Gebiets der Caribbean Bubble oder der CARICOM-Mitgliedstaaten anreisen, müssen eine Bestätigung eines als „Travel Approved“ zertifizierten Hotels haben. Internationale Reisende, die in einem privaten Miethaus oder einer Eigentumswohnung übernachten möchten, müssen auf eigene Kosten, in einer Unterkunft übernachten, die als Quarantäneunterkunft vorab genehmigt wurde. Anfragen sind an info@stkittstourism.kn zu senden.

Kategorie 3: Rückkehrende Staatsangehörige, Einwohner (Nachweis des Aufenthaltsstempels im Reisepass), Inhaber eines CSME-Zertifikats (Caribbean Single Market Economy) und Inhaber einer Arbeitserlaubnis, die aus dem Gebiet der karibischen Blase oder der CARICOM-Mitgliedstaaten anreisen, können in einem privaten Wohnsitz oder in einem markenlosen Hotel übernachten.

Weitere Informationen und die Liste der zugelassenen Hotels finden Reisende auf der St. Kitts Tourismus-Website und Nevis Tourismus-Website.

Quarantänebestimmungen

Reisende werden einer medizinischen Untersuchung unterzogen.

Ankommende Reisende müssen in einem als "Vacation in Place" zugelassenen Hotel übernachten.

Internationale Reisende müssen am 7. und 14. Tag auf eigene Kosten einen PCR-Test durchführen. Sobald sie am 7. Tag negativ getestet wurden, können sie über den Tourenschalter des Hotels ausgewählte Ausflüge buchen. Wenn sie am 14. Tag negativ testen, dürfen sie die Insel frei erkunden.

Rückkehrende Staatsangehörige und Einwohner, die außerhalb des Gebiets der Karibikblase oder der CARICOM-Mitgliedstaaten anreisen, unterliegen auf eigene Kosten einer 14-tägigen Quarantäne in einem vorab genehmigten Quarantänehaus.

Bis 28. Feb. 2021 wurde 1 aktiver COVID-19-Fall und 0 Todesfälle in Saint Kitts und Nevis gemeldet.

https://bb.usembassy.gov/u-s-citizen-services/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/st-kitts-and-nevis/entry-requirements

SX-Flagge

Sint Maarten

Sint Maarten hat Flüge aus nahe gelegenen Gebieten und Europa wieder aufgenommen.

Einreisebeschränkungen

Sint Maarten hat Flüge aus nahe gelegenen Gebieten und Europa wieder aufgenommen. Eine Zusammenfassung der Informationen zu Einreisebestimmungen und inländischen COVID-19-Maßnahmen finden Reisende hier.

Wenn ein Land nicht in der Kategorie mit geringem Risiko aufgeführt ist, gilt dieses Land als Hochrisikoland für die Übertragung von COVID-19.

Länder mit geringem Übertragungsrisiko: Anguilla, Antiqua und Barbuda, Aruba, Australien, Barbados, Bermuda, Bonaire, Britische Jungferninseln, Kaimaninseln, China, Curaçao, Dominica, Grenada, Montserrat, Neuseeland, Saba, St. Barthelemy, St. Kitts und Nevis, St. Lucia, St. Vincent und die Grenadinen, Singapur, Sint Eustatius, Thailand.

Reisebeschränkungen zwischen Saint Martin und Sint Maarten werden eingeführt. Personen mit medizinischen oder beruflichen Gründen dürfen die Grenzen überschreiten. Autorisierte Reisende dürfen nur mit Flugticket, negativem PCR-Test, der innerhalb von 120 Stunden ausgestellt wurde, und eidesstattlicher Erklärung reisen.

Einreisebestimmungen

Alle Reisenden müssen 72 Stunden vor Reiseantritt ein EHAS-Formular (Electronic Health Authorization System) ausfüllen. Kinder müssen das Online-Gesundheitsformular von ihren Eltern ausfüllen lassen.

Alle Reisenden, die aus einem Land anreisen, das als risikoreich oder mittelschwer eingestuft ist, müssen über ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-RT-PCR-Test verfügen, das von einem Nasopharyngealabstrich erhalten wurde, der innerhalb von 120 Stunden vor Abflug des letzten Direktfluges nach St. Maarten durchgeführt wurde. Andere Tests wie Antikörpertests und Tests, die außerhalb des Zeitraums von 120 Stunden durchgeführt werden, werden nicht akzeptiert. Kinder unter 10 Jahren sind von der Vorlage eines COVID-19-Testergebnisses befreit.

Reisende mit Wohnsitz und Reisen aus einem Land mit geringem Risiko sind von der obligatorischen RT-PCR oder dem Antigen-Test ausgenommen.

Am 11. Januar führt Sint Maarten eine obligatorische COVID-19-Versicherung für alle Reisenden ein, die Sint Maarten besuchen, mit Ausnahme von Einwohnern, Transitpassagieren, Flugbesatzungen und französischen Staatsangehörigen. Weitere Informationen und alle Fragen zur COVID-19-Versicherung finden Reisende unter https://www.sxmprotectionplan.com.

Quarantänebestimmungen

Für Reisende aus einem Hochrisikoland sind 14 aufeinanderfolgende Tage zur Selbstüberwachung der Körpertemperatur und möglicher grippeähnlicher Symptome obligatorisch. Die Reisenden in dieser Kategorie erhalten von 14 Tage lang eine automatische tägliche E-Mail-Benachrichtigung mit einem Link zum Übermitteln der erforderlichen Informationen online. Wenn Reisende für eine kürzere Zeit auf der Insel bleiben, müssen sie die Informationen für die Zeit, in der sie sich auf der Insel befinden, einreichen.

Transitvorschriften

Transitpassagiere müssen auch eine Online-Gesundheitserklärung ausfüllen und einen negativen COVID-19-Test vorweisen, der innerhalb der letzten 120 Stunden vor Abflug ausgestellt wurde.

https://cw.usconsulate.gov/news-events/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/st-maarten/entry-requirements

LC-Flagge

St. Lucia

St. Lucia hat seine Flughäfen wieder geöffnet. Reisende, die von außerhalb der Karibik anreisen, werden bei ihrer Ankunft unter Quarantäne gestellt.

Einreisebeschränkungen

St. Lucia hat seine Flughäfen wieder geöffnet.

Einreisebestimmungen

Alle Reisenden und die Besatzung der Fluggesellschaft müssen über ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-Testergebnis verfügen, das innerhalb von 7 Tagen vor der Ankunft ausgestellt wurde.

Alle Besucher und zurückkehrenden Einwohner von St. Lucia müssen vor ihrer Ankunft ein Anmeldeformular ausfüllen. Reservierungen für eine von der Regierung betriebene Quarantäneeinrichtung oder eine COVID-19-zertifizierte Immobilie müssen vor Reiseantritt bestätigt werden.

Quarantänebestimmungen

Alle ankommenden Passagiere werden am Flughafen untersucht, einschließlich Temperaturkontrollen. Alle symptomatischen Passagiere werden isoliert und getestet. Alle Besucher müssen sich in ihrem Hotel oder in der von der Regierung betriebenen Quarantäneeinrichtung in Quarantäne begeben, bis das Testergebnis vorliegt. Wenn der Test positiv ist, werden alle Besucher und Staatsangehörigen in eine Behandlungseinrichtung gebracht, bis sie zwei negative Testergebnisse erhalten und klinisch stabil sind.

Alle zurückkehrenden Einwohner unterliegen einer 14-tägigen Quarantäne in einer von der Regierung betriebenen Quarantäneeinrichtung oder einem COVID-19-zertifizierten Objekt, mit Ausnahme derjenigen, die aus der von der Regierung von St. Lucia festgelegten Reiseblase kommen. Diese Länder umfassen: Anguilla, Antigua und Barbuda, Aruba, Barbados, Bonaire, Curaçao, Dominica, Grenada, Guyana, Montserrat, St. Barthelemy, St. Kitts und Nevis, St. Vincent und Grenadinen, Trinidad und Tobago und die Britischen Jungfraueninseln. Die Liste wird hier aktualisiert.

Alle internationalen Besucher müssen sich für die Dauer ihres Aufenthalts in einem COVID-zertifizierten Hotel aufhalten.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 409 aktive COVID-19-Fälle und 35 Todesfälle in St. Lucia gemeldet.

https://bb.usembassy.gov/u-s-citizen-services/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/st-lucia/entry-requirements

VC-Flagge

St. Vincent und die Grenadinen

In St. Vincent und die Grenadinen müssen Reisende ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-RT-PCR-Testergebnis haben, das spätestens 5 Tage vor der Ankunft ausgestellt wurde, und ein Formular vor der Ankunft ausfüllen. Alle Reisenden unterliegen bei der Einreise einem PCR-Test und einer Quarantäne.

Einreisebeschränkungen

St. Vincent und die Grenadinen hat seinen Flughafen wiedereröffnet.

Einreisebestimmungen

In St. Vincent und die Grenadinen müssen Reisende ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-RT-PCR-Testergebnis haben, das spätestens 5 Tage vor der Ankunft ausgestellt wurde.

Bei der Ankunft muss ein ausgefülltes "Pre-Arrival-Formular" vorgelegt werden.

Reisende müssen eine Quarantäne-Hotelreservierung für 5 Tage haben.

Quarantänebestimmungen

Reisende müssen bei Ankunft in St. Vincent und die Grenadinen einen COVID-19-RT-PCR-Test und eine 5-tägige Quarantäne in einem von der Tourismusbehörde/MOHWE genehmigten Transition-/Quarantine-Hotel auf eigene Kosten nachweisen.

Reisende müssen zwischen dem 4. und 5. Tag der Quarantäne erneut getestet werden.

Reisende müssen 9-16 überwachte Tage in einem nach Ermessen des Hafengesundheitsbeauftragten genehmigten Haus/Hotel/Schiff fortsetzen.

Transitvorschriften

eisende, die durch St. Vincent und die Grenadinen reisen, müssen über ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis verfügen, das innerhalb von 5 Tagen vor Ankunft ausgestellt wurde.

Reisenden, die beabsichtigen, von St. Vincent und den Grenadinen aus durch ein anderes Land zu reisen, wird empfohlen, die Reise-Website des Landes zu besuchen, um die die Voraussetzungen für die Reise herauszufinden: Grenada, Antigua, Barbados, St. Lucia .

Alle weiteren Infos

Weitere Informationen finden Reisende auf der Website der Regierung von St. Vincent und den Grenadinen.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 616 aktive COVID-19-Fälle und 8 Todesfälle in St. Vincent und die Grenadinen gemeldet.

https://bb.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/st-vincent-and-the-grenadines/entry-requirements

TC-Flagge

Turks und Caicos-Inseln

Die Turks and Caicosinseln haben ihre Flughäfen wieder geöffnet.

Einreisebeschränkungen

Die Turks and Caicosinseln haben ihre Flughäfen wieder geöffnet.

Einreisebestimmungen

Alle Reisenden über 10 Jahre mit Ausnahme von Handelsseeleuten und Flugbesatzungen müssen eine Reisegenehmigung haben, die 72 Stunden vor Abflug ausgefüllt wurde und ein ärztliches Attest mit einem negativen PCR-Test für COVID-19, der innerhalb der letzten fünf Tage vor der Ankunft auf den Turks- und Caicosinseln durchgeführt wurde. Sie müssen außerdem über einen Kranken-/Reiseversicherungsnachweis mit COVID-19-Deckung verfügen (einschließlich der Deckung für alle erforderlichen medizinischen Behandlungen im Land, Quarantänekosten oder Rückführung) und einen Fragebogen zum Gesundheits-Screening ausfüllen.

Alle Besucher müssen bei ihrer Ankunft auf den Turks- und Caicosinseln Masken tragen.

Quarantänebestimmungen

Reisende werden bei ihrer Ankunft einer medizinischen Untersuchung und 14 Tage lang einer Quarantäne unterzogen.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 215 aktive COVID-19-Fälle und 14 Todesfälle in Turks und Caicos-Inseln gemeldet.

https://www.visittci.com/travel-info/turks-and-caicos-coronavirus-covid-19 https://bs.usembassy.gov/covid-19-information/ https://bs.usembassy.gov/covid-19-information/

AS-Flagge

Amerikanisch-Samoa

Amerikanisch-Samoa hat die Einreise für alle Reisenden, die nicht in den USA ansässig sind, eingeschränkt.

Einreisebeschränkungen

Amerikanisch-Samoa hat die Erteilung von Einreisegenehmigungen ausgesetzt.

Einwohner von Amerikanisch-Samoa mit einer Aufenthaltserlaubnis oder einer Genehmigung der Einwanderungsbehörde können das Gebiet weiterhin betreten, ebenso wie US-Staatsangehörige.

Einreisebestimmungen

Passagiere, die aus Samoa anreisen, müssen 3 Tage vor ihrer Ankunft eine Gesundheitsfreigabe vom Gesundheitsministerium (MOH) einholen und bei der Ankunft das ausgefüllte Formular „DOT Travel Declaration Form“ vorlegen.

Passagiere, die aus Hawaii anreisen und sich in einem vom Coronavirus (COVID-19) betroffenen Land aufgehalten haben (auch zum Transit), müssen 14 Tage auf Hawaii verbringen und 3 Tage vor ihrer Ankunft in Amerikanisch-Samoa eine Gesundheitsfreigabe erhalten. Sie müssen ebenfalls bei der Ankunft das ausgefüllte Formular „DOT Travel Declaration Form“ vorlegen.

Quarantänebestimmungen

eisende, die sich in Arizona, Kalifornien, Florida, Georgia, Hawaii, Illinois, Massachusetts, New Hampshire, New York, North Carolina, Oregon, Rhode Island, Texas, Washington oder Wisconsin aufgehalten haben, müssen sich einer Gesundheitsprüfung unterziehen und können ggf. bei der Ankunft medizinisch oder zu Hause unter Quarantäne gestellt werden.

https://www.americansamoa.gov/covid-19-advisories

AU-Flagge

Australien

Australien hat die Einreise von allen ausländischen Staatsangehörigen mit Ausnahme von Staatsangehörigen Neuseelands, die in Australien wohnen, und Staatsangehörigen anderer Ozeanien Länder, die durch Australien zu ihrem Heimatland reisen, beschränkt. Reisende müssen ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 72 Stunden vor Abflug ausgestellt wurde, die Reiseerklärung für Australien ausfüllen und werden gegebenenfalls unter Quarantäne gestellt.

Einreisebeschränkungen

Australien hat die Einreise aller Reisenden beschränkt, mit Ausnahme australischer Staatsangehöriger und ständiger Einwohner und ihrer unmittelbaren Familienangehörigen, der in Australien lebenden neuseeländischen Staatsangehörigen, der in Australien akkreditierten Diplomaten mit Wohnsitz in Australien und ihrer unmittelbaren Familienangehörigen sowie der Flugbesatzung, von Personeb, die im Rahmen des von der Regierung genehmigten Saisonarbeiterprogramms oder des Pacific Labour Scheme eingestellt wurden, und Personen, die ein Visum für Unternehmensinnovation und -investitionen (Unterklasse 188) besitzen.

Reisende, die nicht zu einer Ausnahmekategorie gehören, können über das Reisefreistellungsportal eine individuelle Ausnahme von den Reisebeschränkungen Australiens beantragen.

Einreisebestimmungen

Reisende müssen ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 72 Stunden vor Abflug ausgestellt wurde.

Reisende müssen die Reiseerklärung für Australien mindestens 72 Stunden vor ihrer Abreise nach Australien ausfüllen.

Quarantänebestimmungen

Abgesehen von Reisenden, die auf einem quarantänefreien Flug aus Neuseeland ankommen, müssen sich alle in Australien ankommenden Passagiere, einschließlich australischer Staatsbürger, für 14 Tage in einer dafür vorgesehenen Einrichtung, z. B. einem Hotel an ihrem Ankunftsort, auf eigene Kosten in Quarantäne begeben.

Weitere Informationen zu Quarantäneregeln in den australischen Bundesstaaten finden Reisende auf den folgenden Websites: New South Wales Northern Territory Westaustralien

Transitvorschriften

Ausländer können durch Australien reisen, wenn der Anschlussflug innerhalb von 72 Stunden nach dem ankommenden Flug erfolgt. Sie müssen entweder ein Transitvisum haben oder Staatsangehörige eines von der Visumpflicht befreiten Landes sein.

Transitpassagiere müssen keine Ausnahme von Reisebeschränkungen beantragen, wenn sie innerhalb von 72 Stunden für einen Anschlussflug vom selben Flughafen gebucht sind und den Flughafen nicht verlassen. Reisende, die vor dem Einsteigen in den Anschlussflug den Flughafen verlassen möchten oder länger als 72 Stunden am Flughafen sind, müssen hier eine Reisebefreiung beantragen und werden bis zu ihrem Abflug unter Quarantäne gestellt. Reisende aus Neuseeland und den pazifischen Inseln benötigen möglicherweise keine Reisebefreiung. Weitere Informationen zum Transit durch Australien sind hier zu finden.

Alle weiteren Infos

Reisende, die planen, über australische Staatsgrenzen hinweg zu reisen, sollten beachten, dass in einigen australischen Staaten auch Inlandsreisebeschränkungen, Grenzbeschränkungen und Quarantäneanforderungen bestehen. Bei Weiterreisen innerhalb Australiens wird Reisenden empfohlen, sich vorab bei ihrem Reise-/Unterkunftsanbieter zu erkundigen.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 5’158 aktive COVID-19-Fälle und 909 Todesfälle in Australien gemeldet.

https://covid19.homeaffairs.gov.au/ https://www.health.gov.au/news/health-alerts/novel-coronavirus-2019-ncov-health-alert/coronavirus-covid-19-advice-for-travellers https://au.usembassy.gov/covid-19-information/

CK-Flagge

Cook-Inseln

Die Cook-Inseln öffnen die Grenzen für Staatsbürger der Cook-Inseln und Inhaber einer Aufenthaltsgenehmigung.

Einreisebeschränkungen

Die Cook-Inseln haben die Einreise aller Reisenden beschränkt, mit Ausnahme von Staatsbürgern der Cook-Inseln und Inhabern einer Aufenthaltsgenehmigung, die seit mindestens 30 Tagen in Neuseeland sind und deren Hauptreisezweck darin besteht, nach Hause zurückzukehren oder eine Beschäftigung aufzunehmen bzw. wieder aufzunehmen.

https://cookislands.travel/news/novel-coronavirus-information-travellers-arriving-cook-islands

FJ-Flagge

Fidschi

Fidschi hat die Einreise aller Ausländer, die nicht ansässig sind, eingeschränkt. Reisende müssen über ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19 RT-PCR-Testergebnis verfügen, das innerhalb von 72 Stunden vor dem Abflug ausgestellt wurde, und werden bei der Ankunft einem obligatorischen Test und einer Quarantäne unterzogen.

Einreisebeschränkungen

Fidschi hat die Einreise aller Reisenden, die keine Staatsangehörigen von Fidschi sind, eingeschränkt. Einige Ausnahmen gelten für Ausländer mit Arbeits- und Aufenthaltserlaubnis. Die Einreise ist für Touristen oder vorübergehende Besuche derzeit nicht gestattet.

Einreisebestimmungen

Vor Reiseantritt müssen alle Inhaber einer Genehmigung die Einwanderungsbehörde von Fidschi um Reisegenehmigung bitten. Alle Anfragen müssen per E-Mail an borderrequest@immi.gov.fj mit den folgenden Unterlagen erfolgen: Seite des Reisepasses mit biometrischen Angaben; Genehmigungsschreiben oder Stempel; und Reiseverlauf.

Staatsbürger mit eine doppelten Staatsbürgerschaft müssen ihren fidschianischen Staatsbürgerschaftsstatus nachweisen. Sie müssen am Check-in-Schalter einen der folgenden Nachweise vorlegen: einen gültigen Fidschianischen Reisepass, eine Staatsbürgerschaftsbescheinigung des Wohnsitzlandes.

Sobald die Genehmigung erteilt wurde, müssen Reisende einen obligatorischen COVID-19-Test vor der Abreise durchführen lassen. Reisende müssen über ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19 RT-PCR-Testergebnis verfügen, das innerhalb von 72 Stunden vor dem Abflug ausgestellt wurde, und das Testergebnis vor Reiseantritt per E-Mail an borderrequest@immi.gov.fj senden.

Quarantänebestimmungen

Alle Reisenden unterliegen einer obligatorischen 14-tägigen Quarantäne in einer von der Regierung ausgewiesenen Quarantäneeinrichtung. Ausländer müssen die vollen Kosten für die Quarantäne und Tests übernehmen. In der Quarantäneeinrichtung wird erneut ein COVID-19-Test durchgeführt.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 3 aktive COVID-19-Fälle und 2 Todesfälle in Fidschi gemeldet.

https://fj.usembassy.gov/u-s-citizen-services/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/fiji/entry-requirements

PF-Flagge

Französisch-Polynesien

Französisch-Polynesien ist für ausländische Touristen geschlossen. Reisen sind nur für Reisende gestattet, die einen der zwingenden Gründe (Gesundheit, Beruf, Familie, Rückkehr nach Hause) nachweisen können. Reisende müssen ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-RT-PCR-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 72 Stunden vor dem Abflug ausgestellt wurde, und ein Gesundheitsformular ausfüllen. Reisende müssen sich im polynesischen elektronischen Reiseinformationssystem (ETIS) registrieren.

Einreisebeschränkungen

Französisch-Polynesien ist seit dem 3. Februar und für mindestens zwei Monate für ausländische Touristen geschlossen.

Reisen sind nur für Reisende gestattet, die einen der zwingenden Gründe (Gesundheit, Beruf, Familie, Rückkehr nach Hause) nachweisen können.

Einreisebestimmungen

Reisende müssen ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19 RT-PCR-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 72 Stunden vor dem Abflug ausgestellt wurde. Kinder unter 11 Jahren sind von der Vorlage eines COVID-19-PCR-RT-Testergebnisses befreit.

Reisende müssen sich beim polynesischen elektronischen Reiseinformationssystem (ETIS) registrieren und einen Nachweis beim Check-in vorlegen. Minderjährige, die mit ihren Eltern reisen, können in ihr ETIS-Formular aufgenommen werden.

Eine teilweise aufhebende Erklärung und eine eidesstattliche Erklärung müssen ausgefüllt, unterschrieben und vorgelegt werden.

Wenn Sie aus Frankreich anreisen, müssen Reisende auch eine internationale Reisebescheinigung ausfüllen, um nach Französisch-Polynesien reisen zu dürfen.

Die Fluggesellschaften verweigern allen Personen das Boarding, die nicht sowohl den Nachweis eines negativen Ergebnisses als auch das eidesstattliche Dokument vorlegen.

Quarantänebestimmungen

Reisende unterliegen einer 14-tägigen Quarantäne an einem ausgewiesenen Ort in Tahiti auf eigene Kosten. Ein COVID-19-Test wird nach 12 Tagen Quarantäne durchgeführt. Sofern ein negatives Ergebnis vorliegt, endet die Quarantäne am 14. Tag.

Es ist möglich, die 14-tägige Quarantäne zu Hause durchzuführen, jedoch nur, wenn eine vorherige Genehmigung eingeholt und mindestens 72 Stunden vor Abflug erteilt wurde. Bestimmte Bedingungen müssen erfüllt werden und die Erlaubnis kann nur von der Hohen Kommission der Republik in Französisch-Polynesien erteilt werden.

Alle weiteren Infos

Weitere Informationen finden Reisende auf der Website der lokalen Präfektur.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 13’406 aktive COVID-19-Fälle und 139 Todesfälle in Französisch-Polynesien gemeldet.

https://fj.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/french-polynesia/entry-requirements

GU-Flagge

Guam

Guam hat seine Grenzen geöffnet, aber Reisende werden bei Ankunft unter Quarantäne gestellt.

Einreisebeschränkungen

Guam hat seine Grenzen geöffnet.

Einreisebestimmungen

Reisende aus COVID-19-Gebieten mit hohem Risiko müssen innerhalb von 72 Stunden nach ihrer Ankunft einen negativen PCR-Test für COVID-19 vorlegen. Weitere Informationen sind hier zu finden.

Quarantänebestimmungen

Reisende, die in Guam ankommen, unterliegen der Quarantäne oder Selbstisolierung, je nachdem, von wo aus sie reisen.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 7’604 aktive COVID-19-Fälle und 130 Todesfälle in Guam gemeldet.

https://www.visitguam.com/about-guam/entry-and-exit-formalities/

KI-Flagge

Kiribati

Kiribati verweigert Reisenden, die innerhalb von 14 Tagen unmittelbar vor der Einreise in Ländern mit bestätigter lokaler Übermittlung waren oder durch diese gereist sind, die Einreise.

Einreisebeschränkungen

Kiribati verweigert Reisenden, die innerhalb von 14 Tagen unmittelbar vor der Einreise in Ländern mit bestätigter lokaler Übermittlung waren oder durch diese gereist sind, die Einreise. Eine Liste der Länder, die unter diese Beschränkungen fallen, ist beim Gesundheitsministerium von Kiribati erhältlich.

https://fj.usembassy.gov/u-s-citizen-services/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/kiribati/entry-requirements

FM-Flagge

Mikronesien

Die Föderierten Staaten von Mikronesien haben die Einreisebeschränkungen bis mindestens zum 31. Januar 2021 verlängert.

Einreisebeschränkungen

Die Föderierten Staaten von Mikronesien haben die Einreisebeschränkungen bis mindestens zum 31. Januar 2021 verlängert.

Quarantänebestimmungen

Reisende nach Chuuk dürfen nur in den Staat einreisen, wenn sie sich vor der Ankunft 14 Tage lang in einem Land ohne COVID-19 Fälle in Quarantäne befunden haben. Bei Ankunft in Mikronesien müssen sich Reisende ebenfalls für 14 Tage in Quarantäne begeben.

Bis 28. Feb. 2021 wurden keine aktiven COVID-19-Fälle und 0 Todesfälle in Mikronesien gemeldet.

https://fm.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/micronesia/entry-requirements

NR-Flagge

Nauru

Nauru hat alle Flüge außer einer einzigen Flugroute von Brisbane ausgesetzt.

Einreisebeschränkungen

Nauru hat sehr wenige eingehende Flüge. Der einzige Linienflug nach Nauru ist jetzt ein 14-tägiger Flug jeden zweiten Freitag Brisbane-Nauru-Brisbane.

Die Behörden von Nauru fordern alle Personen auf, zu prüfen, ob eine Reise nach Nauru erforderlich ist, und alle Personen werden gebeten, nicht zwingend erforderliche Reisen nach Nauru abzusagen oder zu verschieben.

Nur Reisende, die mindestens die letzten 14 Tage in den folgenden Ländern verbracht haben, können nach Nauru einreisen:

Australien (ohne Victoria), Cookinseln, Fidschi, Kiribati, Marshallinseln, Mikronesien, Neukaledonien, Neuseeland, Niue, Palau, Samoa, Salomonen, Taiwan, Tonga, Tuvalu und Vanuatu.

Reisende, die aus einem oben nicht aufgeführten Land nach Nauru einreisen möchten, müssen bei der Regierung von Nauru eine Befreiung beantragen. Reisende, die in den letzten 21 Tagen durch das chinesische Festland, Hongkong, Macao, Iran, Italien, Korea, Europa, USA oder Asien (außer Taiwan) gereist sind oder sich dort aufgehalten haben, dürfen nicht nach Nauru einreisen.

Einreisebestimmungen

Reisende müssen ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 72 Stunden vor der Reise nach Nauru ausgestellt wurde.

Quarantänebestimmungen

Reisende unterliegen bei ihrer Ankunft einer 14-tägigen Quarantäne in einer „Government Transition Accommodation“.

https://fj.usembassy.gov/u-s-citizen-services/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/nauru/entry-requirements

NC-Flagge

Neukaledonien

Neukaledonien hat die Einreise aller Reisenden eingeschränkt, die nicht aus dringenden familiären/beruflichen Gründen reisen.

Einreisebeschränkungen

Neukaledonien hat die Einreise der meisten ausländischen Reisenden eingeschränkt.

Nur Reisende, die nachweisen können, dass die Einreise aus dringenden familiären/beruflichen Gründen erfolgt, dürfen einreisen. Von ihnen wird erwartet, dass sie ein Reisezertifikat und einen Nachweis erbringen.

Einreisebestimmungen

Alle Reisenden über 11 Jahre müssen innerhalb von 72 Stunden vor Abflug nach Neukaledonien ein negatives Testergebnis für COVID-19 vorlegen.

Alle Reisenden müssen ein Erfassungsformular ausfüllen (mit Ausnahme der Passagiere aus Wallis und Futuna, Kabinenpersonal und Angehörigen der Gesundheitsberufe, die medizinische Evakuierungen begleiten).

Reisende müssen außerdem ein selbstzertifiziertes Dokument zur Bestätigung vorlegen, dass sie keine COVID-Symptome haben und dass sie nach ihrem Kenntnisstand in den letzten 14 Tagen keinen Kontakt zu einer positiv bestätigten Person hatten.

Die Fluggesellschaften verweigern allen Personen das Boarding, die nicht sowohl den Nachweis eines negativen Ergebnisses als auch die Erklärung vorlegen.

Quarantänebestimmungen

Alle Reisenden müssen 14 Tage Quarantäne in einem von der Regierung bestimmten Hotel absolvieren. Dies gilt nicht für Ankünfte aus Wallis und Futuna.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 3 aktive COVID-19-Fälle und 0 Todesfälle in Neukaledonien gemeldet.

NZ-Flagge

Neuseeland

Neuseeland hat die Einreise aller Ausländer mit Ausnahme der australischen Staatsangehörigen mit Wohnsitz in Neuseeland und der samoanischen oder tonganischen Staatsbürger, die wesentliche Reisen unternehmen, eingeschränkt.

Einreisebeschränkungen

Neuseeland hat die Einreise aller Reisenden eingeschränkt, mit Ausnahme von Staatsangehörigen Neuseelands (einschließlich Cookinseln, Niue und Tokelau), Einwohnern und deren Familienangehörigen, Staatsangehörigen Australiens mit Wohnsitz in Neuseeland, samoanischen und tonganischen Staatsbürgern, die wesentliche Reisen unternehmen, Reisenden, die als wesentliche Gesundheitshelfer, andere wesentliche Arbeiter, in Neuseeland ansässige Partner und unterhaltsberechtigte Kinder (bis 19 Jahre) eines Arbeits- oder Studentenvisuminhabers, der sich in Neuseeland befindet, und auf humanitären Flügen einreisen.

Wichtige Arbeitnehmer, denen die neuseeländische Regierung ausdrücklich zugestimmt hat (Hier findest du spezifische Details).

Einreisebestimmungen

Alle Reisenden (mit Ausnahme derjenigen aus Australien, der Antarktis und den meisten pazifischen Inseln) müssen über ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis verfügen, das innerhalb von 72 Stunden vor Abflug ausgestellt wurde.

Reisende müssen vor dem Einstieg in das Flugzeug einen Gutschein für das Managed Isolation Allocation-System erhalten, der einen Platz in einer verwalteten Isolationseinrichtung bestätigt.

Quarantänebestimmungen

Reisende werden 14 Tage lang medizinisch beobachtet und unter Quarantäne gestellt.

Reisende, die von den Cookinseln anreisen und zur Einreise berechtigt sind, müssen 14 Tage lang keine verwaltete Isolationseinrichtung mehr betreten und benötigen daher keinen Gutschein für die verwaltete Isolation.

Transitvorschriften

Reisende dürfen nicht über Neuseeland reisen, mit Ausnahme von Staatsangehörigen und Einwohnern Neuseelands und Staatsangehörigen Australiens, Reisenden mit einer neuseeländischen elektronischen Reisegenehmigung (NZeTA) oder einem von Neuseeland ausgestellten Transitvisum.

Der Transit ist in Auckland (AKL) maximal 24 Stunden lang gestattet.

Alle weiteren Infos

Flugbesatzungen müssen geeignete persönliche Schutzausrüstung (PSA) verwenden.

Seit dem 3. November müssen Reisende einen Nachweis haben, der ihre Zuordnung zu einem Ort in verwalteter Isolation bestätigt.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 65 aktive COVID-19-Fälle und 26 Todesfälle in Neuseeland gemeldet.

https://www.immigration.govt.nz/about-us/covid-19 https://nz.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/new-zealand/entry-requirements

MP-Flagge

Nördliche Marianen

Die Nördlichen Marianen haben keine Einreisebeschränkungen, aber Reisende werden bei ihrer Ankunft unter Quarantäne gestellt.

Einreisebeschränkungen

Die Nördlichen Marianen haben die Einreise nicht für Reisende beschränkt.

Einreisebestimmungen

Reisende müssen eine Erklärung online unter www.governor.gov.mp/covid-19/travel mindestens 3 Tage vor Anreise ausfüllen.

Quarantänebestimmungen

Einwohner der Nördlichen Marianen unterliegen 14 Tage lang einer eigenständigen Quarantäne, während ausländische Besucher einer staatlichen Quarantäne unterliegen, es sei denn, sie legen innerhalb von 3 bis 6 Tagen nach ihrer Ankunft einen negativen PCR-Test für COVID-19 vor. Das Zertifikat muss in englischer Sprache sein. Reisende, die ohne Nachweis des COVID-19-PCR-Tests anreisen, werden 5 Tage lang unter Quarantäne gestellt.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 141 aktive COVID-19-Fälle und 2 Todesfälle in Nördliche Marianen gemeldet.

https://sablan.house.gov/coronavirus-what-you-need-know

PW-Flagge

Palau

Reisende werden bei ihrer Ankunft unter Quarantäne gestellt und getestet.

Einreisebeschränkungen

Palau hat die Einreise für alle Reisenden eingeschränkt, die sich in den letzten 14 Tagen in China, Hongkong oder Macau aufgehalten haben.

Einreisebestimmungen

Beim Verlassen des Flugzeugs in Palau ist das Tragen eines Gesichtsschutzes obligatorisch.

Quarantänebestimmungen

Alle Reisenden unterliegen einer obligatorischen 14-tägigen Quarantäne und müssen sich zwei separaten PCR-Tupfertests unterziehen. Wenn das erste Testergebnis negativ ist, können sie am Ende der 14-tägigen Quarantäne an ihren Wohnort, um eine weitere 7-tägige Selbstisolierung durchzuführen.

https://pw.usembassy.gov/coronavirus-update-palau/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/palau/entry-requirements

PG-Flagge

Papua-Neuguinea

Papua-Neuguinea hat die Einreise aller Reisenden mit Ausnahme von Gesundheitsarbeitern, Flugpersonal, Militärangehörigen oder Personen mit einer besonderen schriftlichen Befreiung vom Notfallkontrolleur eingeschränkt.

Einreisebeschränkungen

Papua-Neuguinea hat die Einreise aller Reisenden mit Ausnahme von Gesundheitspersonal, Flugbesatzung, Militärpersonal oder Personen mit einer besonderen schriftlichen Ausnahme vom Notfallkontrolleur eingeschränkt.

Einreisebestimmungen

Jeder, der ankommt, muss innerhalb von 7 Tagen vor dem Datum seiner Ankunft auf COVID-19 getestet worden sein, um an Bord eines Fluges gehen zu können.

Reisende müssen innerhalb von 24 Stunden vor dem Abflug eine Online-Gesundheitserklärung ausfüllen.

Internationale Besucher sollten die Befreiung einschließlich der Gründe für den Besuch unter folgender Adresse beantragen: covid19-travel@police.gov.pg.

Internationale Besucher müssen unter https://www.airniugini.com.pg/travel-advice/#notices ein Formular für den Fluggasttransport ausfüllen, einschließlich Angaben zum Reisedatum nach Papua-Neuguinea, zum Quarantänehotel (falls erforderlich) und zu einer gescannten Kopie der Pass-Biodatenseite. Internationale Besucher müssen außerdem einen Brief an den Fluglotsen haben, der den Grund für die Reise, die Visadetails, die Passdetails und gegebenenfalls die Angaben zur Arbeitserlaubnis und/oder die Aufenthaltserlaubnis enthält.

Reisende müssen einen Nachweis über ihre Hotelreservierung und die genehmigte Befreiung vorlegen, um ein Flugticket kaufen zu können. Reisende dürfen derzeit nur nach Papua-Neuguinea derzeit mit dem Flugzeug über Port Moresby von Brisbane oder Cairns aus einreisen. Reisenden wird empfohlen, die neuesten Anforderungen für die Durchreise nach Australien zu prüfen.

Quarantänebestimmungen

Bei der Ankunft müssen sich Reisende 14 Tage lang in einem von der Regierung ausgewiesenen Hotel selbst isolieren, es sei denn, sie haben die 7 Tage vor ihrer Reise in Australien (mit Ausnahme des Bundesstaates Victoria), Neuseeland oder einem von mehreren Staaten der Pazifikinsel verbracht. Eine vollständige Liste finden Reisende auf der offiziellen COVID-19-Website der PNG-Regierung.

Reisende, die sich in einem von der Regierung genehmigten Hotel unter Quarantäne stellen, müssen die Kosten für ihren Aufenthalt tragen. Diejenigen, die von anderen Zielen als Australien, Neuseeland oder den pazifischen Inselstaaten anreisen, werden auf eigene Kosten entweder durch ein zugelassenes Ortungsgerät oder eine Ortungsanwendung überwacht.

Alle Reisenden, die zu Hause unter Quarantäne gestellt werden, werden auf eigene Kosten von einem zugelassenen Ortungsgerät oder einer zugelassenen Anwendung überwacht, unabhängig davon, von wo sie angereist sind.

Alle weiteren Infos

Weitere Einzelheiten zu den für internationale Reisen geltenden Maßnahmen sind auf der offiziellen COVID-19-Website der Regierung von Papua-Neuguinea zu finden.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 417 aktive COVID-19-Fälle und 12 Todesfälle in Papua-Neuguinea gemeldet.

https://pg.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/papua-new-guinea/entry-requirements

SB-Flagge

Salomonen

Alle Länder mit Ausnahme von Australien, Neuseeland, China, Taiwan und den benachbarten südpazifischen Inselstaaten (nicht Papua-Neuguinea oder Französisch-Polynesien) wurden von den Salomonen als „hohes Risiko“ für COVID-19 eingestuft. Reisende müssen vor Reiseantritt mindestens drei negative Tests nachweisen und eine ausgefüllte Gesundheitserklärung vorlegen. Reisende unterliegen obligatorischen Tests und Quarantäne.

Einreisebeschränkungen

Alle Länder mit Ausnahme von Australien, Neuseeland, China, Taiwan und den benachbarten südpazifischen Inselstaaten (nicht Papua-Neuguinea oder Französisch-Polynesien) wurden von den Salomonen als „hohes Risiko“ für COVID-19 eingestuft. Potenzielle Reisende, die sich in einem Land mit hohem Risiko befunden haben, müssen 28 Tage in einem Land mit niedrigem Risiko verbringen, bevor sie zur Einreise auf die Salomonen berechtigt sind.

Die Salomonen verweigern Reisenden aus dem Vereinigten Königreich und den USA die Einreise.

Potenzielle Reisende müssen beim Premierminister oder beim Ministerium für auswärtige Angelegenheiten und Außenhandel einen Antrag auf Einreise über das Büro des Sekretärs stellen, indem sie sich schriftlich an den Leiter des COVID-19-Ausschusses der Regierung, den Ständigen Sekretär James Remobatu (jremobatu@pmc.gov.sb) wenden. Potenzielle Reisende sollten besondere oder zwingende Umstände klar beschreiben.

Einreisebestimmungen

Reisende müssen vor Reiseantritt mindestens 3 negative Tests nachweisen. Diese Tests sollten 21 Tage vor Reiseantritt (erster Test) 12 bis 14 Tage vor Reiseantritt (zweiter Test) und 48 Stunden vor Reiseantritt (dritter Test) durchgeführt werden.

Reisende müssen eine ausgefüllte Gesundheitserklärung vorlegen und alle Einzelheiten zu ihrem Aufenthaltsort, ihrer Reiseroute und den aktuellen persönlichen Kontaktdaten auf den Salomonen angeben.

Quarantänebestimmungen

Bei der Ankunft unterliegen Reisende auf eigene Kosten einer 14-tägigen Quarantäne in einem der örtlichen Hotels.

Alle Passagiere müssen mindestens 3 COVID-Tests durchführen, bevor sie die Quarantäne verlassen dürfen.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 4 aktive COVID-19-Fälle und 0 Todesfälle in Salomonen gemeldet.

https://pg.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/solomon-islands/entry-requirements

WS-Flagge

Samoa

Samoa hat die Einreise aller Reisenden eingeschränkt, sofern nicht aufgrund außergewöhnlicher Umstände von der samoanischen Regierung die Einreise genehmigt wurde.

Einreisebeschränkungen

Samoa hat die Einreise aller Reisenden eingeschränkt, sofern nicht aufgrund außergewöhnlicher Umstände wie die Rückführung von der samoanischen Regierung die Einreise genehmigt wurde.

Samoa verweigert Reisenden aus dem Vereinigten Königreich und Südafrika die Einreise.

Einreisebestimmungen

Reisende aus Neuseeland müssen: die Gesundheitserklärung im Flug ausfüllen; innerhalb von drei Tagen vor Ankunft einen COVID-19-Test durchführen lassen; und sich innerhalb von drei Tagen vor der Ankunft einer ärztlichen Untersuchung durch einen registrierten Arzt unterziehen.

Reisende müssen einen negativen COVID-19-Test haben, um an Bord des Flugzeugs zu gehen, und dürfen keine Coronavirus-Symptome aufweisen. Gesichtsmasken müssen im Flugzeug getragen werden.

Alle Reisenden müssen den Gesundheitsbeauftragten bei ihrer Ankunft eine Kopie eines COVID-19-Tests und einen medizinischen Bericht vorlegen. Falls dies nicht gemacht wird, kann die Einreise verweigert werden. Reisende müssen zurück zum Ausgangspunkt ihrer Reise reisen.

Quarantänebestimmungen

Alle Reisenden von außerhalb Neuseelands müssen 28 Tage in Neuseeland verbringen, bevor sie weiter nach Samoa reisen dürfen und alle Anforderungen erfüllen. Alle Passagiere, die aus Neuseeland nach Samoa einreisen, werden 14 Tage lang in einer dafür vorgesehenen Einrichtung unter Quarantäne gestellt.

Bis 28. Feb. 2021 wurde 1 aktiver COVID-19-Fall und 0 Todesfälle in Samoa gemeldet.

https://ws.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/samoa/entry-requirements

VU-Flagge

Vanuatu

Vanuatu hat alle Flüge außer humanitären Flügen und Rückführungsflügen ausgesetzt.

Einreisebeschränkungen

Vanuatu hat alle Flüge außer humanitären Flügen und Rückführungsflügen ausgesetzt.

Air Vanuatu bietet zwischen September und Dezember planmäßige Rückführungsflüge von Auckland, Brisbane und Noumea für Vanuatu-Bürger und ständige Einwohner an.

Quarantänebestimmungen

Reisende, die auf Rückführungsflügen anreisen, werden bei ihrer Ankunft 14 Tage lang einer medizinischen Untersuchung und Quarantäne unterzogen.

Alle weiteren Infos

Derzeit ist das Reisen zwischen den Inseln und der Hauptinsel Efate verboten.

Bis 28. Feb. 2021 wurden keine aktiven COVID-19-Fälle und 0 Todesfälle in Vanuatu gemeldet.

https://pg.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/vanuatu/entry-requirements

WF-Flagge

Wallis und Futuna-Inseln

Wallis und Futuna haben die Einreise aller ausländischen Reisenden mit Ausnahme derjenigen mit vorheriger Genehmigung eingeschränkt.

Einreisebeschränkungen

Wallis und Futuna haben die Einreise aller ausländischen Reisenden mit Ausnahme derjenigen mit vorheriger Genehmigung eingeschränkt.

Nur Reisende, die nachweisen können, dass die Einreise aus dringenden familiären/beruflichen Gründen erfolgt, dürfen einreisen. Von ihnen wird erwartet, dass sie ein Reisezertifikat und einen Nachweis erbringen.

Einreisebestimmungen

Alle Reisenden über 11 Jahre müssen ein negatives Testergebnis für COVID-19 vorlegen, das innerhalb von 72 Stunden vor Abflug nach Wallis und Futuna ausgestellt wurde.

Reisende müssen außerdem eine Erklärung vorlegen, aus der hervorgeht, dass sie keine COVID-Symptome haben und nach ihrem Kenntnisstand in den letzten 14 Tagen keinen Kontakt zu einer positiv bestätigten Person hatten.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 2 aktive COVID-19-Fälle und 0 Todesfälle in Wallis und Futuna-Inseln gemeldet.

AR-Flagge

Argentinien

Argentinien hat die Einreise der meisten ausländischen Reisenden bis mindestens zum 11. Oktober eingeschränkt, mit Ausnahme von Staatsangehörigen, Einwohnern, Rückführungsflügen, medizinischen, humanitären Flügen und Touristen aus Nachbarländern.

Einreisebeschränkungen

Argentinien hat die Einreise der meisten ausländischen Reisenden bis mindestens zum 11. Oktober eingeschränkt, mit Ausnahme von Staatsangehörigen, Einwohnern, Rückführungsflügen, medizinischen und humanitären Flügen. Argentinien hat internationale Passagierflüge aus den von der Pandemie betroffenen Gebieten (Europa, USA, Südkorea, Japan, China und Iran) bis mindestens 8. November ausgesetzt.

Seit dem 30. Oktober können Staatsangehörige und Einwohner Boliviens, Brasiliens, Chiles, Paraguays und Uruguays nach Argentinien einreisen, um die Metropolregion Buenos Aires zu touristischen Zwecken zu besuchen. Die Einreise ist nur über den Hafen von Buenos Aires (Buquebus Terminal) und über den internationalen Flughafen Ezeiza in der Provinz Buenos Aires gestattet. Reisen in andere Provinzen sind noch nicht gestattet.

Airlines, die Rückführungsflüge durchführen, müssen 12 Stunden vor Abflug alle Passagierinformationen an ANAC schicken. In diesen Informationen muss die Reisedokumentnummer, Telefonnummer und Adresse angegeben werden. Jeder Passagier muss sich in verbindliche Quarantäne nach seiner Ankunft begeben.

Einreisebestimmungen

Passagiere müssen eine Gesundheitserklärung ausfüllen.

Alle Reisenden müssen ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis, das innerhalb von 72 Stunden vor Ankunft ausgestellt wurde, und eine Krankenversicherung mit Deckung der COVID-19-Behandlungskosten vorlegen. Kinder unter 6 Jahren sind befreit.

Quarantänebestimmungen

Ab dem 15. Dezember können alle Reisenden, die über den Flughafen Ezeiza in Buenos Aires ankommen, anstelle der Quarantäne COVID-19-Tests unterzogen werden.

Alle Reisenden, die zur Einreise berechtigt sind und über ein gültiges ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis verfügen, unterliegen bei ihrer Ankunft keiner 10-tägigen Quarantäne.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 153’164 aktive COVID-19-Fälle und 51’946 Todesfälle in Argentinien gemeldet.

https://eeeuu.cancilleria.gob.ar/en/covid-19-travelling-argentina https://ar.usembassy.gov/covid-19/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/argentina/entry-requirements

BO-Flagge

Bolivien

Reisende müssen ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 7 Tagen vor ihrer Ankunft ausgestellt und von einem bolivianischen Konsulat beglaubigt wurde. Reisende ohne ärztliches Attest unterliegen der Quarantäne.

Einreisebeschränkungen

Bolivien hat seine Grenzen für kommerzielle Flüge wieder geöffnet.

Einreisebestimmungen

Reisende müssen ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 7 Tagen vor ihrer Ankunft ausgestellt und von einem bolivianischen Konsulat beglaubigt wurde.

Quarantänebestimmungen

Reisende ohne ärztliches Attest unterliegen der Quarantäne.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 44’366 aktive COVID-19-Fälle und 11’628 Todesfälle in Bolivien gemeldet.

https://bo.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/bolivia/entry-requirements

BR-Flagge

Brasilien

In Brasilien muss der Reisende ein gültiges negatives RT-PCR-Testergebnis vorlegen und vor der Abreise eine Gesundheitserklärung ausfüllen.

Einreisebeschränkungen

Ausländer dürfen auf Flügen nach Brasilien einreisen. Dies unterliegt den regelmäßigen Einreisebestimmungen.

Brasilien hat alle Flüge aus dem Vereinigten Königreich und Südafrika eingestellt. Staatsangehörige Brasiliens und Ehepartner, Partner, Kinder, Eltern oder Erziehungsberechtigte eines Staatsangehörigen Brasiliens sowie Reisende mit einer von Brasilien ausgestellten ständigen Aufenthaltserlaubnis, die in den letzten 14 Tagen im Vereinigten Königreich oder in Südafrika waren oder durch diese Länder gereist sind, dürfen einreisen oder durch Brasilien reisen.

Die Einreise von ausländischen Reisenden, die sich bis zu 90 Tage aufhalten, ist derzeit gestattet.

Einreisebestimmungen

Reisende müssen ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-RT-PCR-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 72 Stunden vor dem Abflug ausgestellt wurde. Kinder unter 2 Jahren und Kinder unter 12 Jahren auf Reisen, die von Erwachsenen begleitet werden, die einen negativen Test nachweisen können, sind von der Vorlage eines COVID-19-RT-PCR-Testergebnisses ausgenommen.

Reisende und Besatzungsmitglieder müssen innerhalb von 72 Stunden vor dem Einsteigen eine Gesundheitserklärung ausfüllen und bei der Ankunft vorlegen.

Quarantänebestimmungen

Staatsangehörige Brasiliens und Ehepartner, Partner, Kinder, Eltern oder Erziehungsberechtigten eines brasilianischen Staatsangehörigen sowie Reisende mit einer von Brasilien ausgestellten ständigen Aufenthaltserlaubnis, die in den letzten 14 Tagen in Südafrika oder im Vereinigten Königreich waren oder durch diese Länder gereist sind, unterliegen einer 14-tägigen Quarantäne.

Die Flugbesatzung muss bis zu ihrem nächsten Flug in einem Hotel unter Quarantäne gestellt werden.

Transitvorschriften

Reisende können frei durchreisen, solange sie den internationalen Flughafenbereich nicht verlassen und ein Ticket für die Weiterreise haben.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 891’563 aktive COVID-19-Fälle und 254’221 Todesfälle in Brasilien gemeldet.

https://www.in.gov.br/en/web/dou/-/portaria-n-204-de-29-de-abril-de-2020-254499736 https://br.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/brazil/entry-requirements

CL-Flagge

Chile

Chile hat seinen Flughafen wieder geöffnet. Ausländische Ausländer dürfen über den Flughafen Santiago nach Chile einreisen. Reisende müssen über ein gültiges ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis, einen Hygienepass und einen Nachweis über die Krankenversicherung verfügen. Sie unterliegen möglicherweise eine Quarantäne.

Einreisebeschränkungen

Chile hat seinen Flughafen wieder geöffnet. Gebietsfremde Ausländer dürfen über den Flughafen Santiago nach Chile einreisen.

Alle gebietsfremden Ausländer, die sich in den letzten 14 Tagen im Vereinigten Königreich aufgehalten haben, dürfen derzeit nicht nach Chile einreisen.

Einreisebestimmungen

Alle Reisenden, einschließlich Staatsangehöriger und Einwohner, müssen über ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis verfügen, das innerhalb von 72 Stunden vor dem Abflug ausgestellt wurde. • Eine ausgefüllte elektronische Eidesstattliche Erklärung (hier und auch als Sanitärpass bekannt), die weniger als 48 Stunden vor dem Einstieg erstellt wurde; • Nachweis eines negativen PCR-Testsergebnisses, der innerhalb von 72 Stunden vor Abflug durchgeführt wurde und • Nachweis einer Krankenversicherung, die COVID-19 und damit verbundene Gesundheitsprobleme über mindestens 30.000 USD während des Aufenthalts des Reisenden in Chile abdeckt.

Quarantänebestimmungen

Alle Reisenden, einschließlich Staatsangehöriger und Einwohner, unterliegen bei ihrer Ankunft in Chile einer obligatorischen 10-tägigen Quarantäne. Nach dem 7. Tag besteht die Möglichkeit, einen lokalen PCR-Test durchzuführen, um die Quarantäne zu verkürzen. Wenn das Ergebnis negativ ist, kann die Quarantäne beendet werden.

Staatsangehörige und Einwohner Chiles, die sich in den letzten 14 Tagen im Vereinigten Königreich aufgehalten haben, unterliegen einer obligatorischen 14-tägigen Quarantäne.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 23’988 aktive COVID-19-Fälle und 20’476 Todesfälle in Chile gemeldet.

https://chilevacontigo.gob.cl/covid-19-coronavirus-outbreak-recommendations/chilevacontigo/2020-03-19/171915.html# https://cl.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/chile/entry-requirements

EC-Flagge

Ecuador

Reisende können nach Ecuador einreisen, müssen jedoch einen negativen RT-PCR-Test vorweisen und unterliegen bei ihrer Ankunft zusätzlichen Antigen-Tests und/oder Quarantäne.

Einreisebeschränkungen

Flüge nach Ecuador wurden wieder aufgenommen.

Für Touristen, die die Galapagos-Inseln besuchen, gibt es spezielle „Reisekorridore“. Ausländer, die die Inseln betreten möchten, müssen einen negativen RT-PCR-Test für COVID-19 vorlegen, der 96 Stunden vor dem Datum der Abreise nach Ecuador durchgeführt wurde. Bei der Ankunft in Ecuador können Touristen auf eigene Kosten aufgefordert werden, einen weiteren RT-PCR-Test durchzuführen. Touristen müssen außerdem einen Rückflug und ein vom Tourismusministerium ausgestelltes Dokument zur sicheren Durchreise („salvoconducto“) vorlegen, um von einer 14-tägigen Selbstisolierung auf den Inseln befreit zu sein. Die Reiseveranstalter oder Hotels sind dafür verantwortlich, dieses Dokument für die sichere Durchreise im Namen der Touristen zu arrangieren, da die Besucher zuvor vertraglich vereinbarte Reise- und Unterbringungsvereinbarungen treffen müssen. Die Galapagos Transit Control Card muss mindestens 24 Stunden vor dem Flug online ausgefüllt werden. Bei Ihrer Ankunft in Ecuador müssen Sie eine Gesundheitserklärung mit einer lokalen Adresse ausfüllen.

Einreisebestimmungen

Reisende müssen ein ausgefülltes Gesundheitsformular und ein ausgefülltes Einwanderungsformular sowie einen negativen RT-PCR-Test für COVID-19 vorlegen, der innerhalb von 10 Tage vor Ankunft ausgestellt wurde. Reisende, die keinen PCR-Test vorweisen können, werden auf eigene Kosten am Flughafen getestet.

Quarantänebestimmungen

Ankommende Reisende können zufälligen Antigen-Schnelltests durch das Gesundheitsministerium am Flughafen unterzogen werden, unabhängig davon, ob ein negativer COVID-RT-PCR-Test durchgeführt wurde. Wenn der Antigen-Schnelltest positiv ist, müssen sie 10 Tage lang in einer vom Gesundheitsministerium festgelegten temporären Einrichtung in in Quito oder Guayaquil isoliert werden. Seit dem 11. Januar ist es nicht mehr zulässig, die Isolation in einer privaten Unterkunft oder einem Hotel durchzuführen.

Reisende aus dem Vereinigten Königreich, Australien, Südafrika und der EU müssen 5 Tage lang eine obligatorische Quarantäne durchführen. Nicht-Einwohner Ecuadors müssen sich in Hotels, die von den örtlichen Behörden festgelegt wurden, auf eigene Kosten isolieren. Bewohner können in ihrem Haus isolieren.

Alle weiteren Infos

Normale von Ecuador ausgestellte Reisepässe, die am 16. März 2020 oder später abgelaufen sind, gelten bis zum 28. Februar 2021 als gültig. Passagiere müssen über eine „Verlängerungsbescheinigung“ verfügen und mit dem abgelaufenen Pass reisen.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 29’751 aktive COVID-19-Fälle und 15’779 Todesfälle in Ecuador gemeldet.

https://www.gestionderiesgos.gob.ec/wp-content/uploads/2020/05/Resoluciones-COE-Nacional-28-de-abril-2020.pdf https://ec.usembassy.gov/covid-19-information-ecu/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/ecuador/entry-requirements

FK-Flagge

Falklandinseln

Die Falklandinseln haben die Einreise aller Reisenden, die nicht Einwohner oder Inhaber einer Arbeitserlaubnis sind, eingeschränkt.

Einreisebeschränkungen

Falkland Inseln haben das Einreisen für alle, die nicht zurückkehrende Bewohner, Arbeiter mit Bewohnerausweis oder solche mit Falkland Insel Status haben, eingeschränkt. Reisende, die mit der Regierung der Falkland Inseln zusammenarbeiten und eine Genehmigung nachweisen können, dürfen auch einreisen.

Quarantänebestimmungen

Alle Reisenden, die auf den Falklandinseln ankommen, unterliegen einer 14-tägigen Quarantäne.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 8 aktive COVID-19-Fälle und 0 Todesfälle in Falklandinseln gemeldet.

https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/falkland-islands/entry-requirements

GF-Flagge

Französisch-Guyana

Französisch-Guayana hat die Einreise aller ausländischen Staatsangehörigen eingeschränkt.

Einreisebeschränkungen

Französisch-Guayana hat die Einreise der meisten Reisenden bis auf Weiteres eingeschränkt.

Nur Reisende, die nachweisen können, dass die Einreise aus dringenden familiären/beruflichen Gründen erfolgt, dürfen einreisen. Von ihnen wird erwartet, dass sie ein Reisezertifikat und einen Nachweis erbringen.

Einreisebestimmungen

Alle Reisenden über 11 Jahre müssen innerhalb von 72 Stunden vor Abflug nach Französisch-Guayana ein negatives Testergebnis für COVID-19 vorlegen.

Reisende müssen außerdem eine Erklärung vorlegen, aus der hervorgeht, dass sie keine COVID-Symptome haben und nach ihrem Kenntnisstand in den letzten 14 Tagen keinen Kontakt zu einer positiv bestätigten Person hatten.

Die Fluggesellschaften verweigern allen Personen das Boarding, die nicht sowohl den Nachweis eines negativen Ergebnisses als auch die Erklärung vorlegen.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 6’547 aktive COVID-19-Fälle und 85 Todesfälle in Französisch-Guyana gemeldet.

https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/french-guiana/entry-requirements

GY-Flagge

Guyana

Guyana hat kommerzielle Flüge wieder aufgenommen. Reisende müssen einen negativen COVID-19-PCR-RT-Test vorlegen, der innerhalb von 7 Tagen vor ihrer Ankunft ausgestellt wurde, und mindestens 24 Stunden vor Ankunft ein dOrtungsformular online ausfüllen.

Einreisebeschränkungen

Guyana hat kommerzielle Flüge wieder aufgenommen.

Einreisebestimmungen

Reisende müssen einen negativen COVID-19-PCR-RT-Test vorlegen, der innerhalb von 7 Tagen vor ihrer Ankunft ausgestellt wurde, und mindestens 24 Stunden vor Ankunft ein Ortungsformular online ausfüllen.

Reisende sollten beim Check-in eine gedruckte Kopie ihres Ortungsformulars und ihre negativen PCR-COVID-19-Testergebnisse für die Fluggesellschaft mit sich führen.

Quarantänebestimmungen

Reisende mit einem negativen COVID-19-PCR-Test, der 1 bis 3 Tagen vor der Ankunft ausgestellt wurde, unterliegen keinen weiteren Untersuchungen.

Reisende mit einem negativen COVID-19-PCR-Test, der 4 bis 7 Tage vor der Ankunft ausgestellt wurde, unterliegen bei der Ankunft am internationalen Flughafen Cheddi Jagan einem PCR-Test auf eigene Kosten. Nach dem Test am Flughafen müssen Reisende am Flughafen oder in einer von der Regierung bestimmten Einrichtung warten, bis sie ein negatives Testergebnis erhalten. Die Testergebnisse sind in der Regel von 24 Stunden verfügbar. Wenn der Reisende positiv getestet wird, muss sich der Reisende 14 Tage in Quarantäne begeben.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 384 aktive COVID-19-Fälle und 195 Todesfälle in Guyana gemeldet.

https://gy.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/guyana/entry-requirements

CO-Flagge

Kolumbien

Kolumbien hat internationale kommerzielle Flüge wieder aufgenommen. Reisende müssen das Check-Mig-Formular ausfüllen.

Einreisebeschränkungen

Kolumbien hat am 19. September internationale kommerzielle Flüge wieder aufgenommen.

Am 20. Dezember hat Kolumbien alle Direktflüge aus dem Vereinigten Königreich eingestellt.

Einreisebestimmungen

Reisende müssen ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 96 Stunden vor dem Abflug ausgestellt wurde. Fluggesellschaften können jedoch Reisenden das Boarding gestatten, die diesen Test nicht haben, sofern sie unter Eid erklären, dass sie nicht in der Lage waren, einen Test abzulegen oder das Ergebnis innerhalb des erforderlichen Zeitrahmens zu erhalten. In diesen Fällen kann die kolumbianische Regierung bei ihrer Ankunft in Kolumbien Tests und/oder Isolierungen anordnen.

Reisende müssen das Check-Mig-Formular ausfüllen und die nachfolgenden Gesundheitsprüfungen über die CoronAPP einhalten.

Quarantänebestimmungen

Reisende, die ab dem 13. Dezember direkt oder indirekt aus dem Vereinigten Königreich angereist sind, werden kontaktiert und müssen sich 14 Tage lang selbst isolieren. Reisende, die von anderen Zielen nach Kolumbien kommen und deren Reise im Vereinigten Königreich begonnen hat, müssen sich bei ihrer Ankunft 14 Tage lang selbst isolieren.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 43’025 aktive COVID-19-Fälle und 59’660 Todesfälle in Kolumbien gemeldet.

https://coronaviruscolombia.gov.co/Covid19/acciones-19-marzo.html https://co.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/colombia/entry-requirements

PY-Flagge

Paraguay

Paraguay hat den internationalen Flughafen Silvio Pettirossi wieder geöffnet. Reisende müssen über ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-RT-PCR-Testergebnis verfügen, das innerhalb von 72 Stunden vor der Ankunft ausgestellt wurde, ein Formular für Gesundheitsinformationen von Reisenden ausfüllen.

Einreisebeschränkungen

Paraguay hat den internationalen Flughafen Silvio Pettirossi wieder geöffnet.

Einreisebestimmungen

Reisende müssen über ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-RT-PCR-Testergebnis verfügen, das innerhalb von 72 Stunden vor der Ankunft ausgestellt wurde. Kinder unter 11 Jahren sind von der Vorlage eines COVID-19-PCR-Testergebnisses befreit.

Reisende müssen innerhalb von 24 Stunden vor der Abreise ein Formular für Gesundheitsinformationen von Reisenden ausfüllen.

Reisende müssen eine internationale Krankenversicherung mit Deckung der Behandlungskosten für Coronavirus (COVID-19) haben. Ausgenommen sind Staatsangehörige und Einwohner Argentiniens, Boliviens, Brasiliens, Paraguays und Uruguays.

Alle weiteren Infos

Seit dem 2. November müssen Touristen und gebietsfremde Ausländer, die sich noch im paraguayischen Staatsgebiet befinden und deren rechtmäßiger Aufenthalt im Land abgelaufen ist, die entsprechende Strafe zahlen, wenn sie ihre Abreise am Grenzposten oder an der Einwanderungskontrolle des Flughafens oder im Büro der Direccion General de Migraciones anmelden.

Ebenso müssen sich ausländische Staatsbürger, deren vorübergehender Aufenthalt abgelaufen ist, an die Direccion General de Migraciones wenden, um eine neue Aufenthaltskarte zu erhalten, die entsprechende Strafe bei Verstößen zu zahlen und ihren Einwanderungsstatus zu aktualisieren.

Reisende in Paraguay, deren rechtmäßiger Aufenthalt abgelaufen ist, wenden sich an die Direccion General de Migraciones, um weitere Informationen zu erhalten.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 22’925 aktive COVID-19-Fälle und 3’167 Todesfälle in Paraguay gemeldet.

https://py.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/paraguay/entry-requirements

PE-Flagge

Peru

Flüge, die von bestimmten Zielen können nun am internationalen Flughafen Jorge Chavez landen. Reisende müssen über ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-RT-PCR-Testergebnis verfügen, das innerhalb von 72 Stunden vor dem Abflug ausgestellt wurde, und eine eidesstattliche Gesundheitserklärung ausfüllen.

Einreisebeschränkungen

Peru hat die Einreise der meisten ausländischen Reisenden eingeschränkt, mit Ausnahme von Staatsangehörigen und Einwohnern Perus sowie auf Rückführungs- und humanitären Flüge.

Peru hat die Aussetzung aller internationalen Flüge aus Brasilien und aller internationalen Flüge über 8 Stunden verlängert.

Reisende, die in den letzten 14 Tagen in Albanien, Andorra, Armenien, Österreich, Aserbaidschan, Belarus, Belgien, Bosnien und Herzegowina, Brasilien, Bulgarien, Kroatien, Zypern, Tschechien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Deutschland, Griechenland, Ungarn, Island, Irland, Italien, Kosovo, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Moldawien, Monaco, Montenegro, den Niederlande, Nordmazedonien, Norwegen, Polen, Portugal, Rumänien, San Marino, Serbien, der Slowakei, Slowenien, Südafrika, Spanien, Schweden, der Schweiz, der Ukraine, dem Vereinigte Königreich oder der Vatikanstadt waren, dürfen bis zum 28. Februar nicht einreisen.

Einreisebestimmungen

Reisende müssen entweder über ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-RT-PCR-Testergebnis, einem negativen Antigen-Testergebnis oder ein ärztliches Attest über die epidemiologische Entlassung verfügen, das innerhalb von 72 Stunden vor Abflug ausgestellt wurde. Rückführungsflüge und Kinder unter 12 Jahren mit einem ärztlichen Gesundheitszeugnis sind von der Vorlage eines COVID-19-PCR-RT-Testergebnisses ausgenommen.

Reisende müssen 72 Stunden vor Abflug eine Gesundheitserklärung ausfüllen und das ausgefüllte Formular bei der Ankunft vorlegen.

Quarantänebestimmungen

Seit dem 4. Januar müssen alle Reisenden, die nach Peru kommen, nach Abstimmung mit den peruanischen Gesundheitsbehörden 14 Tage lang in ihrem Haus, im Pan American Village oder einem anderen temporären Isolationszentrum oder in einer Unterkunft unter Quarantäne gestellt werden.

Alle weiteren Infos

Die Visumbefreiung für Staatsangehörige Südkoreas mit normalem Reisepass ist ausgesetzt.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 51’569 aktive COVID-19-Fälle und 46’299 Todesfälle in Peru gemeldet.

https://pe.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/peru/entry-requirements

SR-Flagge

Surinam

Die Flughäfen von Suriname sind geschlossen.

Einreisebeschränkungen

Die Flughäfen von Suriname sind geschlossen, mit Ausnahme von Direktflügen aus den Niederlanden für medizinische Notfälle, wichtige Arbeitskräfte und Rückführungsflüge.

Einreisebestimmungen

Reisende müssen ein negatives PCR-COVID-19-Testzertifikat vorlegen, das innerhalb von 72 Stunden vor Abflug ausgestellt wurde. Kinder unter 12 Jahren sind von der Vorlage eines COVID-19-PCR-RT-Testergebnisses befreit.

Reisende müssen eine bestätigte Unterkunftsbuchung von mindestens 10 Tagen in einem registrierten SHATA-Hotel haben. Eine Liste der registrierten SHATA-Hotels finden Reisende unter http://www.bogsuriname.com/quarantine/.

Ausländische Reisende müssen einen Reiseversicherungsnachweis mit COVID-19-Deckung vorlegen.

Quarantänebestimmungen

Reisende werden 10 Tage lang in einem registrierten SHATA-Hotel einer medizinischen Untersuchung und Quarantäne unterzogen. Eine Liste der registrierten SHATA-Hotels finden Reisende unter http://www.bogsuriname.com/quarantine/.

Während der Quarantäne müssen Reisende möglicherweise einen COVID-19-Test machen. Reisende, die in Suriname positiv auf COVID-19 getestet werden, können auf eigene Kosten in einer staatlichen Isolationseinrichtung in eine obligatorische Isolation gebracht und erst entlassen werden, wenn ein Arzt die Genehmigung erteilt.

Die Genehmigung zur Quarantäne zu Hause wird ausschließlich vom Minister für öffentliche Gesundheit oder vom Direktor des öffentlichen Gesundheitswesens erteilt. Anträge auf Quarantäne zu Hause müssen von einer schriftlichen Anfrage mit den Gründen für die Wahl der Quarantäne zu Hause begleitet werden und von Informationen eines Bürgen begleitet sein, der gesamtschuldnerisch haftet, wenn der Reisende die Regeln für die Quarantäne zu Hause nicht einhält. Anträge auf Quarantäne zu Hause müssen mindestens 10 Werktage vor Reiseantritt schriftlich an quarantainehotel@gmail.com gestellt werden. Die Erlaubnis zur Quarantäne zu Hause wird bei Ankunft in Suriname nicht erteilt, wenn sie nicht im Voraus genehmigt wurde.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 350 aktive COVID-19-Fälle und 170 Todesfälle in Surinam gemeldet.

https://sr.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/suriname/entry-requirements

UY-Flagge

Uruguay

In Uruguay können Reisende nun zur Familienzusammenführung einreisen.

Einreisebeschränkungen

Die uruguayischen Grenzen sind derzeit geschlossen, mit wenigen Ausnahmen für die Familienzusammenführung zwischen Eltern und minderjährigen alleinstehenden Kindern oder erwachsenen Kindern mit Behinderungen oder zwischen Ehepartnern oder Ehegatten nach allgemeinem Recht.

Fahrer für internationale Transportunternehmen, Flugzeugpiloten und Seeleute können ebenfalls in das Land einreisen.

Einreisebestimmungen

Alle Reisenden und Flugbesatzungen, die nach Uruguay einreisen, müssen ein Zertifikat über einen negativen RT-PCR-Coronavirus-Test vorlegen, das innerhalb von 72 Stunden vor Reiseantritt durchgeführt wurde.

Reisende müssen für die Dauer ihres Aufenthalts eine gültige Kranken- und Reiseversicherung haben und die Gesundheitserklärung vor der Ankunft ausfüllen.

Quarantänebestimmungen

Reisende, die länger als 7 Tage bleiben, müssen eine 7-tägige Isolation eingehen. Sie werden am 7. Tag erneut getestet und können die Quarantäne mit einem negativen Ergebnis verlassen.

Reisende müssen auch das "Coronavirus Oops" zur Kontaktverfolgung herunterladen, und alle nicht ansässigen Ausländer, die nach Uruguay einreisen, müssen einen Krankenversicherungsnachweis vorlegen, der das vermutete oder tatsächliche Coronavirus abdeckt.

Transitvorschriften

Reisende dürfen nicht durch Uruguay reisen, mit Ausnahme von Staatsangehörigen und Einwohnern Argentiniens, Brasiliens, Paraguays, die über Montevideo (MVD) oder Punta del Este (PDP) reisen.

Alle weiteren Infos

Weitere Informationen sund auf der Website des Ministerium für Tourismus (auf Spanisch) zu finden.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 7’293 aktive COVID-19-Fälle und 603 Todesfälle in Uruguay gemeldet.

https://uy.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/uruguay/entry-requirements

VE-Flagge

Venezuela

Venezuela hat alle internationalen Reisen bis mindestens 12. November ausgesetzt.

Einreisebeschränkungen

Venezuela hat November internationalen Reisen bis mindestens 12. November ausgesetzt.

Die Einreise nach Venezuela ist venezolanischen Staatsbürgern und Ausländern vorbehalten.

Einreisebestimmungen

Reisende müssen über ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-Testergebnis verfügen, das innerhalb von 48 Stunden vor ihrer Ankunft ausgestellt wurde.

Quarantänebestimmungen

Reisende unterliegen einem COVID-19-Test am Ankunftsflughafen, der von den örtlichen Gesundheitsbehörden durchgeführt wird. Wenn der Test positiv ist, werden sie in einer staatlich ausgewiesenen Einrichtung unter Quarantäne gestellt.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 6’564 aktive COVID-19-Fälle und 1’341 Todesfälle in Venezuela gemeldet.

https://ve.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/venezuela/entry-requirements

AM-Flagge

Armenien

Reisende müssen ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 72 Stunden vor der Ankunft ausgestellt wurde. Sie werden zudem einem medizinischen Screening unterzogen.

Einreisebeschränkungen

Die Einreisebeschränkungen für nichtarmenische Staatsbürger in die Republik Armenien wurden aufgehoben.

Einreisebestimmungen

Reisende müssen ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 72 Stunden vor Ankunft ausgestellt wurde. Das Attest muss auf Armenisch, Russisch oder Englisch ausgestellt sein.

Quarantänebestimmungen

Reisende werden bei ihrer Ankunft einer medizinischen Untersuchung unterzogen. Wenn bei der Untersuchung entsprechende Symptome festgestellt werden, wird die Person ins Krankenhaus eingewiesen.

Reisende ohne ärztliches Attest mit negativem COVID-19-PCR-Testergebnis, das innerhalb von 72 Stunden vor der Ankunft ausgestellt wurde, unterliegen einem PCR-Test am Flughafen oder an den Grenzkontrollpunkten auf eigene Kosten und einer obligatorischen Quarantäne, bis ein negatives PCR-Testergebnis vorliegt.

Die Teststandorte führen einen Test durch, übermitteln dann personenbezogene Daten und registrieren die Quarantäne im ARMED-System anhand der ID: Die Echtheit der Kontakttelefonnummer wird vor Ort durch Anrufe an die genannte Telefonnummer überprüft. Nach dem Test muss der Teststandort ein Dokument ausstellen, aus dem der Test und Registrierung für die Quarantäne hervorgeht.

Die Ergebnisse des PCR-Tests werden im ARMED-System registriert und der untersuchten Person innerhalb von 48 Stunden zur Verfügung gestellt.

Wenn ein negativer PCR-Test erhalten wird, ist die Person von der Quarantäne befreit.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 5’294 aktive COVID-19-Fälle und 3’190 Todesfälle in Armenien gemeldet.

https://www.gov.am/en/covid-travel-restrictions/ https://am.usembassy.gov/u-s-citizen-services/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/armenia/entry-requirements

AZ-Flagge

Aserbaidschan

Aserbaidschan hat alle Flüge in das Land ausgesetzt, mit Ausnahme von Sonder-, Privat- und Charterflügen.

Einreisebeschränkungen

Aserbaidschan hat alle Flüge in das Land ausgesetzt, mit Ausnahme von Sonder-, Privat- und Charterflügen. Die Ausstellung von E-Visa und Visa bei der Ankunft wurde ausgesetzt.

Einreisebestimmungen

Alle in Aserbaidschan ankommenden Reisenden müssen einen negativen COVID-19-Test vorlegen. Der Test selbst kann mehr als 48 Stunden vor dem Flug durchgeführt werden. Das Zertifikat mit dem negativen Testergebnis wird jedoch nur akzeptiert, wenn es innerhalb von 48 Stunden vor dem Flug ausgestellt wird. Reisende werden erneut auf COVID-19 getestet und ihre Temperatur bei der Ankunft in Aserbaidschan überprüft. Einzelpersonen sind für die gesamten Kosten der am Flughafen durchgeführten COVID-19-Tests verantwortlich.

Quarantänebestimmungen

Alle in Aserbaidschan ankommenden Personen müssen unabhängig von ihrer Herkunft eine 14-tägige Quarantäne in ihrer eigenen Unterkunft absolvieren. Sie haben die Möglichkeit, am 6. Tag einen COVID-19-Test durchzuführen. Wenn das Ergebnis negativ ist, endet die Quarantäne. Sie müssen den Test auf eigene Kosten bei einem privaten Anbieter arrangieren. Eine Liste der zugelassenen Testanbieter finden Reisende auf der AZAL-Website.

Ausländischen Staatsbürgern, die bei ihrer Ankunft kein negatives COVID-19-Testzertifikat vorlegen, kann die Einreise nach Aserbaidschan verweigert werden. Sie werden auf eigene Kosten in ihr Herkunftsland zurückgebracht. Alternativ müssen sie sich möglicherweise in eine staatliche Quarantäneeinrichtungen begeben.

Alle weiteren Infos

Die Verwendung einer medizinischen Maske ist am Flughafen und auf dem Flug jederzeit erforderlich. Es ist obligatorisch, die Maske immer zu tragen, außer in besonderen Situationen, z. B. bei der Grenzkontrolle, auf Anfrage eines Flughafenbeamten oder beim Essen.

Handgepäck ist auf Flügen nach Aserbaidschan nicht gestattet, abgesehen von kleineren persönlichen Gegenständen wie einer Handtasche oder einer Aktentasche. Erkundigen Sie sich bei Ihrer Fluggesellschaft nach den neuesten Freigepäckmengen und Regeln für die Bekämpfung von COVID-19 an Bord Ihres Fluges.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 2’398 aktive COVID-19-Fälle und 3’218 Todesfälle in Aserbaidschan gemeldet.

https://azerbaijan.travel/covid-19-en https://az.usembassy.gov/covid-19-information-for-azerbaijan/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/azerbaijan/entry-requirements

BD-Flagge

Bangladesch

Bangladesch hat Flüge aus Bhutan, Hongkong, Indien, Kuwait, Malaysia, Nepal, Thailand und der Türkei ausgesetzt.

Einreisebeschränkungen

Bangladesch hat Flüge von Bahrain, Bhutan Hongkong, Indien, Kuwait, Malaysia, den Malediven, Nepal, Oman, Saudi-Arabien, Singapur, Thailand und der Türkei ausgesetzt.

Flüge aus dem Vereinigten Königreich, China, Malaysia, den Malediven, der Türkei, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Katar und Sri Lanka können in Bangladesch landen. Ab dem 1. August hat die Zivilluftfahrtbehörde von Bangladesch die Anzahl der Passagiere auf Flügen von und nach Bangladesch auf 260 in Flugzeugen mit zwei Gängen und 140 in Eingangflugzeugen beschränkt.

Einreisebestimmungen

Reisende mit vorab arrangierten Visa müssen innerhalb von 72 Stunden vor Reiseantritt ein ärztliches Attest vorlegen, aus dem hervorgeht, dass sie nicht vom Coronavirus (COVID-19) betroffen sind. Die Zertifikate müssen in Englisch oder ins Englische übersetzt sein.

Geschäftsreisende mit einem Hin- und Rückflugticket können nach Bangladesch einreisen, sofern sie ein Bestätigungsschreiben des Bangladesh Board of Investment (BOI) haben. Das Schreiben muss eine BOI-Registrierungsnummer enthalten und die akkreditierte einladende Organisation muss die Einwanderungsbehörde vor der Ankunft benachrichtigt haben. Geschäftsreisende müssen außerdem ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-Testergebnis vorlegen, das spätestens 72 Stunden vor Ankunft ausgestellt wurde.

Quarantänebestimmungen

Reisende mit bangladeschischer Herkunft ohne Symptome von COVID-19 müssen sich bei ihrer Ankunft 14 Tage lang in Dhaka selbst isolieren.

Personen, die aus dem Vereinigten Königreich anreisen oder dort umgestiegen, müssen sich in einer staatlichen Einrichtung oder einem von der Regierung zugelassenen Hotel unter Quarantäne stellen, wo sie nach 7 Tagen auf COVID-19 getestet werden. Diejenigen, die auf COVID-19 negativ getestet wurden, können dann den Rest ihrer obligatorischen Quarantäne „von zu Hause aus“ abschließen.

Diejenigen, die Symptome von COVID-19 aufweisen oder das oben genannte ärztliche Attest nicht vorlegen, werden 14 Tage lang in Dhaka unter Quarantäne gestellt.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 41’324 aktive COVID-19-Fälle und 8’400 Todesfälle in Bangladesch gemeldet.

https://bd.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/bangladesh/entry-requirements

BT-Flagge

Bhutan

Bhutan hat seine Grenzen geschlossen.

Einreisebeschränkungen

Bhutan hat alle Grenzen geschlossen.

Lebensnotwendige Dienstleistungen wie Lebensmittel, Medikamente und Treibstoff dürfen weiterhin ins Land eingeführt werden.

Quarantänebestimmungen

Bhutanesische Staatsbürger können in das Land einreisen, müssen sich jedoch in obligatorischer Quarantäne begeben.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 4 aktive COVID-19-Fälle und 1 Todesfall in Bhutan gemeldet.

https://www.tourism.gov.bt/announcements/tourism-bhutan-situation-report-on-covid-19-as-of-23rd-march-2020 https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/bhutan/entry-requirements

BN-Flagge

Brunei

Brunei hat die Einreise aller Ausländer mit Ausnahme derjenigen mit besonderer Genehmigung eingeschränkt.

Einreisebeschränkungen

Brunei Darussalam hat die Einreise und den Transit für alle Reisenden eingeschränkt mit Ausnahme für Staatsangehörige und Personen mit Wohnsitz in Brunei Darussalam. 

Brunei hat auch ein Ausreiseverbot eingeführt, unter anderem für ständige Einwohner und ausländische Arbeitnehmer (Inhaber eines grünen Personalausweises) sowie deren Angehörige. Ausnahmen werden vom Büro des Premierministers von Fall zu Fall durch E-Mail-Anträge an travelapplication@jpm.gov.bn mit einer Frist von 14 Tagen geprüft. Die Reiseabsichten und Gründe dafür, warum das Land verlassen werden muss, sind anzugeben. Ausführliche Informationen sind auf der Website des Premierministers zu finden.

Einreisebestimmungen

Reisende, die aus anderen Ländern nach Brunei einreisen möchten, brauchen von Brunei's Immigration Department eine spezielle Erklärung um in das Land einzureisen. Dieses kann auf www.immigration.gov.bn heruntergeladen werden. Reisende, die schon vorher eine Erlaubnis bekommen haben, in das Land einzureisen, müssen einen COVID-19 Test für 350 BND durchführen lassen. Außerdem ist eine 15-tägige Quarantäne in einer von der Regierung festgelegten Einrichtung auf eigene Kosten Pflicht.

Bei der Ankunft müssen Reisende, die zur Einreise berechtigt sind, ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 72 Stunden vor Reiseantritt ausgestellt wurde.

Alle weiteren Infos

Die Vergabe und Befreiung von Visa wurde eingestellt.

Reisende, die in Brunei ankommen, werden gebeten, die BruHealth-App herunterzuladen. Reisende ohne diese App können vom Zugang zu einer Reihe von Einrichtungen ausgeschlossen werden.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 2 aktive COVID-19-Fälle und 3 Todesfälle in Brunei gemeldet.

https://bn.usembassy.gov/u-s-citizen-services-covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/brunei/entry-requirements

CN-Flagge

China

China hat die Einreise aller ausländischen Staatsangehörigen mit Ausnahme Inhabern eines Reisepasses aus Hongkong, Macau und Taiwan beschränkt.

Einreisebeschränkungen

China hat die Einreise und den Transit aller Reisenden eingeschränkt, mit Ausnahme von chinesischen Staatsangehörigen, Passinhabern aus Hongkong, Macau oder Taiwan sowie Reisenden mit Diplomaten-, Dienst-, Einladungs- oder C-Visa oder Visa, die nach dem 28. März 2020 ausgestellt wurden.

China hat alle Direktflüge aus dem Vereinigten Königreich eingestellt.

Ausländer mit Aufenthaltserlaubnis können zum Zweck der Arbeit, der persönlichen Angelegenheit und der Wiedervereinigung nach China zurückkehren. Inhaber einer abgelaufenen Aufenthaltserlaubnis können eine neue beantragen.

Ausländer, die wegen notwendiger wirtschaftlicher, handelspolitischer, wissenschaftlicher oder technologischer Aktivitäten oder aus humanitären Notfällen auf das chinesische Festland kommen, können bei chinesischen Botschaften oder Konsulaten ein Visum beantragen.

Einreisebestimmungen

Ausländer müssen eine Gesundheitserklärung ausfüllen und bei der Ankunft vorlegen.

Chinesische Staatsangehörige aus Afghanistan, Albanien, Algerien, Andorra, Angola, Armenien, Australien, Aserbaidschan, Bahrain, Bangladesch, Barbados, Weißrussland, Benin, Bolivien, Bosnien und Herzegowina, Botswana, Brunei Darussalam, Bulgarien, Burkina Faso, Burundi, Kambodscha, Kamerun, Zentralafrikanische Republik, Tschad, Kolumbien, Republik Kongo, Demokratische Republik Kongo, Costa Rica, Elfenbeinküste, Kuba, Zypern, Dschibuti, Dominikanische Republik, Ecuador, Äquatorialguinea, Eritrea, Estland, Eswatini (Swasiland), Gabun, Gambia, Georgien, Ghana, Grenada, Guinea, Guinea-Bissau, Ungarn, Iran, Israel, Japan, Südkorea, Kuwait, Kirgisistan, Lettland, Libanon, Lesotho, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Madagaskar, Malawi, Malediven, Mali, Malta, Mauretanien, Moldawien, Mongolei, Marokko, Mosambik, Niger, Nigeria, Nordmakedonien, Oman, Palästina, Panama, Peru, Polen, Portugal, Katar, Rumänien, Ruanda, Sao Tome und Principe, Senegal, Serbien, Sierra Leone, Singapur, Slowakei, Slowenien, Somalia, Süd-S Udan, Sri Lanka, St. Vincent und die Grenadinen, Sudan, Suriname, Tadschikistan, Tansania, Timor-Leste, Togo, Tunesien, Uganda, Ukraine, Uruguay, Usbekistan, Vietnam oder Sambia müssen einen grünen QR-Code über den Gesundheitszustand für 14 Tage in der WeChat App "FANG YI JIAN KANG MA GUO JI BAN". Ein grüner QR-Code, der aus dem Programm generiert wurde, muss vor der Abreise vorgelegt werden. Chinesische Staatsangehörige aus den folgenden Ländern benötigen ein COVID-19-Nukleinsäuretestergebnis, das innerhalb von 3 Tagen vor der Abreise ausgestellt wird, um diesen Code zu generieren.

Ausländer, die aus den oben genannten Ländern anreisen, müssen über eine Gesundheitserklärung verfügen, die von einer chinesischen Botschaft oder einem chinesischen Konsulat ausgestellt wurde. Das Formular kann mit einem ärztlichen Attest mit einem negativen COVID-19-Nukleinsäuretestergebnis erhalten werden, das spätestens 3 Tage vor Abflug ausgestellt wurde.

Reisende, die aus Taiwan anreisen, müssen spätestens 72 Stunden vor Abflug über ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-Nukleinsäuretestergebnis verfügen.

Reisende aus Argentinien, Österreich, Belgien, Brasilien, Kanada, Chile, Tschechische Republik, Dänemark, Ägypten, Äthiopien, Finnland, Frankreich, Deutschland, Griechenland, Island, Indien, Indonesien, Irak, Irland, Italien, Jamaika, Jordanien, Kasachstan, Kenia, Malaysia, Mauritius, Mexiko, Namibia, Nepal, Niederlande, Neuseeland, Norwegen, Pakistan, Philippinen, Russland, Saudi-Arabien, Südafrika, Spanien, Syrien, Schweiz, Thailand, Türkei, Vereinigte Arabische Emirate, Großbritannien, USA oder Simbabwe müssen haben einen grüner QR-Code über 14 Tage aus der WeChat-App "FANG YI JIAN KANG MA GUO JI BAN" haben. Ein grüner QR-Code, der aus dem Programm generiert wurde, muss vor der Abreise vorgelegt werden. Reisende, die aus den folgenden Ländern anreisen, benötigen ein COVID-19-Nukleinsäuretestergebnis, das innerhalb von 48 Stunden ausgestellt wurde, und ein negatives IgM-Antikörpertestergebnis, das höchstens 48 Stunden vor Abflug ausgestellt wurde, um diesen Code zu generieren. Reisende, die nicht direkt in China ankommen, müssen beide Tests in den Transitländern wiederholen und in jedem Transitland ein neues Formular für die Gesundheitserklärung erhalten.

Ausländer, die aus den oben genannten Ländern anreisen, müssen über eine Gesundheitserklärung verfügen, das von einer chinesischen Botschaft oder einem chinesischen Konsulat ausgestellt wurde. Die Form kann mit einem negativen COVID-19-Nukleinsäuretestergebnis erhalten werden, das spätestens 48 Stunden vor Abflug ausgestellt wurde, und einem negativen IgM-Antikörpertestergebnis, das höchstens 48 Stunden vor Abflug ausgestellt wurde. Reisende, die nicht direkt in China ankommen, müssen beide Tests in den Transitländern wiederholen und in jedem Transitland ein neues Formular für die Gesundheitserklärung erhalten.

Quarantänebestimmungen

Reisende, die in Peking (PEK), Guangzhou (CAN), Shanghai Hongqiao (SHA), Shanghai Pudong (PVG), Shenzhen (SZX) oder Xiamen (XMN) ankommen, werden 14 Tage lang medizinisch beobachtet und unter Quarantäne gestellt.

Flugbesatzungsmitglieder mit einem Zwischenstopp an den oben genannten Flughäfen müssen sich im Passagierterminal einem Nukleinsäuretest unterziehen und sich dann vorübergehend in ihrem Hotel selbst isolieren, bevor sie die Nukleinsäuretestergebnisse erhalten.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 485 aktive COVID-19-Fälle und 4’834 Todesfälle in China gemeldet.

https://www.fmprc.gov.cn/mfa_eng/wjbxw/t1761867.shtml https://china.usembassy-china.org.cn/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/china/entry-requirements

GE-Flagge

Georgien

In Georgien müsse alle ankommenden, nicht geimpften Reisenden ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 72 Stunden vor der Ankunft ausgestellt wurde, und unterliegen entweder einer 8-tägigen Quarantäne oder einem optionalen PCR-Test auf eigene Kosten am 3. Tag ihres Aufenthalts in Georgien.

Einreisebeschränkungen

Georgien hat die Einreise aller Reisenden eingeschränkt, die keine Staatsangehörigen und Einwohner Georgiens oder ein unmittelbares Familienmitglied sind. Staatsangehörige und Einwohner der EU, Bahrains, Israels, Norwegens, Katars, Saudi-Arabiens, der Schweiz, der Vereinigten Arabischen Emirate, des Vereinigten Königreichs oder der USA dürfen ebenfalls einreisen.

Reisende aus allen Ländern können nach Georgien einreisen, wenn sie ein Dokument an den Grenzkontrollpunkten Georgiens vorlegen, das die vollständige Verabreichung (zwei Dosen) einer COVID-19-Impfung bestätigt.

Flugbesatzungen, humanitäre Helfer, Diplomaten und ihre Familien, Reisende mit Flüchtlingsstatus in Georgien und staatenlose Reisende können weiterhin in das Land einreisen.

Einreisebestimmungen

Alle nicht geimpften Reisenden müssen ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 72 Stunden vor Ankunft ausgestellt wurde.

Ausländische Reisende aus den oben genannten Ländern müssen das spezielle Antragsformular ausfüllen.

Alle anderen Reisenden sind berechtigt, eine Einreiseerlaubnis nach Georgien über diese App zu beantragen.

Internationale Studierende, die nach Georgien einreisen, müssen ein Anmeldeformular ausfüllen.

Quarantänebestimmungen

Alle Reisenden, die zur Einreise nach Georgien berechtigt sind, unterliegen entweder einer 8-tägigen Quarantäne oder einem optionalen PCR-Test am 3. Tag ihres Aufenthalts in Georgien auf eigene Kosten.

Reisende, die sich in den letzten 14 Tagen im Vereinigten Königreich aufgehalten haben, unterliegen einer obligatorischen 12-tägigen Quarantäne. In diesem Fall entfällt die Verpflichtung zur Vorlage eines negativen PCR-Testsergebnisses an der Grenze sowie zum PCR-Test am 3. Aufenthaltstag.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 2’422 aktive COVID-19-Fälle und 3’499 Todesfälle in Georgien gemeldet.

http://www.gcaa.ge/geo/news.php?id=6500 https://ge.usembassy.gov/covid-19-information-on-georgia/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/georgia/entry-requirements

HK-Flagge

Hongkong

Hongkong hat die Einreise von Ausländern eingeschränkt, die sich in den letzten 14 Tagen in anderen Gebieten als China, Taiwan oder Macau aufgehalten haben.

Einreisebeschränkungen

Hongkong hat die Einreise aller Reisenden eingeschränkt, die nicht Inhaber eines Hongkonger Passes, Inhaber eines ständigen Personalausweises, Inhaber eines Arbeits- oder Studienvisums oder Inhaber eines britischen Passes mit der Staatsangehörigkeit „Britische Staatsangehörigkeit (Übersee)“ mit Aufenthaltsrecht in Hongkong sind.

Hongkong hat die „Reiseblase“ mit Singapur verschoben.

Reisende, die sich in den letzten 14 Tagen nur in China, Taiwan oder Macau aufgehalten haben, können trotzdem einreisen.

Besatzungsmitglieder von Fluggesellschaften, Regierungsbeamte, Ehepartner und minderjährige Kinder von Einwohnern Hongkongs sowie Personal, das von der Regierung der SAR Hongkong für die Durchführung von Anti-Epidemie-Arbeiten zugelassen ist, dürfen ebenfalls einreisen.

In Hongkong ansässige Personen mit einem Personalausweis und einem Visum mit dem Vermerk „Permission to remain extended until“ können innerhalb der Gültigkeitsdauer der Aufenthaltserlaubnis nach Hongkong einreisen.

Einreisebestimmungen

Seit dem 13. November müssen Reisende, die am internationalen Flughafen Hongkong ankommen, mit Ausnahme derjenigen, die vom chinesischen Festland, Macao und Taiwan aus anreisen, mindestens eine bestätigte Hotelreservierung in Hongkong auf Englisch oder Chinesisch über 14 Tage haben.

Reisende, die in den letzten 14 Tagen in den USA, Kasachstan, Äthiopien, Bangladesch, Indien, Indonesien, Nepal, Pakistan, den Philippinen oder Südafrika waren, müssen spätestens 72 Stunden vor Abflug über ein ärztliches Attest auf Englisch oder Chinesisch mit einem negativen COVID-19-Nukleinsäure-Testergebnis verfügen.

Quarantänebestimmungen

Alle Reisenden, die zur Einreise nach Hongkong berechtigt sind, müssen bei ihrer Ankunft dem Gesundheitsministerium eine ausgefüllte Gesundheitserklärung vorlegen und sich einer 14-tägigen Zwangsquarantäne unterziehen. Bestimmten Personengruppen, die vom chinesischen Festland, Taiwan und Macau aus reisen, kann eine Befreiung von der Quarantäne gewährt werden, indem sie sich im Voraus an den Generalsekretär der Verwaltung wenden. Alle ankommenden Reisenden (einschließlich Transitpassagiereb) unterliegen erweiterten Überprüfungsmaßnahmen, einschließlich Temperaturprüfungen. Weitere Informationen zu Einreisebestimmungen und -beschränkungen finden Reisende auf der Coronavirus-Website der Regierung von Hongkong.

Die Flugbesatzung wird bei Ankunft einer medizinischen Untersuchung unterzogen und muss sich in einem Hotel selbst isolieren.

Transitvorschriften

Seit dem 15. Juni ist der Transit am Hong Kong International Airport für Reisende wieder möglich, die vom Abflughafen bis zum endgültigen Zielort durchgecheckt werden können. Der Transit zwischen Flügen, die von verschiedenen Fluggesellschaften durchgeführt werden, ist jetzt zulässig. Der Transit durch Hongkong vom chinesischen Festland, aber nicht zum chinesischen Festland, ist jetzt bis zum 15. Oktober erlaubt. Für den Transit durch Hongkong gelten noch einige Einschränkungen. Es wird daher empfohlen, sich vor Reiseantritt bei Ihrer Fluggesellschaft oder Ihrem Reisebüro zu erkundigen.

https://www.coronavirus.gov.hk/eng/inbound-travel.html https://www.news.gov.hk/eng/2020/04/20200406/20200406_204326_222.html?type=category&name=covid19 https://hk.usconsulate.gov/covid-19-information/

IN-Flagge

Indien

Indien hat die Einreise der meisten ausländischen Reisenden bis mindestens zum 28. Februar eingeschränkt, mit Ausnahme von Hilfsmaßnahmen, Rückführungs- und humanitären Flügen. Bestimmte berechtigte Ausländer können jedoch über Vande Bharat-Flüge oder Flüge aus Drittländern nach Indien reisen.

Einreisebeschränkungen

Indien hat die meisten Flüge in das Land bis mindestens 28. Februar ausgesetzt. Bestimmte berechtigte Ausländer können jedoch über Vande Bharat-Flüge oder Flüge aus Drittländern nach Indien reisen.

Bis zum 28. Februar müssen Reisende, die aus dem Vereinigten Königreich anreisen oder durch das Vereinigte Königreich gereist sind, mit einem Direktflug aus dem Vereinigten Königreich nach Indien reisen.

Indien hat die Einreise für Reisende aus dem Vereinigten Königreich bis zum 7. Januar eingeschränkt.

Bestimmte Kategorien indischer Staatsangehöriger und Einwohner können auf vom Ministerium für Zivilluftfahrt arrangierten Rückführungsflügen in das Land einreisen.

Staatsangehörige von Nepal und Bhutan können ebenfalls in das Land einreisen.

Andere Ausnahmen bestehen für Luftfrachtflüge, die Handelswaren oder wesentliche Güter und Vorräte befördern, sowie für Besatzungsmitglieder, Helfer, Reinigungskräfte usw. Reisende mit einer OCI-Karte (Overseas Citizen of India) sind berechtigt, in das Land einzureisen, ebenso wie ihre minderjährigen Kinder und Ehepartner oder Studenten, die eine indische Einrichtung besuchen, wenn einer der Elternteile ein indischer Staatsangehöriger oder Inhaber einer OCI-Karte ist. Reisende können aus einem Nachbarland durch Indien reisen, wenn sie über Indien in ihr Wohnsitzland reisen.

Das indische Innenministerium hat neue Richtlinien herausgegeben, die es bestimmten Kategorien von Ausländern ermöglichen, geschäftlich nach Indien zu reisen. Sie müssen jedoch zuerst ein neues Geschäfts- oder Arbeitsvisum beantragen. Informationen zu Kategorien und Verfahren sind auf der Website des Indian Bureau of Immigration zu finden.

E-Visa und Touristenvisa sind nicht mehr gültig.

Einreisebestimmungen

Reisende müssen über ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19 RT-PCR-Testergebnis verfügen, das innerhalb von 72 Stunden vor Abflug ausgestellt wurde.

Alle internationalen Passagiere müssen die Website des Flughafens Neu-Delhi besuchen und mindestens 72 Stunden vor dem Abflug nach Indien eine Selbsterklärung einreichen. Reisende, die in den letzten 14 Tagen in Afghanistan, Bahrain, Brasilien, Frankreich, Deutschland, Irak, Kuwait, den Niederlanden, Oman, Katar, Russland, Südafrika, dem Vereinigten Königreich, der Ukraine oder den Vereinigten Arabischen Emiraten waren, müssen sich bei der Ankunft einem molekularen Test unterziehen und dafür bezahlen.

Quarantänebestimmungen

Reisende, die aus Afghanistan, Bahrain, Frankreich, Deutschland, Irak, Kuwait, den Niederlanden, Oman, Katar, Russland, der Ukraine oder den Vereinigten Arabischen Emiraten anreisen, werden bei ihrer Ankunft auf eigene Kosten einem COVID-19-Molekulartest unterzogen.

Reisende, die aus Brasilien, Südafrika oder dem Vereinigten Königreich anreisen, werden bei ihrer Ankunft einem COVID-19-Molekulartest und am 7. Tag auf eigene Kosten einem weiteren Test unterzogen.

Reisende, die aus dem Vereinigten Königreich, Brasilien und Südafrika kommen oder durch diese Länder reisen, müssen sich mindestens 7 Tage in Quarantäne begeben, auch wenn sie bei ihrer Ankunft einen negativen Test durchführen.

Reisende, die negativ auf COVID getestet wurden, aber in derselben oder den drei umliegenden Reihen eines Reisenden aus dem Vereinigten Königreich, Südafrika oder Brasilien saßen, der bei der Ankunft positiv auf COVID getestet wurde, müssen sich ebenfalls für mindestens 7 Tage in die institutionelle Quarantäne begeben, bis weitere Tests durchgeführt werden.

Einige Staaten verlangen eine Quarantäne für alle Personen ohne Ausnahmen, die von außerhalb ihrer Grenzen anreisen. Während der 14-tägigen Quarantäne dürfen Reisende keine öffentlichen Verkehrsmittel benutzen oder an öffentlichen Orten erscheinen.

Transitvorschriften

Reisende dürfen nicht über Bangalore, Chennai, Delhi, Hyderabad, Kolkata oder Mumbai reisen.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 164’511 aktive COVID-19-Fälle und 157’051 Todesfälle in Indien gemeldet.

https://dgca.gov.in/digigov-portal/jsp/dgca/homePage/viewPDF.jsp?page=topHeader/COVID/Circular%202.5.2020.pdf https://in.usembassy.gov/u-s-citizen-services/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/india/entry-requirements

ID-Flagge

Indonesien

Indonesien hat die Einreise aller Reisenden eingeschränkt.

Einreisebeschränkungen

Indonesien hat die Einreise aller Reisenden, die keine indonesischen Staatsbürger, Inhaber einer befristeten Aufenthaltsgenehmigung (ITAS) und einer Daueraufenthaltsgenehmigung (ITAP), Reisende mit einem Visum, das nach dem 31. März 2020 ausgestellt wurde, Flugpersonal, Diplomaten, Mitarbeiter humanitärer Hilfsorganisationen sind und Ausländer, die an strategischen nationalen Projekten arbeiten, eingeschränkt.

Vom 23. Dezember bis 8. Januar hat Indonesien alle Flüge aus dem Vereinigten Königreich eingestellt.

Einreisebestimmungen

Reisende, die aus einem europäischen Land oder Australien in das Land einreisen, müssen ein ärztliches Attest vorweisen, das innerhalb von 48 Stunden vor ihrer Ankunft ausgestellt wurde und aus dem ein negatives COVID-19-PCR-Testergebnis hervorgeht.

Alle Reisenden, die aus nicht zuvor genannten Ländern in das Land einreisen, müssen sich bei ihrer Ankunft einer ärztlichen Untersuchung unterziehen und werden weitere 14 Tage unter Quarantäne gestellt. Sie müssen entweder ein ärztliches Attest vorlegen, das innerhalb von 7 Tagen vor Ankunft ausgestellt wurde und ein negatives COVID-19-PCR-Testergebnis enthält, oder bei der Ankunft auf COVID-19 getestet werden.

Reisende müssen außerdem ein Gesundheitszertifikat ausfüllen, beim Health Quarantine Office einreichen und eine persönliche Erklärung vorlegen, aus der hervorgeht, dass sie bei Bedarf bis zu 14 Tage unter Quarantäne gestellt werden können.

Quarantänebestimmungen

Reisende müssen sich bei ihrer Ankunft einem weiteren COVID-19-Tupfertest unterziehen und dann auf eigene Kosten für einen Zeitraum von 5 Tagen in einem dafür vorgesehenen Hotel unter Quarantäne gestellt werden. Nach 5 Tagen führen sie einen zweiten PCR-Test durch. Wenn dieser negativ ist, können sie ihre Reise fortsetzen.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 157’039 aktive COVID-19-Fälle und 35’981 Todesfälle in Indonesien gemeldet.

https://www.indonesia.travel/gb/en/news/additional-measures-of-the-indonesian-government-in-relation-to-covid-19-response https://www.indonesia.travel/gb/en/news/8-faq-s-you-need-to-know-about-indonesia-today https://id.usembassy.gov/u-s-citizen-services/covid-19-information/

JP-Flagge

Japan

In Japan können Ausländer einreisen, die in das Land ziehen, dort studieren, arbeiten oder sich ihrer Familie anschließen. Alle Ankünfte müssen ein negatives COVID-19-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 72 Stunden vor dem Abflug ausgestellt wurde, wenn sie diese Länder besucht haben.

Einreisebeschränkungen

Japan erlaubt die Einreise von Ausländern, die nach Japan ziehen müssen, um zu studieren, zu arbeiten oder sich ihrer Familie anzuschließen, vorbehaltlich der erforderlichen Visabestimmungen. Ausländer, die zu kurzfristigen Geschäftszwecken zu Besuch sind, dürfen ebenfalls einreisen, sofern sie ein Visum haben. Die Anzahl der Personen, die nach diesen Regeln nach Japan einreisen dürfen, wird jedoch begrenzt, wobei denjenigen, die nach Japan ziehen, Vorrang eingeräumt wird.

Seit dem 24. Dezember hat Japan die Einreise für Reisende aus dem Vereinigten Königreich eingeschränkt.

Seit dem 1. November müssen alle Ausländer mit Aufenthaltsstatus und einer gültigen Wiedereinreisegenehmigung nicht mehr das „Bestätigungsschreiben zur Einreichung der erforderlichen Unterlagen für die Wiedereinreise nach Japan“ oder die „Quittung für den Antrag auf Wiedereinreise“ bei der Wiedereinreise nach Japan aus Ländern erhalten, die als Gebiet ausgewiesen sind, für das die Erlaubnis zur Einreise nach Japan verweigert wurde.

Japan hat die Einreise von Reisenden eingeschränkt, die in Afghanistan, Albanien, Algerien, Andorra, Antigua und Barbuda, Argentinien, Armenien, Österreich, Aserbaidschan, Bahamas, Bahrain, Bangladesch, Barbados, Weißrussland, Belgien, Belize, Bhutan, USA waren oder durch Afghanistan, Bolivien, Bosnien und Herzegowina, Botswana, Brasilien, Bulgarien, Kamerun, Kanada, Kap Verde, Zentralafrika, Chile, Komoren, Demokratische Republik Kongo, Kolumbien, Costa Rica, Elfenbeinküste, Kroatien, Kuba, Zypern, Tschechien, Dänemark, Dschibuti, Dominica, Dominikanische Republik, Ecuador, Ägypten, El Salvador, Äquatorialguinea, Estland, Eswatini (Swasiland), Äthiopien, Finnland, Frankreich, Gabun, Gambia, Georgien, Deutschland, Ghana, Griechenland, Grenada, Guatemala, Guinea, Guinea-Bissau, Guyana, Haiti, Honduras, Ungarn, Island, Indien, Indonesien, Iran, Irak, Irland, Israel, Italien, Jamaika, Jordanien, Kasachstan, Kenia, Kosovo, Kuwait, Kirgisistan, Lettland, Libanon, Lesotho, Liberia, Libyen, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Madagaskar, Malawi, Malaysia, Mal Tauchgänge, Malta, Mauretanien, Mauritius, Mexiko, Moldawien, Monaco, Montenegro, Marokko, Myanmar, Namibia, Nepal, Niederlande, Nicaragua, Nigeria, Nordmakedonien, Norwegen, Oman, Pakistan, Palästina, Panama, Paraguay, Peru, Philippinen, Polen, Portugal, Katar, Republik Kongo, Rumänien, Russland, Ruanda, San Marino, Sao Tome und Principe, Saudi-Arabien, Senegal, Serbien, Sierra Leone, Slowakei, Slowenien, Somalia, Südafrika, Südsudan, Spanien, St. Kitts und Nevis, St. Vincent und die Grenadinen, Sudan, Suriname, Schweden, Schweiz, Tadschikistan, Trinidad und Tobago, Tunesien, Türkei, Ukraine, Vereinigte Arabische Emirate, Großbritannien, Uruguay, USA, Usbekistan, Vatikanstadt, Venezuela, Sambia und Simbabwe in den USA letzten 14 Tagen gereist sind.

Einwohner Japans mit dem Status „ständiger Wohnsitz“, „Ehepartner oder Kind eines japanischen Staatsangehörigen“, „Ehegatte oder Kind eines ständigen Wohnsitzes“ oder „Langzeitwohnsitz“, die Japan mit der Erlaubnis zur Wiedereinreise bis zum 2. April 2020 verlassen haben, können weiterhin zurückkehren, auch wenn sie in einem der oben genannten Länder waren. Seit dem 1. September müssen diese Reisenden auch bei der nächstgelegenen japanischen Botschaft oder dem nächstgelegenen japanischen Konsulat einen Antrag auf Bestätigung der Wiedereinreise stellen und müssen bei der Ankunft möglicherweise ein PCR-Testergebnis vorlegen. Überprüfe die Empfehlungen der japanischen Regierung zu diesem Prozess auf der Website des Außenministeriums .

Staatsangehörige Chinas mit in der Provinz Hubei oder der Provinz Zhejiang ausgestellten Pässen dürfen nur in das Land einreisen, wenn sie nachweisen können, dass sie in den letzten 14 Tagen nicht in diesen Provinzen waren.

Reisende, die auf dem Kreuzfahrtschiff „Westerdam“ waren, dürfen nur in das Land einreisen, wenn sie japanische Staatsangehörige sind.

Staatsangehörige Japans, ihre Ehepartner und Kinder, die Beweise vorlegen können, Reisende mit einer besonderen Aufenthaltserlaubnis mit Wiedereinreisegenehmigung eines regionalen Einwanderungsbeamten und US-Militärpersonal können weiterhin in das Land einreisen.

Reisende und Flugbesatzungen, die in den letzten 14 Tagen in einem der bisher aufgeführten Länder waren, müssen einen Quarantäne-Fragebogen einreichen und sich bei der Ankunft einem PCR-Test unterziehen.

Für Flugbesatzungsmitglieder, die nach Japan einreisen, gelten besondere Regeln. Die Besatzungsmitglieder müssen Quarantäne-Fragebögen und Erklärungen zum Aufenthaltsplan in Japan einreichen. Die Besatzungen sollten die Anweisungen im Quarantänedokument „Hinweis: Für Besatzungen, die Fahrzeuge aus Gebieten besteigen, die einer verstärkten Quarantäne unterliegen“ einhalten. Die Fluggesellschaften sollten gecharterte Fahrzeuge (im Gegensatz zu öffentlichen Verkehrsmitteln) für den Transport von Besatzungen zwischen dem Flughafen und ihrem Hotel einrichten und sicherstellen, dass die Besatzungen während ihres Aufenthalts in Japan die anderen Regeln einhalten.

Die Befreiung von der Visumpflicht für Reisende aus vielen Ländern wurde ausgesetzt und Visa aus bestimmten Ländern wurden ungültig. Weitere Informationen finden Reisende hier.

Einreisebestimmungen

Alle Reisenden, einschließlich japanischer Staatsbürger, müssen ein negatives COVID-19-PCR-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 72 Stunden nach Abflug ausgestellt wurde.

Japanische Staatsangehörige und Einwohner müssen bei der Einreise nach Japan auch eine eidesstattliche Erklärung unterschreiben und einreichen.

Einwohner Japans mit Wiedereinreisegenehmigung müssen über ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-Testergebnis verfügen. Das Zertifikat muss in englischer Sprache vorliegen und der Test muss spätestens 72 Stunden vor Abflug durchgeführt worden sein. Die Probenentnahmemethode muss „Nasopharyngealabstrich“ oder „Speichel“ sein. Überprüfe die Empfehlungen der japanischen Regierung zu diesem Prozess auf der Website des Außenministeriums.

Quarantänebestimmungen

Reisende, die japanische Staatsangehörige sind und aus dem Vereinigten Königreich oder Südafrika anreisen, unterliegen einer dreitägigen Quarantäne an einem vom Chef der Quarantänestation festgelegten Ort. Am dritten Tag müssen sie einen COVID-19-Test machen. Wenn der Test negativ ist, können sie die 14-tägige Selbstisolierung wie unten beschrieben fortsetzen. Darüber hinaus müssen sie sich verpflichten, die Standortinformationen aufzubewahren und eine COVID-19-Kontaktbestätigungsanwendung (COCOA) bei der Einreise nach Japan zu installieren.

Alle Reisenden, die nach Japan einreisen, einschließlich japanischer Staatsangehöriger, Einwohner und Doppelstaatsangehöriger, müssen am Flughafen einen PCR-Test ablegen und sich 14 Tage lang an einem bestimmten Ort (z. B. einem Hotel oder einer eigenen Residenz) selbst isolieren. In einigen Fällen können Reisende gebeten werden, sich in einer Flughafenanlage unter Quarantäne zu stellen, bis die Testergebnisse zurückkehren. Während der 14-tägigen Quarantäne dürfen Reisende keine öffentlichen Verkehrsmittel wie Taxis, Züge und Inlandsflüge nutzen.

Transitvorschriften

Reisende, die durch Tokio (NRT) reisen, müssen am selben Kalendertag reisen.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 15’370 aktive COVID-19-Fälle und 7’859 Todesfälle in Japan gemeldet.

https://www.mofa.go.jp/ca/fna/page4e_001053.html https://www.japan.travel/en/coronavirus/ https://jp.usembassy.gov/covid-19-information/

KH-Flagge

Kambodscha

Kambodscha hat alle Visa-Ausnahmen, Visa bei der Ankunft und E-Visa ausgesetzt.

Einreisebeschränkungen

Kambodscha hat alle Visa-Ausnahmen, Visa bei der Ankunft und E-Visa ausgesetzt.

Einreisebestimmungen

Alle ankommenden Reisenden mit Ausnahme von kambodschanischen Staatsangehörigen und Diplomaten müssen spätestens 72 Stunden vor Reiseantritt über ein von ihren Herkunftsländern ausgestelltes ärztliches Attest verfügen, aus dem hervorgeht, dass sie nicht positiv auf COVID-19 getestet wurden. Sie müssen außerdem ein lokales Krankenversicherungspaket für die COVID-19-Behandlung für 90 USD erwerben, das 20 Tage lang bei Forte Insurance Company gültig ist. Ausländische Reisende, die in Kambodscha ankommen, müssen bei ihrer Ankunft eine Kaution in Höhe von 2000 USD für obligatorische COVID-19-Tests und mögliche Behandlungsleistungen hinterlegen. Weitere Informationen sindhier zu finden.

Quarantänebestimmungen

Alle ankommenden Reisenden müssen sich einem COVID-19-Test in einem Empfangsbereich unterziehen und werden mindestens 14 Tage lang unter Quarantäne gestellt. Wenn ein oder mehrere Reisende aus einem Flugtest positiv sind, werden alle Fluggäste in eine 14-Tagesquarantäne in einer bestimmten Einrichtung gestellt. Wenn alle Passagiere eines Flugtests negativ sind, dürfen sie an ihrem Wohnort/ihrer Unterkunft unter Quarantäne gestellt werden und werden am 13. Tag ihrer Quarantäne erneut getestet.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 328 aktive COVID-19-Fälle und 0 Todesfälle in Kambodscha gemeldet.

https://www.evisa.gov.kh/news https://kh.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/cambodia/entry-requirements

KZ-Flagge

Kasachstan

Kasachstan hat Flüge auf China, Georgien, Japan, Südkorea, Thailand und der Türkei wieder aufgenommen. Auf diesen Flügen dürfen jedoch nur bestimmte Personengruppen reisen.

Einreisebeschränkungen

Kasachstan hat die Einreise der meisten Ausländer eingeschränkt und die meisten Flüge mit Ausnahme von Staatsflügen, Fährflügen, Sanitärflügen und technischen Landungen zur Betankung ausgesetzt. Seit dem 20. Juni nimmt Kasachstan Flüge aus China, Georgien, Japan, Südkorea, Thailand und der Türkei wieder auf. Auf diesen Flügen dürfen jedoch nur bestimmte Personengruppen reisen. Dazu gehören: Diplomaten, direkte Familienangehörige kasachischer Staatsbürger, Inhaber einer Aufenthaltserlaubnis und einige Mitarbeiter ausgewiesener Unternehmen in kritischen Branchen.

Einreisebestimmungen

Seit dem 6. Oktober müssen alle ausländischen Reisenden, die in Kasachstan ankommen, ihren negativen Status für COVID-19 nachweisen (per PCR-Test, der nicht älter als 3 Tage ist). Personen ohne Testergebnisse müssen bis zu zwei Tage in einer Quarantäneeinrichtung in der Stadt ihrer Ankunft verbringen und werden auf COVID-19 getestet.

Quarantänebestimmungen

Reisende, die nach Kasachstan einreisen und entweder Symptome zeigen oder positiv auf Coronavirus testen, müssen sich derzeit 14 Tage lang selbst isolieren. Diejenigen, die medizinische Hilfe benötigen, können in staatliche Einrichtungen eingewiesen werden.

Personen, die sich zu Hause selbst isolieren, müssen möglicherweise die Smart Astana-App herunterladen, mit der die Einhaltung der Quarantäne überwacht wird.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 20’295 aktive COVID-19-Fälle und 3’162 Todesfälle in Kasachstan gemeldet.

https://www.gov.kz/memleket/entities/dsm/press/article/details/6136?lang=en https://kz.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/kazakhstan/entry-requirements

KG-Flagge

Kirgistan

Kirgisistan hat seine Beschränkungen für bestimmte Länder gelockert. Reisende müssen innerhalb von 72 Stunden vor der Ankunft ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Ergebnis vorlegen.

Reisende müssen innerhalb von 72 Stunden vor der Ankunft ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Ergebnis vorlegen. Kirgisistan hat die Einreise der meisten Reisenden beschränkt, mit Ausnahme von Staatsangehörigen, unmittelbaren Familienangehörigen kirgisischer Staatsangehöriger, Reisenden mit einer von Kirgisistan ausgestellten ständigen Aufenthaltserlaubnis, Passagieren mit Diplomatenpass und Studenten mit einem Zertifikat einer Hochschuleinrichtung in Kirgisistan, die zuvor vom kirgisischen Außenministerium genehmigt wurden, und Staatsangehörigen bestimmter Länder.

Staatsangehörige von Armenien, Österreich, Aserbaidschan, Belarus, Belgien, China, Georgien, Deutschland, Island, Irland, Italien, Japan, Kasachstan, Kuwait, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malaysia, Pakistan, Portugal, Katar, Russland, Slowenien, Südkorea, Schweden, der Schweiz, der Türkei, Turkmenistan, der Vereinigten Arabischen Emirate und des Vereinigten Königreichs;

Ausländische Staatsbürger, die Facharbeiter für W1- und W2-Visa sind, können jetzt auch nach Kirgisistan einreisen, obwohl ihre Familienangehörigen möglicherweise nicht berechtigt sind. Bei Fragen zu Einreise- oder Ausreisebestimmungen wenden sich Reisende bitte an die zuständigen kirgisischen Behörden unter +996 312 881 618.

Es gibt keine Quarantäneauflagen für Reisende.

Jeder, der nach Kirgisistan kommt und Symptome von COVID-19 zeigt, wird in staatliche medizinische Einrichtungen gebracht. Ankommende Reisende werden bei ihrer Ankunft wahrscheinlich Temperaturkontrollen und anderen medizinischen Beobachtungen unterzogen und können gebeten werden, sich zu Hause selbst zu isolieren. Reisende, die keine Symptome zeigen, sollten dann 14 Tage lang zu Hause unter Quarantäne gestellt werden.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 1’595 aktive COVID-19-Fälle und 1’463 Todesfälle in Kirgistan gemeldet.

https://kg.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/kyrgyzstan/entry-requirements

LA-Flagge

Laos

Die Reisebeschränkungen von Laos gelten noch.

Einreisebeschränkungen

Laos hat alle Flüge mit wenigen Ausnahmen ausgesetzt.

Medevac-, humanitäre, Hilfs-, Diplomaten- und Rückführungsflüge mit einer Einreisegenehmigung des Außenministeriums von Laos können weiterhin in das Land einreisen.

Technische Zwischenstopps, an denen Passagiere und Besatzungsmitglieder nicht aussteigen, dürfen ebenfalls weiterhin eingelegt werden.

Einreisebestimmungen

Alle Einreisenden müssen einen negativen PCR-Test vorlegen, der spätestens 72 Stunden vor Abflug ausgestellt wurde.

Quarantänebestimmungen

Reisende müssen bei ihrer Ankunft auch eine Gesundheitserklärung ausfüllen und werden auf eigene Kosten einer medizinischen Untersuchung und einer 14-tägigen Selbstquarantäne unterzogen.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 3 aktive COVID-19-Fälle und 0 Todesfälle in Laos gemeldet.

https://la.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/laos/entry-requirements

MO-Flagge

Macao

Macau hat die Einreise aller nicht Ansässigen außer von Reisenden aus Hongkong, Taiwan oder Festland-China beschränkt.

Einreisebeschränkungen

Macau hat die Einreise aller Nicht-Einwohner von Macau von überall außer Hongkong, Taiwan oder dem chinesischen Festland eingeschränkt. Der Transitverkehr am internationalen Flughafen Macau ist eingestellt.

Einwohnern von Hongkong, Taiwan oder dem chinesischen Festland, die in den 14 Tagen vor ihrer Ankunft nach Übersee gereist sind, wird ebenfalls die Einreise verweigert. Diejenigen, die Hongkong oder Taiwan in den 14 Tagen vor der Einreise besucht haben, werden 14 Tage lang in einem dafür vorgesehenen Zentrum medizinisch überwacht. Einwohner von Macao, die in den 14 Tagen vor der Einreise in Übersee oder in Hongkong oder Taiwan waren, werden 14 Tage lang in einem dafür vorgesehenen Zentrum medizinisch überwacht.

Einreisebestimmungen

Seit dem 7. August müssen alle Reisenden, die aus Hongkong anreisen, den Nachweis eines negativen Nukleinsäure-COVID-19-Tests vorlegen, der innerhalb von 24 Stunden durchgeführt wurde. Reisende, die in den 14 Tagen vor der Einreise in Hongkong waren, werden an einem festgelegten Ort einer 14-tägigen Quarantäne unterzogen. Weitere Informationen sind auf der Website der Regierung von Macau zu finden.

Alle Reisenden, einschließlich der Einwohner von Macao, müssen eine Bescheinigung erhalten, aus der hervorgeht, dass sie innerhalb der letzten 7 Tage vor dem Einsteigen in den Flug einen negativen Coronavirus-Test durchgeführt haben. Alle Fluggäste werden vor dem Einstieg in den Flug ebenfalls auf ihre Temperatur überprüft und der Einstieg wird verweigert, wenn sie Fieber haben.

Bis 28. Feb. 2021 wurde 1 aktiver COVID-19-Fall und 0 Todesfälle in Macao gemeldet.

https://hk.usconsulate.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/macao/entry-requirements

MY-Flagge

Malaysia

Malaysia hat die Einreise auf malaysische Bürgern, Einwohner und ihre Familienmitglieder beschränkt. Alle ankommenden Reisenden werden bei der Ankunft getestet und unterliegen einer obligatorischen Quarantäne. Reisende müssen die MySejahtera-App herunterladen und erhalten ein Armband zur Identifizierung und Überwachung.

Einreisebeschränkungen

Malaysia hat die Einreise für alle Reisenden eingeschränkt, mit Ausnahme von Bürgern, ständigen Einwohnern mit einer MyPR-Karte, Reisenden und Studenten mit Genehmigung der malaysischen Einwanderungsbehörde, Reisenden mit der Erlaubnis für Malaysia My Second Home (MM2H), Diplomaten, Mitarbeitern der Botschaft sowie Ehepartnern oder Kindern von malaysischen Staatsangehörigen, die im Pass einen Visumsaufkleber haben müssen, das diesen Status ausdrücklich angibt.

Inhaber der folgenden Ausweise können eine Einreisegenehmigung beantragen: Residence Pass-Talent (RP-T) und ihre Angehörigen, Employment Pass (Kategorie EP I, II und III), Professional Visit Pass (PVP), Dependent Pass für alle Kategorien, LT-SVP (Long Term Social Visit Pass) für Ausländer für alle Kategorien und Foreign Maid für Ausländer.

Das gesamte Land unterliegt bis zum 31. März einer „Recovery Movement Control Order“ (RMCO). Darüber hinaus unterliegen bestimmte Bundesstaaten und Distrikte mit einer höheren Prävalenz von COVID-19 den Motion Control Orders (MCOs), den Conditional Movement Control Orders (CMCOs) oder Enhanced Movement Control Orders (EMCOs).

Sabah unterliegt bis zum 4. Februar einem MCO. Weitere Informationen zu Reisen nach Sabah erhalten Reisende auf der Seite der staatlichen Behörden in Sabah.

Alle Distrikte in Sarawak unterliegen bis zum 14. Februar einem CMCO, mit Ausnahme von Sibu, das bis zum 14. Februar einem MCO unterliegt. Weitere Informationen zu Reisen nach Sarawak erhalten Reisende auf der Seite der staatlichen Behörden in Sarawak.

Einreisebestimmungen

Reisende müssen eine formelle schriftliche Genehmigung der malaysischen Regierung haben, bevor sie versuchen, nach Malaysia einzureisen. Die malaysische Einwanderungsbehörde betreibt ein Portal mit dem Namen My Travel Pass für die meisten Kategorien von Passinhabern, um die Erlaubnis zur Einreise zu beantragen.

Reisende mit einer Genehmigung für Malaysia My Second Home (MM2H) müssen eine Rückreisegenehmigung haben, die auch über My Travel Pass bei der Einwanderungsbehörde beantragt werden können.

Internationale Studierende müssen eine schriftliche Genehmigung der Einwanderungsbehörde haben, die auf der Website Education Malaysia beantragt wird.

Die Namen der Flugbesatzung müssen in der Allgemeinen Erklärung aufgeführt sein.

Quarantänebestimmungen

Alle ankommenden Reisenden werden bei der Ankunft getestet und unterliegen einer 14-tägigen Quarantäne in einer staatlichen Einrichtung. Alle Kosten für die Quarantäne trägt der Reisende. Reisende müssen die MySejahtera-App herunterladen und erhalten während ihrer Quarantäne ein Armband zur Identifizierung und Überwachung durch die Behörden.

Reisende, die die Ergebnisse eines negativen RT-PCR-Tests vorlegen, der innerhalb von 72 Stunden vor ihrer Abreise nach Malaysia durchgeführt wurde, müssen bei Ankunft nur 7 Tage lang unter Quarantäne gestellt werden. Die malaysischen Behörden können bei der Ankunft und am 5. Tag der Quarantäne einen COVID-19-Test verlangen.

Reisende, die die Ergebnisse eines negativen RT-PCR-Tests nicht vorlegen, werden bei der Ankunft 10 Tage unter Quarantäne gestellt und am 8. Tag der Quarantäne erneut getestet.

Transitvorschriften

Reisende dürfen nicht von internationalen Flügen zu Inlandsflügen wechseln, außer für malaysische Staatsangehörige, die nach Sabah oder Sarawak reisen. Ausländer dürfen Sabah nicht ohne vorherige Genehmigung betreten, die im Voraus beim Sabah-Staatssekretär (Setiausaha Kerajaan Negeri Sabah) unter Crisis@sabah.gov.my angefordert werden muss.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 27’028 aktive COVID-19-Fälle und 1’121 Todesfälle in Malaysia gemeldet.

https://my.usembassy.gov/u-s-citizen-services/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/malaysia/entry-requirements https://sarawakdisastermc.com/

MV-Flagge

Malediven

Reisende müssen bei der Ankunft auf den Malediven einen negativen COVID-19-PCR-Tes vorlegen, der innerhalb von 72 Stunden vor Abflug durchgeführt wurde.

Einreisebeschränkungen

Die Malediven haben begonnen, Reisebeschränkungen zu lockern. Das Visum bei der Ankunft ist jetzt wieder verfügbar.

Einreisebestimmungen

Seit dem 10. September müssen alle Touristen und Kurzzeitbesucher bei ihrer Ankunft auf den Malediven einen negativen PCR-Test für COVID-19 vorlegen, der innerhalb von 72 Stunden vor Abflug durchgeführt wurde.

Bei der Ankunft müssen eine ausgefüllte "Gesundheitserklärung" und eine "Einwanderungskarte" vorgelegt werden. Reisende werden einem medizinischen Screening unterzogen.

Reisende, die als Touristen auf die Malediven reisen, müssen eine Hotelreservierung für den gesamten Aufenthalt in einer registrierten Touristeneinrichtung haben. Alle Besucher der Malediven werden aufgefordert, die Kontaktverfolgungsapp "Trace Ekee" bei oder vor der Ankunft im Land herunterzuladen.

Quarantänebestimmungen

Jeder, der auf die Malediven zu einem anderen Zweck als dem Tourismus reist, wird bei seiner Ankunft einer 14-tägigen Quarantäne unterzogen und muss sich beim Haalubelun-Portal registrieren.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 2’404 aktive COVID-19-Fälle und 61 Todesfälle in Malediven gemeldet.

https://immigration.gov.mv/temporary-suspension-of-on-arrival-visa-to-maldives-2/ https://mv.usmission.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/maldives/entry-requirements

MN-Flagge

Mongolei

Die Mongolei hat die Einreise aller Reisenden eingeschränkt, mit Ausnahme von Staatsangehörigen und ständigen Einwohnern der Mongolei. Ausländische Reisende mit einem Kurzzeitvisum (Geschäftsvisum (B-Typ), Diplomatenvisum (D-Typ) oder offiziellem Visum (A-Typ)), das am oder nach dem 8. Oktober ausgestellt wurde. Reisende müssen über ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis verfügen, das innerhalb von 72 Stunden vor der Ankunft ausgestellt wurde, und müssen bei der Ankunft getestet und unter Quarantäne gestellt werden.

Einreisebeschränkungen

Die Mongolei hat die Aussetzung aller kommerziellen Flüge bis mindestens zum 31. März verlängert.

Die Mongolei hat die Einreise aller Reisenden eingeschränkt, mit Ausnahme von Staatsangehörigen und ständigen Einwohnern der Mongolei. Ausländische Reisende mit einem Kurzzeitvisum (Geschäftsvisum (B-Typ), Diplomatenvisum (D-Typ) oder offiziellem Visum (A-Typ)), das am oder nach dem 8. Oktober ausgestellt wurde.

Einreisebestimmungen

Reisende müssen über ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis verfügen, das innerhalb von 72 Stunden vor der Ankunft ausgestellt wurde.

Quarantänebestimmungen

Alle ankommenden Reisenden unterliegen bei ihrer Ankunft einer 14-tägigen Quarantäne in einer dafür vorgesehenen Einrichtung auf eigene Kosten.

Alle ankommenden Reisenden unterliegen einem obligatorischen COVID-19-Test. Der Test ist für alle Reisenden aus Übersee in die Mongolei kostenlos. Private COVID-19-Tests sind derzeit in der Mongolei nicht verfügbar.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 722 aktive COVID-19-Fälle und 2 Todesfälle in Mongolei gemeldet.

https://mn.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/mongolia/entry-requirements

MM-Flagge

Myanmar

Myanmar hat alle Flüge in das Land bis mindestens 31. Mai ausgesetzt, mit Ausnahme von Hilfsflügen, medizinischen Evakuierungsflügen und Flügen, die vom Ministerium für Zivilluftfahrt genehmigt wurden.

Einreisebeschränkungen

Myanmar hat alle Flüge bis mindestens 31. Mai ausgesetzt, mit Ausnahme von Hilfsflügen, medizinischen Evakuierungsflügen und Flügen, die vom Ministerium für Zivilluftfahrt genehmigt wurden.

Einwohner des Vereinigten Königreichs oder Reisende, die das Vereinigte Königreich in den letzten 14 Tagen besucht haben, können derzeit nicht nach Myanmar einreisen.

Neue Anträge auf Touristenvisa werden derzeit nicht akzeptiert. Myanmar hat jedoch damit begonnen, Anträge auf Geschäftsvisa für Ausländer mit einem zwingenden Grund anzunehmen. Reisende müssen sich an die nächstgelegene Botschaft in Myanmar wenden und die Erlaubnis einholen.

Einreisebestimmungen

Alle ankommenden Reisenden mit einem Geschäftsvisum müssen eine Woche Quarantäne abgeschlossen haben, bevor Sie einen Flug nach Myanmar antreten können. Dies kann durch eine Arbeitgeber-, Arzt- oder Selbsterklärung überprüft werden. Reisende dürfen den Quarantäneort nur in den letzten 72 Stunden vor Reiseantritt verlassen, um einen COVID-Test durchzuführen.

Reisende werden bei ihrer Ankunft in Myanmar einer Temperaturprüfung unterzogen und müssen einen negativen COVID-Test vorlegen, der in den letzten 72 Stunden ausgestellt wurde.

Quarantänebestimmungen

Nach der Ankunft beträgt die Standardquarantänezeit für Neuankömmlinge 28 Tage (7 Tage im Ursprungsland, 14 Tage in einer von der Regierung eingerichteten Einrichtung, gefolgt von 7 Tagen Quarantäne zu Hause). Ausländer können jedoch durch Kontaktaufnahme mit der nächstgelegenen Botschaft in Myanmar die Erlaubnis beantragen, sich einer kürzeren Quarantänezeit zu unterziehen.

Transitvorschriften

Reisende auf einem Flug, der über das Vereinigte Königreich fliegt, dürfen nur nach Myanmar einreisen, wenn ihre Transitzeit sechs Stunden oder weniger betrug.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 7’237 aktive COVID-19-Fälle und 3’199 Todesfälle in Myanmar gemeldet.

https://mm.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/myanmar/entry-requirements

NP-Flagge

Nepal

Nepal hat die Aussetzung internationaler kommerzieller Flüge aufgehoben. Es dürfen jedoch nur Nepalis, internationale Passagiere aus bestimmten Beschäftigungskategorien und deren Angehörige einreisen. Reisende müssen innerhalb von 72 Stunden vor Abflug ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-PCR-Testergebnis vorlegen.

Einreisebeschränkungen

Nepal hat die Aussetzung internationaler kommerzieller Flüge aufgehoben. Es dürfen jedoch nur Nepalis, diplomatische, internationale Organisationen und einige Mitarbeiter internationaler Nichtregierungsorganisationen in das Land einreisen.

Wanderer und Bergsteiger, die offizielle und genehmigte Buchungen vorgenommen haben, können ebenfalls in das Land einreisen.

Evakuierungs-, Rettungs- und Notflüge sowie Flüge mit besonderer Genehmigung der Zivilluftfahrtbehörde dürfen weiterhin in das Land einreisen.

Einreisebestimmungen

Reisende müssen ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-RT-PCR-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 72 Stunden vor Abflug ausgestellt wurde.

Reisende müssen ein Visum oder ein Dokument mit vorheriger Genehmigung haben.

Wanderer und Bergsteiger müssen über eine bestätigte Hotelreservierung verfügen, die mindestens 7 Tage Unterkunft oder Quarantäne in Nepal ermöglicht.

Wanderer und Bergsteiger müssen vor Reiseantritt eine medizinische Reiseversicherung mit einer internationalen Deckung von mindestens USD 5.000 abschließen, die COVID-19 abdeckt.

Quarantänebestimmungen

Alle Reisenden, die in Nepal ankommen, unterliegen bei ihrer Ankunft einer 14-tägigen Quarantäne.

Am 5. Tag der Quarantäne müssen Wanderer und Bergsteiger auf eigene Kosten einen PCR-Test machen, bevor sie mit ihrer Wanderung oder Expedition fortfahren.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 967 aktive COVID-19-Fälle und 2’773 Todesfälle in Nepal gemeldet.

https://np.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/nepal/entry-requirements

KP-Flagge

Nordkorea

Nordkorea hat die Einreise aller Reisenden, die Touristen sind, eingeschränkt.

Einreisebeschränkungen

Nordkorea hat die Einreise aller Touristen eingeschränkt. Geschäftsreisende können eventuell einreisen.

Quarantänebestimmungen

Reisende, die zur Einreise nach Nordkorea berechtigt sind, müssen sich bei ihrer Ankunft 14 Tage unter Quarantäne stellen.

https://www.swedenabroad.se/en/embassies/north-korea-pyongyang/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/north-korea/entry-requirements

TL-Flagge

Osttimor

Osttimor hat die Einreise aller Reisenden mit Ausnahme von Staatsangehörigen und Einwohnern von Osttimor beschränkt.

Einreisebeschränkungen

Osttimor hat die Einreise aller Reisenden beschränkt, mit Ausnahme von Staatsangehörigen und Einwohnern von Osttimor, in Osttimor geborenen Passagieren, gesetzlichen Vertretern timoresischer Minderjähriger und Bohrinselarbeiter.

Quarantänebestimmungen

Alle Reisenden, die im Land ankommen, müssen sich einer 14-tägigen Quarantäne unterziehen.

Reisende, die Symptome von COVID-19 aufweisen, einschließlich Fieber, Husten und Atembeschwerden, dürfen nicht reisen und werden zu einem COVID-19-Test in eine Gesundheitseinrichtung gebracht. Positive Fälle werden isoliert.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 22 aktive COVID-19-Fälle und 0 Todesfälle in Osttimor gemeldet.

https://tl.usembassy.gov/coronavirus-covid-19-outbreak-first-identified-in-wuhan-china-travel-restrictions/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/timor-leste/entry-requirements

PK-Flagge

Pakistan

Pakistan akzeptiert jetzt Flüge an allen internationalen Flughäfen außer Gwadar und Turbat. Reisende, die nach Pakistan einreisen, müssen ihre Kontaktinformationen über eine PassTrack mobile App bereitstellen oder auf ein Online-Formular zugreifen, sich einem Screening durch einen Gesundheitsbeamten unterziehen, ein Zertifikat für einen negativen COVID-19 RT-PCR-Test vorlegen, bei der Ankunft eine Gesundheitserklärung ausfüllen und werden bei der Ankunft einer Temperaturkontrolle unterzogen.

Einreisebeschränkungen

Pakistan hat seine Flughäfen für internationale Flüge geöffnet, mit Ausnahme von Gwadar (GWD) und Turbat (TUK).

Seit dem 9. Januar dürfen alle Personen, die einen pakistanischen Pass, einen Personalausweis für Pakistaner im Ausland (NICOP) oder einen pakistanischen Herkunftsausweis (POC) besitzen, nach Pakistan einreisen. Bei der Ankunft gibt es einige zusätzliche Vorkehrungen. Die Empfehlungen der pakistanischen Regierung zur Bestätigung der Berechtigung sind zu beachten.

Reisende, die aus dem Vereinigten Königreich und Südafrika nach Pakistan einreisen dürfen, müssen einen negativen COVID-19-Test vorlegen, der bis zu 72 Stunden vor Reiseantritt durchgeführt wurde. Informationen hierzu und möglichen Quarantänebestimmungen bei der Ankunft finden Reisende in den Empfehlungen der pakistanischen Regierung.

Einreisebestimmungen

Reisende, die nach Pakistan einreisen, müssen ihre Kontaktinformationen über eine PassTrack mobile App bereitstellen oder auf ein Online-Formular zugreifen, sich einem Screening durch einen Gesundheitsbeamten unterziehen, ein Zertifikat für einen negativen COVID-19 RT-PCR-Test vorlegen, bei der Ankunft eine Gesundheitserklärung ausfüllen und werden bei der Ankunft einer Temperaturkontrolle unterzogen.

Seit dem 5. Oktober müssen alle internationalen Reisenden den Nachweis eines negativen COVID-19-RT-PCR-Tests erbringen, der innerhalb von 96 Stunden vor der Reise durchgeführt wurde. Es gibt jedoch eine Liste von Ländern, die von obligatorischen Tests ausgenommen sind.

Kinder unter 12 Jahren und behinderte Reisende müssen sich nicht testen lassen und sind von der PassTrack-App befreit, müssen jedoch bei der Ankunft eine Gesundheitserklärung ausfüllen.

Quarantänebestimmungen

Reisende, die Symptome von COVID-19 haben (einschließlich Fieber, Husten und Atembeschwerden), dürfen an ihren Bestimmungsort weiterreisen, müssen jedoch innerhalb von 48 Stunden nach der Ankunft einen COVID-19-Test durchführen und die Testergebnisse an die Behörden übermitteln. Wenn der Test positiv ist, müssen sie sich gemäß den pakistanischen Richtlinien selbst isolieren.

Internationale Reisende müssen sich 10 Tage nach der Ankunft selbst isolieren (einschließlich derjenigen, die bei der Ankunft asymptomatisch sind).

Bis 28. Feb. 2021 wurden 21’836 aktive COVID-19-Fälle und 12’860 Todesfälle in Pakistan gemeldet.

https://pk.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/pakistan/entry-requirements

PH-Flagge

Philippinen

Die Grenzen der Philippinen stehen nur zurückkehrenden philippinischen Staatsangehörigen und ihren Ehepartnern sowie Kindern offen, Staatsangehörigen Indiens mit einem Visum für einen vorübergehenden Aufenthalt, Staatsangehörigen Chinas mit einem Visum für einen ständigen Wohnsitz, die Ehepartner eines Staatsangehörigen der Philippinen sind, und Ausländern mit einer bestimmten Kategorie von Visa.

Einreisebeschränkungen

Die Grenzen der Philippinen stehen nur zurückkehrenden philippinischen Staatsangehörigen und ihren Ehepartnern sowie Kindern offen, Staatsangehörigen Indiens mit einem Visum für einen vorübergehenden Aufenthalt, Staatsangehörigen Chinas mit einem Visum für einen ständigen Wohnsitz, die Ehepartner eines Staatsangehörigen der Philippinen sind, und Ausländern mit einer bestimmten Kategorie von Visa.

Bis zum 15. Januar dürfen Reisende aus folgenden Ländern nicht auf die Philippinen einreisen: Australien, Österreich, Brasilien, Kanada, Dänemark, Finnland, Frankreich, Deutschland, Hongkong, Island, Indien, Irland, Italien, Israel, Japan, Jordanien, Libanon, Niederlande, Norwegen, Portugal, Singapur, Südafrika, Südkorea, Spanien, Schweden, Schweiz, USA und Vereinigtes Königreich. Nicht-philippinische Staatsbürger, die auf dem Weg zu den Philippinen durch eines der vom Verbot erfassten Länder reisen, wird die Einreise auf die Philippinen gestattet, sofern sie nachweisen können, dass sie den Transitflughafen in dem aufgeführten Land nicht verlassen haben und von der Einwanderungsbehörde des aufgeführten Landes keine Einreise gewährt wurde.

Seit dem 7. Dezember können gemäß dem Republic Act Nr. 6768 folgende Einreiseberechtigungen für die Philippinen gewährt werden: ausländische Ehepartner und Kinder philippinischer Staatsbürger, unabhängig vom Alter, die mit philippinischen Staatsbürgern und ehemaligen philippinischen Staatsbürgern reisen, einschließlich ihrer Ehepartner und Kinder, unabhängig vom Alter, die mit dem philippinischen Staatsbürger reisen.

Einreisebestimmungen

Ausländer, die auf die Philippinen einreisen möchten, müssen ein Visum der folgenden Kategorien besitzen, andernfalls besteht die Gefahr, dass sie im Einreisehafen abgewiesen werden:

-ein Nichteinwanderungsvisum, das gemäß Abschnitt 13 des Einwanderungsgesetzes ausgestellt wurde (Serienvisum gemäß Abschnitt 13: a, b, c, d, e, g) -die Personen, die den Aufenthaltsstatus gemäß dem Republic Act 7919 oder dem Alien Social Integration Act (RA 7919-Visum) erworben haben; - diejenigen, die die Executive Order 324 oder das Alien Legalization Program (EO 324-Visum) in Anspruch genommen haben -im Land gebürtige Ausländer (gebürtiges Visum).

Seit dem 7. Dezember dürfen ausländische Ehepartner und Kinder philippinischer Staatsbürger, unabhängig vom Alter, die mit dem philippinischen Staatsbürger reisen, und ehemalige philippinische Staatsbürger, einschließlich ihrer Ehepartner und Kinder, unabhängig vom Alter, die mit dem philippinischen Staatsbürger reisen, visumfrei gemäß Executive Order Nr. 408, s. 1960 einreisen. Sie müssen über eine vorab gebuchte Quarantäneeinrichtung und COVID-19-Tests in einem Labor am Flughafen verfügen.

Quarantänebestimmungen

Alle ankommenden Reisenden und die Besatzung von Fluggesellschaften müssen bei der Ankunft ein Falluntersuchungsformular vorlegen. Sie werden auf das Coronavirus (COVID-19) getestet und verbleiben auf eigene Kosten in Quarantäne, bis die Ergebnisse des Tests vorliegen.

Alle weiteren Infos

Reisende, die in Davao ankommen, müssen über ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-Testergebnis verfügen, das innerhalb von 72 Stunden vor dem Abflug ausgestellt wurde.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 37’093 aktive COVID-19-Fälle und 12’289 Todesfälle in Philippinen gemeldet.

https://dfa.gov.ph/dfa-news/statements-and-advisoriesupdate/26401-travel-advisory-inbound-travel-restrictions-by-the-philippine-government-on-foreign-travelers https://ph.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/philippines/entry-requirements

SG-Flagge

Singapur

Singapur hat die Einreise aller ausländischen Staatsangehörigen eingeschränkt mit Ausnahme von Personen, die zuvor von der Regierung genehmigt wurden. Reisende ais risikoarmenLändern mit Genehmigung müssen in eine 7-tägige Quarantäne zu Hause oder keine Quarantäne.

Einreisebeschränkungen

Singapur hat die Ein- und Durchreise aller Kurzzeitbesucher, die nicht in Singapur ansässig sind, Staatsbürger und ständige Einwohner Singapurs oder Inhaber eines Langzeitpasses (einschließlich Inhaber des Arbeitspasses, des Studentenpasses, des Dependant’s Pass und des Langzeitbesuchspasses) eingeschränkt.

Reisende, die in den letzten 14 Tagen vor Reiseantritt im Vereinigten Königreich oder in Südafrika waren, auch für den Transit, können nicht nach Singapur einreisen. Staatsbürger und Einwohner Singapurs können weiterhin nach Singapur einreisen.

Alle Inhaber eines langfristigen Besuchsausweises oder eines langfristigen Besuchsausweises (in-Principle) der von ICA ausgestellt wurde, benötigen außerdem einen genehmigten Einreisebescheid (ALE) von ICA.

Inhaber eines Studentenausweises und eines Studentenausweises benötigen ebenfalls einen ALE des Bildungsministeriums (MOE).

Neue und bestehende Inhaber eines Arbeitsausweises dürfen nur mit vorheriger Genehmigung des Arbeitsministeriums (MOM) nach Singapur einreisen. Sie müssen das Genehmigungsschreiben der MOM beim Check-in und vor dem Einsteigen den Mitarbeitern der Fluggesellschaft sowie den ICA-Beamten am Einwanderungskontrollpunkt bei ihrer Ankunft in Singapur vorlegen.

Kurzzeitbesucher mit einem ALE von ICA, Ministerium für Handel und Industrie (MTI), Außenministerium (MFA) oder MOH können weiterhin in das Land einreisen. Sie können jedoch bei ihrer Ankunft noch einem Gesundheits-Screening unterzogen werden. Ein ALE garantiert keinen Visit Pass für die Einreise nach Singapur.

Ehepartner oder Kinder von in Singapur ansässigen Personen oder Bürgern, die aufgrund besonderer Umstände nach Singapur reisen müssen, können die Einreise über das Gesundheitsministerium beantragen.

Einreisebestimmungen

Alle Reisenden, die nach Singapur einreisen, einschließlich der Staatsbürger von Singapur, der ständigen Einwohner und der Inhaber eines Langzeitpasses (LTP), müssen eine Gesundheitserklärung über den E-Service der SG Arrival Card (SGAC) unter https://eservices.ica.gov.sg/sgarrivalcard oder über die mobile App einreichen.

Die Fluggesellschaften werden gebeten, die Passagiere beim Check-in und vor dem Einsteigen sowie während des Flugs zu informieren, um ihre Gesundheitserklärung vor ihrer Ankunft in Singapur über den SGAC e-Service einzureichen. Die papierbasierte Ein-/Aussteigekarte wurde eingestellt und wird nicht mehr von Fluggesellschaften verwendet, die nach Singapur fliegen.

Quarantänebestimmungen

Reisende, die nach Singapur einreisen, werden auf COVID-19 getestet und müssen sich 14 Tage lang in einer speziellen Stay-Home-Notice-Einrichtung (SHN) zum Preis von 2.000 USD selbst isolieren. Reisende sind für die Deckung all dieser Kosten verantwortlich. Während der Quarantäne dürfen Reisende ihr Zimmer nicht verlassen und in den Einrichtungen darf nicht geraucht werden. Ab dem 11. August muss jeder über 12 Jahre, der sich in der Quarantäne befindet, für die Dauer seiner Quarantäne ein elektronisches Armband zu tragen. Die 14-tägige Frist kann nicht verkürzt werden, selbst wenn Reisende Singapur verlassen möchten. Reisende mit einer Flugreisegenehmigung, die nach Singapur einreisen und in den letzten 14 Tagen vor ihrer Einreise entweder in Brunei oder in Neuseeland geblieben sind, müssen keine Stay-Home Notice (SHN) erhalten, unterliegen jedoch weiterhin der COVID-19-Test bei der Ankunft. Wenn der Test negativ ist, können sie ihre Aktivitäten in Singapur fortsetzen.

Staatsbürger und Einwohner Singapurs, die im Vereinigten Königreich oder in Südafrika waren, müssen sich bei ihrer Ankunft eine 14-tägige Quarantäne in einer staatlichen Einrichtung begeben, gefolgt von einer 7-tägigen Quarantäne an ihrem Wohnort. Reisende müssen bei ihrer Ankunft und am Ende ihrer Quarantäne einen COVID-19-Test ablegen.

Reisende mit einer Flugreisegenehmigung, die nach Singapur einreisen und in den letzten 14 Tagen vor ihrer Einreise entweder in Brunei oder in Neuseeland geblieben sind, müssen keine Stay-Home Notice (SHN) durchführen, unterliegen jedoch weiterhin der COVID-19-Test bei der Ankunft. Wenn der Test negativ ist, können sie ihre Aktivitäten in Singapur fortsetzen.

Die SHN-Dauer wird von 14 Tagen auf 7 Tage für Reisende mit einer Flugreisegenehmigung verkürzt, die die letzten 14 aufeinanderfolgenden Tage in Australien (ohne Victoria), Festland-China, Macau, Südkorea, Taiwan oder Vietnam verbracht haben. Diese Reisende dürfen ihre SHN an ihrem Wohnort verbringen und sich am Ende ihrer SHN einem COVID-19-Test unterziehen.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 80 aktive COVID-19-Fälle und 29 Todesfälle in Singapur gemeldet.

https://www.ica.gov.sg/covid-19 https://sg.usembassy.gov/u-s-citizen-services/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/singapore/entry-requirements

LK-Flagge

Sri Lanka

Die Einreise nach Sri Lanka ist derzeit für alle Ausländer und Einwohner verboten.

Einreisebeschränkungen

Die Einreise nach Sri Lanka ist derzeit für alle Ausländer, einschließlich Einwohnern, verboten, und Sri Lanka stellt derzeit keine Visa aus.

Ausländer, die nach Sri Lanka zurückkehren möchten, sollten sich an die nächstgelegene Hohe Kommission in Sri Lanka wenden, um Rat zu erhalten.

Der Bandaranaike International Airport (CMB) akzeptiert nach wie vor nur bestimmte spezielle Flugkategorien, darunter Rückführungsflügem, Umleitungsflüge für Notfälle, Flüge für humanitäre Hilfe, Frachteroperationen und technische Landungen.

Von Sri Lanka ausgestellte Visa und ETAs sind ungültig.

Einreisebestimmungen

Alle ankommenden Reisenden müssen einen PCR-Test machen. Sie müssen auch eine ausgefüllte Gesundheitserklärung bei Inspektoren des öffentlichen Gesundheitswesens oder anderen autorisierten Beamten einreichen.

Quarantänebestimmungen

Eine 14-tägige Quarantäne ist für alle, die nach Sri Lanka reisen, obligatorisch, gefolgt in der Regel von einer 14-tägigen Selbstisolierung zu Hause. Diejenigen, die einreisen, müssen sich am Flughafen einer Temperaturkontrolle unterziehen.

Die Flugbesatzung muss sich an dem im Formular für die Gesundheitserklärung angegebenen Ort selbst unter Quarantäne stellen und alle Mahlzeiten bis zum nächsten Flug nur im Zimmer einnehmen.

Transitvorschriften

Die maximal zulässige Transitzeit bei CMB beträgt 10 Stunden. Passagiere müssen eine bestätigte Weiterleitung haben.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 4’053 aktive COVID-19-Fälle und 464 Todesfälle in Sri Lanka gemeldet.

https://lk.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/sri-lanka/entry-requirements

KR-Flagge

Südkorea

Südkorea hat die Einreise von Reisenden aus bestimmten Ländern eingeschränkt. Reisende müssen ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 72 Stunden vor der Abreise ausgestellt wurde.

Einreisebeschränkungen

Südkorea hat die Einreise aller Reisenden eingeschränkt, die in den letzten 14 Tagen in der chinesischen Provinz Hubei waren. Chinesische Staatsangehörige mit in der Provinz Hubei ausgestellten Pässen dürfen ebenfalls nicht in das Land einreisen. Vom Wuhan-Konsulat in der Provinz Hubei ausgestellte koreanische Visa sind ungültig. Staatsangehörige Chinas und Reisende, die aus China anreisen, müssen ein Visum für die Durchreise durch Südkorea haben.

Reisende, die mit einem diplomatischen, konsularischen, offiziellen, Dienst- oder Sonderpass aus China anreisen oder Staatsangehörige von Albanien, Andorra, Barbados, Dominica, Guyana, Irland, Südkorea, Malta, Mexiko, Monaco, Nicaragua, Palau, San Marino, Slowenien sind, St. Kitts und Nevis, St. Vincent und die Grenadinen, der Vereinigten Staaten, des Vereinigten Königreichs, der Vatikanstadt und Venezuela dürfen weiterhin ohne Visum durch Südkorea reisen.

Südkorea hat die Befreiung von der Visumpflicht für Staatsangehörige Japans, Passagiere mit Pässen aus Taiwan, Hongkong und Macao ausgesetzt.

Kurzfristige Visa (Typ C-1 und C-3), die bis zum 5. April ausgestellt wurden, sind ungültig. Visa-Sonderregelungen für 90 Nationalitäten mit normalem Reisepass werden vorübergehend ausgesetzt, mit Ausnahme der Flugbesatzung oder Passagiere mit einer APEC Business Travel Card. Reisende mit einem Visum für einen abgelaufenen Pass müssen der Einwanderung bei der Ankunft einen gedruckten "Visa Grant Notice" und den abgelaufenen Pass vorlegen.

Bis zum 7. Januar werden Direktflüge aus dem Vereinigten Königreich vorübergehend ausgesetzt.

Einreisebestimmungen

Alle Reisenden müssen ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 72 Stunden vor der Abreise ausgestellt wurde. Ankommende Passagiere müssen das PCR-Testergebnis auf einem Originalformular, das vom Testzentrum im Herkunftsland (in englischer oder koreanischer Sprache) ausgestellt wurde, bei den Quarantänebehörden einreichen.

Handelsseeleute mit Visum müssen über ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis verfügen, das innerhalb von 48 Stunden vor Abflug ausgestellt wurde. Das Attest muss in englischer Sprache sein und die Passagiere müssen zwei Kopien des Attests haben.

Alle Flüge müssen zwischen 5:00 und 20:00 Uhr am Incheon International Airport (ICN) ankommen.

Ab dem 10. Dezember müssen kurzfristige Besucher den Eigentümern von Beherbergungsbetrieben Passinformationen zur Verfügung stellen, die sie an das Justizministerium weiterleiten müssen. Nichtbeachtung kann zu einer Geldstrafe von 500.000 Won (ca. 500 USD) führen. Weitere Informationen finden Reisende unter hikorea.go.kr

Quarantänebestimmungen

Alle ankommenden Passagiere müssen 14 Tage lang tägliche Fragen über eine mobile App zur Selbstdiagnose beantworten.

Reisende, einschließlich koreanischer Staatsangehöriger, ohne negatives COVID-19-PCR-Testergebnis, das innerhalb von 72 Stunden vor der Abreise ausgestellt wurde, unterliegen einer obligatorischen 14-tägigen Quarantäne in einer von der Regierung bestimmten Einrichtung auf eigene Kosten. Die nächtlichen Kosten in diesen Einrichtungen können zwischen 100 und 150 USD pro Nacht liegen (insgesamt ca. 1.400 bis 2.100 USD). Reisende, die in diese Kategorie fallen, müssen vor dem Einsteigen in ein Flugzeug ein Freigabeformular unterschreiben, das diesen Bedingungen zustimmt. Reisende, die sich weigern, das Formular zu unterschreiben, wird das Boarding verweigert. In einigen Fällen haben die koreanischen Behörden unmittelbaren Blutsverwandten oder Ehepartnern von Langzeitbewohnern gestattet, sich bei ihrer Familie unter Quarantäne zu stellen. Zu diesem Zweck müssten Reisende einen Beziehungsnachweis (z. B. Heirats- oder Geburtsurkunde) vorlegen und sollten verstehen, dass koreanische Einwanderungsbeamte die endgültige Befugnis haben, Quarantänevereinbarungen zu genehmigen.

Reisende, die Inhaber eines Langzeit- oder Wohnvisums sind, müssen sich in ihren eigenen Wohnungen selbst unter Quarantäne stellen und müssen sich innerhalb von 3 Tagen einem COVID-Test unterziehen. Alle Reisenden, die Symptome aufweisen, müssen sich bei Ankunft am Flughafen einem COVID-19-Test unterziehen und unterliegen möglicherweise zusätzlichen Verfahren.

Chinesische Staatsangehörige, die geschäftlich als Teil des Fast-Lane-Programms unterwegs sind, und ihre Familienangehörigen sind von den Quarantäneanforderungen ausgenommen. Sie müssen jedoch ihren Gesundheitszustand mindestens 14 Tage vor Abflug selbst beobachten und über eine ärztliche Bescheinigung mit einem negativen COVID-19-Testergebnis verfügen, das innerhalb von 72 Stunden vor Abflug ausgestellt wurde. Bei ihrer Ankunft müssen sie sich einem zusätzlichen Test unterziehen. Danach müssen sie bis zu 1-2 Tage in einer dafür vorgesehenen Quarantäneeinrichtung bleiben, bis sie das Ergebnis erhalten. Sobald sie ein negatives Testergebnis erhalten haben, können sie ihre Quarantäne beenden.

Transitvorschriften

Staatsangehörige Ägyptens, der Mongolei, Russlands, des Sudan, Thailands und des Jemen dürfen auf ihrem Weg in oder aus diesen Ländern nicht durch Südkorea reisen.

Die meisten Reisenden, die über koreanische Flughäfen fliegen (die keine Einwanderung durchlaufen), haben keine Quarantäneanforderung für Aufenthalte von weniger als 24 Stunden. Transitpassagiere müssen sich jedoch möglicherweise Temperaturprüfungen unterziehen oder Gesundheitsfragebögen ausfüllen. Transitpassagiere sollten die Einreisebestimmungen an ihrem Weiterreiseziel bestätigen. Symptomatische Personen werden einem COVID-19-Test und einem Krankenhausaufenthalt unterzogen, wenn sie als positiv befunden werden. Passagiere, die keine Symptome zeigen und/oder negativ testen, können ihre Reise fortsetzen. Es gilt zu beachten, dass in Flughafentransitbereichen keine COVID-Testeinrichtungen verfügbar sind.

Reisende sollten vor dem Abflug bei der Fluggesellschaft bestätigen, dass ihr Gepäck bis zum endgültigen Bestimmungsort durchgecheckt wurde (da Transitpassagiere bei der Ankunft am Flughafen Incheon kein Gepäck abholen und erneut einchecken können).

http://www.immigration.go.kr/immigration_eng/1832/subview.do?enc=Zm5jdDF8QEB8JTJGYmJzJTJGaW1taWdyYXRpb25fZW5nJTJGMjI5JTJGNTIyNjQ5JTJGYXJ0Y2xWaWV3LmRvJTNG http://ncov.mohw.go.kr/en/baroView.do?brdId=11&brdGubun=111&dataGubun=&ncvContSeq=&contSeq=&board_id=&gubun= https://kr.usembassy.gov/022420-covid-19-information/

TJ-Flagge

Tadschikistan

Tadschikistan hat einige kommerzielle Flugrouten wieder aufgenommen, darunter Flüge aus China, der Türkei und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Reisende müssen über ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis verfügen, das innerhalb von 72 Stunden vor ihrer Ankunft ausgestellt wurde.

Einreisebeschränkungen

Reisende dürfen nicht nach Tadschikistan einreisen, mit Ausnahme von tadschikischen Staatsangehörigen, Einwohnern und deren Familienangehörigen sowie ausländischen Reisenden, die vor der Einreise nach Tadschikistan ein tadschikisches Visum erhalten.

Die meisten Flüge nach Tadschikistan sind ausgesetzt, mit Ausnahme von Flügen aus China, der Türkei und den Vereinigten Arabischen Emiraten (Dubai).

Einreisebestimmungen

Reisende müssen über ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis verfügen, das innerhalb von 72 Stunden vor ihrer Ankunft ausgestellt wurde. Kinder unter 3 Jahren sind von der Vorlage eines COVID-19-PCR-RT-Testergebnisses befreit.

Die Testergebnisse werden überprüft, bevor Passagiere Flüge nach Duschanbe antreten dürfen und bei der Ankunft in Duschanbe.

Quarantänebestimmungen

Offiziell werden ankommende Reisende ohne ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis getestet. Diese Reisenden werden bis zum Erhalt negativer Testergebnisse unter Quarantäne gestellt. Dies könnte bis zu 14 Tagen in einer staatlichen Quarantäneeinrichtung führen. In der Praxis erlauben die Behörden den Passagieren jedoch nicht, in Flüge nach Duschanbe einzusteigen, ohne einen negativen COVID-19-PCR-Test vorzuweisen, der mit 72 Stunden Ankunft ausgestellt wurde.

Flugbesatzungen müssen sich bis zum nächsten Flug in Quarantäne begeben.

Bis 28. Feb. 2021 wurden keine aktiven COVID-19-Fälle und 90 Todesfälle in Tadschikistan gemeldet.

https://tj.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/tajikistan/entry-requirements

TW-Flagge

Taiwan

Taiwan hat begonnen, seine Grenzen für Ausländer wieder zu öffnen – sie müssen vor Reiseantritt eine spezielle Einreisegenehmigung beantragen.

Einreisebeschränkungen

Taiwan hat begonnen, seine Grenzen für Ausländer wieder zu öffnen, vorausgesetzt, sie reisen aus anderen Gründen als dem Studium, Tourismus oder um Freunde zu besuchen. Alle Visa-Befreiungen wurden ausgesetzt, daher müssen Reisende vor Reiseantritt eine spezielle Einreisegenehmigung bei einer taiwanesischen Repräsentanz im Ausland beantragen.

Reisende, die bereits ein gültiges Alien Resident Certificate (ARC) oder ein Alien Permanent Resident Certificate (APRC) besitzen, benötigen kein Visum für die Einreise nach Taiwan.

Einreisebestimmungen

Vom 1. Dezember bis zum 28. Februar müssen alle Reisenden, einschließlich Transitpassagieren, unabhängig von Nationalität und Reisezweck, ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-RT-PCR-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 72 Stunden vor Abflug nach Taiwan ausgestellt wurde.

Ausländer müssen über ein ärztliches Attest in englischer Sprache mit einem negativen COVID-19 RT-PCR-Testergebnis verfügen, das innerhalb von 72 Stunden vor der Abreise nach Taiwan ausgestellt wurde.

Ausländer müssen vor der Abreise ein ausgefülltes "Quarantänesystem für das Einreiseformular" einreichen: https://hdhq.mohw.gov.tw/

Die folgenden Besucher können vom negativen COVID-19-Test ausgenommen werden: Personal in diplomatischen oder offiziellen Angelegenheiten, Gastarbeiter, Studenten, Personen, die in Notsituationen nach Taiwan kommen, und Besatzungsmitglieder auf Schiffen, die in Taiwan ankommen.

Passagiere, die von den Philippinen anreisen, werden bei ihrer Ankunft einer medizinischen Untersuchung unterzogen.

Quarantänebestimmungen

Reisende unterliegen einer 14-tägigen Quarantäne.

Seit dem 23. Dezember müssen Reisende, die aus dem Vereinigten Königreich nach Taiwan kommen, nach der Einreise 14 Tage lang in Gruppenquarantäneeinrichtungen unter Quarantäne gestellt und vor Abschluss der Quarantäne auf COVID-19 getestet werden. Flüge von und nach Großbritannien sind ab sofort um die Hälfte reduziert.

Seit dem 9. November müssen alle Reisenden, die nach Taiwan kommen, angeben, ob sie in den letzten 14 Tagen COVID-19-Symptome hatten. Wenn sie Symptome melden, werden sie unmittelbar nach ihrer Ankunft am Flughafen oder in einem Krankenhaus einem PCR-Test unterzogen. Wenn sie negativ testen, müssen sie nach 24 Stunden einen zweiten Test durchführen. Sie werden in einer dafür vorgesehenen Quarantäneeinrichtung unter Quarantäne gestellt, bis beide Ergebnisse vorliegen. Wenn sie zwei negative Ergebnisse erhalten, können sie die Quarantäneeinrichtung verlassen und die 14-tägige Selbstisolierung zu Hause oder in einem dafür vorgesehenen Quarantänehotel durchführen. Ein positiver Test bedeutet Krankenhausaufenthalt.

Während der Quarantäne muss die Person zu Hause (oder am angegebenen Ort) bleiben und darf keine öffentlichen Verkehrsmittel benutzen oder Taiwan verlassen. Die Standortüberwachung von Mobiltelefonen wird im Rahmen der Quarantäne von den lokalen Behörden verwendet.

Transitvorschriften

Ausländische Passagiere, darunter Menschen aus Hongkong und Macau, dürfen nun den internationalen Flughafen Taoyuan zum Transit nutzen. Inhaber von Pässen der Volksrepublik China (VR China) dürfen nicht durch Taiwan reisen. Passagiere, die umsteigen, müssen Anschlussflüge derselben Fluggesellschaft nehmen. Transits müssen weniger als 8 Stunden dauern. Transitpassagiere, die länger als eine Stunde warten müssen, bleiben von anderen Passagieren getrennt und bleiben in einem separaten Bereich.

Weitere Informationen zu Taiwans Reisebeschränkungen finden Reisende hier.

https://www.ait.org.tw/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/taiwan/entry-requirements

TH-Flagge

Thailand

Thailand hat bis auf bestimmte Ausnahmen alle normalen kommerziellen Flüge nach Thailand eingestellt. Die thailändische Regierung organisiert jedoch Rückführungsflüge, damit thailändische Staatsangehörige regelmäßig und sicher nach Thailand zurückkehren können. Manche Fluggesellschaften dürfen halbkommerzielle Flüge nach Thailand durchführen. Reisende müssen sich für eine Einreisebescheinigung (COE) registrieren, die von der Königlich Thailändischen Botschaft ausgestellt wird, ein Quarantänehotel über Alternative State Quarantine (ASQ) buchen, ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19 RT-PCR-Testergebnis, das höchstens 72 Stunden vor dem Abflug ausgestellt wurde, haben und unterliegen einem medizinischem Screening und einer Quarantäne bei der Ankunft.

Einreisebeschränkungen

Thailand hat bis auf bestimmte Ausnahmen alle normalen kommerziellen Flüge nach Thailand eingestellt. Die thailändische Regierung organisiert jedoch Rückführungsflüge, damit thailändische Staatsangehörige regelmäßig und sicher nach Thailand zurückkehren können. Manche Fluggesellschaften dürfen halbkommerzielle Flüge nach Thailand durchführen.

Die Einreise nach Thailand ist für bestimmte Personen gestattet, darunter Staatsangehörige und Einwohner Thailands, unmittelbare Familienangehörige eines thailändischen Staatsangehörigen, Diplomaten, ausländische Staatsangehörige mit Arbeitserlaubnis, Studenten, ausländische Staatsangehörige, die eine medizinische Behandlung in Thailand benötigen, mit Begleitpersonen (mit Ausnahme der Behandlung von COVID-19), ausländische Staatsangehörige, die nach einer besonderen Vereinbarung mit einem fremden Land in das Königreich einreisen dürfen oder die vom Premierminister genehmigt wurden.

Langzeittouristen dürfen mit einem Special Tourist Visa und aus Ländern mit Vereinbarungen zum visumfreien Reisen und mit Visa bei der Ankunft auf dem Luftweg nach Thailand einreisen.

Einreisebestimmungen

Alle Reisenden müssen sich für eine Einreisebescheinigung (COE) der Königlich Thailändischen Botschaft registrieren.

Alle Reisenden müssen auf eigene Kosten eine Reservierung unter vornehmen.

Alle Reisenden müssen über ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-RT-PCR-Testergebnis verfügen, das innerhalb von 72 Stunden vor dem Abflug ausgestellt wurde.

Ausländische Reisende müssen eine Versicherung zur Deckung der medizinischen Kosten in Thailand mit einem Versicherungsschutz von mindestens 100.000 USD haben.

Reisende müssen spätestens 72 Stunden vor Abflug über eine von der Royal Thai Embassy ausgestellte Einreisebescheinigung (COE) und eine Gesundheitsbescheinigung zum Fliegen verfügen.

Alle Reisenden, die COEs erhalten haben, müssen diese über die ThailandPlus-App herunterladen und registrieren.

Quarantänebestimmungen

Reisende werden bei ihrer Ankunft einer medizinischen Untersuchung unterzogen.

Alle Reisenden nach Thailand müssen eine 14-tägige Quarantäne in einer staatlichen Quarantäne oder alternativen staatlichen Quarantäneeinrichtung (ASQ) durchführen.

Gemäß den thailändischen Vorschriften für die öffentliche Gesundheit müssen Reisende, die während der Quarantäne positiv auf COVID-19 getestet werden, zur Nachbehandlung und Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht werden. Diese Personen müssen im Krankenhaus bleiben, bis sie von den Gesundheitsbehörden entlassen werden, häufig mindestens 10 Tage lang. Reisende sind für alle Kosten im Zusammenhang mit diesem Krankenhausaufenthalt verantwortlich.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 740 aktive COVID-19-Fälle und 83 Todesfälle in Thailand gemeldet.

https://www.caat.or.th/en/archives/50437 http://www.mfa.go.th/main/en/news3/10491 https://th.usembassy.gov/covid-19-information/

TM-Flagge

Turkmenistan

Turkmenistan hat alle Flüge ins Land ausgesetzt.

Einreisebeschränkungen

Turkmenistan hat alle Flüge in das Land mit Ausnahme von Rückführungsflügen für turkmenische Staatsangehörige, akkreditierte Diplomaten, dauerhaft registrierte Ausländer und einige Mitarbeiter internationaler Unternehmen und Organisationen eingestellt.

Es wird erwartet, dass die internationalen Flüge bis mindestens 1. März eingestellt sind.

Einreisebestimmungen

Reisende müssen ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19 RT-PCR-Testergebnis vorlegen, das spätestens 72 Stunden vor dem ersten Abflug ausgestellt wurde.

Reisende müssen ein Passagierkontaktformular ausfüllen.

Quarantänebestimmungen

Reisende werden bei ihrer Ankunft einem COVID-19 RT-PCR-Test und einer 21-tägigen Quarantäne unterzogen.

https://tm.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/turkmenistan/entry-requirements

UZ-Flagge

Usbekistan

Usbekistan hat die internationalen Flüge für bestimmte Kategorien von Reisenden aus Ländern mit einer stabilen epidemiologischen Situation wieder aufgenommen. Reisende müssen einen negativen COVID-19-Test vorlegen, der innerhalb von 72 Stunden vor der Einreise nach Usbekistan ausgestellt wurde.

Einreisebeschränkungen

Usbekistan hat die internationalen Flüge für bestimmte Kategorien von Reisenden aus Ländern mit einer stabilen epidemiologischen Situation wieder aufgenommen. Die vollständige Liste der Länder umfasst die EU, Japan, Südkorea, China, Israel, Malaysia, Thailand, Singapur, die Vereinigten Arabischen Emirate, die Türkei, den Iran, Afghanistan, Russland und die GUS-Staaten (Armenien, Aserbaidschan, Weißrussland, Kasachstan, Kirgisistan, Moldawien, Russland und Tadschikistan).

Reisende, die mindestens 14 Tage vor Reiseantritt in den oben aufgeführten Ländern verbracht haben, können nach Usbekistan einreisen bzw. ausreisen, wenn sie: Mitarbeiter von Botschaften und Konsulaten sowie deren Familienangehörige, Mitarbeiter ausländischer Unternehmen und anderer Organisationen, die im Rahmen von Investitionsprojekten in Usbekistan arbeiten, Personen, die zur medizinischen Behandlung reisen, Personen mit nahen Verwandten oder schwerkranken Verwandten im Ausland, Personen, die auf Anfrage von Botschaften und Konsulaten des Auslandes durch Usbekistan reisen, ausländische Staatsbürgern mit Wohnsitz in Usbekistan, Staatenlose oder Staatsbürger Usbekistans mit Registrierung in anderen Ländern sind.

Bis zum 1. März dürfen Reisende, die in den letzten 14 Tagen in Österreich, Italien, Deutschland, den Niederlanden, Dänemark, dem Vereinigten Königreich, Australien und Südafrika waren, nicht einreisen oder durchreisen.

Einreisebestimmungen

Reisende müssen einen negativen COVID-19-Test vorlegen, der innerhalb von 72 Stunden vor der Einreise nach Usbekistan ausgestellt wurde.

Alle Reisenden unterliegen bei ihrer Ankunft und auf eigene Kosten einem obligatorischen COVID19-Schnelltest. Dies gilt zusätzlich zu den Anforderungen für Tests vor dem Abflug.

Quarantänebestimmungen

Die Quarantäneregeln gelten je nach Land, aus dem der Reisende ankommt, unterschiedlich:

Japan, Südkorea, China und Israel: Keine Quarantäne erforderlich. Europäische Union, Malaysia, Thailand und Singapur: 14-tägige Quarantäne zu Hause. Vereinigte Arabische Emirate, Türkei, Iran, Afghanistan, Russland und GUS-Staaten (Armenien, Aserbaidschan, Weißrussland, Kasachstan, Kirgisistan, Moldawien, Russland, Tadschikistan): Regierungsquarantäne

Alle weiteren Infos

Alle Reisenden, die nach Usbekistan einreisen, müssen in der Öffentlichkeit Masken tragen.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 841 aktive COVID-19-Fälle und 622 Todesfälle in Usbekistan gemeldet.

https://uz.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/uzbekistan/entry-requirements

VN-Flagge

Vietnam

Vietnam hat die Einreise aller ausländischen Staatsangehörigen eingeschränkt.

Einreisebeschränkungen

Vietnam hat die Einreise für alle Reisenden eingeschränkt, mit Ausnahme von Staatsangehörigen, Diplomaten, hochqualifizierte Fachkräfte, Geschäftsmanager uns sonstige Personen, die vom Nationalen Lenkungsausschuss für die Prävention und Kontrolle von COVID-19 genehmigt wurden. Wer zu offiziellen Zwecken reist, muss sich vor seiner Einreise nach Vietnam an der Grenze einer ärztlichen Untersuchung unterziehen.

Die Visumsvergabe ist eingestellt. Staatsangehörige Italiens, Südkoreas, Dänemarks, Finnlands, Frankreichs, Deutschlands, Norwegens, Spaniens, Schwedens und Passagiere mit britischem Pass sind nicht länger von der Visumpflicht befreit.

Reisende mit einer von Vietnam ausgestellten Visumbefreiungsbescheinigung mit Wohnsitz in China, Dänemark, Finnland, Frankreich, Deutschland, dem Iran, Italien, Südkorea, Norwegen, Spanien, Schweden oder dem Vereinigten Königreich sind nicht länger von der Visumpflicht befreit.

Bürger von Belarus, Japan und Russland mit einem normalen Reisepass oder einer Bescheinigung über die Befreiung von der Visumpflicht sind ebenfalls nicht länger von der Visumpflicht befreit.

Quarantänebestimmungen

Alle Reisenden unterliegen einer 14-tägigen Quarantäne und müssen vor ihrer Ankunft ein Quarantäneformular ausfüllen.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 553 aktive COVID-19-Fälle und 35 Todesfälle in Vietnam gemeldet.

https://vietnam.travel/things-to-do/information-travellers-novel-coronavirus-vietnam https://vn.usembassy.gov/u-s-citizen-services/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/vietnam/entry-requirements

AL-Flagge

Albanien

Albanien hat seine Flugbeschränkungen aufgehoben.

Einreisebeschränkungen

Albanien hat die Beschränkungen für kommerzielle Flüge aufgehoben.

An Ankunftspunkten können Gesundheitsuntersuchungen durchgeführt werden.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 35’471 aktive COVID-19-Fälle und 1’775 Todesfälle in Albanien gemeldet.

http://www.ishp.gov.al/10079-2/ https://e-albania.al/eAlbaniaServices/UseService.aspx?service_code=13659&fbclid=IwAR0jNI37hVX-UiM5G4ba3Wl5FyUf_zyV7HO5A73bPjOF_-fcaRZ7lwJg8wE https://al.usembassy.gov/covid-19-information/

BE-Flagge

Belgien

Die belgische Regierung verbietet alle nicht wesentlichen Reisen von und nach Belgien vom 27. Januar bis 1. März. Es gelten bestimmte Ausnahmen für dringende familiäre oder berufliche Reisen.

Einreisebeschränkungen

Die belgische Regierung verbietet alle nicht wesentlichen Reisen von und nach Belgien vom 27. Januar bis 1. März. Es gelten bestimmte Ausnahmen für dringende familiäre oder berufliche Reisen. Weitere Informationen finden Reisende auf der Coronavirus-Website der belgischen Regierung (auf Französisch).

Belgien hat die Einreise aller Reisenden beschränkt, die nicht aus den EWR-Mitgliedstaaten oder der Schweiz anreisen.

Reisende müssen sich bei ihrer Ankunft 14 Tage lang isolieren.

Seit dem 1. Januar werden britische Staatsangehörige nicht mehr als EU-/EWR-Staatsangehörige eingestuft und dürfen nicht mehr nach Belgien einreisen. Grundlegende Reisen sind weiterhin gestattet. Diese Einschränkungen gelten nicht für britische Staatsangehörige, die ihren rechtmäßigen Wohnsitz in Belgien haben. Sie dürfen wieder in das Land einreisen, müssen jedoch einen Wohnsitznachweis vorlegen.

Reisende aus Australien, Japan, Südkorea, Neuseeland, Ruanda, Singapur, Thailand oder Uruguay dürfen ebenfalls nach Belgien einreisen.

Diplomaten, humanitäre Helfer und Militärangehörige können in das Land einreisen. Staatsangehörige von Andorra, Monaco, Montenegro, Nordmakedonien, San Marino, Serbien und der Vatikanstadt können mit dem Nachweis einer Verbindungsreise in ihr Heimatland durch Belgien einreisen.

Einreisebestimmungen

Alle Reisenden müssen 48 Stunden vor ihrer Ankunft ein Passagierkontaktformular ausfüllen.

Reisende müssen ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 72 Stunden vor ihrer Abreise ausgestellt wurde. Kinder unter 12 Jahren und Einwohner Belgiens sind von der Vorlage eines COVID-19-PCR-RT-Testergebnisses befreit.

Seit dem 25. Dezember müssen Reisende aus dem Vereinigten Königreich ein gültiges ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 48 Stunden vor ihrer Ankunft ausgestellt wurde.

Quarantänebestimmungen

Belgien hat ein Ampelsystem geschaffen, um Länder und Regionen zu verfolgen, in denen COVID-19 häufig auftritt. Reisende aus "roten Zonen" müssen sich bei ihrer Ankunft in Belgien 7 Tage lang isolieren, während diejenigen, die aus "orangefarbenen" Regionen nach Belgien einreisen, wachsam sein müssen. Die aktualisierte Liste der Regionen ist auf dieser Website (auf Französisch) zu finden.

Einwohner, die aus einer roten Zone zurückkehren und länger als 48 Stunden dort waren, müssen sich am 1. und 7. Tag der Quarantäne einem obligatorischen Test unterziehen. Ab dem 2. Januar erhalten die Passagiere bei ihrer Rückkehr eine SMS, mit der sie sich in einem Testzentrum anmelden können. Die Testkapazität am Flughafen Brüssel wird weiter ausgebaut, damit ankommende Reisende bei ihrer Ankunft freiwillig getestet werden können. Die Testkapazität wird am Flughafen Charleroi und am Bahnhof Brüssel-Midi ausgebaut.

Reisende, die aus em Vereinigten Königreich, Südafrika und Südamerika anreisen, unterliegen bei der Ankunft einer 10-tägigen Quarantäne und müssen bei der Einreise sowie am 7. Tag nach der Ankunft einen COVID-19-Test machen.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 747’362 aktive COVID-19-Fälle und 22’052 Todesfälle in Belgien gemeldet.

https://www.info-coronavirus.be/nl/faq/#verplaatsen https://be.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/belgium/entry-requirements

BA-Flagge

Bosnien-Herzegowina

Bosnien und Herzegowina hat kommerzielle Flüge wieder aufgenommen. Ausländische Reisende müssen über ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis verfügen, das innerhalb von 48 Stunden vor ihrer Ankunft ausgestellt wurde.

Einreisebeschränkungen

Bosnien und Herzegowina hat kommerzielle Flüge wieder aufgenommen.

Einreisebestimmungen

Reisende müssen über ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis verfügen, das innerhalb von 48 Stunden vor ihrer Ankunft ausgestellt wurde, mit Ausnahme von Staatsangehörigen von Bosnien und Herzegowina, ihren Ehepartnern und Kindern, Staatsangehörigen von Kroatien, Montenegro und Serbien, die direkt aus dem Land der Staatsangehörigkeit anreisen, Diplomaten, EUFOR-/NATO-Mitarbeitern, Frachtfahrern und Besatzungsmitgliedern sowie Ausländern auf dem Weg in ihr Heimatland.

Transitvorschriften

Der Transit durch Bosnien und Herzegowina ist möglich, ohne dass ein negatives Testergebnis erforderlich ist.

Alle weiteren Infos

Weitere Informationen finden Reisende hier.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 10’061 aktive COVID-19-Fälle und 5’071 Todesfälle in Bosnien-Herzegowina gemeldet.

http://vijeceministara.gov.ba/saopstenja/sjednice/saopstenja_sa_sjednica/default.aspx?id=32920&langTag=bs-BA https://ba.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/bosnia-and-herzegovina/entry-requirements

BG-Flagge

Bulgarien

Bulgarien hat seine Grenzen für Reisende aus den meisten europäischen Ländern wieder geöffnet.

Einreisebeschränkungen

Bulgarien hat die Einreise aller Reisenden, die keine Staatsangehörigen oder Familienangehörigen von Staatsangehörigen der Europäischen Union oder der Staaten des Schengener Abkommen (einschließlich San Marino, Andorra, Monaco und der Vatikanstadt) sind, eingeschränkt.

Staatsangehörige des Vereinigten Königreichs, Albaniens, Australiens, Belarus, Bosnien und Herzegowinas, Kanadas, Georgiens, Israels, Japans, Kosovos, Kuwaits, Moldawiens, Montenegros, Neuseelands, Nordmazedoniens, Ruandas, Serbiens, Südkoreas, Thailands, Tunesiens, der Türkei, der Ukraine, der Vereinigten Arabischen Emirate und Uruguays können ebenfalls in das Land einreisen.

Einreisebestimmungen

Alle Reisenden müssen ein ärztliches Attest mit einem negativen PCR-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 72 Stunden vor der Ankunft ausgestellt wurde. Den bulgarischen Grenzbehörden muss ein Dokument vorgelegt werden, das ein negatives Ergebnis (PCR) mit lateinischen Buchstaben enthält und die Namen der Person gemäß dem Ausweis, mit dem sie reist, Daten über das Labor, das den Test durchgeführt hat, und das Datum, an dem der PCR-Test durchgeführt wurde, enthält.

Quarantänebestimmungen

Reisende, bei denen in den letzten 72 Stunden kein negativer PCR-Test durchgeführt wurde, müssen sich zu Hause 10 Tage lang isolieren.

Bulgarische Staatsbürger, Einwohner und ihre unmittelbaren Familienangehörigen können sich bei ihrer Ankunft in Bulgarien für eine obligatorische Quarantäne von 10 Tagen entscheiden, anstatt den Nachweis eines negativen PCR-Testergebnisses zu erbringen.

Die Option einer 10-tägigen Quarantäne bei der Ankunft anstelle eines PCR-Tests für Personen mit legalem Wohnsitz in Bulgarien kann verkürzt werden, wenn sie einen negativen PCR-Test vorlegen, der innerhalb von 24 Stunden nach der Ankunft in Bulgarien durchgeführt wird. Die Quarantäne wird innerhalb von 24 Stunden nach Einreichung des Dokuments mit dem negativen PCR-Testergebnis beendet.

Transitvorschriften

Staatsangehörige und Langzeitbewohner der EU, der Schengen-Länder oder des Vereinigten Königreichs und ihre Familienangehörigen können durch Bulgarien in ihr Wohnsitzland reisen, sowie Staatsangehörige Nordmazedoniens, Albaniens, des Kosovo, Bosnien und Herzegowinas, Moldawien, Montenegros, Serbiens oder der Türkei, um in das Land zurückzukehren, in dem sie Staatsangehörige sind. Der Transit ist nur zulässig, wenn der Reisende Bulgarien sofort verlässt.

Alle weiteren Infos

Bulgarische Pässe und Personalausweise, die am oder nach dem 13. März 2020 abgelaufen sind, gelten mit einer Verlängerung von 6 Monaten als gültig.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 31’402 aktive COVID-19-Fälle und 10’167 Todesfälle in Bulgarien gemeldet.

https://coronavirus.bg/bg/temi/turizam https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/bulgaria/entry-requirements https://bg.usembassy.gov/covid-19-information/

DE-Flagge

Deutschland

Deutschland hat seine Einreisebeschränkungen für Reisende aus Australien, Neuseeland, Singapur Thailand und Uruguay gelockert. Test- und Quarantänevorschriften können für Reisende gelten, die aus Risikogebieten anreisen.

Einreisebeschränkungen

Deutschland hat die Einreise von Reisenden, die von außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums anreisen, eingeschränkt, mit Ausnahme von Staatsangehörigen Deutschlands, Einwohnern mit Aufenthaltserlaubnis, Inhabern eines D-Visums und bestimmten Sonderregelungen (Details folgen).

Deutschland hat alle Passagierflüge aus dem Vereinigten Königreich eingestellt. Um mit einem befreiten Transport nach Deutschland zu reisen, benötigen in Deutschland ansässige britische Staatsangehörige einen Wohnsitznachweis. Wenn sie noch keine Aufenthaltskarte besitzen, müssen sie einen glaubwürdigen Nachweis über ihren Wohnsitz in Deutschland erbringen. Dies kann eine Meldebescheinigung, ein Mietvertrag, eine Stromrechnung in ihrem Namen oder eine Fiktionsbescheinigung sein.

Seit dem 25. Juni können Reisende aus Österreich, Belgien, Bulgarien, Kroatien, Tschechien, Zypern, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Ungarn, Island, Irland, Italien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, den Niederlanden, Norwegen, Polen, Portugal, Schweden, der Slowakei, Slowenien, Spanien oder der Schweiz nach Deutschland einreisen. Deutschland hat die Einreisebeschränkungen für Reisende aus den folgenden Ländern aufgehoben: Australien, Neuseeland, Singapur, Thailand und Uruguay. Reisende müssen vor ihrem Flug nach Deutschland mindestens 2 Wochen in den oben genannten Ländern verbracht haben. Die Einreisebeschränkungen für Südkorea, China, Japan, Hongkong und Macao werden ebenfalls aufgehoben, wenn dies auf gegenseitiger Basis vereinbart werden kann. Die Einreise aus jedem Drittland ist für Reisende möglich, die einen wichtigen Grund für ihre Reise nachweisen können. Die Liste der wichtigen Gründe umfasst deutsche und EU-Bürger sowie alle Drittstaatsangehörigen mit Aufenthaltsrecht in Deutschland. Dazu gehören auch Personal des Gesundheits- und Sozialwesens und Gesundheitsforscher, Facharbeiter, deren wirtschaftliche Tätigkeiten notwendig sind und die nicht aus dem Ausland verschoben oder durchgeführt werden können, Fracht- und Transportpersonal, Saisonarbeiter, Studenten, die ihr Studium nicht aus dem Ausland fortsetzen können, Reisende, die dringend Besuche aus familiären Gründen machen, Diplomaten und Mitarbeiter internationaler Organisationen sowie Personen, die Deutschland durchqueren. Reisende, die nach einem Aufenthalt in einem bestimmten Risikogebiet im Ausland in den letzten 14 Tagen nach Deutschland einreisen, müssen sich einem obligatorischen Test für Covid-19 unterziehen. Die Bundesregierung aktualisiert regelmäßig ihre Liste der ausgewiesenen Risikogebiete. Weitere Informationen sind auf der Seite des Robert-Koch-Instituts zu finden.

Einreisebestimmungen

Reisende aus Albanien, Andorra, Bolivien, Bosnien und Herzegowina, Brasilien, Kolumbien, Tschechien, Ägypten, Estland, Iran, Irland, Israel, Kosovo, Lettland, Libanon, Litauen, Mexiko, Montenegro, Nordmazedonien, dem palästinensischen Gebiet, Panama, Portugal, Serbien, Slowenien, Südafrika, Spanien, den Vereinigten Arabischen Emiraten, dem Vereinigten Königreich oder den USA müssen über ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-Testergebnis verfügen, das innerhalb von 48 Stunden vor der Ankunft ausgestellt wurde. Akzeptierte Tests sind: Antigen-, PCR-, RT-LAMP- und TMA-Tests. Kinder unter 6 Jahren sind von der Vorlage eines COVID-19-Testergebnisses befreit.

Reisende, die aus einem anderen Land nach Deutschland einreisen und ein Hochrisikogebiet in den letzten 10 Tagen vor Reiseantritt besucht haben, müssen sich online registrieren.

Quarantänebestimmungen

Die Quarantäneanforderungen in Deutschland sind je nach Bundesland unterschiedlich. Alle Reisenden, die aus Risikogebieten anreisen (über 50 Fälle pro 100.000 Einwohner), müssen bei ihrer Ankunft in Deutschland 10 Tage zu Hause in Quarantäne bleiben. Nach 5 Tagen ist es möglich, aus der Quarantäne mit einem negativen Test entlassen zu werden. Weitere Informationen sind hier zu finden.

In den meisten Bundesländern bedeutet ein negativer Test frühestens nach fünf Tagen, dass keine Quarantäne mehr erforderlich ist. Darüber hinaus erfordern Ausnahmen von der Quarantänepflicht in einigen bundesstaatlichen Vorschriften die Vorlage eines negativen Testergebnisses.

Transitvorschriften

Reisende, die aus Brasilien, Irland, Portugal, Südafrika oder dem Vereinigten Königreich über Deutschland reisen, müssen über ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-Testergebnis verfügen, das innerhalb von 48 Stunden vor ihrer Ankunft ausgestellt wurde. Akzeptierte Tests sind: Antigen-, PCR-, RT-LAMP- und TMA-Tests. Das Zertifikat muss in Englisch, Französisch oder Deutsch sein. Kinder unter 6 Jahren sind von der Vorlage eines COVID-19-Testergebnisses befreit.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 121’115 aktive COVID-19-Fälle und 70’092 Todesfälle in Deutschland gemeldet.

https://www.bmi.bund.de/DE/themen/bevoelkerungsschutz/coronavirus/coronavirus-schwerpunkt.html https://de.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/germany/entry-requirements

DK-Flagge

Dänemark

Reisende müssen ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 24 Stunden vor ihrer Ankunft ausgestellt wurde, und unterliegen bei der Ankunft verpflichtenden Tests und einer Quarantäne.

Einreisebeschränkungen

Dänische Staatsangehörige und Einwohner können weiterhin von überall nach Dänemark zurückkehren. Reisende, die keine Staatsangehörigen oder Einwohner sind, können weiterhin aus „wichtigen Gründen“ nach Dänemark einreisen.

„Wichtige Gründe“ müssen nachgewiesen werden. Beispiele für „wichtige Gründe“ sind Arbeit oder Studium in Dänemark, Warentransport und verschiedene familienbezogene Gründe, z. B. der Besuch eines in Dänemark ansässigen Familienmitglieds oder Partners. Die vollständige Liste der „wichtigen Gründe“ kann sich ändern und hier abgerufen werden.

Reisende aus dem Vereinigten Königreich und Südafrika dürfen nicht nach Dänemark anreisen. Ausnahmen gelten für Erziehungsberechtigte von Kindern oder für zwingende familiäre Umstände.

Einreisebestimmungen

Reisende müssen ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR- oder Antigen-Testerg ebnis vorlegen, das innerhalb von 24 Stunden vor der Ankunft ausgestellt wurde. Kinder unter 12 Jahren sind von den Tests befreit. Reisende, die aus Grönland und den Färöern fliegen, sind ebenfalls ausgenommen. Reisende, die zuvor mit COVID-19 infiziert waren und daher kein negatives Testergebnis vorlegen können, müssen ein positives COVID-19-Testergebnis aus einem Test vorlegen, der zwischen 14 Tagen und acht Wochen vor dem Flug durchgeführt wurde. Diese Passagiere werden nicht mehr als ansteckend wahrgenommen.

Reisende aus dem Vereinigten Königreich und Südafrika, die vom Einreiseverbot ausgenommen sind, müssen ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 24 Stunden vor Abflug ausgestellt wurde.

Quarantänebestimmungen

Reisende müssen vorm Verlassen des Flughafens einen Schnelltest machen.

Alle Reisenden unterliegen einer 10-tägigen Quarantäne. Sie können am 4. Tag einen PCR-Test durchführen, um die Quarantäne zu verkürzen. Es gibt einige Ausnahmen, einschließlich für Personen, die Waren und Dienstleistungen innerhalb bzw. außerhalb Dänemarks liefern.

Transitvorschriften

Reisende, die in ihr Heimatland zurückkehren, können über Dänemark reisen.

Alle Reisenden, die über Dänemark oder ab/nach Dänemark reisen, müssen ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR- oder Antigen-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 24 Stunden vor Ankunft ausgestellt wurde.

Alle Reisenden, die über Dänemark oder ab/nach Dänemark reisen, müssen auf Flügen und innerhalb des Flughafens jederzeit Masken tragen.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 6’526 aktive COVID-19-Fälle und 2’358 Todesfälle in Dänemark gemeldet.

https://politi.dk/en/coronavirus-in-denmark/if-you-are-travelling-to-and-from-denmark https://dk.usembassy.gov/u-s-citizen-services/security-and-travel-information/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/denmark/entry-requirements

EE-Flagge

Estland

Reisende aus bestimmten Ländern können nach Estland einreisen, wenn sie keine Symptome von COVID-19 aufweisen. Reisende, die aus einem Land anreisen, in dem in den letzten 14 Tagen mehr als 15 COVID-19-Fälle pro 100.000 Einwohner verzeichnet wurden, unterliegen einer 14-tägigen Quarantäne.

Einreisebeschränkungen

Die Einreise nach Estland ist Reisenden untersagt, mit Ausnahme von estnischen Staatsangehörigen, Einwohnern und ihren Familienmitgliedern, Reisenden, die als Arbeiter und Studierende einreisen, sowie diplomatischen, medizinischen, humanitären und Transitflügen.

Estland hat die Einreise der meisten Ausländer eingeschränkt, mit Ausnahme von Staatsangehörigen und Einwohnern der Europäischen Union, des Schengen-Raums, Andorras, Monacos, San Marinos, der Vatikanstadt und Personen mit einem Visum für einen längeren Aufenthalt, Einwohner von Australien, Japan, Neuseeland, Ruanda, Südkorea, Thailand, Singapur und Uruguay.

Einreisebestimmungen

Reisende, die aus den oben genannten Ländern anreisen, können nach Estland einreisen, wenn sie keine Symptome von COVID-19 aufweisen.

Reisende aus dem Vereinigten Königreich müssen ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 72 Stunden vor ihrer Ankunft ausgestellt wurde.

Reisende, die in Estland ankommen, müssen ein Passagierkontaktformular einreichen. Dies kann am Ankunftsort oder elektronisch vor der Ankunft erfolgen.

Quarantänebestimmungen

Reisende, die aus einem Land anreisen, in dem in den letzten 14 Tagen mehr als 15 COVID-19-Fälle pro 100.000 Einwohner verzeichnet wurden, unterliegen einer 14-tägigen Quarantäne.

Reisende aus dem Vereinigten Königreich müssen sich 14 Tage lang isolieren. Diese Zeit der Selbstisolation kann verkürzt werden, indem 7 Tage nach der Ankunft ein weiterer Test durchgeführt wird. Wenn der zweite Test ebenfalls negativ ist, können sie für wesentliche Aufgaben zur Arbeit zurückkehren.

Bürger Lettlands und Litauens, Inhaber einer Aufenthaltserlaubnis oder eines Aufenthaltsrechts dieser Länder, können nach Estland einreisen und müssen nicht in Quarantäne bleiben, wenn sie keine Symptome von COVID-19 aufweisen.

Transitvorschriften

Ausländische Reisende, die durch Estland reisen, um ihr Heimatland zu erreichen, können durchreisen, sofern sie keine Symptome von COVID-19 aufweisen.

Reisende, die sich selbst isolieren oder in Quarantäne bleiben mussten, müssen die festgelegten Anforderungen bis zum Ende der angegebenen Frist erfüllen.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 14’106 aktive COVID-19-Fälle und 584 Todesfälle in Estland gemeldet.

https://kkk.kriis.ee/en/faq/travelling-to-and-from-estonia/crossing-the-estonian-border https://ee.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/estonia/entry-requirements

FO-Flagge

Faroerinseln

Die Färöer haben die Einreise der meisten gebietsfremden Ausländer aus anderen Ländern als den EU-Mitgliedstaaten, den Schengen-Ländern und dem Vereinigten Königreich eingeschränkt.

Einreisebeschränkungen

Die Färöer haben die Einreise gebietsfremder Ausländer, die aus anderen Ländern als den EU-Mitgliedstaaten, den Schengen-Ländern und dem Vereinigten Königreich anreisen, eingeschränkt, es sei denn, sie haben einen anerkannten Grund für Reisen, beispielsweise die Arbeit für einen Arbeitgeber auf den Färöern, einen Krankenbesuch Verwandter oder der Transport von Waren.

Eine vollständige Liste der erkannten Gründe ist hier zu finden.

Einreisebestimmungen

Alle Reisenden müssen bei ihrer Ankunft auf den Färöern einen Test machen und müssen am sechsten Tag ihres Besuchs einen Folgetest machen. Kinder unter 12 Jahren müssen nicht getestet werden.

Reisende müssen für den Test bezahlen. Jeder Test kostet 312 DKK am Flughafen Vagar.

Quarantänebestimmungen

Reisende aus verbotenen Ländern unterliegen einer 10-tägigen Quarantäne.

FI-Flagge

Finnland

Die finnischen Grenzen bleiben mit einigen Ausnahmen für gebietsfremde Ausländer geschlossen. Finnland hat die Beschränkungen für Reisende aus bestimmten Ländern gelockert.

Einreisebeschränkungen

Die Grenzen Finnlands bleiben mit einigen Ausnahmen für gebietsfremde Ausländer geschlossen, die in das Land einreisen.

Finnland hat Passagierflüge aus dem Vereinigten Königreich, Irland und Südafrika wieder aufgenommen.

Der finnische Grenzschutz führt eine Liste von Ländern mit reduzierten Grenzkontrollen - Reisende, die aus diesen Ländern anreisen, müssen sich nicht selbst isolieren bei der Ankunft in Finnland.

Staatsangehörige von Österreich, Belgien, Bulgarien, Kroatien, Zypern, Tschechien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Deutschland, Griechenland, Ungarn, Island, Irland, Italien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, den Niederlanden, Norwegen, Polen, Portugal, Rumänien, der Slowakei, Slowenien, Spanien, Schweden und der Schweiz mit Wohnsitz in Finnland und ihre Familienangehörigen können mit einem wichtigen Grund in das Land einreisen.

Seit dem 13. Juli sind Reisen zwischen Finnland und Algerien, Australien, Südkorea, Georgien, Japan, Neuseeland, Ruanda, Thailand, Tunesien, Uruguay und China (sofern die Gegenseitigkeit in der EU bestätigt wird) für die Arbeit und andere wesentliche Zwecke zulässig. Darüber hinaus gibt es eine besondere Ausnahmeregelung, die es einer Quote von Arbeitnehmern, die als Beerenpflücker beschäftigt sind, ermöglicht, von Thailand nach Finnland zu reisen.

Reisende, die aus der EU oder einem Schengen-Mitgliedstaat anreisen, können nach Finnland einreisen, wenn sie zur Arbeit oder zum Studium nach Finnland reisen. Angehörige von Gesundheitsberufen, Transportpersonal, Diplomaten, humanitäre Helfer, Militärangehörige, Reisende, die aus zwingenden familiären Gründen einreisen, und Arbeitnehmer, die täglich in ein anderes Land pendeln, können ebenfalls in das Land einreisen. Weitere Informationen sind auf der Website des finnischen Grenzschutzes zu finden.

Einreisebestimmungen

Allen Reisenden, die aus dem Ausland am Flughafen Helsinki ankommen, wird ein COVID-19-Test angeboten. Der Test ist freiwillig und kostenlos. Alle Reisenden, die in Finnland ankommen, haben Anspruch auf kostenlose COVID-19-Tests über das FINENTRY-Programm.

Quarantänebestimmungen

Bei der Ankunft werden Reisende angewiesen, sich einer Gesundheitsuntersuchung zu unterziehen, und können aufgefordert werden, sich einem COVID-Test zu unterziehen, auch wenn sie keine Symptome zeigen. Die Tests sind am Flughafen Helsinki-Vantaa verfügbar und kostenlos.

In Finnland ankommende Reisende aus anderen als den oben genannten Ländern müssen sich bei ihrer Ankunft 14 Tage lang selbst unter Quarantäne stellen. Die Quarantäne kann verkürzt werden, wenn 2 negative COVID-Testergebnisse vorliegen. Der erste Test sollte nicht mehr als 72 Stunden vor dem Boarding des Flugs nach Finnland und der zweite Test nicht früher als 72 Stunden nach dem ersten Test stattfinden.

Transitvorschriften

Staatsangehörige und Einwohner der oben genannten Länder, die über Finnland in ihre Heimatländer zurückkehren, können ebenfalls durch das Land reisen.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 10’310 aktive COVID-19-Fälle und 742 Todesfälle in Finnland gemeldet.

https://valtioneuvosto.fi/en/information-on-coronavirus/questions-and-answers#ukk-osio-12 https://fi.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/finland/entry-requirements

FR-Flagge

Frankreich

Frankreich hat seine Einreisebestimmungen aktualisiert. Ankommende Fluggäste müssen eine eidesstattliche Erklärung ausfüllen, aus der hervorgeht, dass sie nicht an COVID-19-Symptomen leiden und in den letzten zwei Wochen keinen Kontakt zu bestätigten Fällen hatten. Reisende müssen ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 72 Stunden vor dem Abflug ausgestellt wurde. Reisende unterliegen einer 7-tägigen Quarantäne und müssen sich am Ende dieses Zeitraums einem weiteren COVID-19-PCR-Test unterziehen.

Einreisebeschränkungen

Frankreich hat alle internationalen Reisen, die nicht aus Ländern der EU, Andorra, der Vatikanstadt, Island, Liechtenstein, Monaco, Norwegen, San Marino und der Schweiz kommen, eingeschränkt.

Ausländische Reisende, die nicht Staatsangehörige der oben genannten Länder sind oder aus einem der oben genannten Länder anreisen, müssen nachweisen, dass ihre Reise nach Frankreich notwendig ist.

Im Vereinigten Königreich ansässige Reisende/ Nicht-EU- und EWR-Staatsangehörige dürfen nicht für nicht wesentliche Zwecke nach Frankreich einreisen. Grundlegende Reisen sind weiterhin gestattet. Diese Einschränkungen gelten nicht für britische Staatsangehörige, die ihren rechtmäßigen Wohnsitz in Frankreich haben. Sie dürfen wieder in das Land einreisen, müssen jedoch möglicherweise einen Wohnsitznachweis vorlegen.

Ausnahmen bestehen für Ehepartner und Kinder französischer Staatsangehöriger, Langzeitbewohner mit französischer Aufenthaltserlaubnis und deren Ehepartner und Kinder, Langzeitbewohner der EU-Mitgliedstaaten, Andorras, der Vatikanstadt, Islands, Liechtensteins, Monacos, Norwegens, San Marino sowie der Schweiz und ihre Ehepartner und Kinder auf dem Heimweg sowie Angehörige der Gesundheitsberufe. Flugbesatzungen, Personal von diplomatischen und konsularischen Vertretungen sowie internationale Organisationen mit Büros in Frankreich und deren Ehepartner und Kinder sowie Handelsseeleute können ebenfalls weiterhin einreisen. Das Tragen einer Maske ist für alle Reisenden über 11 Jahre obligatorisch.

Einreisebestimmungen

Reisende müssen eine eidesstattliche Erklärung (Déclaration sur l'honneur) ausfüllen, in der sie erklären, dass sie nicht an COVID-19-Symptomen leiden und in den letzten vierzehn Tagen keinen Kontakt zu bestätigten Fällen hatten.

Reisende müssen ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 72 Stunden vor demAbflug ausgestellt wurde. Kinder unter 11 Jahren sind von der Vorlage eines COVID-19-Testergebnisses befreit.

Ausländische Reisende, die nicht Staatsangehörige der oben genannten Länder sind oder aus einem der oben genannten Länder anreisen, dürfen weiterhin nicht nach Frankreich einreisen.

Reisende, die von außerhalb der oben aufgeführten Länder anreisen, müssen über ein internationales Reisezertifikat verfügen, um nach Frankreich einreisen und durch Frankreich reisen zu können. Dies zeigt, dass ihre Reise „wesentlicher"“ Natur ist.

Quarantänebestimmungen

Reisende unterliegen einer 7-tägigen Quarantäne und müssen sich am Ende dieses Zeitraums einem weiteren COVID-19-PCR-Test unterziehen.

Transitvorschriften

Für Reisende, die durch Frankreich reisen, gelten besondere Bestimmungen für die Rückkehr in ihr Wohnsitzland. Es ist nur ein direkter Transit in Ihr Wohnsitzland zulässig. Transitreisende dürfen die internationale Zone nicht verlassen und werden nicht nach Frankreich zugelassen. Das Gepäck muss bis zum endgültigen Bestimmungsort durchgecheckt werden und Reisende dürfen die internationale Zone nicht verlassen, um Gepäck abzuholen und erneut aufzugeben. Die Transitdauer muss weniger als 24 Stunden betragen.

Alle weiteren Infos

Wenn Sie in französische Überseegebiete reisen, überprüfen Sie bitte die Beschränkungen, die für das Gebiet gelten, das Sie besuchen möchten.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 3’349’838 aktive COVID-19-Fälle und 85’141 Todesfälle in Frankreich gemeldet.

https://www.gouvernement.fr/en/coronavirus-covid-19 https://fr.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/france/entry-requirements

GI-Flagge

Gibraltar

Die Regierung von Gibraltar hat ihre Reisebeschränkungen aufgehoben. Alle ankommenden Reisenden mit gültigen Reisedokumenten dürfen nach Gibraltar über den internationalen Flughafen Gibraltar einreisen.

Einreisebeschränkungen

Die Regierung von Gibraltar hat ihre Reisebeschränkungen aufgehoben. Alle ankommenden Reisenden mit gültigen Reisedokumenten dürfen nach Gibraltar über den internationalen Flughafen Gibraltar einreisen.

Einreisebestimmungen

Reisende, die nach Gibraltar fliegen, müssen ein COVID-19-Kontaktverfolgungsformular ausfüllen. Dieses Formular wird Reisenden von den Fluggesellschaften ausgehändigt.

Reisende müssen ein Kontaktverfolgungsformular ausfüllen und den Behörden melden, wenn sie sich in den 14 Tagen zuvor in einem „relevanten Gebiet“ befunden haben. Nichtbeachtung stellt eine Straftat dar, die mit einer Geldstrafe von bis zu 1.000 GBP geahndet werden kann.

Ein relevantes Gebiet ist ein Land oder ein Gebiet außerhalb der Europäischen Union, jedoch nicht das Vereinigte Königreich, Jersey, Guernsey, Isle of Man, Andorra, San Marino, Monaco und die Vatikanstadt. Ausgenommen ist auch eine Liste von Ländern (Island, Liechtenstein, Norwegen, Schweiz, Australien, Kanada, Georgien, Japan, Neuseeland, Ruanda, Südkorea, Thailand, Tunesien, Uruguay und China).

Weitere Informationen finden Reisende in der Pressemitteilung der Regierung von Gibraltar.

Quarantänebestimmungen

Reisende, die in den letzten 14 Tagen aus einem „relevanten Gebiet“ angereist sind, unterliegen einer 5-tägigen Selbstisolierung in einem Hotel und müssen am 1. und 5. Tag getestet werden. Reisende, die nicht bei der Gibraltar Health Authority (GHA) registriert sind, müssen einen privaten Tupfertest arrangieren.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 23 aktive COVID-19-Fälle und 93 Todesfälle in Gibraltar gemeldet.

https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/gibraltar/entry-requirements

GR-Flagge

Griechenland

Griechenland hat die Grenzen für Reisende aus der EU/Schengen-Ländern, den Vereinigten Königreich, Australien, Kanada, Georgien, Japan, Montenegro, Neuseeland, Ruanda, Südkorea, Thailand, Tunesien, Uruguay und den Vereinigten Arabischen Emiraten geöffnet.

Einreisebeschränkungen

Griechenland hat die Einreise aller Reisenden mit Ausnahme von Einwohnern aus EU+-Ländern eingeschränkt. EU+ besteht aus der Europäischen Union, dem Vereinigten Königreich, der Schweiz, Norwegen, Liechtenstein und Island.

Staatsangehörige und Einwohner Australiens, Israels, Japans, Südkoreas, Neuseelands, Russlands, Ruandas, Singapurs, Thailands, der Vereinigten Arabischen Emirate und Uruguays können ebenfalls in das Land einreisen.

Diejenigen, die aus den Vereinigten Arabischen Emiraten anreisen, müssen mit einem Direktflug reisen und einen Nachweis über ihren ständigen Wohnsitz in den Vereinigten Arabischen Emiraten, Rückflugtickets und Hotelreservierungen.

Ausländische Reisende dürfen nicht aus anderen Gebieten anreisen, es sei denn, sie gehören zu einer wesentlichen Kategorie wie Angehörigen der Gesundheitsberufe, Studierende, Regierungsmitgliedern, Diplomaten, Militärpersonal, humanitären Helfern, Flugpersonal, Saisonarbeiter, Reisenden auf der Durchreise oder Reisenden, die aus von der griechischen Botschaft genehmigten Gründen nach Griechenland einreisen oder Konsulat. Die Liste der Kategorien ist hier zu finden.

Flüge aus der Türkei sind bis mindestens 8. November ausgesetzt, mit Ausnahme von Flügen zur Rückführung griechischer Staatsangehöriger und Einwohner sowie von der Regierung angeordneten Sonderflügen.

Flüge von Katalonien (Spanien) sind bis mindestens 8. November ausgesetzt.

Flüge nach Thessaloniki (SKG) sind bis mindestens 17. November ausgesetzt.

Reisende aus Albanien und Nordmazedonien müssen in Athen (ATH) ankommen.

Einreisebestimmungen

All Reisenden müssen über ein ärztliches Attest mit negativen COVID-19-PCR-Testergebnissen verfügen, das innerhalb von 48 Stunden vor Reiseantritt ausgestellt wurde.

Zusätzlich zu den oben aufgeführten obligatorischen Anforderungen für Tests vor Reiseantritt müssen Reisende, die aus dem Vereinigten Königreich anreisen, bei ihrer Ankunft einen COVID-19-Schnelltest machen.

Alle Reisenden mit Ausnahme derjenigen, die nur über einen Flughafen in Griechenland fliegen, müssen 24 Stunden vor dem Check-out ein "Passenger Locator Form (PLF)" ausfüllen. Ein aus dem ausgefüllten Formular generierter QR-Code muss bei der Ankunft vorgelegt werden.

Quarantänebestimmungen

Passagiere werden bei ihrer Ankunft einem COVID-19-Test unterzogen. Details finden Reisende hier.

Reisende unterliegen einer obligatorischen 7-tägigen Quarantäne.

Reisende, die aus dem Vereinigten Königreich anreisen, müssen sich 7 Tage lang an der Adresse, die sie auf ihrem PLF vermerken, isolieren, wenn sie ein negatives Testergebnis erhalten. Wenn sie sich für einen kürzeren Zeitraum aufhalten, müssen sie sich bis zu ihrem Abreisetag isolieren. Am Ende der 7-tägigen Isolierung müssen Reisende einen neuen PCR-Test machen, um die Quarantäne verlassen zu können. Wenn das Ergebnis ihres COVID-19-Schnelltests bei der Einreise nach Griechenland positiv ist, werden die griechischen Behörden sie auffordern, unter Quarantäne zu stellen, bis etwas anderes angegeben wird.

Alle weiteren Infos

Seit dem 9. November müssen alle abfliegenden Passagiere vor dem Abflug ebenfalls ein Kontaktformular einreichen.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 89’599 aktive COVID-19-Fälle und 6’468 Todesfälle in Griechenland gemeldet.

https://www.aia.gr/traveler/travellers-info/faq-for-covid19/ https://eody.gov.gr/en/covid-19/ https://gr.usembassy.gov/covid-19-information/

GB-Flagge

Großbritannien

Das Vereinigte Königreich hat den landesweiten Lockdown wieder eingeführt. Alle Reisenden müssen über ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-Testergebnis verfügen und unterliegen bei ihrer Ankunft einer 10-tägigen Quarantäne.

Einreisebeschränkungen

Das Vereinigte Königreich hat den landesweiten Lockdown wieder eingeführt.

Seit dem 4. Januar ist der landesweite Lockdown in England in Kraft. Reisen von zu Hause, auch international, sind von England aus nur unter bestimmten Umständen, z. B. zur Arbeit oder zur Bildung, gestattet.

Ausländer unterliegen den Bestimmungen der "Stay at Home"-Verordnung. Sie sollten nicht ins Ausland reisen, es sei denn, dies ist zulässig.

In Schottland und href="https://gov.wales/exemptions-self-isolation-coronavirus-covid-19-html">Wales und Nordirland gelten andere Regeln. Reisende müssen alle für sie geltenden Regeln befolgen.

Seit dem 20. November dürfen in Schottland grenzüberschreitende Reisen innerhalb des Vereinigten Königreichs nur noch wesentliche Reisen - einschließlich gesundheitlicher Gründe, Arbeit und Studium - nach Schottland stattfinden. Personen, die in Sperrgebieten der Stufen 3 oder 4 in Schottland leben, dürfen ihr Gebiet ebenfalls nicht verlassen und dürfen nicht ins Ausland reisen, Personen der Stufe 0-2 jedoch schon.

Reisende, die in den letzten 10 Tagen in einem Land auf der roten Liste waren oder durch dieses gereist sind, dürfen nicht ins Vereinigte Königreich einreisen, mit Ausnahme von britischen Staatsangehörigen, Staatsangehörigen Irlands und im Vereinigten Königreich ansässigen Personen.

Bestimmte Gebiete im Vereinigten Königreich und zugehörigen Gebieten haben möglicherweise spezielle Reisevorschriften. Auf der entsprechenden Seite finden Reisende Informationen zu Reisen nach Jersey, Guernsey, Isle of Man, Shetland und Orkney.

Einreisebestimmungen

Alle Reisenden, die in das Vereinigte Königreich einreisen, müssen bei der Ankunft ein ausgefülltes "Public Health Passenger Locator Form" vorlegen.

Seit dem 18. Januar müssen alle Reisenden nach England, Schottland, Wales oder Nordirland, einschließlich Einwohnern der Vereinigten Königreichs auf der Heimreise, ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-, Antigen- oder LAMP-Testergebnis haben, das innerhalb von 3 Tagen vor Abflug erstellt wurde.

Reisende aus dem gemeinsamen Reisegebiet (Großbritannien, Irland, Isle of Man, Jersey, Guernsey, Ascension, Falklandinseln und St. Helena) fallen nicht unter die Bestimmungen. Kinder unter 11 Jahren müssen die Tests vor der Abreise ebenfalls nicht absolvieren.

Bis zum 21. Januar fallen auch Reisende aus Antigua und Barbuda, St. Lucia oder Barbados nicht in den Geltungsbereich der Bestimmungen.

Quarantänebestimmungen

Am 18. Januar werden die Reisekorridore gesperrt. Alle Reisenden, die aus dem Ausland (mit Ausnahme von Irland, den Kanalinseln und der Isle of Man) in Großbritannien ankommen, unterliegen einer 10-tägigen Selbstisolierung. Reisende können am 5. Tag ihrer Ankunft einen Test machen. Wenn das Testergebnis negativ ist, endet die Selbstisolation, sobald sie das Ergebnis erhalten. Sie müssen sich weiter isolieren, bis sie auf das Testergebnis warten. Wenn der Test positiv ist, müssen sie sich für weitere 10 Tage isolieren. Die 10 Tage gelten ab dem Tag, an dem der Test durchgeführt wurde, oder ab dem Zeitpunkt, an dem zum ersten Mal Symptome aufgetreten sind, je nachdem, was früher eintritt.

Ab dem 15. Februar müssen britische Staatsangehörige, Staatsangehörige Irlands und Einwohner des Vereinigten Königreichs, die in den letzten 10 Tagen in oder durch ein Land der Roten Liste gereist sind, in einem von der Regierung zugelassenen Hotel 10 Tage lang unter Quarantäne gestellt werden. Tests zur Beendigung der Quarantäne können nicht gemacht werden.

Achtung: Für England, Schottland, Wales und Nordirland können jeweils unterschiedliche Regelungen gelten. Weitere Informationen: England, Schottland, Wales und Nordirland.

Alle weiteren Infos

Alle Reisenden auf Flügen ins Vereinigte Königreich müssen bei ihrer Ankunft in Flugzeugen und öffentlichen Verkehrsmitteln Gesichtsbedeckungen tragen. Passagiere, die Taxis und private Mietfahrzeuge benutzen, sollten für die Dauer ihrer Reise auch eine Gesichtsbedeckung verwenden. Fahrer können sich weigern, Passagiere zu befördern, die die Anweisungen für eine sichere Fahrt nicht befolgen. Weitere Informationen sind in den Einreisebestimmungen der britischen Regierung und den Reisebeschränkungen für das Vereinigte Königreich zu finden.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 4’047’877 aktive COVID-19-Fälle und 122’791 Todesfälle in Großbritannien gemeldet.

https://www.gov.uk/guidance/travel-advice-novel-coronavirus https://uk.usembassy.gov/covid-19-coronavirus-information/

IE-Flagge

Irland

Seit dem 26. August müssen Reisende ab 16 Jahren vor ihrer Ankunft ein COVID-19-Formular zur Kontaktaufnahme ausfüllen.

Einreisebeschränkungen

Irland führt derzeit keine Einreisebeschränkungen ein, aber alle Reisenden, die aus anderen Gebieten als Nordirland in das Land einreisen, müssen ein Personensuchformular für das öffentliche Gesundheitswesen (Fluggast-Aussteigekarte) ausfüllen.

Einreisebestimmungen

Reisende müssen vor der Ankunft ein COVID-19-Formular zur Passagiersuche unter https://cvd19plf-prod1.powerappsportals.com/en-us/ ausfüllen.

Seit dem 16. Januar müssen alle ankommenden Reisenden (mit Ausnahme derjenigen, die aus Nordirland anreisen) ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 72 Stunden vor ihrer Ankunft ausgestellt wurde. Kinder unter 6 Jahren sind von dieser Verpflichtung ausgenommen. Internationale Transportarbeiter, einschließlich Arbeitern in den Bereichen Luftfahrt, Seefahrt und Straßentransport, sind ebenfalls von dieser Anforderung ausgenommen, wenn sie während der Erfüllung ihrer Aufgaben reisen. Wer ohne PCR-Test ankommt, muss innerhalb von 36 Stunden nach Ankunft einen Test machen.

Quarantänebestimmungen

Alle Reisenden unterliegen einer 14-tägigen Quarantäne und müssen sich in dieser Zeit an der auf dem Formular zur Passagiersuche angegebenen Adresse aufhalten. Personen, die von einem anderen Land nach Irland reisen und über Nordirland anreisen, müssen ebenfalls die obligatorische Quarantäne einhalten.

Reisende können frühestens 5 Tage nach Ihrer Ankunft einen RT-PCR-Test machen. Wenn sie eine schriftliche Bestätigung erhalten, dass das Ergebnis dieses Tests negativ ist, kann die Quarantäne enden.

Alle Reisenden aus Brasilien und Südafrika müssen die gesamten 14 Tage der Quarantäne absolvieren – unabhängig davon, ob Sie ein negatives Testergebnis haben.

Es gibt einige begrenzte Ausnahmen von der obligatorischen Quarantäne: Patienten, die aus dringenden medizinischen Gründen reisen, internationale Transportarbeiter im Besitz eines Anhang-3-Zertifikats; Fahrer von Lastkraftwagen; Luftfahrt- und Seemannschaft, Gardaí/Verteidigungskräfte, die während der Wahrnehmung ihrer Aufgaben aufgrund eines Befehls, eines Auslieferungsverfahrens oder einer anderen zwingenden gesetzlichen Verpflichtung reisen, Diplomaten oder Personen, die eine Funktion eines Amtsinhabers erfüllen oder Dienstleistungen erbringen oder gewählte Vertreter, Transitpassagiere, die zum Zwecke der Reise in einen anderen Staat ankommen und den Hafen oder Flughafen nicht verlassen.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 191’303 aktive COVID-19-Fälle und 4’313 Todesfälle in Irland gemeldet.

https://www2.hse.ie/conditions/coronavirus/travel.html https://www.gov.ie/en/publication/3b16b6-covid-19-coronavirus-information-from-across-government/#travel-advice https://ie.usembassy.gov/covid-19-information/

IS-Flagge

Island

Island hat die Einreise aller Reisenden, die nicht Staatsangehörige der EWR-/EFTA-Mitgliedstaaten, Andorras, Monacos, San Marinos, der Schweiz oder der Vatikanstadt sind, eingeschränkt. Reisende müssen vor der Abreise ein Registrierungsformular ausfüllen und die Rakning-C-19-App herunterladen. Reisende müssen über ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis verfügen, das innerhalb von 72 Stunden vor Abflug ausgestellt wurde, und müssen bei der Ankunft getestet und unter Quarantäne gestellt werden.

Einreisebeschränkungen

Island hat die Einreise aller Reisenden, die nicht Staatsangehörige der EWR-/EFTA-Mitgliedstaaten, Andorras, Monacos, San Marinos, der Schweiz oder der Vatikanstadt bzw. deren Familienmitglieder sind, eingeschränkt.

Reisende mit Aufenthaltsgenehmigungen eines Schengen-Staates dürfen weiterhin einreisen.

Reisende, die Einwohner und Reisende aus Australien, Japan, Neuseeland, Ruanda, Singapur, Südkorea oder Thailand sind, können ebenfalls in das Land einreisen.

Diplomaten, medizinisches Personal, Mitarbeiter humanitärer Organisationen, Militärangehörige, Reisende, die internationalen Schutz benötigen sowie Reisende mit familiären Notfällen können ebenfalls in das Land einreisen.

Einreisebestimmungen

Reisende müssen vor der Abreise ein Registrierungsformular vor dem Abflug ausfüllen.

Reisende müssen über ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis verfügen, das innerhalb von 72 Stunden vor Abflug ausgestellt wurde. Das Attest muss in Dänisch, Englisch, Isländisch, Norwegisch oder Schwedisch sein.

Reisende müssen die Rakning-C-19-App herunterladen.

Quarantänebestimmungen

Alle ankommenden Reisenden werden zwei Tests auf SARS-CoV-2 und zur Diagnose von COVID-19 unterzogen, wobei dazwischen die Quarantäne eingehalten werden muss. Der erste Test wird bei der Ankunft und der zweite 5 Tage später durchgeführt. Die Quarantäne für Reisende endet, sobald sie beim zweiten Test ein negatives Ergebnis erhalten.

Diese Liste von Pensionen/Hotels, die Quarantänegäste aufnehmen, gilt zu prüfen.

Reisende, die mit bestätigten <PCR-Tests oder Antikörpertests aus einem EU-/EFTA-Staat anreisen, bei denen zuvor eine COVID-19-Infektion aufgetreten ist, sind von der Quarantäne ausgenommen.

Reisende, die ein gültiges internationales Impfzertifikat für die vollständige Impfung mit einem zugelassenen Impfstoff gegen COVID-19 vorlegen, sind von der Quarantäne ausgenommen.

Transitvorschriften

Alle Reisenden, die auf der Reise in einen anderen Schengen-Mitgliedstaat nach Island einreisen, müssen eine schriftliche Bestätigung ihrer Erlaubnis zur Einreise in den anderen Schengen-Mitgliedstaat haben.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 14 aktive COVID-19-Fälle und 29 Todesfälle in Island gemeldet.

https://www.covid.is/categories/tourists-travelling-to-iceland https://is.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/iceland/entry-requirements

IT-Flagge

Italien

Die meisten Ausländer dürfen bis mindestens 5. März nicht in das Land einreisen, mit Ausnahme von Staatsangehörigen und Einwohnern der EU, des Schengen-Raums, Andorras, Monacos, San Marinos, der Vatikanstadt, Reisenden mit einer langfristigen Aufenthaltserlaubnis oder einer Langzeitvisum „D“, ausgestellt von der Schweiz oder einem EWR-Mitgliedstaat. Reisende müssen ein negatives Molekular- oder Antigen-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 48 Stunden vor der Einreise nach Italien ausgestellt wurde, und können bei der Einreise einer Quarantäne unterliegen.

Einreisebeschränkungen

Die meisten Ausländer dürfen bis mindestens 5. März nicht in das Land einreisen, mit Ausnahme von Staatsangehörigen und Einwohnern der EU, des Schengen-Raums, Andorras, Monacos, San Marinos, der Vatikanstadt, Reisenden mit einer langfristigen Aufenthaltserlaubnis oder einer Langzeitvisum „D“, ausgestellt von der Schweiz oder einem EWR-Mitgliedstaat.

Reisende aus Australien, Japan, Neuseeland, Südkorea, Ruanda, Singapur und Thailand können ebenfalls in das Land einreisen.

Seit dem 9. Januar hat Italien alle Direktflüge zwischen dem Vereinigten Königreich und Italien eingestellt. Personen, die in den letzten 14 Tagen im Vereinigten Königreich waren, wird die Einreise nach Italien verweigert.

Bis zum 5. März besteht ein Verbot des Flugverkehrs und der Einreise nach Italien für alle, die aus Brasilien anreisen oder in den 14 Tagen vor der Einreise nach Italien in Brasilien waren. Derzeit gibt es keine Ausnahmen.

Bis zum 5. März besteht ein Verbot des Flugverkehrs und der Einreise nach Italien für alle, die aus Österreich anreisen oder in den 14 Tagen vor der Einreise nach Italien mehr als 12 Stunden in Österreich waren. Derzeit gibt es keine Ausnahmen.

Einreisebestimmungen

Alle ausländischen Reisenden müssen eine Selbsterklärung ausfüllen und den Behörden bei der Ankunft vorlegen.

Reisende müssen ein negatives molekulares oder antigenes Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 48 Stunden vor der Einreise nach Italien ausgestellt wurde. Reisende, die aus der Vatikanstadt und San Marino anreisen, sind von der Vorlage eines COVID-19-Testergebnisses befreit.

Reisende, die die Regionen Sardinien, Sizilien, Apulien und Kalabrien besuchen möchten, müssen sich vor der Ankunft auf der jeweiligen Website registrieren und die Reisebestimmungen befolgen.

Regionalregierungen in Italien können Reisenden aus bestimmten Ländern Beschränkungen auferlegen. Reisenden, die beabsichtigen, nach Italien zu reisen oder zurückzukehren, wird empfohlen, zu prüfen, ob für ihre Zielregion Beschränkungen gelten.

Quarantänebestimmungen

Reisende aus EU-Ländern, die ohne negatives Molekular- oder Antigen-Testergebnis anreisen, das innerhalb von 48 Stunden vor ihrer Einreise nach Italien ausgestellt wurde, unterliegen einer vorübergehenden Quarantäne und Gesundheitsüberwachung.

Reisende aus Australien, Kanada, Georgien, Japan, Neuseeland, Rumänien, Ruanda, Südkorea, Thailand, Tunesien und Uruguay unterliegen einer 14-tägigen Quarantäne.

Reisende aus Ländern, die nicht oben aufgeführt sind, dürfen nur aus bestimmten Gründen (z. B. Arbeit, Gesundheit oder Studium oder absolute Dringlichkeit, Rückkehr in ihre Heimat, an ihren Wohnsitz oder in ihre Wohnung) und nicht aus touristischen Gründen einreisen. Reisende, die aus dieser Gruppe von Ländern anreisen, müssen eine Selbsterklärung ausfüllen, in dem der Grund für die Einreise/Rückkehr nach Italien angegeben ist, und unterliegen einer 14-tägigen Quarantäne.

Alle weiteren Infos

Italien hat das Verbot nicht notwendiger Reisen zwischen verschiedenen Regionen bis zum 27. März verlängert.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 411’966 aktive COVID-19-Fälle und 97’507 Todesfälle in Italien gemeldet.

http://www.salute.gov.it/portale/nuovocoronavirus/dettaglioFaqNuovoCoronavirus.jsp?lingua=english&id=230#8 https://www.esteri.it/mae/en/ministero/normativaonline/decreto-iorestoacasa-domande-frequenti/focus-cittadini-italiani-in-rientro-dall-estero-e-cittadini-stranieri-in-italia.html https://it.usembassy.gov/covid-19-information/

XK-Flagge

Kosovo

Der Kosovo hat seinen Flughafen für internationale Flüge wieder geöffnet.

Einreisebeschränkungen

Der Kosovo hat seinen Flughafen für internationale Flüge wieder geöffnet.

Es gibt medizinisches Personal an den Grenzübergängen und am Flughafen. Reisende können einem Gesundheitscheck unterzogen werden. Es gibt keine Anforderungen, sich bei der Einreise in den Kosovo selbst zu isolieren, aber Reisende sollten die Anweisungen des medizinischen Personals an der Grenze befolgen.

Einreisebestimmungen

Alle Reisenden, die aus Ländern in den Kosovo einreisen, die vom ECDC als hohes Risiko eingestuft wurden, müssen einen negativen RT-PCR-Test vorlegen, der innerhalb von 72 Stunden vor dem Abflug durchgeführt wurde.

Quarantänebestimmungen

Reisende, die ohne einen negativen RT-PCR-Test, der innerhalb der letzten 72 Stunden durchgeführt wurde, in den Kosovo einreisen, werden 7 Tage lang isoliert.

Transitvorschriften

Ausländische Reisende auf der Durchreise, die den Kosovo innerhalb von 3 Stunden verlassen, müssen kein ärztliches Attest mit einem negativen RT-PCR-Testergebnis vorlegen. Sie müssen jedoch ein gültiges Dokument wie ein Flugticket vorlegen und eine Erklärung unterzeichnen, dass sie das Gebiet innerhalb von 3 Stunden verlassen werden.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 7’419 aktive COVID-19-Fälle und 1’592 Todesfälle in Kosovo gemeldet.

https://xk.usembassy.gov/covid-19-information-u-s-embassy-pristina-kosovo/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/kosovo/entry-requirements

HR-Flagge

Kroatien

Kroatien hat seine Grenzen für Reisende innerhalb und außerhalb der EU geöffnet. Reisende von außerhalb der EU müssen eine Einreisekarte beantragen.

Einreisebeschränkungen

Seit dem 1. Juli 2020 können alle EU-/EWR-/UK-Staatsangehörigen und Personen mit ständigem Wohnsitz in den EU-/EWR-Ländern ohne Einschränkungen oder Quarantäne nach Kroatien einreisen.

Alle anderen Ausländer, einschließlich US-Bürgern, können aus geschäftlichen, touristischen oder anderen dringenden persönlichen Gründen nach Kroatien einreisen, wenn sie entsprechende Nachweise erbringen. Genaue Informationen und Anweisungen sind auf der Website des kroatischen Innenministeriums zu finden.

Einreisebestimmungen

Ausländische Reisende müssen ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 48 Stunden ausgestellt wurde.

Reisende, deren Test älter als 48 Stunden ist, dürfen nach Kroatien einreisen. Sie müssen sich jedoch selbst isolieren und auf eigene Kosten vor Ort erneut testen lassen.

Reisende müssen ein "Enter Croatia Form" ausfüllen und bei der Ankunft vorgelegen. Das Formular kann online vor Reiseantritt eingereicht werden.

Reisende, die aus Südafrika oder dem Vereinigten Königreich anreisen, müssen ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis vorlegen, das nicht älter als 48 Stunden ist.

Quarantänebestimmungen

Reisende, die bei Ankunft kein negatives PCR-Testergebnis vorlegen, werden direkt bei der Ankunft in Kroatien getestet. Sie müssen bis zum Erhalt eines negativen Ergebnisses in Quarantäne bleiben.

Reisende, die bei ihrer Ankunft keinen PCR-Test vorlegen und sich weigern, einen Test vor Ort durchzuführen, werden 14 Tage lang unter Quarantäne gestellt.

Reisende können angewiesen werden, sich selbst zu isolieren oder 14 Tage in offiziellen Quarantäneeinrichtungen der Regierung zu verbringen, wenn dies als notwendig erachtet wird, um die Verbreitung von COVID-19 zu verhindern. Die Unterbringung in Quarantäne geht zulasten des Reisenden.

Reisende, die keine keine Anordnung zu Quarantäne erhalten, erhalten eine Broschüre mit Empfehlungen und Anweisungen des kroatischen Gesundheitsministeriums, die sie nach ihrer Einreise 14 Tage lang befolgen müssen.

Reisende, die aus Südafrika oder dem Vereinigten Königreich anreisen, unterliegen einer 14-tägigen Quarantäne. Sie haben die Möglichkeit, am 7. Tag (auf eigene Kosten) einen COVID-19-Test durchzuführen, um die Quarantäne zu verkürzen, wenn sie ein negatives Ergebnis erhalten.

Alle weiteren Infos

Eine Liste der Ausnahmen für Einreise- und Quarantänebestimmungen finden Reisende unter https://www.koronavirus.hr/recommendations-and-instructions-for-crossing-the-state-border/736.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 3’216 aktive COVID-19-Fälle und 5’511 Todesfälle in Kroatien gemeldet.

https://hr.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/croatia/entry-requirements https://www.koronavirus.hr/travelling-find-all-important-information-in-one-place/210

LV-Flagge

Lettland

Lettland hat die Einreise aller Reisenden mit Ausnahme von lettischen, estnischen und litauischen Staatsangehörigen sowie ständigen Einwohnern und Reisenden, die Staatsangehörige des EWR sind und aus dem EWR oder anderen von der EU auf der grünen Liste stehenden Ländern reisen, eingeschränkt.

Einreisebeschränkungen

Lettland hat die Einreise aller Reisenden mit Ausnahme lettischer, estnischer und litauischer Staatsangehöriger und ständiger Einwohner eingeschränkt. Staatsangehörige und Einwohner der EWR-Mitgliedstaaten können in das Land einreisen, wenn sie aus dem EWR anreisen. Ehepartner oder minderjährige Kinder lettischer Staatsangehöriger, Mitglieder von Regierungsdelegationen und Passagiere auf der Durchreise können weiterhin nach Lettland einreisen.

Die direkten Passagierflüge zwischen Lettland und dem Vereinigten Königreich wurden wieder aufgenommen. Seit dem 11. Januar werden britische Staatsangehörige jedoch nicht mehr als EU-/EWR-Staatsangehörige eingestuft und dürfen nicht mehr nach Lettland einreisen. Diese Einschränkungen gelten nicht für britische Staatsangehörige, die ihren rechtmäßigen Wohnsitz in Lettland haben, und für diejenigen, die über Lettland reisen. Einwohner dürfen wieder in das Land einreisen, müssen jedoch einen Wohnsitznachweis sowie ihren gültigen britischen Reisepass vorlegen.

Derzeit dürfen Einwohner der folgenden Länder auch nach Lettland einreisen: Australien, Kanada, Georgien, Japan, Neuseeland, Ruanda, Südkorea, Thailand, Tunesien und Uruguay. Diese Liste wird alle zwei Wochen von der EU aktualisiert und ist hier zu finden.

Einreisebestimmungen

Seit dem 12. Oktober muss jeder, der nach Lettland einreisen möchte, frühestens 48 Stunden vor seiner Einreise nach Lettland ein elektronisches Formular ausfüllen und einreichen.

Alle Reisenden, die nach Lettland einreisen, einschließlich Kindern ab 11 Jahren, müssen ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 72 Stunden vor dem Boarding des Flugs ausgestellt wurde. Reisenden ohne gültiges ärztliches Attest mit negativem COVID-19-Testergebnis wird das Boarding verweigert. Das Attest muss in Englisch, Französisch, Russisch oder in der Amtssprache des Landes erfolgen, von dem aus die Reise beginnt.

Seit dem 16. Juli müssen alle Reisenden bei der Ankunft ein Kontaktformular für die Kontaktverfolgung ausfüllen, in dem die Adresse angegeben ist, an der sie sich bei der Ankunft aufhalten werden.

Quarantänebestimmungen

Seit dem 17. September verkürzt sich die Selbstisolationsdauer für asymptomatische Reisende von 14 auf 10 Tage. Reisende, die Kontakt zu einer mit COVID-19 infizierten Person hatten oder in medizinischen Berufen, als Lehrer oder als Sozialarbeiter in Lettland arbeiten, müssen sich noch 14 Tage lang selbst isolieren.

Alle Reisenden, die aus dem Vereinigten Königreich am internationalen Flughafen Riga ankommen, müssen bei ihrer Ankunft am Flughafen einen COVID-19-Test machen oder einen negativen Test nachweisen und sich dann 10 Tage lang direkt an ihren Wohnort begeben, um sich zu isolieren. Das Testergebnis wird ihnen innerhalb von 24 Stunden per E-Mail zugeschickt. Wenn das Testergebnis negativ ist, sollten sie ihre 10 Tage Selbstisolation fortsetzen. Wenn das Testergebnis positiv ist, sollten sie 10 Tage Quarantäne einhalten. Ein zweiter Test ist am 9. Tag der Selbstisolation erforderlich. Wenn das Ergebnis des zweiten Tests negativ ist, kann die Selbstisolierung nach Tag 10 sicher abgeschlossen werden.

Die lettische Regierung überwacht die COVID-19-Raten in diesen Ländern. Reisende aus Ländern mit mehr als 15 Fällen pro 100.000 Einwohner müssen sich bei ihrer Ankunft 10–14 Tage lang selbst isolieren. Aktuelle Informationen sind auf der Website der Regierung Lettlands zu finden.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 9’357 aktive COVID-19-Fälle und 1’614 Todesfälle in Lettland gemeldet.

https://covid19.gov.lv/en/covid-19-frequently-asked-questions-and-answers?categories=35 https://lv.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/latvia/entry-requirements

LI-Flagge

Liechtenstein

Die Schweiz kümmert sich um Einwanderungs- und Zollangelegenheiten für Liechtenstein. Die Einreisebestimmungen sind die gleichen wie für die Schweiz.

Einreisebeschränkungen

Die Schweiz kümmert sich um Einwanderungs- und Zollangelegenheiten für Liechtenstein. Die Einreisebestimmungen sind die gleichen wie für die Schweiz. Es gibt eine offene Grenze zwischen der Schweiz und Liechtenstein.

Reisende aus dem Vereinigten Königreich und Südafrika dürfen nicht nach Liechtenstein oder in die Schweiz einreisen. Britische Staatsangehörige und andere nicht liechtensteinische/schweizerische Staatsangehörige, die aus einem „Hochrisikoland“ außerhalb des Schengen-Raums anreisen, dürfen nicht nach Liechtenstein einreisen. Diese Einschränkungen gelten nicht für britische Staatsangehörige, die ihren rechtmäßigen Wohnsitz in Liechtenstein haben. Sie dürfen wieder in das Land einreisen, müssen jedoch einen Wohnsitznachweis vorlegen.

Quarantänebestimmungen

Die in der Schweiz geltenden Quarantänemaßnahmen gelten auch für Liechtenstein. Reisende, die aus bestimmten Ländern nach Liechtenstein einreisen, müssen unabhängig von ihrer Nationalität zehn Tage lang unter Quarantäne gestellt werden. Eine aktualisierte Liste dieser Länder ist auf der Website des Bundesamts für Gesundheit der Schweiz zu finden.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 28 aktive COVID-19-Fälle und 54 Todesfälle in Liechtenstein gemeldet.

https://www.llv.li/inhalt/118724/amtsstellen/coronavirus https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/liechtenstein/entry-requirements https://ch.usembassy.gov/covid-19/

LT-Flagge

Litauen

In Litauen müssen Reisende einen Fragebogen auszufüllen und ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-Testergebnis vorweisen, das innerhalb von 48 Stunden vor der Ankunft ausgestellt wurde. Alternativ kann ein Test in Litauen innerhalb von 24 Stunden nach der Ankunft gemacht werden. Reisende unterliegen einer 10-tägigen Quarantäne.

Einreisebeschränkungen

Litauen hat begonnen, seine Reisebeschränkungen zu lockern. Obwohl Flüge von außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums für alle außer für litauische Staatsangehörige und Einwohner, Bürger und Einwohner von Ländern des Europäischen Wirtschaftsraums oder der Schweiz weiterhin ausgesetzt sind.

Einwohner Australiens, Japans, Südkoreas, Neuseelands, Ruandas, Thailands und Uruguays dürfen ebenfalls nach Litauen einreisen.

Reisende müssen in Vilnius (VNO), Kaunas (KUN), Palanga (PLQ) oder Siauliai (SQQ) ankommen.

Einreisebestimmungen

Reisende müssen einen Fragebogen ausfüllen und dem Beförderungsunternehmen beim Einsteigen in das Fahrzeug die Bestätigung des ausgefüllten elektronischen Formulars (QR-Code) vorlegen.

Grenzgänger, die an jedem Tag oder jedem Arbeitstag die Grenze zwischen der Republik Litauen und einem anderen Land der Europäischen Union überqueren (Arbeitsreisende, Schüler, Studierende und Auszubildende), müssen einmal im Monat einen Fragebogen ausfüllen.

Reisende müssen ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 48 Stunden vor der Ankunft ausgestellt wurde oder in Litauen innerhalb von 24 Stunden nach der Ankunft getestet werden. Reisende auf dem Luft- oder Seeweg werden vom NPHC-Personal an einem Flughafen oder Hafen registriert.

Quarantänebestimmungen

Reisende unterliegen einer 10-tägigen obligatorischen Quarantäne (unabhängig vom Testergebnis).

Es besteht die Möglichkeit, die Quarantäne zu verkürzen, indem auf eigene Kosten frühestens am 7. Tag der Quarantäne ein COVID-19-Test mit einem negativen Ergebnis durchgeführt wird. Sie müssen die Ergebnisse an die NVSC senden und die Genehmigung zur Beendigung der Quarantäne nach 10 Tagen abwarten.

Unabhängig von der verkürzten Quarantäne ist es jedoch 14 Tage lang nach der Ankunft erforderlich, die Anzahl der Kontakte zu begrenzen. Arbeitnehmer dürfen nur zwischen Arbeit und Zuhause verkehren, eine Maske muss getragen, sicherer Abstand eingehalten und andere allgemeine Anweisungen zur Eindämmung des Coronavirus in Interaktionen mit anderen befolgt werden.

Für Reisende aus den USA und Gibraltar gelten weniger strenge Quarantänebestimmungen, und für Reisende aus Albanien, Bahrain, den Seychellen und der Slowakei gelten strengere Bestimmungen. Weitere Informationen finden Reisende hier.

Transitvorschriften

Quarantäne- und Testvorschriften gelten nicht für Flugreisende, die den Transitbereich des Flughafens nicht verlassen.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 10’785 aktive COVID-19-Fälle und 3’234 Todesfälle in Litauen gemeldet.

https://koronastop.lrv.lt/lt/naujienos/karantinas-salyje https://lt.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/lithuania/entry-requirements

LU-Flagge

Luxemburg

Luxemburg hat die Einreise von Reisenden, die von außerhalb der EU anreisen und nicht Staatsangehörige bzw. Einwohner von Ländern der EU oder des Schengen-Raums und ihrer Familienangehörigen sind, beschränkt. Alle Reisenden müssen ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR- oder viralen Antigen-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 72 Stunden vor dem Flug ausgestellt wurde. Reisende, die von außerhalb der EU oder des Schengen-Raums anreisen, werden bei ihrer Ankunft einer Untersuchung unterzogen.

Einreisebeschränkungen

Luxemburg hat die Einreise von Reisenden, die von außerhalb der EU anreisen und nicht Staatsangehörige bzw. Einwohner von Ländern der EU oder des Schengen-Raums und ihrer Familienangehörigen sind, beschränkt.

Seit dem 1. Januar werden britische Staatsangehörige nicht mehr als EU-/EWR-Staatsangehörige eingestuft und dürfen nicht mehr nach Luxemburg einreisen. Grundlegende Reisen sind weiterhin gestattet.

Drittstaatsangehörige mit Wohnsitz in Australien, Kanada, Japan, Neuseeland, Ruanda, Singapur, Südkorea und Thailand dürfen ebenfalls nach Luxemburg einreisen. Reisende aus China, Hongkong und Macao (vorbehaltlich der Gegenseitigkeit auf Ebene der Europäischen Union) dürfen einreisen. Reisende aus diesen Ländern benötigen offizielle Dokumente, die ihren Wohnsitz in einem dieser Länder belegen (Aufenthaltserlaubnis, Aufenthaltsbescheinigung, Arbeitserlaubnis usw.). Diesen Dokumenten muss eine Übersetzung in eine der Verwaltungssprachen Luxemburgs oder ins Englische beigefügt sein.

SLuxemburg hat die Beschränkung von Reisenden aus bestimmten Ländern (den USA und anderen) auf die Europäische Union fortgesetzt. Es gibt jedoch Ausnahmen von diesem Verbot: Bürger oder Einwohner Luxemburgs mit gültigen Unterlagen - einem Luxemburger Pass oder einer in Luxemburg ausgestellten Aufenthaltskarte - können in das Land einreisen. Ausnahmen bestehen auch für Angehörige der Gesundheitsberufe, Grenz- und Transportarbeiter, Saisonarbeiter, hochqualifizierte Arbeitskräfte, Diplomaten, humanitäre Helfer, Militärpersonal, Reisende aus zwingenden und hinreichend begründeten familiären Gründen, nationale Studierende aus Drittländern, die eine Einrichtung in Luxemburg besuchen, und Reisende auf der Durchreise.

Einreisebestimmungen

Seit dem 29. Januar müssen alle Reisenden ab 6 Jahren, unabhängig von ihrer Staatsangehörigkeit ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR- oder viralen Antigen-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 72 Stunden vor dem Flug ausgestellt wurde, gegebenenfalls zusammen mit einer Übersetzung in eine der Verwaltungssprachen Luxemburgs oder in Englisch. Dies gilt für alle Reisen nach Luxemburg, einschließlich Reisen aus Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder aus dem Schengen-Raum.

Reisende werden gebeten, im Flugzeug ein Passagierkontaktformular auszufüllen.

Für hochqualifizierte Arbeitskräfte, Reisende aus zwingenden und hinreichend begründeten familiären Gründen und nationale Drittstaatsstudenten, die eine Einrichtung in Luxemburg besuchen, muss ein ausdrücklicher Antrag auf Ausstellung eines bestimmten Zertifikats an das Amt für Reisepass, Visum und Legalisierung (BPVL) gesendet werden. Die muss per E-Mail an (service.visas@mae.etat.lu) erfolgen.

Quarantänebestimmungen

Reisende, die von außerhalb der EU oder des Schengen-Raums anreisen, müssen sich bei ihrer Ankunft am Flughafen Luxemburg einem zusätzlichen viralen Antigentest (Schnelltest) unterziehen. Dies gilt auch für den Luftverkehr von Personen, die aus einem Drittland nach Luxemburg fliegen und sich auf dem Transit zu einem Flughafen eines Mitgliedstaats der Europäischen Union oder des Schengen-Raums befinden. Bei Verweigerung, sich einem Test zu unterziehen, bleibt die Person 14 Tage lang in Quarantäne. Diese Quarantäne kann jederzeit beendet werden, sobald ein negatives Testergebnis vorliegt.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 2’986 aktive COVID-19-Fälle und 637 Todesfälle in Luxemburg gemeldet.

https://www.lux-airport.lu/questions-and-answers-referring-to-luxembourg-airport-and-the-coronavirus/ https://lu.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/luxembourg/entry-requirements

MT-Flagge

Malta

Malta hat eine aktualisierte Liste oranger Länder veröffentlicht. Reisende aus diesen Ländern müssen einen negativen COVID-19-Test vorlegen, der innerhalb von 72 Stunden vor ihrer Ankunft durchgeführt wurde.

Einreisebeschränkungen

Malta hat Flüge von und in bestimmte Länder wieder aufgenommen. Reisende müssen mindestens 2 Wochen vor ihrem Flug einen Wohnsitznachweis in einem der auf der Liste aufgeführten Länder vorlegen.

Ausländer, die nicht in Malta ansässig sind, können nur dann nach Malta einreisen, wenn sie aus einem der auf dieser Liste aufgeführten Länder reisen.

Einreisebestimmungen

Malta hat eine aktualisierte Liste oranger Länder veröffentlicht. Reisende aus diesen Ländern müssen einen negativen COVID-19-Test vorlegen, der innerhalb von 72 Stunden vor ihrer Ankunft durchgeführt wurde.

Reisende, die von der grünen Liste nach Malta kommen, werden bei ihrer Ankunft keinem Tupfertest unterzogen.

Alle ankommenden Passagiere müssen eine Papierkopie sowohl eines Formulars für die öffentliche Gesundheit als auch eines Passagierortungsformulars ausgefüllt haben. Diese sind auf der Website des Flughafens Malta verfügbar.

Alle Länder, die nicht auf der grünen Liste oder der gelben Liste stehen, werden automatisch auf die rote Liste gesetzt. Reisende, die aus diesen Ländern anreisen, müssen mindestens die letzten 14 Tage in einem der sicheren Korridorländer verbracht haben, bevor sie Malta erreichen. Es wird auch empfohlen, dass diese Reisenden innerhalb von 72 Stunden vor ihrer Ankunft einen PCR-Test durchführen.

Quarantänebestimmungen

Reisende, die die Einreisebestimmungen erfüllen, einschließlich des Wohnsitznachweises für mindestens 4 Wochen im Abflugland, müssen sich nicht selbst isolieren. Diejenigen, die die Kriterien nicht erfüllen, müssen sich noch 14 Tage lang selbst isolieren.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 2’651 aktive COVID-19-Fälle und 313 Todesfälle in Malta gemeldet.

https://www.visitmalta.com/en/Covid-19 https://deputyprimeminister.gov.mt/en/health-promotion/covid-19/Pages/landing-page.aspx https://mt.usembassy.gov/u-s-citizen-services/information-on-covid-19/

MD-Flagge

Moldawien

Moldawien hat die Einreise der meisten ausländischen Reisenden eingeschränkt, mit Ausnahme von Staatsangehörigen und ihren unmittelbaren Familienmitgliedern, Personen mit einem Visum oder Aufenthaltserlaubnis und diplomatischen humanitären und Transitflügen.

Einreisebeschränkungen

Moldawien hat die Einreise der meisten ausländischen Reisenden eingeschränkt.

Seit dem 23. Dezember hat Moldawien alle Flüge aus dem Vereinigten Königreich eingestellt.

Ausländer dürfen nur einreisen, wenn sie eine der folgenden Ausnahmen erfüllen: unmittelbare Familienangehörige moldauischer Staatsbürger, Personen mit einem Visum, einer Aufenthaltserlaubnis oder einem anderen von den moldauischen Behörden ausgestellten Dokument, Personen, die aus "beruflichen Gründen" im Besitz eines Visums, einer Aufenthaltserlaubnis oder eines anderen von den moldauischen Behörden ausgestellten Dokuments sind, in Moldawien akkreditierte Diplomaten und Mitglieder internationaler Organisationen sowie deren Familienangehörige, Personal, das humanitäre Hilfe leisten kann, Passagiere auf der Durchreise.

Die Reise durch ein Land der roten Zone kann dazu führen, dass die Einreise nach Moldawien verweigert wird.

Seit dem 30. Juni dürfen andere Personengruppen nach Moldawien einreisen. Diese beinhalten: Personen mit einem Geschäftsvisum, einem Visum für einen längeren Aufenthalt, einer Aufenthaltserlaubnis oder einem gleichwertigen Dokument, Mitglieder und Angehörige diplomatischer Vertretungen, in Moldawien akkreditierte Konsularposten und internationale Organisationen, Personal, das humanitäre Hilfe leistet, Passagiere auf der Durchreise, Personen, die aus gesundheitlichen und humanitären Gründen reisen, Grenzgänger sowie Fahrer und Servicepersonal zum Zweck des Warentransports (Flugzeug, Schiff und Zug).

Einreisebestimmungen

Für die Einreise nach Moldawien ist kein PCR-Test bzw. keine Serologie erforderlich. Alle Reisenden müssen jedoch bei der Einreise nach Moldawien an Flughäfen und anderen Einreisepunkten einen epidemiologischen Fragebogen ("fisa epidemiologica") ausfüllen und eine Erklärung unterzeichnen, dass sie sich 14 Tage lang selbst isolieren werden.

Moldawien gewährt Ausländern aus Ländern der roten Zone die Einreise, wenn sie mit Unterlagen nachweisen können, dass sie einen COVID-19-Impfstoff erhalten haben.

Quarantänebestimmungen

Seit dem 1. September verlangt Moldawien einen 14-tägigen Aufenthalt zu Hause (Quarantäne) für Neuankömmlinge aus bestimmten Ländern, mit Ausnahme von asymptomatischen Personen, die Waren liefern, Besatzungsmitgliedern, Studenten, Personen, die zur Gesundheitsversorgung reisen, arbeitsbezogenen Reisenden mit Visum und akkreditiertem diplomatischen Organisationen in Moldawien und Passagiere auf der Durchreise. Auf dieser Website finden Reisende eine Liste der Länder auf der "Roten" Liste, die die Quarantäne erfordert. Die Liste wird alle zwei Wochen aktualisiert.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 15’443 aktive COVID-19-Fälle und 3’924 Todesfälle in Moldawien gemeldet.

https://md.usembassy.gov/u-s-citizen-services/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/moldova/entry-requirements

ME-Flagge

Montenegro

Montenegro gestattet nationalen und ausländischen Reisenden die Einreise an allen Grenzen ohne COVID-19-Test. Reisende aus dem Vereinigten Königreich ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis vorlegen, das müssen innerhalb von 72 Stunden vor der Ankunft ausgestellt wurde.

Einreisebeschränkungen

Montenegro gestattet nationalen und ausländischen Reisenden die Einreise an allen Grenzen ohne COVID-19-Test unter Beachtung der Gesundheitsmaßnahmen gemäß der Gesundheitswarnungen der Behörden. In Montenegro müssen Reisende aus dem Vereinigten Königreich jedoch Anforderungen an Tests vor Reiseantritt erfüllen.

Einreisebestimmungen

Reisende aus dem Vereinigten Königreich ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis vorlegen, das müssen innerhalb von 72 Stunden vor der Ankunft ausgestellt wurde.

Reisende, die von einem anderen Ort anreisen, einschließlich britischer Staatsbürger, können ohne COVID-19-Test über alle Grenzübergänge nach Montenegro einreisen.

Quarantänebestimmungen

Staatsangehörige und Einwohner Montenegros, die aus dem Vereinigten Königreich anreisen, können ohne ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis, das innerhalb von 72 Stunden vor der Ankunft ausgestellt wurde, einreisen, müssen sich jedoch 14 Tage lang isolieren.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 8’553 aktive COVID-19-Fälle und 999 Todesfälle in Montenegro gemeldet.

https://me.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/montenegro/entry-requirements

NL-Flagge

Niederlande

Die Niederlande haben begonnen, Touristen aus den EU-Ländern/dem Schengen-Raum zuzulassen. Reisende, die aus einem Land anreisen, das nicht auf der Liste der sicheren Herkunftsländer der EU steht und vom EU-Reiseverbot für die Niederlande ausgenommen sind, müssen ein offizielles negatives COVID-19-PCR-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 72 Stunden vor ihrer Ankunft durchgeführt wurde, und eine ausgefüllte und unterschriebene Negativ-Testerklärung vorlegen. Bestimmte Reisende unterliegen einer 10-tägigen Selbstquarantäne.

Einreisebeschränkungen

Die Niederlande haben die Einreise von Reisenden, die Flüge von außerhalb der EU anreisen und keine Staatsangehörigen, Inhaber einer Aufenthaltserlaubnis oder Inhaber eines Visums für Langzeitaufenthalte in den EWR-Mitgliedstaaten oder der Schweiz oder deren Familienangehörigen sind, eingeschränkt. Ausnahmen bestehen für einige Sonderfälle, z. B. Reisende, die an Beerdigungen teilnehmen oder an einer Einrichtung in den Niederlanden studieren. Eine vollständige Liste der Ausnahmen finden Reisende unter hier.

Seit dem 1. Januar werden britische Staatsangehörige nicht mehr als EU-/EWR-Staatsangehörige eingestuft und dürfen nicht mehr in die Niederlande einreisen. Diese Einschränkungen gelten nicht für britische Staatsangehörige, die ihren rechtmäßigen Wohnsitz in den Niederlanden haben. Grundlegende Reisen sind weiterhin gestattet. Sie dürfen wieder in das Land einreisen, müssen jedoch eine Aufenthaltserlaubnis, eine Antragsbescheinigung oder ein Dokument mit ihrer Adresse vorlegen und können bei ihrer Ankunft in den Niederlanden von den niederländischen Grenzbehörden befragt werden.

Das Verbot für nicht wesentliche Reise von außerhalb der EU wurde auch für Einwohner Australiens, Japans, Südkoreas, Neuseelands, Ruandas, Singapurs, Thailands und Uruguays aufgehoben.

Die niederländische Regierung verfügt über ein farbcodiertes System von Ländern und Regionen mit hohem Risiko (orange) und niedrigerem Risiko (gelb). Reisende, die aus risikoreichen (orangefarbenen) Regionen oder Ländern anreisen, müssen sich bei ihrer Ankunft 10 Tage lang selbst isolieren.

Touristen müssen alle Maßnahmen und Regeln einhalten, die zur Bekämpfung der Ausbreitung des Coronavirus gelten. Touristen müssen auch ihre Urlaubsunterkunft reservieren, bevor sie in die Niederlande reisen. Die neuesten Informationen finden Reisende in den häufig gestellten Fragen zu Urlaubsreisen in die Niederlande hier.

Einreisebestimmungen

Seit dem 15. Dezember müssen Reisende, die aus einem Land anreisen, das nicht auf der Liste der „sicheren Herkunftsländer“ der EU steht und vom EU-Reiseverbot für die Niederlande ausgenommen sind, die folgenden Dokumente vorlegen:

Ein offizielles negatives COVID-19-PCR-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 72 Stunden vor ihrer Ankunft durchgeführt wurde. Alternativ kann ein Antigen-Schnelltest, der innerhalb von 4 Stunden vor der Ankunft durchgeführt wurde, vorgelegt werden. Kinder unter 13 Jahren sind von der Vorlage eines COVID-19-Testergebnisses befreit.

Eine ausgefüllte und unterschriebene Negativ-Testerklärung.

Zusätzlich zu den bestehenden Anforderungen für Reisende müssen Reisende aus Irland, Großbritannien oder Südafrika auch ein negatives Ergebnis eines Schnelltests (Antigen- oder LAMP-Test) oder PCR-Tests vorweisen. Der Test darf nicht länger als 4 Stunden vor dem Einsteigen in den Flug durchgeführt worden sein. Kinder unter 13 Jahren sind von der Vorlage eines COVID-19-Testergebnisses befreit. Die Testanforderungen ersetzen nicht die Anforderung, sich bei Ankunft 10 Tage lang selbst zu isolieren.

Reisende müssen im Besitz gedruckter Versionen sowohl des negativen Testergebnisses als auch der Erklärung sein. Es ist nicht akzeptabel, eine digitale Version auf einem Telefon oder Tablet vorzuweisen.

Quarantänebestimmungen

eisende unterliegen einer 10-tägigen Quarantäne. Eine Liste von Ausnahmen enthält weitere Informationen

Bis 28. Feb. 2021 wurden 1’068’829 aktive COVID-19-Fälle und 15’668 Todesfälle in Niederlande gemeldet.

https://www.government.nl/topics/coronavirus https://nl.usembassy.gov/covid-19-information-3/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/netherlands/entry-requirements

MK-Flagge

Nordmazedonien

Nordmazedonien hat die kommerziellen Flüge wieder aufgenommen. Derzeit gibt es keine Einschränkungen für Reisende, die nach Nordmazedonien einreisen.

Einreisebeschränkungen

Nordmazedonien hat die kommerziellen Flüge wieder aufgenommen. Derzeit gibt es keine Einschränkungen für Reisende, die nach Nordmazedonien einreisen.

Nordmazedonien hat alle Direktflüge ab dem und ins Vereinigte Königreich bis mindestens Ende 20202 eingestellt.

Einreisebestimmungen

Reisende, die in das Land einreisen, müssen keinen PCR-Test vorlegen.

Quarantänebestimmungen

Reisende unterliegen keiner Selbstisolierung oder Quarantäne.

Reisende, die auf einer beliebigen Route aus dem Vereinigten Königreich anreisen, müssen sich 14 Tage lang isolieren und bei der Ankunft ein Formular mit Angaben zu Person und Unterkunft ausfüllen.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 8’290 aktive COVID-19-Fälle und 3’126 Todesfälle in Nordmazedonien gemeldet.

https://mk.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/north-macedonia/entry-requirements

NO-Flagge

Norwegen

Norwegen hat die Einreise aller Reisenden eingeschränkt, die keine Staatsangehörigen und Einwohner Norwegens oder unmittelbare Familienangehörige sind. Reisende müssen vor der Ankunft ein Registrierungsformular ausfüllen und ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 24 Stunden vor Abflug ausgestellt wurde. Sie unterliegen bei der Ankunft obligatorischen Tests und einer Quarantäne.

Einreisebeschränkungen

Norwegen hat die Einreise aller Reisenden eingeschränkt, die keine Staatsangehörigen und Einwohner Norwegens oder unmittelbare Familienangehörige sind.

Es gibt einige Ausnahmen, zum Beispiel für Journalisten, Seeleute und Luftfahrtpersonal, Ausländer, für die aus besonderen Gründen das Recht auf Einreise eingeräumt wird, z. B. spezifische Betreuungspflichten für Personen in Norwegen oder andere zwingende Gemeinwohlbelange, Ausländer, die gewerbliche Güter- und Passagiertransporte durchführen, Ausländern, die in kritischen öffentlichen Funktionen arbeiten, und Gesundheitspersonal aus Schweden und Finnland, die im norwegischen Gesundheits- und Pflegedienst tätig sind.

Einreisebestimmungen

Reisende und Flugbesatzungen müssen vor ihrer Ankunft ein Registrierungsformular ausfüllen.

Alle Reisenden, die aus Hochrisikoländern anreisen, müssen ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 24 Stunden vor Abflug ausgestellt wurde und in Englisch, Norwegisch, Schwedisch, Dänisch, Französisch oder Deutsch vorliegt. Staatsangehörige und Einwohner Norwegens, Reisende unter 12 Jahren, Reisende mit Diplomaten- oder Dienstpass, Handelsseeleute und Militärpersonal sind von dieser Verpflichtung ausgenommen.

Norwegen hat für alle Reisenden, die aus einem Land mit einem hohen Übertragungsgrad anreisen, obligatorische COVID-19-Tests eingeführt. Der Test ist auch für norwegische Staatsbürger obligatorisch. Der Test muss so bald wie möglich und spätestens innerhalb von 24 Stunden nach der Ankunft am Flughafen oder an anderen Grenzstationen durchgeführt werden. Ist dies nicht möglich, muss sich der Reisende an die örtliche Gemeinde oder ein anderes Testzentrum wenden, um Tests zu arrangieren. Die Tests sind kostenlos. Es gibt einige Ausnahmen von obligatorischen Tests, darunter Kinder unter 12 Jahren, Personal mit kritischen sozialen Funktionen, Grenzgänger, Fernfahrer und Diplomaten.

Aufgrund der Coronavirus-Mutation müssen Reisende, die im Vereinigten Königreich, in Südafrika, Irland, den Niederlanden, Österreich, Portugal und Brasilien waren, an der norwegischen Grenze ebenfalls einen PCR-Test machen.

Quarantänebestimmungen

Reisende, die aus Hochrisikoländern nach Norwegen kommen, unterliegen einer 10-tägigen Quarantäne, mit wenigen Ausnahmen für Personen, die aufgrund der Arbeit reisen.

Reisende, die keinen Wohnsitz vor Ort haben, müssen nach ihrer Ankunft 10 Tage in Quarantäne in einem Hotel bleiben. Die Kosten für einen Aufenthalt in einem Quarantänehotel betragen sowohl für Privatpersonen (Erwachsene) als auch für Arbeitgeber 500 NOK pro Nacht.

Transitvorschriften

Nichtansässige können weiterhin über norwegische Flughäfen fliegen, solange sich das endgültige Ziel nicht in Norwegen befindet.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 52’206 aktive COVID-19-Fälle und 622 Todesfälle in Norwegen gemeldet.

https://www.regjeringen.no/en/aktuelt/stricter-border-controls-being-introduced/id2693624/ https://no.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/norway/entry-requirements

PL-Flagge

Polen

Polen akzeptiert jetzt Reisende aus der EU, Norwegen, der Schweiz, Georgien, Japan, Kanada, Thailand, Neuseeland, Südkorea, Tunesien und Australien.

Einreisebeschränkungen

Polen hat Flüge aus Ländern der EU, Norwegen und der Schweiz sowie aus Georgien, Japan, Kanada, Thailand, Neuseeland, Südkorea, Tunesien und Australien wieder aufgenommen.

Flüge aus Armenien, Bosnien und Herzegowina, Georgien, Jordanien, Kosovo, Nordmazedonien, Montenegro, Serbien, dem Vereinigten Königreich oder den USA (außer Flughäfen in Illinois und New York) werden ausgesetzt.

Seit dem 1. Januar werden britische Staatsangehörige nicht mehr als EU-/EWR-Staatsangehörige eingestuft und dürfen nicht mehr für nicht wesentliche Zwecke nach Polen einreisen. Grundlegende Reisen sind weiterhin gestattet. Eine Liste der Ausnahmen für die Einreise nach Polen finden Reiseende hier auf der Website der polnischen Regierung. Diese Einschränkungen gelten nicht für britische Staatsangehörige, die ihren rechtmäßigen Wohnsitz in Polen haben. Sie dürfen wieder in das Land einreisen, müssen jedoch einen Wohnsitznachweis vorlegen.

Alle anderen Flüge bleiben ausgesetzt, mit Ausnahme von humanitären und medizinischen Flügen, Flügen zum Schutz der öffentlichen Ordnung, Notflügen, Flügen auf Anordnung des Premierministers und Rückführungsflügen ausländischer Luftfahrtunternehmen auf Anordnung ausländischer Staaten.

Die Liste der Länder, deren Einwohner nach Polen einreisen dürfen, unterliegt der Überprüfung durch die polnische Regierung und wird regelmäßig auf dieser Seite aktualisiert (auf Polnisch).

Quarantänebestimmungen

Staatsangehörige der EU und des EWR und müssen sich bei ihrer Ankunft nicht mehr in Quarantäne begeben.

Reisende, die aus einem anderen Land außerhalb der EU und des EWR nach Polen einreisen, müssen sich möglicherweise 10 Tage lang selbst isolieren. Es gibt Ausnahmen, unter anderem für für Personen, die gegen Covid-19 geimpft sind und eine Impfbescheinigung vorlegen, Frachtfahrer, Inhaber einer Arbeitserlaubnis, Flugbegleiter, Ehepartner und Kinder polnischer Staatsbürger, Zugarbeiter, Landarbeiter, Schüler und Schüler, die in Polen studieren, sowie Mitglieder diplomatischer Vertretungen, Konsulate oder internationaler Organisationen und deren Familien.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 238’768 aktive COVID-19-Fälle und 43’656 Todesfälle in Polen gemeldet.

https://www.gov.pl/web/koronawirus/aktualne-zasady-i-ograniczenia https://pl.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/poland/entry-requirements

PT-Flagge

Portugal

Portugal hat seine Grenzen für Reisende aus der EU, dem Schengen-Raum, Australien, China (einschließlich Hongkong und Macao), Südkorea, Neuseeland, Ruanda, Singapur, Thailand und Uruguay wieder geöffnet. Reisende müssen ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 72 Stunden vor dem Abflug ausgestellt wurde und möglicherweise 14 Tage lang unter Quarantäne gestellt werden.

Einreisebeschränkungen

Portugal hat seine Grenzen für Reisende aus der EU, dem Schengen-Raum, Australien, China (einschließlich Hongkong und Macao), Südkorea, Neuseeland, Ruanda, Singapur, Thailand und Uruguay wieder geöffnet.

Reisen aus dem Vereinigten Königreich und Brasilien nach Portugal sind ausgesetzt, mit Ausnahme der Einreise von Staatsangehörigen und ihren Familien sowie Inhabern von Aufenthaltsgenehmigungen in Portugal.

Reisende von außerhalb den o. g. Ländern können durch Portugal reisen, wenn sie einen "wesentlichen" Grund haben, z. B. berufliche, Studien-, Familienzusammenführungs-, Gesundheits- oder humanitäre Gründe. Geschäftsreisende müssen bereit sein, den Grund für Geschäftsreisen zu beschreiben, und können um Beweise gebeten werden. Studierende müssen über das entsprechende Visum verfügen und/oder bereit sein, einen Registrierungsnachweis bei einer portugiesischen Bildungseinrichtung vorzulegen. Inländische Inhaber von Aufenthaltsgenehmigungen oder Visa für Langzeitaufenthalte, die von EU-Mitgliedstaaten ausgestellt wurden, können Portugal durchqueren, um in ihr Wohnsitzland zurückzukehren.

Einreisebestimmungen

Reisende müssen ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 72 Stunden vor dem Abflug ausgestellt wurde. Kinder unter 2 Jahren sind von den COVID-19-Tests befreit.

Reisende müssen eine elektronische Passagierortungskarte ausfüllen und beim Boarding vorlegen.

Reisende, die aus dem Vereinigten Königreich und Brasilien anreisen, müssen portugiesischer Staatsangehöriger oder legal in Portugal ansässiger Einwohner sein und ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 72 Stunden vor dem Abflug ausgestellt wurde. Reisende ohne gültiges ärztliches Attest mit negativem PCR-Testergebnis werden am Flughafen getestet.

Reisende, die auf Madeira oder Porto Santo ankommen, müssen 12-48 Stunden vor ihrer Ankunft einen Fragebogen für Reisende ausfüllen und einreichen. Bei der Ankunft müssen sie innerhalb von 72 Stunden nach ihrer Ankunft den Nachweis eines negativen COVID-19-Tests erbringen oder bei der Ankunft einen Test durchführen und sich bei der Unterbringung selbst isolieren, bis die Ergebnisse vorliegen.

Weitere Informationen sind hier verfügbar. Reisende, die auf den Azoren ankommen, müssen den Nachweis eines negativen COVID-19-Tests vorlegen, der 72 Stunden vor dem Abflug durchgeführt wurde, oder bei der Ankunft einen Test machen und die Ergebnisse innerhalb von 48 Stunden in freiwilliger Quarantäne abwarten. Reisende, die länger als 7 Tage bleiben, müssen den Test 6 Tage nach dem ersten Test vor Ort wiederholen. Weitere Informationen sind hier verfügbar.

Ab dem 9. Dezember benötigen Reisende einen negativen COVID-19-Test für Reisen von São Miguel und Terceira zu einer der anderen Inseln des Archipels.

Quarantänebestimmungen

Reisende aus der Tschechischen Republik, der Slowakei, Slowenien, Spanien, Estland, Irland, Litauen und Lettland unterliegen einer 14-tägigen Quarantäne zu Hause oder an einem von den Gesundheitsbehörden angegebenen Ort. Die prophylaktische Isolation gilt nicht für Passagiere auf wichtigen Reisen, deren Aufenthaltsdauer im Inland, die durch ein Rückflugticket bestätigt wurde, 48 Stunden nicht überschreitet.

Reisende, die Staatsangehörige oder Einwohner Portugals sind und aus dem Vereinigten Königreich und Brasilien anreisen, unterliegen einer 14-tägigen Quarantäne, zu Hause oder an einem von den Gesundheitsbehörden festgelegten Ort.

Reisende, die ohne ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis, das innerhalb von 72 Stunden vor Abflug ausgestellt wurde, auf Madeira und auf den Azoren ankommen, werden einem COVID-19-Test und bis zum Erhalt der Testergebnisse einer Quarantäne unterzogen.

Einwohner von Madeira und den Azoren, die in die Region zurückkehren, müssen 5-7 Tage nach dem ersten Test einen zweiten COVID-19-Test durchführen. Sie müssen sich zu Hause selbst isolieren, bis sie das Ergebnis des zweiten Tests kennen.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 70’255 aktive COVID-19-Fälle und 16’276 Todesfälle in Portugal gemeldet.

https://covid19.min-saude.pt/ https://pt.usembassy.gov/covid-19-information/

RO-Flagge

Rumänien

Rumänien hat die Einreise aller Reisenden, die nicht Staatsangehörige von Rumänien, den EWR-Ländern oder der Schweiz sind, eingeschränkt.

Einreisebeschränkungen

Rumänien hat die Einreise aller Reisenden eingeschränkt, die nicht Staatsangehörige Österreichs, Belgiens, Bulgariens, Kroatiens, Zyperns, Tschechiens, Dänemarks, Estlands, Finnlands, Frankreichs, Deutschlands, Griechenlands, Ungarns, Islands, Irlands, Italiens, Lettlands, Liechtensteins, Litauens, Luxemburgs, Maltas, der Niederlande, Norwegens, Polens, Portugals, Rumäniens, der Slowakei, Sloweniens, Spaniens, Schwedens oder der Schweiz sind.

Rumänische Staatsangehörige und ihre Familien, Inhaber einer Aufenthaltserlaubnis und Inhaber eines Visums für Langzeitaufenthalte können weiterhin in das Land einreisen.

Staatsangehörige der EWR-Mitgliedstaaten, der Schweiz und des Vereinigten Königreichs mit Wohnsitz in Rumänien können ebenfalls in das Land einreisen.

Seit dem 1. Januar werden britische Staatsangehörige nicht mehr als EU-/EWR-Staatsangehörige eingestuft und dürfen nicht mehr nach Rumänien einreisen. Grundlegende Reisen sind weiterhin gestattet. Diese Einschränkungen gelten nicht für britische Staatsangehörige, die ihren rechtmäßigen Wohnsitz in Rumänien haben. Sie dürfen wieder in das Land einreisen, müssen jedoch einen Wohnsitznachweis vorlegen.

Diplomaten, Transportpersonal, Militärpersonal, humanitäre Helfer, Reisende in familiären Notfällen und Reisende, die internationalen oder anderen humanitären Schutz benötigen, können ebenfalls in das Land einreisen.

Die rumänische Regierung veröffentlicht und aktualisiert eine Liste der Länder, für die Reisebeschränkungen für COVID-19 aufgehoben wurden und die als hohes Risiko gelten. Informationen hierzu sind hier (auf Rumänisch) zu finden.

Einreisebestimmungen

Seit dem 4. Januar müssen alle Reisenden, einschließlich Kindern, die aus dem Vereinigen Königreich anreisen, ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19 RT-PCR- oder Antigen-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 48 Stunden vor Ankunft ausgestellt wurde.

Quarantänebestimmungen

Personen, die aus Ländern mit hohem Risiko anreisen, müssen sich bei ihrer Ankunft eine 14-tägige Quarantäne begeben, während Personen, die aus Gebieten mit geringem Risiko anreisen, von der Quarantäne befreit sind.

Transitvorschriften

Alle Reisenden aus dem Vereinigten Königreich unterliegen bei ihrer Ankunft einer 14-tägigen Quarantäne.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 40’308 aktive COVID-19-Fälle und 20’287 Todesfälle in Rumänien gemeldet.

https://ro.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/romania/entry-requirements

RU-Flagge

Russland

Russland hat seine Quarantäneanforderung beendet und die Flugbeschränkungen für einige Länder gelockert. Ausländische Reisende müssen über ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis verfügen, das innerhalb von 72 Stunden vor Ankunft ausgestellt wurde.

Einreisebeschränkungen

Russland hat die Einreise aller Reisenden, die keine russischen Staatsangehörigen, ständigen Einwohner, Einwohner mit Aufenthaltserlaubnis, Besatzungsmitglieder, Diplomaten, Mitglieder internationaler Organisationen mit Sitz in Russland und Reisenden sind, deren Besuch den Tod eines direkten Verwandten betrifft, eingeschränkt.

Seit dem 22. Dezember bis zum 12. Januar hat Russland alle Flüge ab dem und ins Vereinigte Königreich für mindestens eine Woche eingestellt.

Die russische Regierung erlaubt die Einreise von Ausländern zur medizinischen Behandlung oder zur Betreuung von Verwandten in Russland. Reisende mit einem nahen Familienmitglied, das russischer Staatsangehöriger ist, können in das Land einreisen, müssen jedoch Belege für ihre Beziehung vorlegen. Reisende können russische Flughäfen durchqueren, solange sie nicht in das Land einreisen.

Staatsangehörige und Einwohner des Vereinigten Königreichs, Ägyptens, Äthiopiens, Belarus, Griechenlands Kasachstans, Kubas, Südkoreas, Kirgisistans (ohne Flüge SU1883 und SU1895), Japans, der Malediven, der Schweiz, Serbiens, Singapurs, der Sychellen, Tansanias, der Türkei und der Vereinigten Arabischen Emirate, die direkt aus ihrem Land und nicht über ein Drittland anreisen, dürfen nach Russland einreisen, sofern sie ein gültiges Visum besitzen, ihre Staatsbürgerschaft oder ihren Wohnsitz nachweisen und andere Einreisebestimmungen erfüllen können.

Einreisebestimmungen

Ausländische Reisende müssen über ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis verfügen, das innerhalb von 72 Stunden vor Ankunft ausgestellt wurde. Das ärztliche Attest muss in russischer oder englischer Sprache ausgestellt sein. Eine notariell beglaubigte Übersetzung ins Russische wird akzeptiert.

Quarantänebestimmungen

Reisende, die zu dauerhaften Arbeitszwecken nach Russland einreisen, einschließlich Inhaber eines hochqualifizierten Spezialvisums (HQS), unterliegen bei ihrer Ankunft einer 14-tägigen Selbstisolierung. Alle anderen Ankünfte müssen sich nicht selbst isolieren, wenn sie auf einem regulären Flug ankommen, sofern sie ein negatives Testzertifikat vorweisen können.

Reisende, die die oben genannten Unterlagen nicht vorlegen, müssen innerhalb von drei Tagen nach ihrer Ankunft in Russland auf eigene Kosten einen PCR-Test für COVID-19 durchführen.

Wenn Reisende jedoch Symptome von COVID-19 entwickeln und/oder positiv auf COVID-19 testen, müssen sie sich selbst isolieren, bis sie sich erholt haben, und bei einem PCR-Test negativ auf COVID-19 getestet werden.

Reisende aus dem Vereingten Königreich unterliegen 14 Tage lang der Quarantäne.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 346’028 aktive COVID-19-Fälle und 84’330 Todesfälle in Russland gemeldet.

https://www.russiatourism.ru/en/contents/turistam/safety-and-health/ https://ru.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/russia/entry-requirements

SE-Flagge

Schweden

Schweden hat die Einreise ausländischer Reisender, die von außerhalb des EWR anreisen, eingeschränkt.

Einreisebeschränkungen

Schweden hat die Einreise der meisten ausländischen Reisenden, die von außerhalb des gesamten EWR anreisen, bis mindestens 22. Dezember beschränkt. Schwedische Staatsangehörige und Einwohner können weiterhin aus Ländern außerhalb des EWR nach Schweden zurückkehren.

Am 2. Juli kündigte die schwedische Regierung an, dass Bürger und Langzeitbewohner von EWR-Ländern, Andorra, Monaco, San Marino, der Schweiz oder der Vatikanstadt, Personen mit schwedischer Aufenthaltserlaubnis und deren Familienangehörige nun nach Schweden einreisen dürfen, unabhängig vom Zweck der Reise.

Schweden hat vom 21. Dezember bis 14. Februar ein vorübergehendes Einreiseverbot für Ausländer, die aus dem Vereinigten Königreich, Dänemark und Norwegen anreisen, mit Ausnahme von bestimmten Reisenden verhängt. Visuminhaber aus Schweden und Personen mit einem Visum über 3 Monate für ein anderes EWR-Land können ebenfalls einreisen, ebenso wie Personen mit einem „wesentlichen Zweck“, z. B. Beschäftigte im Gesundheitswesen, Gesundheitsforscher und Studenten, die eine schwedische Einrichtung besuchen. Weitere Informationen sind hier zu finden. Darüber hinaus können Einwohner von Australien, Georgien, Japan, Kanada, Neuseeland, Ruanda, Südkorea, Thailand, Tunesien und Uruguay auch nach Schweden einreisen. Diplomaten, Grenzarbeiter, Angehörige der Gesundheitsberufe, Transportpersonal, Hilfskräfte und Reisende, die aus dringenden familiären Gründen zu Besuch sind, können ebenfalls nach Schweden einreisen.

Einreisebestimmungen

Ausländische Reisende müssen ein ärztliches Attest mit einem negativen Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 48 Stunden vor Reiseantritt ausgestellt wurde. Reisende unter 18 Jahren sind von Tests befreit.

Quarantänebestimmungen

Die schwedische Regierung empfiehlt allen Passagieren, die seit dem 12. Dezember aus dem Vereinigten Königreich gekommen sind, sich 7 Tage lang selbst zu isolieren und am Tag der Ankunft und nach 5 Tagen einen PCR-Test durchzuführen.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 644’483 aktive COVID-19-Fälle und 12’826 Todesfälle in Schweden gemeldet.

https://www.krisinformation.se/ https://www.folkhalsomyndigheten.se/smittskydd-beredskap/utbrott/aktuella-utbrott/covid-19/reserekommendationer-fran-ud/ https://se.usembassy.gov/covid-19-coronavirus-information/

CH-Flagge

Schweiz

Die Schweiz gestattet Reisenden mit einem Schweizer Pass oder einer gültigen Aufenthaltserlaubnis die Einreise in die Schweiz. Für alle anderen Personen kann eine Einreisebeschränkung gelten. Reisende müssen vor der Einreise in die Schweiz ein Registrierungsformular ausfüllen und ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR- oder Antigen-Schnelltest vorlegen, das innerhalb von 72 Stunden vor der Ankunft ausgestellt wurde. Reisende werden eventuell unter Quarantäne gestellt.

Einreisebeschränkungen

Die Schweiz gestattet Reisenden mit einem Schweizer Pass oder einer gültigen Aufenthaltserlaubnis die Einreise in die Schweiz. Für alle anderen Personen kann eine Einreisebeschränkung gelten.

Für Personen aus Schengen- und EU-Ländern oder aus den kleinen europäischen Staaten Andorra, dem Vatikan, Monaco und San Marino sowie bestimmten Drittländern bestehen keine Einreisebeschränkungen mehr im Zusammenhang mit Coronaviren. Die normalen Einreisebestimmungen gelten für Personen, die aus diesen Staaten anreisen.

Für alle anderen Personen aus Drittstaaten, die direkt aus einem Hochrisikoland anreisen, gelten Einreisebeschränkungen bei der Einreise in die Schweiz, beispielsweise zum Urlaub, Besuch oder aus anderen Gründen. Personen, die kein Freizügigkeitsrecht haben und keine gültige Erlaubnis zum Leben oder Arbeiten in der Schweiz besitzen, dürfen für Aufenthalte von weniger als 90 Tagen, für die keine Genehmigung erforderlich ist, nicht aus einem Hochrisikoland in die Schweiz einreisen, außer in Fällen besonderer Notwendigkeit. Die Einreisebestimmungen können sich je nach epidemiologischer Situation sehr schnell ändern. Weitere Details sind über das Gesundheitsministerium verfügbar.

Reisende aus dem Vereinigten Königreich und Südafrika dürfen nicht in die Schweiz einreisen. Britische Staatsangehörige und andere nicht schweizerische/liechtensteinische Staatsangehörige, die aus einem „Hochrisikoland“ außerhalb des Schengen-Raums anreisen, dürfen nicht nach in die Schweiz einreisen. Diese Einschränkungen gelten nicht für britische Staatsangehörige, die ihren rechtmäßigen Wohnsitz in der Schweiz haben. Sie dürfen wieder in das Land einreisen, müssen jedoch einen Wohnsitznachweis vorlegen, d. H. Eine Schweizer Aufenthaltserlaubnis (L/B/C/ Ci-Erlaubnis). Inhaber einer grenzüberschreitenden Genehmigung (G-Genehmigung), einer FDFA-Legitimationskarte, eines von der Schweiz ausgestellten D-Visums und Inhaber eines von einer Schweizer Vertretung ausgestellten „Laissez-Passanten“ in Fällen „individueller besonderer Notwendigkeit“ können ebenfalls in das Land einreisen.

Reisende aus anderen Ländern, die über die erforderlichen Visa und Einreisegenehmigungen verfügen, und autorisierte Angehörige der Gesundheitsberufe können weiterhin in das Land einreisen.

In einigen Fällen bestehen auch Sonderregelungen für Reisende aus Deutschland oder Österreich.

Einreisebestimmungen

Reisende müssen vor der Einreise in die Schweiz ein Registrierungsformular ausfüllen.

Seit dem 8. Februar müssen Reisende aus Hochrisikoländern ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Test oder Antigen-Schnelltest vorlegen, das innerhalb von 72 Stunden vor Ankunft ausgestellt wurde. Kinder unter 12 Jahren sind von den Tests befreit.

Quarantänebestimmungen

Reisende, die in den letzten 10 Tagen in bestimmten Ländern waren, müssen bei Ankunft 10 Tage lang unter Quarantäne gestellt werden. Eine aktualisierte Liste dieser Länder ist auf der Website des Bundesamts für Gesundheit zu finden.

Transitvorschriften

Transit am selben Tag ist erlaubt; Reisende, die keine Staatsangehörigen, Einwohner oder Familienangehörige von Staatsangehörigen/Einwohnern der EWR-Mitgliedstaaten sind, dürfen jedoch nicht durch die Schweiz reisen, wenn sie von einem Nicht-Schengen-Mitgliedstaat auf dem Weg in einen anderen Schengen-Mitgliedstaat anreisen. Für einige Kategorien von Geschäftsreisenden, die eine vorherige Genehmigung erhalten haben, bestehen zusätzliche Ausnahmen.

Reisenden, die durch die Schweiz reisen, wird dringend empfohlen, ihre Weiterreise im Voraus zu buchen und zu bestätigen, dass sie die Einreisebestimmungen ihres Ziellandes erfüllen.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 227’366 aktive COVID-19-Fälle und 9’966 Todesfälle in Schweiz gemeldet.

https://www.bag.admin.ch/bag/en/home/krankheiten/ausbrueche-epidemien-pandemien/aktuelle-ausbrueche-epidemien/novel-cov/empfehlungen-fuer-reisende.html https://ch.usembassy.gov/covid-19/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/switzerland/entry-requirements

RS-Flagge

Serbien

Serbien verlangt von ausländischen Reisenden, die aus Kroatien, Nordmazedonien, Bulgarien oder Rumänien einreisen, dass sie einen negativen PCR-Test mitbringen, der 48 Stunden vor ihrer Ankunft durchgeführt wurde.

Einreisebeschränkungen

Serbien hat seine Grenzen wieder geöffnet. Ankommende Reisende erhalten bei ihrer Ankunft Anweisungen zur Verhinderung der Ausbreitung des Coronavirus. Wenn Sie Flüge zwischen Serbien und einem anderen Land gebucht haben oder buchen möchten, sollten Sie sich darüber im Klaren sein, dass Änderungen und Stornierungen möglich sind, sobald der Flugverkehr wieder aufgenommen wird.

Einreisebestimmungen

Seit dem 20. Dezember müssen alle Reisenden, die nach Serbien kommen, mit einem negativen PCR-Test anreisen, der innerhalb von 48 Stunden vor der Ankunft durchgeführt wurde. Besatzungsmitglieder und Reisende, die weniger als 12 Stunden verweilen, Kinder unter 12 Jahren in Begleitung von Eltern mit gültiger PCR Testergebnisse und ordnungsgemäß akkreditierte Diplomaten, internationale Organisationen und Militärs, die Dienstreisen unternehmen, und ihre Familien sind von der Vorlage eines negativen COVID-19-Tests befreit. Reisende aus Nordmazedonien, Bosnien und Herzegowina, Montenegro, Albanien oder Bulgarien sind ebenfalls von der Vorlage eines COVID-19-PCR-Testergebnisses befreit.

Quarantänebestimmungen

Serbische Staatsangehörige und Ausländer mit vorübergehendem und dauerhaftem Wohnsitz müssen entweder einen negativen PCR-Test vorlegen, der 48 Stunden vor ihrer Ankunft durchgeführt wurde, oder nach der Einreise nach Serbien 10 Tage in Selbstisolierung zu Hause verbringen. Personen, die sich isolieren, müssen sich innerhalb von 24 Stunden nach ihrer Einreise in Serbien bei einem Gesundheitszentrum melden, indem sie sich unter http: //www.e-zdravlje.gov.rs registrieren.

Alle weiteren Infos

Ausländische Staatsangehörige, die über eine befristete Aufenthaltsgenehmigung in Serbien verfügen, die nach dem 15. März 2020 abgelaufen ist, dürfen bis zum 1. Juli 2020 in die Republik Serbien einreisen. Sie können legal innerhalb von 30 Tagen nach ihrer Ankunft in Serbien einen Antrag auf Verlängerung ihres vorübergehenden Aufenthalts stellen.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 452’021 aktive COVID-19-Fälle und 4’429 Todesfälle in Serbien gemeldet.

http://www.mfa.gov.rs/en/themes/covid173202019 https://rs.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/serbia/entry-requirements

SK-Flagge

Slowakei

Die Slowakei hat ihre Grenzen für Reisende aus einer ausgewählten Liste von Ländern geöffnet.

Einreisebeschränkungen

Die Slowakei hat begonnen, ihre Reisebeschränkungen zu lockern. Slowakische Staatsangehörige, ihre Familienangehörigen und Einwohner der Slowakei können von überall in die Slowakei reisen können, während jeder, der in einen anderen Schengen-Mitgliedstaat einreisen durfte und somit bereits in der Schengen-Zone präsent ist, zu jedem Reisezweck in die Slowakei einreisen kann.

Ausländische Reisende können jetzt auch in das Land einreisen, wenn sie aus ausgewählten Ländern anreisen und sich erst seit 14 Tagen in einer "grünen Liste" von Ländern befinden.

Seit dem 16. November können Reisende, die die letzten 14 Tage nur in den folgenden Ländern/Gebieten verbracht haben, in die Slowakei einreisen, ohne einen COVID-19-Test oder eine Quarantäne zu benötigen: Australien, China, Finnland, Island, Neuseeland, Norwegen, Singapur, Südkorea und Taiwan. Die aktualisierte "grüne Liste" ist hier zu finden.

Reisende, die aus Ländern außerhalb der grünen Liste und/oder der EU anreisen, müssen unterschiedliche Quarantäne-/Testprotokolle einhalten, je nachdem, woher sie anreisen und wo sie in den letzten 14 Tagen waren.

Einreisebestimmungen

Passagiere müssen das Gesundheitsformular für Passagiere mindestens 24 Stunden vor dem Abflug in die Slowakei ausfüllen.

Passagiere müssen sich vor dem Abflug online unter https://korona.gov.sk/ehranica anmelden

Reisende, die in den letzten 14 Tagen nur in den oben genannten Ländern der "Grünen Liste" waren, unterliegen bei der Einreise in die Slowakei keinen Einschränkungen oder Anforderungen.

Reisende, die in der EU, aber in Ländern waren, die nicht auf der "grünen Liste" stehen, können eine Quarantäne vermeiden, indem sie an der Grenze einen negativen COVID-19-RT-PCR-Test vorlegen, der weniger als 72 Stunden alt ist und außerhalb der Slowakei durchgeführt wurde.

Quarantänebestimmungen

Reisende müssen sich entweder zu Hause oder bei Bedarf in einer staatlichen Quarantäneeinrichtung in eine 14-tägige Quarantäne begeben.

Reisende, die sich in Quarantäne begeben, müssen sich online unter https://korona.gov.sk/en/ehranica/ registrieren. Die Behörden werden Reisende frühestens am 8. Tag der Quarantäne kontaktieren, um einen RT-PCR-COVID-19-Test zu arrangieren. Wenn sich Reisende in einem Privathaushalt selbst isolieren, muss sich auch jeder, der im selben Haushalt lebt, selbst isolieren. Nachdem der Reisende ein negatives Testergebnis erhalten hat, kann er seine Selbstisolation beenden.

Reisende aus EU-Mitgliedstaaten, Island, Norwegen, Liechtenstein, der Schweiz und dem Vereinigten Königreich können die Quarantäne nach 14 Tagen beenden, wenn sie keine Symptome haben. Reisende aus anderen Staaten müssen warten, bis sie ein negatives PCR-Testergebnis erhalten.

Kinder unter drei Jahren müssen 10 Tage in der Quarantäne zu Hause bleiben, und alle Mitglieder des Haushalts müssen während dieser Zeit asymptomatisch sein.

Transitvorschriften

Reisende, die durch die Slowakei reisen, müssen sich nicht isolieren, wenn sie die folgenden Bedingungen erfüllen:

EU-Bürger und ihre Familienangehörigen, die in einen anderen EU-Mitgliedstaat reisen, wenn ihr Transit (einschließlich Tankpausen) nicht länger als acht Stunden dauert;

Personen mit ständigem oder vorübergehendem Aufenthalt in EU-Mitgliedstaaten, die in ihr Heimatland zurückkehren, wenn ihr Transit (einschließlich Tankpausen) nicht länger als acht Stunden dauert;

Nicht-EU-Bürger, wenn sie in den EU-Mitgliedstaat reisen, in dem sie ihren ständigen oder vorübergehenden Aufenthalt haben, wenn ihr Transit (einschließlich Tankpausen) nicht länger als acht Stunden dauert.

Alle weiteren Infos

Ein Flussdiagramm mit den aktuellen Einschränkungen in Slowakisch finden Reisende hier.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 43’893 aktive COVID-19-Fälle und 7’075 Todesfälle in Slowakei gemeldet.

https://sk.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/slovakia/entry-requirements

SI-Flagge

Slowenien

Slowenien hat seine Grenzen für EU- und Schengen-Staatsangehörige sowie für Reisende innerhalb der Schengen-Zone wieder geöffnet. Für Reisende aus Ländern mit hohen COVID-19-Raten gelten jedoch besondere Quarantänebestimmungen.

Einreisebeschränkungen

Slowenien hat seine Grenzen für EU- und Schengen-Staatsangehörige sowie für Reisende innerhalb der Schengen-Zone wieder geöffnet. Für Reisende aus Ländern mit hohen COVID-19-Raten gelten jedoch besondere Quarantänebestimmungen.

Reisende, die nicht EU-/Schengen-Staatsangehörige sind oder innerhalb der Schengen-Zone reisen, dürfen in das Land nur für aus "wesentlichen" Gründen einreisen.

Für Reisende, die möglicherweise in das Land einreisen, nimmt Slowenien weiterhin Anpassungen an seinen Listen vor.

Quarantänebestimmungen

Reisende, die aus einem Land auf der grünen Liste anreisen, können ohne Einschränkungen und unter Quarantäne nach Slowenien einreisen.

Reisende aus einem Land auf der gelben Liste (Länder, die weder auf der grünen noch auf der roten Liste stehen), die slowenische Staatsbürger sind, und Ausländer mit ständigem oder vorübergehendem Wohnsitz in Slowenien, die aus den EU-Mitgliedstaaten oder dem Schengen-Raum reisen können nach Slowenien einreisen, ohne die Quarantäne zu durchlaufen, sofern sie nachweisen, dass sie nicht aus den Ländern auf der Roten Liste kommen. Andere Reisende, die aus einem Land auf der gelben Liste anreisen, unterliegen einer obligatorischen 10-tägigen Quarantäne.

Reisende, die aus einem auf der roten Liste stehenden Land anreisen, unterliegen einer obligatorischen 10-tägigen Quarantäne, unabhängig von ihrer Staatsbürgerschaft oder ihrem Wohnsitzland.

Reisende, die aus einem Land auf der gelben und roten Liste anreisen, können das Land ohne 10-tägige Quarantäne betreten, wenn sie eine der unten aufgeführten Ausnahmen erfüllen. Bei einigen Ausnahmen muss der Reisende ein negatives Coronavirus-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 3 Tagen vor der Ankunft durchgeführt wurde, einen Nachweis über eine Impfung oder die Genesung von COVID-19 erbringen.

Ausnahmen von der Quarantäne sind: Reisende auf der Durchreise, Inhaber eines Diplomatenpasses, Personen, die an wichtigen sozialen und wirtschaftlichen Aktivitäten beteiligt sind, und Arbeitnehmer im internationalen Verkehr. Eine vollständige Liste der Ausnahmen finden Reisende auf der Website der slowenischen Regierung.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 10’581 aktive COVID-19-Fälle und 3’836 Todesfälle in Slowenien gemeldet.

https://www.gov.si/en/topics/coronavirus-disease-covid-19/ https://si.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/slovenia/entry-requirements

ES-Flagge

Spanien

Spanien hat die Einreise der meisten Reisenden, die von außerhalb der EU/dem Schengen-Raum anreisen, mit gegenseitigen Vereinbarungen zur Aufnahme von Reisenden eingeschränkt. Reisende, die aus Risikoländern anreisen, müssen ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-TMA-, LAMP- oder PCR-Tupfer-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 72 Stunden vor der Ankunft ausgestellt wurde.

Einreisebeschränkungen

Spanien hat seine Grenzen für Reisende aus den meisten Ländern der EU und des Schengen-Raums wieder geöffnet. Die Einreise bleibt jedoch Reisenden verwehrt, die aus anderen Gebieten anreisen, mit Ausnahme von spanischen Staatsangehörigen und Einwohnern, die unmittelbare Familienmitglieder begleiten.

Spanien untersagt ankommenden Reisende, die im Vereinigten Königreich, in Südafrika oder Brasilien waren, bis mindestens 16. März die Einreise (mit Ausnahme von spanischen Staatsbürgern und Einwohnern).

Spanien hat seine Grenzen für Reisende aus den meisten EU-Ländern wieder geöffnet. Seit dem 22. Juli hat Spanien die Einreise von Reisenden aus Serbien eingeschränkt. Die Einreise ist jedoch weiterhin Reisenden verwehrt, die aus anderen Gebieten anreisen, mit Ausnahme von spanischen Staatsangehörigen und Einwohnern, die unmittelbare Familienmitglieder begleiten.

Für Reisende, die von außerhalb der EU anreisen, dürfen nur die folgenden Kategorien von Reisenden einreisen: • Gewohnheitsmäßige Einwohner in der Europäischen Union, den Schengen-assoziierten Staaten, Andorra, Monaco, dem Vatikan oder San Marino. • Inhaber eines Langzeitvisums, das von einem Schengen-Mitglied oder Schengen-assoziierten Staat ausgestellt wurde und in dieses Land reisen. • Angehörige der Gesundheitsberufe, die zur Arbeit nach Spanien kommen. • Waren- und Transportpersonal bei der Ausübung ihrer Aufgaben. • Diplomaten, Konsularbeamte, internationale Beamte, Militärangehörige, Zivilschutzbeamte und Mitglieder humanitärer Organisationen bei der Wahrnehmung ihrer Aufgaben. • Studierende, die in einem der EU-/Schengen-Mitgliedstaaten studieren und über ein entsprechendes Visum oder eine gleichwertige Genehmigung und Krankenversicherung verfügen. Sie können 15 Tage vor Studienbeginn in das Land einreisen. • Hochqualifizierte Arbeitskräfte, einschließlich Teilnehmer an hochrangigen Sportveranstaltungen, die in Spanien stattfinden. • Personen, die aus ordnungsgemäß akkreditierten familiären Gründen reisen. • Personen, die aus ordnungsgemäß akkreditierten humanitären Gründen aus Gründen der Gewalttätigkeit reisen. • Einwohner Australiens, Kanadas, Georgiens, Japans, Neuseelands, Ruandas, Südkoreas, Thailands, Tunesiens oder Uruguays, sofern sie direkt aus diesen Ländern gekommen sind oder nur internationale Transits an Flughäfen außerhalb dieser Länder durchgeführt haben.

Einreisebestimmungen

Ab dem 23. November müssen alle Reisenden (einschließlich Kindern), die aus Albanien, Andorra, Argentinien, Armenien, Aruba, Österreich, Bahrain, Belgien, Belize, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Kap Verde, Kolumbien, Costa Rica, Kroatien, Zypern, Tschechien, Dänemark, Estland, Frankreich, Französisch-Polynesien, Georgien, Deutschland, Gibraltar, Griechenland, Guam, Ungarn, Island, Irland, Italien, Jordanien, Kuwait, Lettland, Libanon, Libyen, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Moldawien, Monaco, Marokko, den Niederlanden, Nordmazedonien, Norwegen, den Palästinensischen Gebieten, Panama, Polen, Portugal, Puerto Rico, Rumänien, Russland, San Marino, Serbien, Slowakei, Slowenien, St. Martin, Schweden, Schweiz, Tunesien, den Vereinigten Arabischen Emiraten, dem Vereinigten Königreich, der Ukraine und den USA anreisen, ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-TMA-, LAMP- oder PCR-Tupfer-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 72 Stunden vor der Ankunft ausgestellt wurde, mit Ausnahme von Reisenden, die von den Azoren in Portugal; Rogaland, More og Romsdal, Nordland, Viken, Innlandet, Vestfold og Telemark, Agder, Vestland, Trondelag oder Troms og Finnmarkin in Norwegen; Kitri, Ionia Nisia, Dytiki Ellada oder Sterea Ellada in Griechenland; Färöer oder Grönland anreisen.

Bei der Ankunft können Stichproben durchgeführt werden, um zu bestätigen, dass Reisende einen COVID-19-PCR-, TMA- oder LAMP-Test durchgeführt haben und negativ getestet wurden. Gegen Personen, die sich nicht daran halten, kann eine Mindeststrafe von 3000 € verhängt werden.

Spanien hat seine Grenzen für Reisende aus der EU, dem Schengen-Raum und dem Vereinigten Königreich wieder geöffnet. Reisende, die aus den oben genannten Gebieten anreisen, müssen keine Aufenthaltsbescheinigung mehr vorlegen oder sich bei der Einreise nach Spanien selbst isolieren; Sie müssen jedoch 48 Stunden vor ihrer Ankunft unter https://www.spth.gob.es/ ein "FCS-Gesundheitskontrollformular" ausfüllen. Ein aus dem ausgefüllten Formular generierter QR-Code muss bei der Ankunft vorgelegt werden.

Reisende werden außerdem einer Temperaturkontrolle und einer visuellen Gesundheitsbewertung unterzogen.

Ab dem 14. November müssen Reisende, die die Kanarischen Inseln besuchen und in regulierten Touristenunterkünften gebucht sind, einen negativen COVID-19-Test vorlegen, der nicht mehr als 72 Stunden zuvor durchgeführt wurde. Bei der Anreise in der Unterkunft muss die Benachrichtigungs-App Radar COVID heruntergeladen werden. Sie muss während des Aufenthalts auf den Inseln und für 15 Tage nach der Rückkehr nach Hause aktiviert sein. Kinder unter 7 Jahren sind von diesen Anforderungen ausgenommen.

Die regionalen Behörden auf den Balearen (Mallorca, Menorca, Ibiza, Formentera) haben drei Kontrollstufen für inländische Ankünfte auf See oder in der Luft auf den Inseln eingeführt, zusätzlich zu denen für internationale Ankünfte in Spanien.

Alle Touristen, die aus oder über Regionen Spaniens mit einer kumulierten Inzidenz des Virus von 150 Fällen pro 100.000 Einwohner oder mehr anreisen, müssen einen negativen PCR- oder TMA-Test vorlegen, der innerhalb von 72 Stunden vor ihrer Ankunft durchgeführt wurde. Für alle, die ohne gültigen Test anreisen, wird eine Geldstrafe von bis zu 3.000 € fällig.

Personen mit einem berechtigten Grund für die Reise müssen bei der Ankunft am Flughafen oder Hafen eine Erklärung und einen Antigen-Test ausfüllen oder müssen sich einer 10-tägigen Quarantäne unterziehen.

Diejenigen, die auf den Balearen leben, müssen am Ausgangsort einen PCR-Test durchführen, der innerhalb von 72 Stunden vor ihrer Ankunft durchgeführt wurde, bei der Ankunft getestet werden oder sich einer 10-tägigen Quarantäne unterziehen.

Quarantänebestimmungen

Reisende unterliegen derzeit keiner Quarantänebestimmungen, es sei denn, die spanischen Behörden weisen sie bei ihrer Ankunft in Spanien aufgrund besonderer Umstände zu einer Quarantäne an.

Transitvorschriften

Für Reisende, die Spanien über einen spanischen Flughafen auf dem Weg zu ihrem endgültigen Ziel durchqueren, gelten die oben genannten PCR-, TMA- oder LAMP-Testanforderungen nicht und das Gesundheitskontrollformular für die Einreise in das Land. Sie sollten jedoch bereit sein, Nachweise für ihre Weiterreise vorzulegen, z. B. Flugtickets zu ihrem endgültigen Ziel.

Von Spanien vom 22. Dezember bis 19. Januar eingeführte Beschränkungen für Passagierreisen aus dem Vereinigten Königreich können auch für diejenigen gelten, die über Spanien zu anderen internationalen Zielen reisen.

Alle weiteren Infos

Aufenthaltsgenehmigungen und D-Visa, die zwischen dem 14. Dezember 2019 und dem 21. Juni 2020 abgelaufen sind, werden zur Einreise angenommen.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 2’969’035 aktive COVID-19-Fälle und 69’142 Todesfälle in Spanien gemeldet.

https://www.spain.info/en/reportajes/informacion-practica-turistas-covid-19-viajar-espana.html https://www.mscbs.gob.es https://es.usembassy.gov/covid-19-information/

CZ-Flagge

Tschechien

Seit dem 22. Oktober dürfen Reisende nur noch für wesentliche Zwecke wie Geschäfts- oder Studienzwecke nach Tschechien einreisen. In Tschechien können nun Reisende aus Ländern, die als risikoarm eingestuft werden, ohne Quarantäne einreisen.

Einreisebeschränkungen

Ab dem 22. Oktober dürfen Reisende nur noch für wesentliche Zwecke wie Geschäfts- oder Studienzwecke in die Tschechische Republik einreisen.

Die Tschechische Republik hat seit dem 21. Dezember die Einreise für Reisende aus dem Vereinigten Königreich eingeschränkt.

Einreisebestimmungen

Die tschechische Regierung hat Länder anhand ihrer COVID-19-Fälle klassifiziert. Reisende aus Ländern mit geringem Risiko müssen weder unter Quarantäne gestellt noch einen PCR-Test durchführen. Reisende, die aus Ländern anreisen, die nicht als „risikoarm“ eingestuft werden, dürfen nur für begrenzte, spezifische Zwecke in die Tschechische Republik einreisen.

Ausnahmen bilden Familienangehörige von Staatsangehörigen des EWR/des Vereinigten Königreichs mit Wohnsitz in Tschechien (die ihre Beziehung nachweisen müssen) sowie Reisende mit einem von Tschechien ausgestellten D-Visum oder einem von Tschechien nach dem 11. Mai 2020 ausgestellten C-Visum.

Einzelheiten zur Klassifizierung von Ländern und zu den geltenden Vorschriften für Reisende aus diesen Ländern finden Reisende auf der Website des tschechischen Innenministeriums.

Tschechische Staatsbürger und Einwohner, die aus Vereinigten Königreich anreisen, müssen ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19 RT-PCR-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 72 Stunden vor ihrer Ankunft ausgestellt wurde.

Quarantänebestimmungen

Ab dem 20. Dezember hat Tschechien eine obligatorische Quarantäne für Reisende eingeführt, die aus dem Vereinigten Königreich anreisen oder in den letzten 14 Tagen mehr als 24 Stunden im Vereinigten Königreich verbracht haben. Sie sollten sich selbst isolieren und 5 bis 7 Tage nach ihrer Ankunft aus dem Vereinigten Königreich einen Covid-19-PCR-Test durchführen. Dies ist eine Reaktion auf Hinweise auf eine neue Variante von COVID-19.

Tschechische Staatsbürger und Einwohner, die aus dem Vereinigten Königreich anreisen, unterliegen einer obligatorischen 5-tägigen Quarantäne, bis ein RT-PCR- oder Antigen-Test durchgeführt wird.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 143’379 aktive COVID-19-Fälle und 20’194 Todesfälle in Tschechien gemeldet.

https://www.vlada.cz/en/media-centrum/aktualne/measures-adopted-by-the-czech-government-against-coronavirus-180545/ https://cz.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/czech-republic/entry-requirements

TR-Flagge

Türkei

Die Türkei hat inzwischen die meisten COVID-19-Reisebeschränkungen aufgehoben.

Einreisebeschränkungen

Die Türkei hat inzwischen die meisten COVID-19-Reisebeschränkungen aufgehoben, aber Reisende, die nicht in der Türkei ansässig oder Staatsangehörige sind, dürfen bei ihrer Ankunft aus Afghanistan oder Bangladesch möglicherweise nicht in die Türkei einreisen.

Die Türkei hat die Einreise für Reisende aus Brasilien, dem Vereinigten Königreich, Dänemark, den Niederlanden und Südafrika ausgesetzt. Derzeit dürfen nur britische Staatsangehörige mit türkischer Aufenthaltserlaubnis in die Türkei einreisen.

Einreisebestimmungen

Reisende müssen ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 72 Stunden vor dem Abflug ausgestellt wurde. Ohne Beweise für einen solchen Test wird den Passagieren das Boarding verweigert.

Sie müssen außerdem vor ihrer Ankunft in der Türkei ein Formular zum Aufenthaltsort des Passagiers ausfüllen.

Quarantänebestimmungen

Alle ankommenden Reisenden, die Brasilien, das Vereinigten Königreich, Dänemark, die Niederlande und Südafrika in den letzten 10 Tagen besucht haben, unterliegen bei Ankunft einer 14-tägigen Quarantäne an Orten, die von den örtlichen türkischen Behörden ausgewählt wurden. Reisende in Quarantäne erhalten am 10. Tag ihrer Quarantäne einen obligatorischen PCR-Test. Wenn das Ergebnis negativ ist, endet die Quarantäne.

Transitvorschriften

Reisende, die sich auf dem direkten Transit durch die Türkei zu anderen Zielen befinden, benötigen keinen negativen PCR-Test, es sei denn, ihr Flug hat seinen Ursprung im Vereinigten Königreich, in Dänemark oder Südafrika. Reisende, die aus Brasilien, dem Vereinigten Königreich, Dänemark oder Südafrika in die Türkei reisen, müssen an Bord ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 72 Stunden vor dem Abflug ausgestellt wurde.

Alle weiteren Infos

Alle Reisenden müssen im Flughafen und auf dem gesamten Flug von der und in die Türkei einen Mund- und Nasenschutz tragen.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 98’938 aktive COVID-19-Fälle und 28’503 Todesfälle in Türkei gemeldet.

https://www.turkishairlines.com/en-int/announcements/coronavirus-outbreak/cancelled-flights/ https://www.icisleri.gov.tr/ https://tr.usembassy.gov/covid-19-information-2/

UA-Flagge

Ukraine

Die Ukraine hat die Beschränkungen für die Einreise ausländischer Staatsbürger in das Gebiet der Ukraine aufgehoben. Quarantänebestimmungen hängen vom Herkunftsland des Reisenden ab.

Einreisebeschränkungen

Die Ukraine hat die Beschränkungen für die Einreise ausländischer Staatsbürger in das Gebiet der Ukraine aufgehoben.

Einreisebestimmungen

Alle Ausländer müssen über eine Krankenversicherung verfügen. Diese Krankenversicherungsbescheinigung wird von einer in der Ukraine registrierten Gesellschaft oder einer ausländischen Versicherungsgesellschaft ausgestellt, die eine Repräsentanz in der Ukraine hat und/oder in den Vertragsbeziehungen mit der Versicherungsgesellschaft der Partner in der Ukraine ist. Das Krankenversicherungszertifikat muss die Kosten für die Behandlung und Beobachtung von COVID-19 abdecken und während des gesamten Aufenthalts des Besuchers in der Ukraine gültig sein.

Die über das Portal abgeschlossene Versicherungspolice kann für den erforderlichen Zeitraum verschoben werden. Der Datumsänderungsvorgang kann mehrmals durchgeführt werden.

Quarantänebestimmungen

Reisende, die aus Ländern der grünen Zone anreisen, müssen sich bei ihrer Ankunft nicht selbst isolieren oder medizinischer Beobachtung unterziehen.

Reisende, die aus Ländern anreisen, die von den ukrainischen Behörden als „rote Zone“ bezeichnet werden (wo die Inzidenz von COVID-19-Fällen in den letzten 14 Tagen höher war als in der Ukraine und/oder wo die Inzidenz in den letzten 14 Tagen um über 30 % gestiegen ist), müssen eine Selbstisolierung von 14 Tagen durchführen, die durch die Tracking-App „Dii Vdoma“ nachgewiesen wird (erfordert eine ukrainische Mobiltelefonnummer). Alternativ kann die Quarantäne in einer von der Regierung genehmigten Einrichtung für 14 Tage bei Ankunft begangen werden. Eine obligatorische Selbstisolierung oder Quarantäne ist nicht mehr erforderlich, wenn ein Reisender sich einem PCR-Test unterzieht und spätestens 48 Stunden vor seiner Ankunft in der Ukraine oder einmal in der Ukraine ein negatives Ergebnis erhält. Kinder unter 12 Jahren, Fahrer und Besatzungsmitglieder von Frachtfahrzeugen, Bussen, Zügen, Lokomotiven, Flugzeugen, See- und Flussschiffen müssen sich ebenfalls nicht selbst isolieren oder unter Quarantäne stellen, sofern sie keinen Kontakt zu einer Person mit COVID-19 haben.

In der Liste der Länder der roten und grünen Zone sind weitere Informationen in den "detaillierteren" Links in den Informationsfeldern "Für Bürger der grünen/roten Zonen" zu finden.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 151’345 aktive COVID-19-Fälle und 27’306 Todesfälle in Ukraine gemeldet.

https://ua.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/ukraine/entry-requirements

HU-Flagge

Ungarn

Ungarn hat die Einreise auf die meisten ausländischen Reisenden beschränkt seit dem 1. September, mit Ausnahme von ungarischen Staatsangehörigen, Einwohnern, Militär-, Diplomaten-, humanitären, Transitflügen und Ausländern, die an bestimmten Sportveranstaltungen teilnehmen.

Einreisebeschränkungen

Seit dem 1. September hat die ungarische Regierung die während der ersten COVID-19-Welle geltenden Grenzschutzmaßnahmen wieder eingeführt.

Ungarn hat die Einreise der meisten ausländischen Reisenden seit dem 1. September beschränkt, mit Ausnahme von ungarischen Staatsangehörigen, Einwohnern, Militär-, diplomatischen, humanitären, Transitflügen und Ausländern, die an bestimmten Sportveranstaltungen teilnehmen. Reisende mit einer von Ungarn ausgestellten Aufenthaltserlaubnis mit einer Gültigkeit von mindestens 90 Tagen können nach Ungarn einreisen.

Einreisebestimmungen

Ausländer können nach Ungarn einreisen, um an internationalen Sport- oder Kulturveranstaltungen teilzunehmen, müssen jedoch innerhalb von 72 Stunden nach ihrer Ankunft abreisen. Reisende müssen den Nachweis erbringen, dass der Zweck des Reisens die Teilnahme an internationalen Sport- oder Kulturveranstaltungen ist. Reisende, die aus der Schengen-Zone, den USA oder Kanada anreisen, müssen innerhalb von 5 Tagen nach ihrer Ankunft im Abstand von mindestens 48 Stunden zwei negative COVID-19-Tests vorlegen. Reisende unterliegen bei ihrer Ankunft einer Temperaturkontrolle, jedoch keinen Quarantänemaßnahmen.

Ausländer, die zu geschäftlichen und handelsbezogenen Zwecken nach Ungarn einreisen, können in das Land einreisen, ohne dass negative Testergebnisse oder eine zeitliche Begrenzung ihres Aufenthalts vorgelegt werden müssen. Bei der Einreise müssen Reisende einen Nachweis über eine wesentliche Geschäftsanforderung für die Einreise nach Ungarn vorlegen, z. ein offizielles Schreiben Ihres Unternehmens mit Kontaktdaten zu Überprüfungszwecken oder eine Einladung zu einer Geschäftsveranstaltung. Reisende unterliegen bei ihrer Ankunft einer Temperaturkontrolle, jedoch keinen Quarantänemaßnahmen.

Reisende mit Wohnsitz in Ungarn sollten auf Reisen einen Wohnsitznachweis sowie ihren gültigen Reisepass mitführen.

Quarantänebestimmungen

Reisende werden 14 Tage lang medizinisch beobachten und unter Quarantäne gestellt.

Transitvorschriften

Reisende, die durch Ungarn reisen, müssen nachweisen, dass die Einreise in die Grenze dazu dient, direkt zu einem anderen Ziel außerhalb Ungarns zu reisen. Geben Sie den Grund für die Reise an und legen Sie den Nachweis vor, dass sie in der Lage sind, an ihren endgültigen Bestimmungsort zu gelangen, z. B. eine Hotelreservierung oder einen Adressnachweis in einem anderen Land, ein Reiseticket oder einen ähnlichen Nachweis.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 89’537 aktive COVID-19-Fälle und 14’902 Todesfälle in Ungarn gemeldet.

https://konzuliszolgalat.kormany.hu/tajekoztato-a-covid-19-jarvany-miatti-magyarorszagra-torteno-belepesi-korlatozasokrol https://koronavirus.gov.hu/ https://hu.usembassy.gov/covid-19/

BY-Flagge

Weißrussland

In Belarus gibt es keine Einreisebeschränkungen, aber für Reisende, die aus roten Ländern anreisen, besteht eine 10-tägige Selbstisolierungspflicht (die Liste ist derzeit in russischer Sprache verfügbar).

Einreisebeschränkungen

In Belarus gibt es keine Einreisebeschränkungen, aber für Reisende, die aus roten Ländern anreisen, besteht eine 10-tägige Selbstisolierungspflicht (die Liste ist derzeit in russischer Sprache verfügbar).

Einreisebestimmungen

Ausländische Reisende ab 6 Jahren müssen ein ärztliches Attest vorlegen, aus dem ein negatives COVID-19-Testergebnis hervorgeht und das innerhalb von 72 Stunden vor der Grenzüberschreitung ausgestellt wurde. Die Anforderung gilt nicht für Bürger mit vorübergehender oder ständiger Aufenthaltserlaubnis.

Reisende müssen eine gültige Krankenversicherung haben, bevor sie nach Belarus reisen. Reisende werden gebeten, bei der Beantragung eines Visums oder bei der Ankunft am Flughafen Minsk einen Versicherungsnachweis vorzulegen. Ausländische Staatsbürger, die länger als 10 Tage in Belarus verbringen möchten, müssen sich bei der Polizei unter Angabe der Adresse, an der sie sich aufhalten, registrieren. Wenn ausländische Besucher in einem Hotel, einer Jugendherberge, einem Kurort oder einer anderen Einrichtung für Sammelunterkünfte übernachten, ist die Verwaltung der oben genannten Einrichtungen für die Registrierung bei der Polizei verantwortlich. Die Registrierung kann auch online erfolgen.

Quarantänebestimmungen

Reisende aus Ländern der roten Zone unterliegen einer 10-tägigen Quarantäne.

Alle weiteren Infos

Alle Reisenden müssen auf allen Flügen und auf dem nationalen Flughafen Minsk Schutzmasken tragen.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 7’759 aktive COVID-19-Fälle und 1’966 Todesfälle in Weißrussland gemeldet.

https://www.belarus.by/en/travel/travel-visas/visa-free-travel-program-belarus https://by.usembassy.gov/u-s-citizen-services/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/belarus/entry-requirements

CY-Flagge

Zypern

Zypern hat damit begonnen, Reisenden, die aus bestimmten Ländern anreisen, die Einreise zu gewähren, und akzeptiert Online-Anträge für den CyprusFlightPass.

Einreisebeschränkungen

Die Behörden im Norden Zyperns haben Einreisen bis zum 20. September ausgesetzt, mit Ausnahme der türkisch-zypriotischen Bevölkerung und ihrer Angehörigen. Ausgehende Flüge werden voraussichtlich weiterhin durchgeführt. Weitere Informationen erhalten Reisende von ihrer Fluggesellschaft.

Zypern hat begonnen, seine Grenzen wieder zu öffnen. Es gibt Voraussetzungen für die Einreise von Reisenden. Um die Reisevorbereitungen zu vereinfachen, hat die Regierung Zyperns CyprusFlightPass eingerichtet, ein Online-Portal, auf dem Reisende die erforderlichen Details einreichen können, um eine Fluggenehmigung zu erhalten. Die Länder wurden aufgrund ihrer epidemiologischen Situation in die Kategorien A, B und C eingeteilt, wobei A am besten ist.

Einreisebestimmungen

Reisende, die aus Ländern der Kategorie A nach Zypern einreisen, müssen das Passagierkontaktformular und die Erklärungen für die Kategorien Land A ausfüllen, um den CyprusFlightpass zu erhalten.

Reisende, die aus Ländern der Kategorie B einreisen, müssen die oben genannten Unterlagen ausfüllen, um den CyprusFlightPass zu erhalten, sowie einen Test (für Reisende ab 12 Jahren) und ein Laborzertifikat, das ein negatives PCR-Testergebnis für COVID-19 aufweist, das innerhalb von 72 Stunden vor dem Flug nach Zypern erhalten wurde.

Zypriotische Staatsbürger und ihre Familienangehörigen, rechtmäßige Einwohner, Personen, die nach dem Wiener Übereinkommen einreisen dürfen, Personen mit besonderer Genehmigung der Regierung und Reisende aus Ländern, die keine Tests anbieten, können sich bei ihrer Einreise (auf eigene Kosten) testen lassen. Sie müssen sich selbst isolieren, bis die Ergebnisse vorliegen, und müssen in der obligatorischen Quarantäne bleiben, wenn der Test positiv ist.

Kategorie C umfasst alle übrigen Länder, die nicht unter Kategorie A oder B fallen. Nur zypriotische Staatsbürger und ihre Familienangehörigen, rechtmäßige Einwohner, Personen, die nach der Wiener Konvention einreisen dürfen, und Personen mit besonderer Genehmigung der Regierung dürfen aus diesen Ländern einreisen. Sie müssen die oben genannten Unterlagen ausfüllen, um den CyprusFlightPass sowie ein Test- und Laborzertifikat zu erhalten, das ein negatives PCR-Testergebnis für COVID-19 aufweist, das innerhalb von 72 Stunden vor dem Flug nach Zypern erhalten wurde. Sie können sich bei der Einreise in das Land testen lassen und es gelten die oben genannten Regeln.

Es gilt zu beachten, dass Reisende aus Ländern der Kategorie A, die in den letzten 14 Tagen vor dem Flug nach Zypern in einem Land der Kategorie B oder C übernachtet haben, als Reisende der Kategorie B oder C zählen und die Anforderungen dieser Kategorie erfüllen müssen. Gleiches gilt für Reisende aus Ländern der Kategorie B, die in den letzten 14 Tagen vor dem Flug nach Zypern in einem Land der Kategorie C übernachtet haben.

Die Verwaltung im Norden Zyperns erlaubt nun auch die Einreise von „Bürgern“ und Ausländern, die eine Aufenthalts-, Arbeits- oder Studentenerlaubnis besitzen. Reisende müssen bei der Ankunft ein negatives COVID-19-PCR-Testergebnis (datiert zwischen drei und fünf Tagen vor dem Flugdatum) vorlegen. Sie müssen sich dann 7 Tage lang zu Hause isolieren, sofern sie in diesem Zeitraum niemanden treffen oder Besucher aufnehmen. Die Nichtbeachtung der Selbstisolierungsregeln führt zu einer obligatorischen Quarantäne in den von den Behörden zugewiesenen Einrichtungen. Wenn andere Passagiere auf dem Flug bei ihrer Ankunft in Zypern anschließend positiv getestet werden, können Reisende weiteren Quarantäne-/Selbstisolierungsmaßnahmen unterliegen.

Quarantänebestimmungen

Reisende können einem COVID-19-Test und einer Quarantäne unterzogen werden.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 32’136 aktive COVID-19-Fälle und 231 Todesfälle in Zypern gemeldet.

https://www.pio.gov.cy/coronavirus/en/fly.html https://cy.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/cyprus/entry-requirements

AT-Flagge

Österreich

Österreich hat seine Grenzen für Reisende aus EU-Mitgliedstaaten, dem Schengen-Raum, Andorra, Monaco, San Marino und dem Vatikan geöffnet. Reisende müssen bei der Ankunft eine ausgefüllte „Pre-Travel-Clearance“ vorlegen und ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis vorweisen, das innerhalb von 72 Stunden vor der Ankunft ausgestellt wurde. Alternative kann ein Test innerhalb von 24 Stunden nach der Ankunft gemacht werden. Reisende unterliegen einer obligatorischen 10-tägigen Quarantäne.

Einreisebeschränkungen

Österreich hat seine Grenzen für Reisende aus dem Schengen-Raum, Andorra, Monaco, San Marino und dem Vatikan geöffnet. Reisen von außerhalb des EWR sind jedoch weiterhin für Reisende, die nicht Staatsangehörige eines EU-/Schengen-Landes sind, eingeschränkt und Flüge in bestimmte Länder sind eingestellt. An der Grenze muss die Genehmigung zur Einreise entweder digital oder in Papierform vorgelegt werden.

Österreich hat alle Flüge aus dem Vereinigten Königreich, Brasilien und Südafrika bis zum 7. März eingestellt.

Österreichische Staatsangehörige, ständige Einwohner, Inhaber eines D-Visums sowie Staatsangehörige des EWR und ihre unmittelbaren Familienangehörigen können weiterhin nach Österreich einreisen. Diplomaten, humanitäre Helfer, Geschäftsreisende, Angehörige der Gesundheitsberufe und Mitglieder von Notfall-/Rettungs-/Krankenwagenbesatzungen können ebenfalls in das Land einreisen, und Reisende mit einem sofortigen Anschlussflug können durch das Land reisen.

Einreisebestimmungen

Reisende müssen bei der Ankunft eine ausgefüllte „Pre-Travel-Clearance“ vorlegen.

Reisende, die aus einem anderen Land als Australien, Finnland, Griechenland, Island, Neuseeland, Norwegen, Südkorea, Singapur oder der Vatikanstadt anreisen oder in den letzten 10 Tagen dort waren, müssen über ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Test verfügen, wobei das Ergebnis innerhalb von 72 Stunden vor der Ankunft ausgestellt wurde. Alternative kann ein Test innerhalb von 24 Stunden nach der Ankunft gemacht werden.

Quarantänebestimmungen

Reisende unterliegen einer obligatorischen 10-tägigen Quarantäne, können jedoch 5 Tage nach ihrer Ankunft auf eigene Kosten einen PCR- oder Antigen-Test durchführen, um die Quarantäne zu verkürzen. Wenn das Ergebnis negativ ist, müssen sie nicht mehr in Quarantäne bleiben.

Transitvorschriften

Reisende können ohne ärztliches Attest durch Österreich reisen, wenn sie den Nachweis der Durchreise erbringen.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 19’875 aktive COVID-19-Fälle und 8’538 Todesfälle in Österreich gemeldet.

https://www.bmlrt.gv.at/tourismus/corona-tourismus.html https://at.usembassy.gov/covid-19-information-february-25-2020/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/austria/entry-requirements

AF-Flagge

Afghanistan

Afghanistan akzeptiert jetzt internationale Reisende. Die routinemäßige Bearbeitung von Einwanderungs- und Nichteinwanderungsvisa ist jedoch ausgesetzt.

Einreisebeschränkungen

Afghanistan hat internationale Flüge wieder aufgenommen. Die routinemäßige Bearbeitung von Einwanderungs- und Nichteinwanderungsvisa ist jedoch ausgesetzt. Untersuchungen bei der Einreise wurden eingeführt. Nicht jeder wird untersucht, aber diejenigen, die eine Temperatur von mehr als 38 ° C aufweisen, können direkt in eines von zwei nationalen Krankenhäusern (Kabul Infectious Disease und Afghan-Japan Communicable Disease Hospital in Kabul) oder fünf Provinzkrankenhäusern zur Isolation geschickt werden. Diese Krankenhäuser befinden sich außerhalb der erweiterten Sicherheitszone.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 3’976 aktive COVID-19-Fälle und 2’443 Todesfälle in Afghanistan gemeldet.

https://www.osac.gov/Country/Afghanistan/Content/Detail/Report/ce57e6df-70a5-47ec-9692-1852c9218941 https://af.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/afghanistan/entry-requirements

BH-Flagge

Bahrein

Bahrain hat die Einreise aller Reisenden beschränkt, mit Ausnahme von Staatsangehörigen, Einwohnern, Militärangehörigen von Bahrain und Reisenden mit einem gültigen Schreiben mit vorheriger Genehmigung, das vor dem Boarding vorgelegt werden muss.

Einreisebeschränkungen

Bahrain hat die Einreise aller Reisenden mit Ausnahme von Staatsangehörigen, Einwohnern, Militärangehörigen Bahrains und Reisenden mit einem gültigen Genehmigungsschreiben (PPG) eingeschränkt, das vor dem Boarding vorgelegt werden muss.

Einreisebestimmungen

Alle Ankünfte in Bahrain werden auf eigene Kosten COVID-19-Tests unterzogen. Diese Tests können mehr als 20 BHD (43 EUR) kosten, und Reisende müssen möglicherweise zwei Tests machen, was die Kosten für den Passagier verdoppeln würden. Diejenigen, die über den King Fahd Causeway anreisen, werden nicht getestet, müssen jedoch ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis vorlegen, das 72 Stunden vor der Ankunft in Bahrain ausgestellt wurde.

Reisende müssen die Gebühren für die Tests und die Quarantäne vor ihrer Abreise unter ´http://bh.bh/BeAware oder über den Selbstbedienungsautomaten am Flughafen bezahlen.

Quarantänebestimmungen

Reisende unterliegen Coronavirus-Tests am 5. Tag nach der Ankunft und müssen sich isolieren, bis die Testergebnisse vorliegen. Diejenigen, die positiv getestet werden, werden weiteren Quarantänemaßnahmen und Gesundheitsbehandlungen unterzogen, die kostenlos in Krankenhäusern oder Quarantänezentren angeboten werden. Diejenigen, die positiv testen, aber keine Symptome aufweisen, können sich möglicherweise zu Hause oder in ihrem Hotel isolieren. Ein zusätzlicher Coronavirus-Test ist 10 Tage nach Ankunft erforderlich.

Transitvorschriften

Darüber hinaus unterliegen alle Ankünfte, die den Iran, den Irak und den Libanon innerhalb von 14 Tagen vor ihrer Ankunft in Bahrain besucht oder durchquert haben, erweiterten Testverfahren und Quarantäne in staatlichen Einrichtungen.

Der Grenzübergang von Saudi-Arabien auf dem King Fahd Causeway wurde ausgesetzt, ist aber jetzt für saudische Staatsbürger, die in BAH ankommen, offen, um nach Saudi-Arabien zu reisen (einfache Fahrt).

Alle weiteren Infos

Visa bei der Ankunft wurden ausgesetzt, außer für Diplomaten oder Reisende mit UN-Pässen. Jeder, der versucht, nach Bahrain einzureisen, muss eine Aufenthaltserlaubnis für Bahrain haben oder sich im Voraus ein Visum unter www.evisa.gov.bh sichern.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 6’862 aktive COVID-19-Fälle und 444 Todesfälle in Bahrein gemeldet.

https://www.npra.gov.bh/en/view/media-center/news/incoming-flights-to-bahrain-reduced-and-visa-on-arrival-suspended-until-further-notice/ https://bh.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/bahrain/entry-requirements

IQ-Flagge

Irak

Der Irak hat seine Flughäfen wieder geöffnet.

Einreisebeschränkungen

Nationale Flughäfen sind wieder geöffnet, Flüge aus der/in die der Türkei werden jedoch seit dem 3. Oktober nicht mehr durchgeführt.

Einreisebestimmungen

Personen, die in den Irak reisen, müssen 48 Stunden vor dem Flug einen COVID-19-Test durchführen und sollten bereit sein, die Ergebnisse bei der Passkontrolle vorzulegen.

Masken sind auf Flügen und in Flughäfen obligatorisch. An den Flughafeneingängen und für ankommende Passagiere wird eine thermische Temperaturkontrolle durchgeführt.

Reisende, die am internationalen Flughafen Erbil ankommen, müssen ein negatives COVID-19-Testergebnis haben, das weniger als 48 Stunden alt ist. Reisende ohne COVID-19-Ergebnis werden auf ihre Kosten getestet. Ankommende Reisende müssen eine Quarantäneerklärung für 48 Stunden am Zielort unterzeichnen, bis sie Ergebnisse erhalten.

Quarantänebestimmungen

Alle Reisenden, die aus dem Ausland anreisen, werden gebeten, sich 14 Tage lang unter Quarantäne zu stellen und können aufgefordert werden, einen Reservierungsnachweis für die Dauer der Quarantäne in einem Hotel vorzulegen.

Alle weiteren Infos

Da sich die Situation schnell ändert, sollten sich alle Reisenden, die in die Region Kurdistan einreisen, unabhängig von früheren Reisen bewusst sein, dass sie bei ihrer Ankunft auf Anweisung des regionalen Gesundheitsamtes Überprüfungen und Einschränkungen unterliegen können, einschließlich der Quarantäne in einer Einrichtung und für eine Dauer vom regionalen Gesundheitsamt vorgeschrieben.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 45’860 aktive COVID-19-Fälle und 13’383 Todesfälle in Irak gemeldet.

https://gds.gov.iq/covid-19-iraq-announces-changes-to-curfew-other-restrictions/ https://iq.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/iraq/entry-requirements

IR-Flagge

Iran

Der Iran hat seine Grenzen wieder geöffnet, aber die Erteilung von Touristenvisa ausgesetzt.

Einreisebeschränkungen

Der Iran hat die Erteilung von Visa für Touristen bei der Ankunft ausgesetzt. Alle Reisenden müssen über ein gültiges Gesundheitszeugnis verfügen, das von den Gesundheitsbehörden des Abfluglandes ausgestellt wurde. Dies muss einen COVID-19-Molekulartest enthalten, der von einem zugelassenen Zentrum des Abfluglandes innerhalb von 96 Stunden vor der Einreise in den Iran durchgeführt wird.

Der Iran hat alle Passagierflüge aus dem Vereinigten Königreich für 2 Wochen eingestellt.

Einreisebestimmungen

Bei der Ankunft müssen Reisende ihren Namen, ihre Kontaktdaten und ihre Adresse sowie ein ausgefülltes Selbsterklärungsformular für COVID-19 angeben. Alle ankommenden Reisenden werden einer medizinischen Untersuchung unterzogen. Personen mit einem gültigen Gesundheitszeugnis müssen sich nicht selbst isolieren oder unter Quarantäne stellen. Iranische Staatsangehörige ohne ein solches Zertifikat werden 14 Tage lang unter Quarantäne gestellt und müssen die damit verbundenen Kosten für Medizin und Unterkunft übernehmen.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 176’645 aktive COVID-19-Fälle und 59’980 Todesfälle in Iran gemeldet.

https://ir.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/iran/entry-requirements

IL-Flagge

Israel

Israel hat die Einreise aller ausländischen Staatsangehörigen eingeschränkt. Der Flughafen Ben-Gurion ist aufgrund eines Verbots von ankommenden Flügen für alle Reisenden geschlossen.

Einreisebeschränkungen

Israel hat die Einreise aller Reisenden beschränkt, die keine Staatsangehörigen oder Einwohner Israels sind.

Der Flughafen Ben-Gurion bleibt bis mindestens zum 6. März für alle Reisenden geschlossen, sowohl für die Einreise als auch die Ausreise, da ein Verbot für eingehende Flüge besteht. Ausnahmen können für humanitären Bedarf, besondere persönliche Gründe, eine Beerdigung eines nahen Familienmitglieds, eine medizinische Behandlung und/oder die Rückkehr in das Herkunftsland bestehen. Reisende mit einem humanitären Bedürfnis oder besonderen persönlichen Grund müssen eine Sondergenehmigung zum Fliegen beantragen, um während des Lockdowns ausreisen zu dürfen.

Reisende, die eine spezielle Einreisegenehmigung der israelischen Einwanderungsbehörde haben, können weiterhin in das Land einreisen.

Einreisebestimmungen

Alle ankommenden Reisenden müssen bei ihrer Ankunft eine ausgefüllte "Gesundheitserklärung" vorlegen. Die Temperatur wird gemessen. Reisende werden bei ihrer Ankunft einer Gesundheitsinspektion und einer Temperaturkontrolle unterzogen.

Reisende müssen über ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis verfügen, das innerhalb von 72 Stunden vor Abflug ausgestellt wurde, oder über eine Bestätigung, dass sie gegen COVID-19 geimpft wurden. Reisende über 2 Jahre müssen ein negatives Testergebnis vorlegen.

Reisende, die sich bereits von einer COVID-19-Infektion erholt haben, müssen der Fluggesellschaft eine Kopie eines positiven COVID-19-Tests und ein Schreiben ihres Arztes vorlegen, in dem die Genesung und die Freigabe für die Reise dokumentiert sind.

Quarantänebestimmungen

Ab dem 20. Dezember gelten alle Länder als "rot" und alle Reisenden müssen eine 14-tägige Quarantäne durchführen. Dies kann nach Abschluss von zwei negativen Coronavirus-Tests auf 10 Tage verkürzt werden (einer bei Ankunft und einer nach 9 Tagen Quarantäne).

Reisende aus dem Vereinigten Königreich, Dänemark oder Südafrika müssen die Quarantäne in einem ausgewiesenen Coronavirus-Hotel abschließen.

Transitvorschriften

Ein Transit ist für Ausländer in Israel nicht gestattet.

Alle weiteren Infos

Reisende dürfen keine öffentlichen Verkehrsmittel benutzen, um zu ihrer Wohnung zu gelangen, außer mit einem Taxi für einen Passagier, vorausgesetzt, sie sitzen mit geöffneten Fenstern hinten im Taxi. Familienmitglieder, die zusammen anreisen, können zusammen reisen, solange alle hinten sitzen.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 40’027 aktive COVID-19-Fälle und 5’732 Todesfälle in Israel gemeldet.

https://www.gov.il/he/departments/topics/corona-main-sub https://israel.travel/covid19/ https://il.usembassy.gov/covid-19-information/

YE-Flagge

Jemen

Jemen hat alle internationalen Flüge ausgesetzt.

Einreisebeschränkungen

Der Jemen hat alle Flüge zum und vom internationalen Flughafen Sanaa eingestellt, wobei nur sehr begrenzte internationale Flüge stattfinden. Ausnahmen bestehen für humanitäre Hilfe und wesentliche Güter.

Quarantänebestimmungen

Alle Reisenden, die im Jemen kommen, müssen sich 14 Tage lang in Quarantäne in einer Einrichtung begeben.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 203 aktive COVID-19-Fälle und 631 Todesfälle in Jemen gemeldet.

https://ye.usembassy.gov/embassy/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/yemen/entry-requirements

JO-Flagge

Jordanien

Jordanien hat seinen internationalen Flughafen für Linienflüge wieder geöffnet. Passagiere, die zu Lande und in der Luft reisen, müssen einen negativen PCR-Test nachweisen, der innerhalb von 72 Stunden vor ihrer geplanten Ankunftszeit in Jordanien durchgeführt wurde. Passagiere müssen vor dem Abflug und bei der Ankunft PCR-Tests durchführen lassen. Je nach Herkunftsland gelten strenge Quarantäneregeln.

Einreisebeschränkungen

Jordanien hat seinen internationalen Flughafen wieder geöffnet.

Seit dem 21. Dezember hat Jordanien alle Direktflüge ab dem und ins Vereinigte Königreich eingestellt. Passagiere, die sich in den letzten 14 Tagen im Vereinigten Königreich aufgehalten haben, einschließlich Passagieren, die auf der Durchreise durch das Vereinigte Königreich gereist sind, dürfen nicht nach Jordanien einreisen.

Einreisebestimmungen

Alle ankommenden Reisenden ab 5 Jahren müssen spätestens 72 Stunden vor ihrer Ankunft über ein ärztliches Attest mit einem negativen Coronavirus-PCR-Testergebnis verfügen. Personen ohne ärztliches Attest werden einem medizinischen Screening unterzogen. Reisende werden bei der Ankunft erneut getestet und müssen die Kosten von 40 JD (ca. 48 EUR) online vor ihrem Flug im Voraus bezahlen. Ausländische/gebietsfremde Reisende müssen für die Dauer ihres Aufenthalts eine vollständige Krankenversicherung haben. Alle Reisenden müssen 24 Stunden vor dem Abflug ein elektronisches Antragsformular unter Gateway 2 Jordan Website ausfüllen. Sie erhalten einen Bestätigungscode per E-Mail. Sie müssen auch die "Aman"-App für die Kontaktverfolgung in Jordanien installieren.

Reisende, die in einem grün eingestuften Land oder einer grün eingestuften Region waren oder durch dieses gereist sind, müssen innerhalb von 5 Tagen vor dem Abflug einen PCR-Test durchführen und die Testergebnisse mit nach Jordanien nehmen. Reisende müssen einen zweiten PCR-Test auf jordanischen Flughäfen durchführen und in bestimmten Bereichen des Flughafens warten, bis die Testergebnisse vorliegen. Wenn das Testergebnis negativ ist und der Reisende keinen Kontakt zu einer Person hatte, die im Flugzeug positiv getestet wurde, wird der Reisende zur Passkontrolle geleitet und kann frei in das Land einreisen. Im Falle eines positiven Ergebnisses werden Reisende gemäß den vom Gesundheitsministerium festgelegten Gesundheitsprotokollen behandelt und zur Behandlung in eines der zugelassenen Krankenhäuser gebracht. Wenn die Person nicht jordanisch ist, trägt sie ihre Behandlungskosten. Alle Passagiere müssen jedoch private internationale Krankenversicherungen abschließen.

Ankommende Passagiere, die mit einem positiven Fall innerhalb des Flugzeugs in Kontakt gekommen sind und als „Personen in Kontakt“ eingestuft sind, können entweder nach Möglichkeit an Bord desselben Flugzeugs zurückkehren oder sich 7 Tage lang in ihrer Unterkunft unter Quarantäne stellen. Ein weiterer PCR-Test wird am 6. Tag ihrer Ankunft durchgeführt, wenn das Testergebnis negativ ist, endet die Quarantäne nach 7 Tagen.

Quarantänebestimmungen

Passagiere, die nach Jordanien kommen, unterliegen keinen Quarantänemaßnahmen mehr. Ein negativer PCR-Test, der innerhalb von 72 Stunden vor der Ankunft durchgeführt wurde, ist jedoch erforderlich.

Reisende, die sich in einem gelb oder rot klassifizierten Land befunden haben oder durch dieses gereist sind, müssen einen PCR-Test vorlegen, der innerhalb von 72 Stunden vor dem Abflug durchgeführt wurde. Die Testergebnisse müssen nach Jordanien mitgebracht werden. Nicht-jordanische Staatsangehörige, die bei der Ankunft am Flughafen positiv getestet wurden und eine gültige Krankenversicherung haben, werden in eine Quarantäneeinrichtung am Toten Meer oder in ein privates Krankenhaus gebracht. Falls die Versicherung einer Person nicht die gesamten Kosten der Krankenhausversorgung für die Dauer der Krankheit abdeckt, wird die jordanische Regierung die Person in ihr Herkunftsland zurückbringen. Die Testanforderungen können sich ohne vorherige Ankündigung ändern.

Transitvorschriften

Passagiere mit internationalem Transfer sind an jordanischen Flughäfen erlaubt und benötigen:

• einen negativen PCR-Test, der innerhalb von 72 Stunden vor der Ankunft durchgeführt wurde; • Die Transferzeit beträgt höchstens 6 Stunden

Ankünfte aus der Türkei, Ägypten und dem Irak benötigen einen PCR-Test von akkreditierten Labors. Eine Liste der akkreditierten Labors finden Reisende auf der Website Gateway 2 Jordan.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 35’534 aktive COVID-19-Fälle und 4’675 Todesfälle in Jordanien gemeldet.

https://qaiairport.com/en/Pages/default.aspx https://jo.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/jordan/entry-requirements

QA-Flagge

Katar

Katar hat die Einreise aller Ausländer eingeschränkt. Reisende werden bei ihrer Ankunft einer medizinischen Untersuchung unterzogen. Die Quarantäne hängt vom Herkunftsland des Reisenden ab.

Einreisebeschränkungen

Katar hat die Einreise aller Reisenden mit Ausnahme von katarischen Staatsangehörigen, ihren Reisebegleitern, unmittelbaren Familienangehörigen von Staatsangehörigen, Personen mit einer ständigen Aufenthaltskarte oder anderen außergewöhnlich zugelassenen Visuminhabern eingeschränkt.

Reisende mit einer gesponserten Arbeitserlaubnis/einem Arbeitsvisum können ebenfalls nach Katar zurückkehren.

Staatsangehörige von Bahrain, Kuwait, Oman, Katar, Saudi-Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten dürfen mit ihren Pässen unter den gleichen Bedingungen wie Staatsangehörige von Katar nach Katar einreisen, je nachdem, aus welchem Land sie reisen. Ihre gesponserten Begleiter, die eine Aufenthaltserlaubnis für Katar besitzen, dürfen auch ohne eine außergewöhnliche Einreisegenehmigung nach Katar zurückkehren, solange sie mit ihren Sponsoren auf demselben Flug reisen.

Einreisebestimmungen

Reisende, die nach Katar zurückkehren, müssen bei ihrer Ankunft einen Coronavirus-Test und eine Temperaturkontrolle durchlaufen.

Alle Einwohner, die nach dem 22. Dezember auf Flügen aus dem Vereinigten Königreich anreisen, müssen während ihrer Quarantäne in einem von zwei speziellen Hotels übernachten: Intercontinental Doha Hotel oder Mercure Grand Doha. Sie müssen auf der Website Discover Qatar buchen.

Ankünfte aus Ländern, die nicht in der Liste der Länder mit geringem Risiko aufgeführt sind und in denen COVID-19-Testzentren akkreditiert wurden, müssen spätestens 48 Stunden vor Reiseantritt ein Zertifikat über Virenfreiheit von dort erhalten. Die aktuelle Liste finden Reisende auf der MOPH Website. Wenn keine akkreditierten Testzentren verfügbar sind, können sie in Katar ankommen, müssen jedoch auf eigene Kosten in einem Hotel unter Quarantäne gestellt werden.

Reisende müssen eine Quarantäne-Hotelreservierung für die Dauer von 7 Tagen unter www.discoverqatar.qa vornehmen. Reisende aus einem Land mit geringem Risiko, die sich mindestens 1 Woche in diesem Land aufgehalten haben, dürfen nach Katar und in die Heimatquarantäne reisen.

Reisende mit vorübergehender Aufenthaltserlaubnis und Inhaber eines persönlichen Besuchsvisums müssen zunächst über die Qatar Portal-Website einen Antrag auf Wiedereinreise stellen. Reisende sollten nach der Genehmigung den auf dem Zertifikat angegebenen "Quarantänetyp" überprüfen. Wenn hier "Hotel" angegeben ist, muss ein Quarantänepaket-Hotel unter Discover Qatar gebucht werden. Reisende müssen eine Kopie der Ausnahmegenehmigung und des Discover Qatar Hotel Voucher sowie Flugdokumente haben, wenn sie für den Flug einchecken. Die Daten für Ankunft und Check-in im Hotel müssen übereinstimmen.

Das Herunterladen der Track & Trace-App von Katar, Ehteraz, ist für alle in Katar obligatorisch. Reisende können gebeten werden, die App bei der Ankunft zu zeigen.

Es gibt ein tägliches Limit für Ankünfte in Katar und die Nachfrage ist extrem hoch.

Quarantänebestimmungen

Je nach Herkunftsland müssen sich Reisende entweder 7 Tage lang zu Hause selbst isolieren oder 7 Tage lang in eine eigenfinanzierte Quarantäne gehen, gefolgt von 7 Tagen Selbstisolierung zu Hause. Reisende, die sich nicht von zu Hause aus isolieren können, können stattdessen ein 14-tägiges Quarantänepaket buchen. Weitere Informationen finden Reisende auf der Discover Qatar Website. Eine Liste der Quarantäneausnahmen finden Reisende auf der Website von Qatar Airways Holidays.

Reisende, die aus einem der Länder der COVID-19 Green List zurückkehren, haben Anspruch auf Quarantäne. Die aktuelle Liste finden Reisende auf der MOPH Website.

Reisende werden bei ihrer Ankunft einer medizinischen Untersuchung unterzogen.

Transitvorschriften

Transitpassagiere, die zu einem anderen Ziel weiterreisen, können weiterhin in Katar umsteigen, und viele Flüge werden weiterhin durchgeführt. Erkundige dich bei deiner Fluggesellschaft oder deinem Reiseunternehmen nach den neuesten Informationen, wenn du planst, Katar zu verlassen oder durch Katar zu reisen. Flüge können kurzfristig geändert oder storniert werden.

Während des Transits am Hamad International Airport erhalten Reisende regelmäßige Wärme- und Temperaturprüfungen.

Alle weiteren Infos

Weitere Informationen zu den Einreise- und Ankunftsanforderungen in Katar sind auf der GCO-Website zu finden.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 9’721 aktive COVID-19-Fälle und 257 Todesfälle in Katar gemeldet.

https://qa.usembassy.gov/covid-19-information-4/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/qatar/entry-requirements

KW-Flagge

Kuwait

Kuwait hat die Einreise aller Reisenden mit Ausnahme von kuwaitischen Staatsangehörigen, ihren unmittelbaren Familien und Hausangestellten, die von einem kuwaitischen Staatsangehörigen begleitet werden, eingeschränkt.

Einreisebeschränkungen

Kuwait hat die Einreise aller Reisenden mit Ausnahme der kuwaitischen Staatsangehörigen, ihrer unmittelbaren Familienangehörigen und Hausangestellten, die von einem kuwaitischen Staatsangehörigen begleitet werden, eingeschränkt. Alle oben genannten Personen müssen über eine von der Botschaft des Bundesstaates Kuwait erteilte Reisegenehmigung verfügen.

Inhaber eines Diplomatenpasses, Inhaber eines UN-Passes und Mitglieder der UNESCO mit vorheriger Genehmigung der Regierungsbehörden können ebenfalls in das Land einreisen.

Seit dem 1. August können auch Ausländer mit gültigem Aufenthaltsvisum in das Land einreisen. Ausländern aus folgenden Ländern ist die Einreise nach Kuwait bis auf Weiteres untersagt: Afghanistan, Ägypten, Argentinien, Armenien, Bangladesch, Brasilien, Bosnien und Herzegowina, China, Chile, Kolumbien, Dominikanische Republik, Frankreich, Hongkong, Italien, Indien, Indonesien, Irak, Iran, Jemen, Kosovo, Libanon, Mexiko, Moldawien, Montenegro, Nepal, Nordmazedonien, Panama, Pakistan, Peru, Philippinen, Serbien, Sri Lanka, Spanien und Syrien. Dies gilt auch für Personen, die in den zwei Wochen vor ihrer Reise nach Kuwait in diesen Ländern waren.

Einreisebestimmungen

Alle Reisenden müssen vor der Abreise die Apps „Shlonik“ und „Kuwait-Mosafer“ auf ihrem persönlichen Gerät installieren. Die DGCA in Kuwait wird über Reisende informiert, die die App nicht installieren können. Sie müssen bei der Ankunft ihre Bordkarte vorlegen.

Reisende müssen ein ärztliches Attest mit einem negativen Coronavirus-PCR-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 72 Stunden vor der Akzeptanz zum Flug ausgestellt wurde. Die Ergebnisse müssen mitgebracht werden. Es ist keine Übersetzung erforderlich.

Reisende müssen sich vor der Abreise online registrieren.

Quarantänebestimmungen

Bei der Ankunft in Kuwait müssen sich Reisende am Flughafen einem weiteren PCR-Test unterziehen. Alle Reisenden unterliegen anschließend einer 14-tägigen Quarantäne.

Ab dem 21. Februar werden alle Reisenden bei Ankunft in einem Hotel in Kuwait auf eigene Kosten 7 Tage lang unter Quarantäne gestellt, gefolgt von einer zusätzlichen 7-tägigen Quarantäne zu Hause.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 10’615 aktive COVID-19-Fälle und 1’078 Todesfälle in Kuwait gemeldet.

https://kw.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/kuwait/entry-requirements

LB-Flagge

Libanon

Der Libanon hat seine Flughäfen mit begrenzter Kapazität wieder geöffnet.

Einreisebeschränkungen

Der Libanon hat seine Flughäfen mit begrenzter Kapazität wieder geöffnet.

Personen, die in den Libanon reisen, müssen Tests und Selbstisolierungsmaßnahmen einhalten, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verringern. Weitere Informationen sind vor der Buchung bei der libanesischen Botschaft einzuholen.

Einreisebestimmungen

Reisende müssen ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 96 Stunden vor Reiseantritt ausgestellt wurde, um in das Land einreisen zu dürfen. Kinder unter 12 Jahren sind von allen PCR-Testanforderungen befreit.

Reisende, die den Libanon für einen Zeitraum von höchstens einer Woche verlassen, sind bei ihrer Rückkehr von den PCR-Tests befreit.

Reisende müssen vor dem Abflug ein Registrierungsformular des Flughafens für die Kontaktverfolgung ausfüllen.

Reisende müssen die Anwendung "Covid Leb Track" der libanesischen Regierung auf ihr Mobiltelefon herunterladen und vor der Abreise eine Gesundheitserklärung ausfüllen.

Reisende, mit Ausnahme von Militärpersonal, Diplomaten, Mitgliedern internationaler Organisationen, UNIFIL und Mitgliedern des Libanesischen Nationalen Sozialversicherungsfonds oder der Personalgenossenschaft, müssen für ihren gesamten Aufenthalt im Libanon eine Versicherungspolice haben, die die Kosten für eine medizinische Behandlung in vollem Umfang abdeckt, falls sie positiv auf Coronavirus testen. Alternativ können Sie die Police bei Ankunft am internationalen Flughafen Rafik Hariri-Beirut an den Versicherungsschaltern erhalten.

Quarantänebestimmungen

Alle Reisenden unterliegen bei ihrer Ankunft einer 3-tägigen Quarantäne an ihrem Wohnort oder in ihrer Unterkunft. Reisende müssen sich am Ende ihrer Quarantäne einem zusätzlichen PCR-Test unterziehen.

Diplomaten und ihre Familien, offizielle Delegationen und UNFIL-Beamte sowie Personen, die die COVID-19-Impfung erhalten haben, sind von den Quarantänemaßnahmen ausgenommen, sofern sie einen Impfnachweis vorlegen können und vorsorglich einen PCR-Test bei Ankunft durchführen.

Reisende, die positiv testen, müssen sich selbst isolieren und die Richtlinien des Gesundheitsministeriums befolgen.

Alle weiteren Infos

Besondere Einschränkungen gelten für nicht-syrische Staatsangehörige, die auf dem Weg nach Syrien durch den Libanon reisen: Reisende, die über Beirut (BEY) nach Syrien reisen, müssen eine Vorabgenehmigung der syrischen Behörden haben. Personen über 12 Jahre müssen außerdem über ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis verfügen, das spätestens 96 Stunden vor Abflug ausgestellt wurde. Reisende mit einem von Syrien ausgestellten Reisedokument für palästinensische Flüchtlinge sind von dieser Verpflichtung ausgenommen.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 79’635 aktive COVID-19-Fälle und 4’652 Todesfälle in Libanon gemeldet.

https://lb.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/lebanon/entry-requirements

OM-Flagge

Oman

Oman hat alle Flüge in das Land ausgesetzt, mit Ausnahme von humanitären und Rückführungsflügen.

Einreisebeschränkungen

Oman hat alle Flüge ausgesetzt, mit Ausnahme von humanitären und Rückführungsflügen.

Oman hat die Einreise aller Reisenden beschränkt, mit Ausnahme der Bürger und Einwohner von Oman, die vor ihrer Rückkehr in das Land eine vorherige Genehmigung benötigen. Einwohner von Oman sollten sich an die nächstgelegene Botschaft von Oman wenden, um Rat zu erhalten. Alternativ können ihre Sponsoren eine E-Mail an das omanische Außenministerium senden: consular@mofa.gov.om.

Staatsangehörige von Bahrain, Kuwait, Oman, Katar, Saudi-Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten dürfen mit einem Reisepass einreisen. Reisende, die in den letzten 14 Tagen in Brasilien, Äthiopien, Ghana, Guinea, Libanon, Nigeria, Sierra Leone, Südafrika, Sudan oder Tansania waren, dürfen bis zum 12. März nicht einreisen.

Alle Genehmigungen zur Rückkehr nach Oman unterliegen der Genehmigung der Regierung von Oman. Beim Einchecken am Flughafen müssen Einwohner, die nach Oman zurückkehren, entweder einen Nachweis über ihre Unterkunft (z. B. einen Mietvertrag) vorlegen oder einen Brief ihres Sponsors vorlegen, in dem bestätigt wird, dass sie eine Unterkunft haben.

Einreisebestimmungen

Reisende müssen vor Reiseantritt ein gültiges Visum haben. Visa können derzeit nicht bei der Ankunft ausgestellt werden.

Alle Reisenden, die in Oman ankommen, müssen ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 72 Stunden vor ihrer Ankunft ausgestellt wurde.

Alle ankommenden Reisenden über 15 Jahre aus einem beliebigen Land müssen sich bei ihrer Ankunft einem weiteren COVID-19-PCR-Test unterziehen. Sie müssen den PCR-Test im Voraus über https://covid19.emushrif.om/traveler/travel buchen und 25 OMR für die Testgebühr zahlen.

Reisende müssen ein Anmeldeformular für Reisende ausfüllen und vor dem Einsteigen vorlegen.

Reisende müssen die App Tarassud+ vor der Ankunft herunterladen.

Bei der Ankunft im Oman wird die Temperatur der Reisenden überprüft. Diejenigen, die Symptome von Coronavirus zeigen, können an ein Testzentrum und/oder eine Quarantäneeinrichtung geschickt werden. Alle Ausländer müssen eine gültige Krankenversicherung haben.

Quarantänebestimmungen

Alle Reisenden unterliegen bei ihrer Ankunft einer 7-tägigen Quarantäne. Die Quarantäne in einer ausgewiesenen Einrichtung ist obligatorisch und auf eigene Kosten. Bis auf Weiteres besteht keine Möglichkeit mehr, sich in einem Privathaushalt in Quarantäne zu begeben.

Ankommende Reisende erhalten möglicherweise ein Tracking-Armband zum Tragen für die Quarantäne und ein Formular zum Auffinden von Passagieren. Wenn sie länger als 7 Tage bleiben, können sie aufgefordert werden, die Hmushrif-App herunterzuladen. Für das Armband wird eine Gebühr von 6 OMR erhoben (ebenfalls über die Tarassud+-App zu zahlen). Armbänder müssen zurückgegeben werden, sobald Reisende ihre Selbstisolierung abgeschlossen haben.

Reisende müssen sich unabhängig vom Ergebnis des am Flughafen durchgeführten PCR-Tests bis zum 7. Tag der Selbstisolierung weiter selbst isolieren. Am 8. Tag nach ihrer Ankunft müssen sie einen weiteren PCR-Test durchführen. Wenn das Ergebnis negativ ist, können sie ihr Tracking-Armband entfernen lassen und ihre Selbstisolation beenden. Kinder unter 15 Jahren sind vom PCR-Test und von Tarrasud+-Armbändern befreit.

Reisende, die für einen Zeitraum von weniger als 7 Tagen im Oman sind, sind nicht mehr von den Quarantäne befreit.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 7’342 aktive COVID-19-Fälle und 1’562 Todesfälle in Oman gemeldet.

https://om.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/oman/entry-requirements

SA-Flagge

Saudia-Arabien

Saudi-Arabien hat alle ankommenden Flüge ausgesetzt.

Einreisebeschränkungen

Saudi-Arabien hat alle eingehenden Flüge mit Ausnahme von technischen Zwischenstopps, humanitären Flügen, Medevac-Flügen und Rückführungsflügen mit vorheriger Genehmigung der GACA ausgesetzt.

Am 3. Januar hat Saudi-Arabien das Einreiseverbot für Reisende aus dem Vereinigten Königreich aufgehoben.

Saudi-Arabien hat die Einreise aller Reisenden eingeschränkt, mit Ausnahme von Staatsangehörigen, die in den letzten 14 Tagen nicht in Argentinien, Brasilien oder Indien waren.

Staatsbürger oder Einwohner, GCC-Bürger (Bahrain, Kuwait, Oman, Katar, Saudi-Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten) und Inhaber eines gültigen Visums (Ausreise/Einreise, Geschäft, Wohnsitz und Besuch) von Saudi-Arabien ausgestellt, können einreisen.

Einreisebestimmungen

Alle ankommenden Reisenden müssen ein negatives PCR-Testzertifikat vorlegen, das von einem verifizierten Labor ausgestellt wurde und innerhalb von 72 Stunden ab dem Zeitpunkt der Durchführung des Tests bis zu dem Zeitpunkt, an dem der Passagier im Königreich ankommt, ausgestellt wurde. Reisenden ohne Zertifikat wird das Boarding verweigert. Staatsangehörige von Saudi-Arabien und Kinder unter 8 Jahren sind von der Vorlage eines COVID-19-PCR-Testergebnisses befreit.

Alle Reisenden müssen ein eidesstattliches Gesundheitsformular an das Gesundheitskontrollzentrum bei Ankunft am Flughafen übergeben.

Quarantänebestimmungen

Die saudischen Behörden verlangen von jedem, der aus einem europäischen Land oder einem Land, in dem der neue COVID-19-Stamm nach dem 8. Dezember aufgetreten ist, nach Saudi-Arabien zurückgekehrt ist, Folgendes: 7 Tage ab dem Datum der Einreise zu Hause isolieren; am 6. Tag folgt ein COVID-Test, bevor die Quarantäne beendet wird. Reisende aus allen anderen Ländern müssen sich zu Hause 7 Tage oder 3 Tage selbst isolieren, gefolgt von einem negativen PCR-Test.

Reisende, die aus einem europäischen Land oder einem anderen Land, in dem der neue Stamm in den drei Monaten vor dem 20. Dezember aufgetreten ist, zurückgekehrt sind oder dieses durchquert haben, müssen einen COVID-Test ablegen.

Alle weiteren Infos

Alle Reisenden müssen die Apps Tatamman und Tawakkalna herunterladen und registrieren. Reisende müssen ihren Heimatort innerhalb von 8 Stunden nach Ankunft über die Tatamman-App melden und ihre tägliche Gesundheitsbewertung in der Tatamman-App abschließen.

Die saudische Regierung kündigte an, dass alle endgültigen Ausreisevisa, die während der Aussetzung der Einreise/Ausreise nicht verwendet wurden, kostenlos bis zum 31. Oktober verlängert werden.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 2’562 aktive COVID-19-Fälle und 6’488 Todesfälle in Saudia-Arabien gemeldet.

https://sa.usembassy.gov/u-s-citizen-services/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/saudi-arabia/entry-requirements

AE-Flagge

Vereinigte Arabische Emirate

Die VAE haben ihre Einreisebestimmungen für Touristen und Einwohner gelockert. Die Einreise- und Quarantänebestimmungen können in jedem Emirat unterschiedlich sein.

Einreisebeschränkungen

Die Vereinigten Arabischen Emirate haben die Einreise der meisten Nichtansässigen eingeschränkt. Es gibt jedoch ein separates Regelwerk speziell für die Einreise nach Dubai, das am 21. Juni angekündigt wurde und nun für Einwohner und Besucher Dubais gilt.

Einreisebestimmungen

Reisende müssen die Anforderungen für ein Einreisevisum erfüllen, um die VAE zu besuchen.

Staatsangehörige der VAE sind von der Durchführung des COVID-19-PCR-Tests befreit, bevor sie aus dem Herkunftsland nach Dubai abreisen. Sie werden bei der Ankunft in Dubai getestet. Reisen nach Dubai.

Reiseanforderungen für Einwohner von Dubai:

Abhängig vom VAE-Visum für Reisende müssen sie entweder bei der DDRFA oder der ICA eine Genehmigung für die Rückkehr beantragen.

Reisende, die Inhaber eines Aufenthaltsvisums für Dubai sind, müssen eine Rückkehrgenehmigung der Generaldirektion für Aufenthalts- und Ausländerangelegenheiten (DDRFA) haben.

Reisende, die ein Visum von einem anderen Emirat außerhalb Dubais besitzen, müssen die Einreisegenehmigung von Bundesbehörde einholen.

Alle Passagiere, die von einem beliebigen Herkunftsort (einschließlich der GCC-Länder) nach Dubai kommen, müssen über ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis verfügen, das innerhalb von 72 Stunden vor dem Abflug ausgestellt wurde. Negative COVID-19-Zertifikate müssen in Englisch oder Arabisch gedruckt werden. Es werden keine handgeschriebenen, SMS- oder digitalen Zertifikate akzeptiert. Kinder unter 12 Jahren und Passagiere mit schwerer oder mittelschwerer Behinderung sind vom PCR-Test ausgenommen.

Die Regierung der VAE hat benannte Laboratorien angegeben. Alle Reisenden können entweder die empfohlenen Labors in der Liste oder vertrauenswürdige und zertifizierte Labors in Ihrem Herkunftsland verwenden, um Ihren COVID-19-PCR-Test zu erhalten. Reisende, die aus Indien, Pakistan oder Bangladesch fliegen, müssen jedoch ihr Zertifikat von einem der Labors erhalten, die im Dokument des angegebenen Labors aufgeführt sind, um auf dem Flug akzeptiert zu werden.

Bei der Ankunft müssen alle Reisenden ihre Daten in der COVID-19 DXB-App (iOS) - (Android) registrieren.

Reisende müssen vor Reiseantritt eine Krankenversicherung mit internationaler Deckung haben, die COVID-19 abdeckt. Reisende müssen eine Erklärung unterzeichnen, um alle Kosten für Quarantäne und Behandlung zu tragen, und vor der Abreise ein Formular für die Gesundheitserklärung ausfüllen, in dem bestätigt wird, dass sie keine COVID-19-Symptome aufweisen.

Bevor Besucher nach Dubai fliegen, müssen sie außerdem eine Gesundheitserklärung ausfüllen > und ein Quarantäneformular ausfüllen. Beide Formulare müssen gedruckt, ausgefüllt und bei der Ankunft den Mitarbeitern der Dubai Health Authority übergeben werden.

Reisende müssen möglicherweise bei der Ankunft in Dubai einen weiteren COVID-19-PCR-Test durchführen und müssen sich bis zum Ergebnis des COVID-19-PCR-Tests isolieren.

Passinhaber aus bestimmten Ländern, einschließlich den USA, Kanada und dem Vereingten Königreich, können bei ihrer Ankunft in Dubai möglicherweise ein Touristenvisum erhalten, das in der Regel 30 Tage gültig ist. Weitere Informationen zu dieser und anderen Bestimmungen für Reisen nach Dubai finden Reisende hier.

Reisen nach Abu Dhabi: Je nach Flugursprung muss der Test zwischen 48, 72 oder 96 Stunden vor Abflug durchgeführt werden.

Reisende nach Abu Dhabi aus der "grünen" Liste der Länder müssen ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Test vorlegen, der innerhalb von 96 Stunden vor ihrer Abreise durchgeführt wurde.

Reisen von Dubai nach Abu Dhabi:

Touristen, die über andere Emirate auf dem Landweg nach Abu Dhabi kommen und aus Ländern kommen, die auf der „grünen“ Liste stehen, dürfen nach Vorlage eines 48-stündigen negativen PCR-Tests nach Abu Dhabi einreisen.

Besucher, die von anderen Zielen kommen und über benachbarte Emirate nach Abu Dhabi einreisen möchten, müssen innerhalb von 48 Stunden nach Erhalt der Prüfung ein negatives COVID-19-Testergebnis vorlegen und sich in Abu Dhabi einer Quarantänezeit unterziehen, wenn sie sich in Abu Dhabi befunden haben VAE für weniger als 10 Tage (die Anforderung der Quarantänezeit hängt von der Anzahl der Tage ab, die in den VAE vor der Einreise nach Abu Dhabi verbracht wurden).

Reisen nach Sharjah:

Reisende müssen über ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis verfügen, das innerhalb von 96 Stunden vor Reiseantritt ausgestellt wurde.

Besucher und Touristen müssen eine internationale Krankenversicherung und eine lokale Handynummer der VAE für PCR-Track & Trace-Zwecke haben, die mit 050, 056, 057 oder 058 beginnt. Ohne eine Handynummer der VAE dürfen Passagiere nicht in die VAE. Telekommunikationsanbieter haben Stände in den Arrival PCR-Testzonen, sodass bei Bedarf eine SIM-Karte für die VAE erworben werden kann.

Reisende müssen die ALHOSN-App herunterladen.

Quarantänebestimmungen

Bei der Ankunft an allen Flughäfen in den VAE bleiben strenge Einreisebeschränkungen bestehen, die unter anderem einen COVID-19-PCR-Test der Gesundheitsbehörde bei der Ankunft, obligatorische Quarantäne, in der Regel durch Selbstisolierung an einer privaten Adresse, falls zutreffend oder ein Hotel oder eine staatliche Einrichtung für mindestens 14 Tage und anschließende Tests, bevor Sie die Quarantäne abschließen können, umfassen können. Nach Ablauf einer Quarantäne müssen Reisende weiterhin alle von den Behörden der VAE getroffenen Maßnahmen einhalten, um die Verbreitung von COVID-19 zu verhindern.

Quarantäne für Abu Dhabi:

Reisende aus einem der „grünen“ Länder, Regionen und Gebiete sind von der Quarantäne ausgenommen. Bei der Ankunft müssen sie einen zweiten Test machen und sich isolieren, bis die Ergebnisse dieses Tests vorliegen. Alle Reisenden müssen am 6. Tag einen PCR-Test für diejenigen machen, die 6 Tage oder länger bleiben, und am 12. Tag für diejenigen, die 12 Tage oder länger bleiben.

Für Reisende, die von Zielen aus einreisen, die nicht auf der „grünen“ Liste stehen, umfassen die Verfahren Folgendes:

Nach der Ankunft in Abu Dhabi führen die medizinischen Behörden einen weiteren PCR-Test durch, nachdem sie von ihrem Flug ausgestiegen sind.

Nach dem PCR-Test müssen sich Reisende im Quarantänesystem registrieren. Sie erhalten ein elektronisches Armband, das sie während der zehntägigen Quarantänezeit tragen müssen. Die Gesundheitsbehörden bewerten den am besten geeigneten Ort für ihre Quarantäne. Dies kann ihr Zuhause, ein Hotel oder eine Unterkunft sein, die von medizinischen Behörden bereitgestellt wird.

Alle Reisenden müssen am 6. Tag einen PCR-Test für diejenigen machen, die 6 Tage oder länger bleiben, und am 12. Tag für diejenigen, die 12 Tage oder länger bleiben.

Sollten sie 10 Tage nach ihrer Ankunft in Abu Dhabi ein negatives Ergebnis erhalten, wird das elektronische Armband von den medizinischen Behörden entfernt und sie können ihre Quarantäne beenden.

Anforderungen für die Quarantäne an die Sharjah:

Reisende müssen sich bei ihrer Ankunft am Flughafen Sharjah einem weiteren PCR-Test unterziehen, unabhängig von einem früheren negativen Ergebnis.

Alle ankommenden Reisenden unterliegen an ihrem Wohnort einer Quarantäne, bis die Ergebnisse ihres PCR-Tests bekannt gegeben werden. Wenn das Ergebnis negativ ist, endet die Quarantäne. Im Falle eines positiven PCR-Tests beträgt die Dauer der medizinischen Isolierung 14 Tage, wobei Reisende oder deren Sponsoren die Kosten für die Behandlung und Isolierung tragen.

Transitvorschriften

Reisende, die über Dubai aus Algerien, Armenien, Australien, Österreich, Aserbaidschan, Bahrain, Belgien, Bosnien und Herzegowina, Brasilien, Brunei, Bulgarien, Kanada, China, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Deutschland, Hongkong, Island, Indonesien, Irland, Italien, Japan, Kasachstan, Kirgisistan, Kuwait, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malaysia, Malediven, Mauritius, Niederlande, Neuseeland, Nigeria, Norwegen, Oman, Polen, Portugal, Nordmakedonien, Saudi-Arabien, Serbien, Seychellen, Singapur, Somalia, Südafrika, Südkorea, Spanien, Sri Lanka, Schweden, die Schweiz, Taiwan, Thailand, die Türkei, dem Vereinigten Königreich oder den USA reisen, müssen kein COVID-19-PCR-Testzertifikat vorlegen, es sei denn, es ist vom Herkunftsland oder vom endgültigen vorgeschrieben Ziel.

Reisende, die über Dubai aus Afghanistan, Angola, Argentinien, Bangladesch, Kambodscha, Chile, Elfenbeinküste, Kroatien, Zypern, Tschechische Republik, Dschibuti, Ägypten, Eritrea, Äthiopien, Georgien, Ghana, Griechenland, Guinea, Ungarn, Indien, Iran, Irak, Israel, Jordanien, Kenia, Libanon, Malta, Moldawien, Montenegro, Marokko, Myanmar, Nepal, Pakistan, Philippinen, Rumänien, Russland, Ruanda, Senegal, Slowakei, Somaliland, Südsudan, Sudan, Syrien, Tadschikistan, Tansania, Tunesien, Turkmenistan, Uganda, Ukraine, Usbekistan, Vietnam, Sambia oder Simbabwe reisen, müssen über ein negatives COVID-19-PCR-Testzertifikat verfügen, das ab dem Datum des Tests 96 Stunden gültig ist, sowie über alle Anforderungen für ihren endgültigen Bestimmungsort.

Reisende, die über Abu Dhabi oder Sharjah reisen, müssen innerhalb von 96 Stunden vor Abflug des letzten Direktfluges in die Vereinigten Arabischen Emirate über ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis verfügen.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 7’673 aktive COVID-19-Fälle und 1’213 Todesfälle in Vereinigte Arabische Emirate gemeldet.

https://wam.ae/en/details/1395302834611 https://ae.usembassy.gov/u-s-citizen-services/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/united-arab-emirates/entry-requirements

BZ-Flagge

Belize

Der internationale Flughafen Philip Goldson ist seit dem 1. Oktober geöffnet. Reisende müssen die Belize Health App herunterladen, die erforderlichen Informationen vervollständigen und innerhalb von 72 Stunden vor der Reise einen COVID-19-PCR-Test durchführen.

Einreisebeschränkungen

Der internationale Flughafen Philip Goldson ist seit dem 1. Oktober geöffnet.

Reisende müssen einen gebuchten Aufenthalt in einem Hotel in Belize haben, das das Tourism Gold Standard-Anerkennungszertifikat erhalten hat.

Einreisebestimmungen

Reisende müssen die Belize Health App herunterladen und die erforderlichen Informationen innerhalb von 72 Stunden, bevor sie einen Flug nach Belize antreten, eingeben. Dadurch wird ein eindeutiger QR-Code für die Kontaktverfolgung in Belize erstellt.

Reisende müssen innerhalb von 72 Stunden nach Reiseantritt einen COVID-19-PCR-Test durchzuführen. Diejenigen, die bei Ankunft einen negativen PCR-Test vorlegen, können die Einstiegsspur „Fast Track“ für eine viel schnellere Ankunftsverarbeitung verwenden. Wenn es mehr als 72 Stunden waren, können Reisende am Flughafen einen Schnelltest machen. Die Kosten betragen USD $ 50 pro Passagier.

Quarantänebestimmungen

Reisende, die keinen negativen Test haben, müssen sich bei ihrer Ankunft auf eigene Kosten vom Gesundheitsministerium testen lassen. Diejenigen, die positiv testen, werden in einem Gold Standard Hotel unter Quarantäne gestellt, bis das Gesundheitsministerium die Freigabe erteilt.

Alle ankommenden Passagiere, die am internationalen Flughafen positiv getestet wurden, werden auf eigene Kosten für mindestens 14 Tage unter Quarantäne gestellt.

Alle weiteren Infos

Alle Reisenden nach Belize müssen jederzeit eine Gesichtsmaske tragen.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 142 aktive COVID-19-Fälle und 315 Todesfälle in Belize gemeldet.

https://belizetourismboard.org/belize-covid-19-update-for-travellers/ https://bz.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/belize/entry-requirements

CR-Flagge

Costa Rica

Costa Rica hat allen Ländern der Welt die Einreise per Flug ermöglicht.

Einreisebeschränkungen

Costa Rica hat allen Ländern der Welt die Einreise per Flug ermöglicht.

Einreisebestimmungen

Reisende müssen den digitalen Gesundheitspass 48 Stunden vor dem Einsteigen ausfüllen.

Reisende müssen eine Reiseversicherung mit Deckung der COVID-19-Behandlungs- und Unterbringungskosten haben. Weitere Informationen finden Reisende auf der Website von Costa Rica.

Costa Rica hat seine Reisevorschriften gelockert und die Anforderung von RT-PCR-Tests zum Nachweis des Coronavirus gestrichen.

Alle weiteren Infos

Abgelaufene Aufenthaltsgenehmigungen (DIMEX) mit der Kategorie „permanente“ werden bis zum 11. Januar 2021 verlängert, wobei die nach dem 18. Dezember 2019 abgelaufenen Kategorien „temporales“ und „especiales“ bis zum 11. Januar 2021 und die nach dem 17. März abgelaufenen Kategorien „estancias“ verlängert werden 2020 werden bis zum 12. Februar 2021 verlängert.

Informationen zu Visa sind bei der Generaldirektion Migration und Ausländer zu finden.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 24’442 aktive COVID-19-Fälle und 2’800 Todesfälle in Costa Rica gemeldet.

https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/costa-rica/entry-requirements https://cr.usembassy.gov/covid-19-information/

SV-Flagge

El Salvador

El Salvador hat Flughäfen mit verbesserten Gesundheitsprotokollen wieder geöffnet. Alle Reisenden müssen ein negatives COVID-19-PCR-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 72 Stunden vor dem Abflug ausgestellt wurde. Reisende mit einem negativen PCR-Testergebnis müssen sich bei der Ankunft nicht in Quarantäne begeben.

Einreisebeschränkungen

El Salvador hat seine Flughäfen am 19. September mit verbesserten Gesundheitsprotokollen (jederzeitiges Tragen einer Maske, Abstandsregeln und Temperaturkontrollen) wieder geöffnet.

El Salvador gestattet die Einreise nicht für gebietsfremde Ausländer, die in den letzten 30 Tagen im Vereinigten Königreich oder in Südafrika waren.

Einreisebestimmungen

Alle Reisenden müssen ein negatives COVID-19-PCR-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 72 Stunden vor dem Abflug ausgestellt wurde, mit Ausnahme von Reisenden unter 2 Jahren und Reisenden mit einem diplomatischen, offiziellen, Dienst- oder Sonderpass. Weitere Infos sind vor Reiseantritt bei der Fluggesellschaft zu erhalten.

Quarantänebestimmungen

Reisende mit einem negativen PCR-Testergebnis müssen sich bei der Ankunft nicht in Quarantäne begeben.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 2’707 aktive COVID-19-Fälle und 1’847 Todesfälle in El Salvador gemeldet.

https://sv.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/el-salvador/entry-requirements

GT-Flagge

Guatemala

Guatemala hat den internationalen Flughafen Guatemala wieder geöffnet. Reisende müssen einen Gesundheitspass online registrieren, ein negatives COVID-19-PCR-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 72 Stunden vor Ankunft erstellt wurde, sowie die gedruckte Kopie des Gesundheitspasses mitbringen.

Einreisebeschränkungen

Guatemala hat am 18. September den internationalen Flughafen Guatemala wieder geöffnet.

Reisende, die in den letzten 14 Tagen vor ihrer Reise im Vereinigten Königreich oder in Südafrika waren, dürfen nicht nach Guatemala einreisen. Diese Maßnahme gilt nicht für guatemaltekische Staatsangehörige, ständige Einwohner und Diplomaten mit Akkreditierung, sie unterliegen jedoch bei ihrer Ankunft der Quarantäne.

Einreisebestimmungen

Reisende müssen ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 72 Stunden vor der Ankunft ausgestellt wurde. Kinder unter 10 Jahren, Reisende mit einer medizinischen Bescheinigung über eine genesene COVID-19-Infektion, die innerhalb von 3 Monaten vor ihrer Ankunft aufgetreten ist und mindestens 10 Tage nach der Diagnose ausgestellt wurde, und Reisende mit einer Impfbescheinigung gegen COVID-19, deren letzte Dosis vor mindestens 2 Wochen verabreicht wurde, sind von der Vorlage eines COVID-19-PCR-RT-Testergebnisses befreit.

Reisende müssen 24 Stunden vor ihrer Ankunft einen Gesundheitspass ausfüllen. Dadurch wird ein QR-Code generiert, der bei der Ankunft zusammen mit dem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis vorgelegt werden muss.

Seit dem 6. Januar 2021 müssen Reisende, die keinen negativen COVID-19-PCR- oder Antigen-Test vorweisen können, bei ihrer Ankunft am internationalen Flughafen La Aurora einen Test zum Preis von 25 USD oder 200 GTQ (Quetzales, lokale Währung) ablegen.

Quarantänebestimmungen

Es gibt keine Quarantänebestimmungen. Bei der Ankunft müssen Reisende ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR- oder Antigen-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 96 Stunden vor der Ankunft erstellt wurde.

Guatemaltekische Staatsangehörige, ständige Einwohner und Diplomaten mit Akkreditierung, die sich in den letzten 14 Tagen vor ihrer Ankunft im Vereinigten Königreich oder in Südafrika aufgehalten haben, unterliegen an ihrem Wohnort einer 10-tägigen Quarantäne.

Bei der Ankunft Guatemala können Reisende einer Untersuchung unterzogen werden. Sie werden gebeten, ein Einwanderungsformular mit der Adresse auszufüllen, an der sie sich aufhalten werden. Die lokalen Behörden geben weitere Anweisungen zu dem Ort, an dem sie die Quarantäne abschließen sollen, sowie weitere Einzelheiten, die sie bei ihrer Ankunft angeben sollten.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 6’832 aktive COVID-19-Fälle und 6’374 Todesfälle in Guatemala gemeldet.

https://gt.usembassy.gov/alert-covid-19/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/guatemala/entry-requirements

HN-Flagge

Honduras

Honduras hat internationale Flüge wieder aufgenommen. Reisende müssen einen PCR-Test mitbringen.

Einreisebeschränkungen

Honduras hat am 17. August wieder internationale Flüge aufgenommen.

Einreisebestimmungen

Reisende müssen ein ärztliches Attest mit einem negativen Coronavirus-PCR- oder Schnelltestergebnis vorlegen, das innerhalb von 72 Stunden vor Ankunft ausgestellt wurde.

Ein ausgefülltes Formular muss vor der Abreise unter https://prechequeo.inm.gob.hn/ eingereicht werden.

Quarantänebestimmungen

Reisende mit COVID-19-Symptomen, Reisende, die in den letzten 14 Tagen mit einem bestätigten Fall von COVID-19 in Kontakt gekommen sind oder in ein Land mit bestätigten Fällen gereist sind, können in einem medizinischen Zentrum oder an der eigenen Unterkunft zur Überwachung durch das Gesundheitsministerium für bis zu 14 Tage unter Quarantäne gestellt werden.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 99’166 aktive COVID-19-Fälle und 4’141 Todesfälle in Honduras gemeldet.

http://ahac.gob.hn/comunicado-10/ https://hn.usembassy.gov/u-s-citizen-services/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/honduras/entry-requirements

NI-Flagge

Nicaragua

Reisende müssen der Fluggesellschaft ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 72 Stunden vor der Ankunft ausgestellt wurde.

Einreisebeschränkungen

Nicaragua hat seine Flughäfen wieder geöffnet.

Einreisebestimmungen

Reisende müssen der Fluggesellschaft ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 72 Stunden vor der Ankunft ausgestellt wurde.

Transitvorschriften

Reisende mit einem ärztlichen Attest mit einem negativen COVID-19-Testergebnis dürfen durch Nicaragua reisen. Sie unterliegen einer Kontaktverfolgung durch die Gesundheitsbehörden für 14 Tage und dürfen keine respiratorischen Symptome aufweisen.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 2’047 aktive COVID-19-Fälle und 173 Todesfälle in Nicaragua gemeldet.

https://ni.usembassy.gov/covid-19-information-2-2-2-2/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/nicaragua/entry-requirements

PA-Flagge

Panama

Panama hat kommerzielle Flüge wieder aufgenommen. Reisende müssen einen negativen COVID-19-PCR-RT-Test vorlegen, der innerhalb von 48 Stunden vor dem Abflug nach Panama ausgestellt wurde. Sie müssen zudem eine Gesundheitserklärung ausfüllen.

Einreisebeschränkungen

Panama hat kommerzielle Flüge wieder aufgenommen.

Panama hat die Einreise für Reisende, die in den letzten 20 Tagen im Vereinigten Königreich oder in Südafrika waren, vorübergehend eingeschränkt. Staatsangehörige und Einwohner Panamas sind von dieser Einschränkung ausgenommen.

Einreisebestimmungen

Reisende müssen eine Gesundheitserklärung ausfüllen.

Reisende müssen einen negativen COVID-19-PCR-RT-Test vorlegen, der innerhalb von 48 Stunden vor dem Abflug nach Panama ausgestellt wurde. Reisende mit Laissez-Passer sind von den Testanforderungen befreit.

Reisende ohne einen negativen COVID-19-PCR-RT-Test müssen auf eigene Kosten einen Test am Flughafen für 50 USD durchführen.

Quarantänebestimmungen

Staatsangehörige von Panama, die in den letzten 20 Tagen in Südafrika oder im Vereinigten Königreich waren, werden bei Ankunft COVID-19-Test und einer Quarantäne unterzogen.

Transitvorschriften

Es ist jetzt möglich, durch Panama zu reisen. Transitreisende benötigen einen bestätigten Weiterflug und dürfen den Flughafen nicht verlassen. Möglicherweise müssen sie auch einen COVID-19-Test machen und ein negatives Ergebnis erhalten, um fliegen zu können. Reisende sollten die Anforderungen für das Land des endgültigen Bestimmungsortes überprüfen, da die Anforderungen variieren können.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 9’123 aktive COVID-19-Fälle und 5’831 Todesfälle in Panama gemeldet.

https://pa.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/panama/entry-requirements

DZ-Flagge

Algerien

Algerien hat seine Grenzen geschlossen.

Einreisebeschränkungen

Algerien hat seine Grenzen bis auf Weiteres geschlossen. Die Einreise ist auf Staatsangehörige beschränkt, die auf Rückführungsflügen aus dem Ausland zurückkehren, sowie auf Ausländer mit Diplomaten-/Aufenthaltsvisum.

Einreisebestimmungen

Reisende, die zur Einreise berechtigt sind, müssen ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 72 Stunden vor ihrer Ankunft ausgestellt wurde.

Quarantänebestimmungen

Diejenigen, die zur Einreise berechtigt sind, müssen sich nach ihrer Ankunft 14 Tage lang selbst isolieren.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 32’005 aktive COVID-19-Fälle und 2’979 Todesfälle in Algerien gemeldet.

https://dz.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/algeria/entry-requirements

AO-Flagge

Angola

Angola hat die Einreise der meisten Reisenden mit Ausnahme angolanischer Staatsangehöriger und Einwohner eingeschränkt. Reisende müssen über ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis verfügen, ein Travel Registration Form (FRV) ausfüllen und sich in Quarantäne begeben.

Einreisebeschränkungen

Angola hat die Einreise der meisten Reisenden mit Ausnahme angolanischer Staatsangehöriger und Einwohner eingeschränkt.

Ausnahmen gelten für medizinische Evakuierungen, den Transport wesentlicher Güter und Dienstleistungen, für eine geringe Anzahl humanitärer Flüge, für die Ein- und Ausreise wesentlicher Arbeitskräfte und für den Transport kranker Patienten.

Seit dem 24. Januar sind die Grenzen Angolas für ankommende Reisende aus Südafrika, Portugal und Brasilien geschlossen.

Einreisebestimmungen

Reisende müssen über ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis verfügen, das innerhalb von 72 Stunden vor ihrer Ankunft ausgestellt wurde.

Reisende müssen innerhalb von 72 Stunden vor Abflug ein Travel Registration Form (FRV) ausfüllen.

Quarantänebestimmungen

Reisende werden bei ihrer Ankunft einem COVID-19-Schnelltest unterzogen. Dieser Test ist derzeit kostenlos.

Reisende mit einem negativen Ergebnis dürfen einreisen, unterliegen jedoch einer 10-tägigen Quarantäne. Reisende mit einem positiven COVID-19-Ergebnis werden sofort in einer staatlichen Einrichtung zur Beobachtung und für weitere Tests unter eine obligatorische Quarantäne gestellt.

Rückkehrende Bewohner dürfen sich in ihrer eigenen Wohnung unter Quarantäne stellen. Nicht ansässige wesentliche Reisende/Arbeitnehmer müssen sich in einer von der Regierung genehmigten Einrichtung unter Quarantäne stellen.

Die Besatzung von Fluggesellschaften unterliegt bis zu ihrem nächsten Flug der Selbstisolierung.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 961 aktive COVID-19-Fälle und 506 Todesfälle in Angola gemeldet.

https://www.dfa.ie/travel/travel-advice/a-z-list-of-countries/angola/ https://ao.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/angola/entry-requirements

BJ-Flagge

Benin

Benin hat den internationalen Flughafen Cotonou Cadjehoun für kommerzielle Flüge wieder geöffnet. Reisende müssen sich auf der Terminwebsite registrieren, um einen Test zu arrangieren und die Testgebühr zu zahlen. Reisende unterliegen bei ihrer Ankunft am Flughafen Cotonou Cadjehoun zwei obligatorischen COVID-19-Tests, einem TDR-Schnelltest und einem PCR-Test.

Einreisebeschränkungen

Benin hat den internationalen Flughafen Cotonou Cadjehoun für kommerzielle Flüge wieder geöffnet. Die Ein- und Ausreise an Grenzübergängen ist auf „extreme notwendige Gründe“ beschränkt und in Verbindung mit den angrenzenden Ländern gestattet.

Die Landgrenze zu Togo ist geschlossen.

Einreisebestimmungen

Reisende müssen sich auf der Terminwebsite registrieren, um einen Test zu arrangieren und die Testgebühr zu zahlen.

Quarantänebestimmungen

Reisende unterliegen bei ihrer Ankunft am Flughafen Cotonou Cadjehoun zwei obligatorischen COVID-19-Tests, einem TDR-Schnelltest und einem PCR-Test. Die Testgebühr beträgt 50.000 CFA pro Richtung und beinhaltet alle Tests bei der Ankunft. Tests für Reisende unter 5 Jahren sind kostenlos. Fluggesellschaften benötigen möglicherweise einen Registrierungsnachweis oder einen Zahlungsnachweis vor dem Boarding.

Reisende müssen ihre Reisepässe 72 Stunden lang bei der Einwanderungspolizei hinterlegen, bis die ersten Ergebnisse vorliegen. Diejenigen, die positiv auf COVID-19 getestet werden, unterliegen von der Regierung vorgeschriebenen Quarantänemaßnahmen und werden kostenlos behandelt.

Alle Reisenden, die nach Benin einreisen, müssen sich bei ihrer Ankunft 14 Tage lang unter Quarantäne stellen.

Alle Reisenden, die länger als 15 Tage in Benin bleiben, müssen sich einem dritten COVID-19-Test unterziehen. Der Test kann im Palais des congrès in Cotonou oder an Routine-Screening-Standorten im ganzen Land durchgeführt werden.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 1’116 aktive COVID-19-Fälle und 70 Todesfälle in Benin gemeldet.

https://www.gouv.bj/actualite/556/coronavirus-les-11-mesures-prises-par-le-conseil-extraordinaire-des-ministres-au-benin/ https://bj.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/benin/entry-requirements

BW-Flagge

Botswana

Botswana hat seine Flughäfen wieder geöffnet. Reisende müssen ein gültiges ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Test vorlegen und werden bei ihrer Ankunft einem medizinischen Screening unterzogen.

Einreisebeschränkungen

Botswana hat seine Flughäfen wieder geöffnet. Die Flughäfen in Gaborone, Kasane und Maun wurden wieder geöffnet

Einreisebestimmungen

Reisende müssen über ein ärztliches Attest mit negativen COVID-19-PCR-Testergebnissen verfügen, das innerhalb von 72 Stunden vor der Ankunft ausgestellt wurde, und den Behörden bei der Ankunft in Botswana vorgelegen. Das Attest muss in englischer Sprache sein.

Quarantänebestimmungen

Reisende werden bei ihrer Ankunft einer medizinischen Untersuchung unterzogen.

Reisende ohne gültiges ärztliches Attest mit negativen COVID-19-Testergebnissen oder mit Symptomen müssen sich auf eigene Kosten einer obligatorischen 14-tägigen Quarantäne in einer von der Regierung genehmigten Quarantäneeinrichtung unterziehen.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 4’817 aktive COVID-19-Fälle und 310 Todesfälle in Botswana gemeldet.

https://bw.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/botswana/entry-requirements

BF-Flagge

Burkina Faso

Bei der Ankunft müssen Reisende einen negativen COVID-19-PCR-Test (Nasentupfer) vorlegen, der innerhalb von 5 Tagen vor dem Abflug ausgestellt wurde. Andere Tests als PCR-Tests werden derzeit nicht akzeptiert.

Einreisebeschränkungen

Kommerzielle Flüge nach Burkina Faso wurden wieder aufgenommen.

Einreisebestimmungen

Reisende müssen über ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Test (Nasentupfer) verfügen, das innerhalb von 5 Tagen vor der Ankunft ausgestellt wurde.

Andere Tests als PCR-Tests werden derzeit nicht akzeptiert. Wenn ein Passagier nicht mit einem negativen COVID-19-Test ankommt, wird am Flughafen ein COVID-19-Schnelltest zum Preis von 90.000 CFA (ca. 155 US-Dollar) durchgeführt und der Passagier muss vor Ort bleiben, bis die Ergebnisse vorliegen.

Quarantänebestimmungen

Alle ankommenden Reisenden ohne ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis unterliegen einer 14-tägigen Quarantäne an einem Ort ihrer Wahl und auf eigene Kosten.

Tägliche Kontrollen werden von den Behörden in Burkina Faso durchgeführt, einschließlich Temperaturtests. COVID-19-Tests werden am 1., 8. und 14. Tag nach der Ankunft durchgeführt.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 347 aktive COVID-19-Fälle und 142 Todesfälle in Burkina Faso gemeldet.

https://bf.usembassy.gov/u-s-citizen-services/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/burkina-faso/entry-requirements

BI-Flagge

Burundi

Burundi hat die kommerziellen Flüge wieder aufgenommen. Reisende müssen über ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis verfügen und müssen bei ihrer Ankunft einen COVID-19-PCR-Test durchführen und sich in Quarantäne begeben.

Einreisebeschränkungen

Burundi hat die Flüge wieder aufgenommen. Die meisten Flüge vom und zum internationalen Flughafen Bujumbura wurden ausgesetzt. Es finden jedoch einige begrenzte Flüge statt.

Einreisebestimmungen

Reisende müssen über ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis verfügen, das innerhalb von 72 Stunden vor Abflug vom ersten Einreisepunkt. Das ärztliche Attest muss in Englisch oder Französisch sein. Kinder unter 12 Jahren sind von der Vorlage eines COVID-19-PCR-RT-Testergebnisses befreit.

Reisende werden bei ihrer Ankunft auf eigene Kosten einem COVID-19-PCR-Test unterzogen. Die Kosten für einen COVID-19-Test betragen 50 USD.

Quarantänebestimmungen

Alle Reisenden unterliegen bei Ankunft in Burundi einer dreitägigen Quarantäne auf eigene Kosten in einem Quarantänehotel, bis die Ergebnisse des COVID-19-Test vorliegen .

Wenn ein einziger positiver Fall unter den Reisenden im selben Flugzeug gefunden wird, werden alle Reisenden auf eigene Kosten einer 14-tägigen Quarantäne in einem Quarantänehotel unterzogen.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 1’405 aktive COVID-19-Fälle und 3 Todesfälle in Burundi gemeldet.

https://bi.usembassy.gov/embassy/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/burundi/entry-requirements

CI-Flagge

Côte d'Ivoire

Die Elfenbeinküste hat Flüge mit begrenzter Kapazität wieder aufgenommen. Nur Staatsangehörige und Einwohner der Elfenbeinküste dürfen in das Land einreisen. Reisende müssen einen negativen COVID-19-Test nachweisen, der innerhalb von 7 Tagen vor dem Abflug nach Elfenbeinküste ausgestellt wurde.

Einreisebeschränkungen

Die Elfenbeinküste hat Flüge mit begrenzter Kapazität wieder aufgenommen. Die Regierung hat derzeit die Erteilung von Visa ausgesetzt und nur Staatsangehörige der Elfenbeinküste, ECOWAS-Staatsangehörige (die kein Visum benötigen), andere Ausländer, die bereits ein Visum besitzen, und Einwohner dürfen in das Land einreisen.

Einreisebestimmungen

Reisende müssen über ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-Testergebnis verfügen, das innerhalb von 7 Tagen vor Abflug nach Elfenbeinküste ausgestellt wurde. Kinder unter 11 Jahren sind von der Vorlage eines COVID-19-Testergebnisses befreit.

Reisende müssen vor der Abreise eine "AIR TRAVEL DECLARATION (DDVA)" zum Preis von 2000 XOF ausfüllen und einreichen.

Reisende müssen dieses Formular bei der Ankunft einreichen und das von den Behörden eingerichtete medizinische Überwachungssystem für alle Personen einhalten, die von außerhalb nach Elfenbeinküste kommen. Dies umfasst das Bereitstellen von Temperaturmesswerten und das Registrieren von Kontaktdaten.

Reisende mit einem negativen COVID-19-Test und ohne Symptome von COVID-19 dürfen nach Elfenbeinküste einreisen und werden 14 Tage lang per SMS beobachtet.

Quarantänebestimmungen

Reisende ohne gültigen negativen COVID-19-Test und mit Symptomen von COVID-19 (Körpertemperatur über 38 Grad) müssen auf eigene Kosten einen COVID-19-Test durchführen.

Reisenden wird empfohlen, sich bei ihrer Ankunft in Elfenbeinküste 14 Tage lang selbst zu isolieren.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 923 aktive COVID-19-Fälle und 192 Todesfälle in Côte d'Ivoire gemeldet.

https://ci.usembassy.gov/u-s-citizen-services/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/cote-d-ivoire/entry-requirements

DJ-Flagge

Dschibuti

Dschibuti hat seinen Flughafen wieder geöffnet.

Einreisebeschränkungen

Der internationale Flughafen Dschibuti Ambouli wurde für den ein- und ausgehenden Passagierverkehr wieder geöffnet.

Quarantänebestimmungen

Seit dem 11. November unterliegen Reisende ohne gedrucktes ärztliches Attest in Französisch oder Englisch mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis, das spätestens 72 Stunden vor Abflug vom ersten Einreisepunkt und höchstens 120 Stunden vor Ankunft ausgestellt wurde, einen PCR-Test bei der Ankunft.

Alle ankommenden Reisenden über 11 Jahre werden auf eigene Kosten einer medizinischen Untersuchung und Quarantäne unterzogen.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 107 aktive COVID-19-Fälle und 63 Todesfälle in Dschibuti gemeldet.

https://dj.usembassy.gov/covid-19-information-25-february-2020/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/djibouti/entry-requirements

SZ-Flagge

Eswatini

Eswatini (Swasiland) hat die kommerziellen Flüge wieder aufgenommen. Reisende müssen ein negatives COVID-19-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 72 Stunden vor der Ankunft ausgestellt wurde. Sie müssen 14 Tage lang medizinisch beobachtet und unter Quarantäne gestellt werden.

Einreisebeschränkungen

Eswatini (Swasiland) hat die kommerziellen Flüge wieder aufgenommen.

Einreisebestimmungen

Reisende müssen ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 72 Stunden vor der Ankunft ausgestellt wurde.

Quarantänebestimmungen

Reisende ohne negatives COVID-19-Testergebnis werden bei ihrer Ankunft auf eigene Kosten einem PCR-Test unterzogen.

Sie müssen 14 Tage lang medizinisch beobachtet und unter Quarantäne gestellt werden.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 1’906 aktive COVID-19-Fälle und 650 Todesfälle in Eswatini gemeldet.

https://sz.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/eswatini/entry-requirements

GA-Flagge

Gabun

Gabun hat die internationalen Flüge wieder aufgenommen. Reisende unterliegen bei ihrer Ankunft COVID-19-Tests und der Quarantäne.

Einreisebeschränkungen

Gabun hat die Wiederaufnahme des begrenzten kommerziellen Flugverkehrs angekündigt. Pro Fluggesellschaft und Woche sind drei internationale Flüge zulässig.

Quarantänebestimmungen

Bei der Ankunft werden Reisende einem COVID-19-Test und 48 Stunden lang einer Quarantäne unterzogen, bis das Testergebnis vorliegt. Wenn der COVID-19-Test negativ ist, wird ihnen ein Testzertifikat ausgestellt, das 14 Tage gültig ist und am Ende dieses Zeitraums nach Durchführung eines weiteren Tests erneuert werden kann. Wenn das Ergebnis positiv ist, müssen sie sich weiter selbst isolieren und auf spezifische Anweisungen der gabunischen Gesundheitsbehörden warten.

Alle in Gabun durchgeführten COVID-19-Tests ersetzen alle vor der Ankunft in Gabun durchgeführten Tests.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 1’338 aktive COVID-19-Fälle und 83 Todesfälle in Gabun gemeldet.

https://ga.usembassy.gov/u-s-citizen-services/coronavirus-update/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/gabon/entry-requirements

GM-Flagge

Gambia

Gambia hat die kommerziellen Flüge wieder aufgenommen. Kommerzielle Flüge bleiben jedoch sehr begrenzt. Reisende müssen ein negatives COVID-19-PCR-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 72 Stunden vor Ankunft durchgeführt wurde.

Einreisebeschränkungen

Kommerzielle Flüge bleiben sehr begrenzt.

Einreisebestimmungen

Reisende müssen ein negatives COVID-19-PCR-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 72 Stunden vor Ankunft durchgeführt wurde.

Quarantänebestimmungen

Reisende ohne negatives COVID-PCR-19-Testergebnis, der innerhalb von 72 Stunden vor Reiseantritt durchgeführt wurde, werden auf eigene Kosten getestet und unterliegen bei ihrer Ankunft einer 14-tägigen Quarantäne.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 454 aktive COVID-19-Fälle und 148 Todesfälle in Gambia gemeldet.

https://gm.usembassy.gov/u-s-citizen-services/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/the-gambia/entry-requirements

GH-Flagge

Ghana

Seit dem 1. September wurde der internationale Flughafen Accra Kotoka wieder für kommerzielle Flüge geöffnet. Reisende müssen einen negativen COVID-19-PCR-Test vorlegen, der innerhalb von 72 Stunden vor Abflug ausgestellt wurde. Sie unterliegen zudem bei der Ankunft einem obligatorischen COVID-19-Test.

Einreisebeschränkungen

Der internationale Flughafen von Accra Kotoka wurde für reguläre internationale Reisen wieder geöffnet.

Einreisebestimmungen

Reisende müssen einen negativen COVID-19-PCR-Test vorlegen, der innerhalb von 72 Stunden vor Abflug ausgestellt wurde. Kinder unter 5 Jahren sind von der Vorlage eines PCR-Testergebnisses befreit.

Einwohner Ghanas, die Ghana verlassen und innerhalb einer Woche zurückkehren, müssen keinen negativen PCR-COVID-19-Test vorlegen. Sie werden jedoch bei Ankunft am Flughafen erneut getestet.

Reisende müssen vor der Abreise eine Gesundheitserklärung ausfüllen.

Bei der Ankunft wird jeder Reisende ab fünf Jahren einem am Flughafen durchgeführten obligatorischen COVID-19-Test unterzogen. Für diesen Test wird eine Gebühr von 150 USD erhoben, die vom Reisenden online unter https://myfrontierhealthcare.com/ zu zahlen ist. Die Ergebnisse sind in der Regel in verfügbar 30 Minuten.

Quarantänebestimmungen

Reisende, die bei ihrer Ankunft in Ghana asymptomatisch oder nicht asymptomatisch positiv auf COVID-19 getestet werden, müssen sich auf Kosten der Regierung Ghanas 7 Tage lang einer Quarantäne und Behandlung in einer dafür vorgesehenen Gesundheitseinrichtung oder einem Isolationszentrum unterziehen. Diejenigen, die negative Testergebnisse erhalten, dürfen ohne Quarantäne nach Ghana einreisen. Die Flugbesatzung muss bis zum nächsten Flug unter Quarantäne gestellt werden.

Transitvorschriften

Transitpassagiere, mit Ausnahme derjenigen, die für einen Notfall nach Accra umgeleitet wurden und während des gesamten Aufenthalts am Flughafen bleiben, unterliegen ebenfalls den oben beschriebenen obligatorischen COVID-19-Tests.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 5’419 aktive COVID-19-Fälle und 594 Todesfälle in Ghana gemeldet.

https://gh.usembassy.gov/ghana-covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/ghana/entry-requirements

GN-Flagge

Guinea

Guinea hat die Grenzen für guineische Staatsangehörige und Einwohner wieder geöffnet. Reisende müssen über ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis verfügen und werden bei ihrer Ankunft einem medizinischen Screening unterzogen.

Einreisebeschränkungen

Guinea hat seinen Flughafen wieder geöffnet;. Staatsangehörige Österreichs, Belgiens, Tschechiens, Dänemarks, Estlands, Finnlands, Frankreichs, Deutschlands, Griechenlands, Ungarns, Islands, Italiens, Lettlands, Liechtensteins, Litauens, Luxemburgs, Maltas, der Niederlande, Norwegens, Polens, Portugals, der Slowakei, Sloweniens, Spaniens, Schwedens und der Schweiz dürfen nur mit einer von Guinea ausgestellten Aufenthaltserlaubnis einreisen.

Einreisebestimmungen

Reisende müssen über ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis verfügen, das 5 Tage vor Abflug vom ersten Einreisepunkt ausgestellt wurde.

Masken sind obligatorisch und Reisende müssen mindestens 3 für die Reise haben. Der Ausstieg bei Flugzeugen erfolgt kontrolliert.

Quarantänebestimmungen

Reisende werden bei ihrer Ankunft einer medizinischen Untersuchung unterzogen.

Reisende aus dem Vereinigen Königreich müssen bei ihrer Ankunft einen zusätzlichen PCR-Test durchführen und bis zum Ergebnis in Quarantäne bleiben. Reisende bleiben bis zum Testergebnis im Onomo Hotel in Conakry, das zwischen 48 und 72 Stunden dauern kann.

Reisende mit Anzeichen von COVID-19-Symptomen werden vorläufig eingewiesen und auf COVID-19 getestet. Wenn der Test positiv ist, werden sie in einem staatlichen Behandlungszentrum unter Quarantäne gestellt. Positive Fälle werden im Donka-Krankenhaus behandelt.

Wenn jemand Symptome von COVID-19 zeigt, sollte er sich selbst isolieren und den Anweisungen von Agence Nationale Sécurité Santé (ANSS) folgen und 115 anrufen.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 926 aktive COVID-19-Fälle und 89 Todesfälle in Guinea gemeldet.

https://gn.usembassy.gov/u-s-citizen-services/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/guinea/entry-requirements

GW-Flagge

Guinea-Bissau

Guinea-Bissau hat die Flüge wieder aufgenommen. Alle Reisenden müssen ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Test vorlegen, der innerhalb von 72 Stunden vor dem Abflug ausgestellt wurde.

Einreisebeschränkungen

Guinea-Bissau hat die Flüge wieder aufgenommen.

Einreisebestimmungen

Alle Reisenden müssen ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Test vorlegen, der innerhalb von 72 Stunden vor dem Abflug ausgestellt wurde.

Quarantänebestimmungen

Reisende mit Fieber oder anderen Symptomen, die auf COVID-19 hinweisen, werden einem zweiten Gesundheits-Screening und einem COVID-19-Test unterzogen und isolieren sich selbst, während sie auf die Testergebnisse warten. Alle Reisenden auf einem Flug, bei dem ein Passagier mit COVID-19 entdeckt wurde, werden von den Gesundheitsbehörden für einen Zeitraum von 14 Tagen zu Hause beobachtet.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 598 aktive COVID-19-Fälle und 48 Todesfälle in Guinea-Bissau gemeldet.

https://gw.usmission.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/guinea-bissau/entry-requirements

CM-Flagge

Kamerun

Kamerun hat die meisten internationalen Flüge ausgesetzt. Reisende müssen über ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis verfügen und werden einem medizinischen Screening unterzogen werden.

Einreisebeschränkungen

Kamerun hat die Einreise für die meisten Reisenden beschränkt, mit Ausnahme von Staatsangehörigen und Einwohnern Kameruns.

Einreisebestimmungen

Reisende müssen über ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis verfügen, das innerhalb von 72 Stunden vor Abflug vom ersten Einreisepunkt ausgestellt wurde.

Quarantänebestimmungen

Passagiere und Besatzungsmitglieder werden einer medizinischen Untersuchung unterzogen.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 2’569 aktive COVID-19-Fälle und 551 Todesfälle in Kamerun gemeldet.

https://www.spm.gov.cm/site/?q=en/content/government-response-strategy-coronavirus-pandemic-covid-19 https://cm.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/cameroon/entry-requirements

CV-Flagge

Kap Verde

Kap Verde hat die kommerziellen Flüge wieder aufgenommen. Reisende müssen einen negativen COVID-19-PCR-RT-Test von einem Nasentupfer vorlegen, der innerhalb von 72 Stunden vor dem Abflug ausgestellt wurde und ein Gesundheitsformular auszufüllen, um nach Kap Verde einreisen zu dürfen.

Einreisebeschränkungen

Kap Verde hat am 12. Oktober die kommerziellen Flüge wieder aufgenommen.

Einreisebestimmungen

Reisende müssen einen negativen COVID-19-PCR-RT-Test von einem Nasentupfer vorlegen, um nach Kap Verde einreisen zu dürfen. Kinder unter 7 Jahren sind von dem Test von einem Nasentupfer ausgenommen.

Reisende müssen sich einer Temperaturkontrolle untziehen und und ein Gesundheitsformular auszufüllen.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 393 aktive COVID-19-Fälle und 147 Todesfälle in Kap Verde gemeldet.

https://cv.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/cape-verde/entry-requirements

KE-Flagge

Kenia

Kenia hat seine Flughäfen am 1. August wieder für internationale Flüge geöffnet. Reisende müssen ein negatives COVID-19-Testergebnis vorweisen. Reisende aus Ländern, die auf dieser Liste aufgeführt sind, sind von der Quarantäne ausgenommen, sofern sie nicht symptomatisch sind.

Einreisebeschränkungen

Kenia hat seine Flughäfen am 1. August wieder für internationale Flüge geöffnet.

Einreisebestimmungen

Reisende, die nach Kenia einreisen, müssen ein negatives COVID-19-PCR-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 96 Stunden vor der Reise ausgestellt wurde und durch die Trusted Travel Initiative digital überprüft wurde. Personen, die aus Ländern nach Kenia reisen, die noch nicht Mitglied der Trusted Travel Initiative sind, müssen ein Tool verwenden, das über die Partnerschaf mitGlobal Haven für COVID-19-Testergebnisse und die Überprüfung der Impfstoffzertifikate bereitgestellt wird.

Reisende müssen das "Travellers Health Surveillance Form" online ausfüllen.

Passenger Locator Cards (PLC, die sowohl auf dem Flug als auch am Flughafenterminal bereitgestellt werden) werden verwendet, um Passagiere zu verfolgen, die nach Kenia einreisen.

Quarantänebestimmungen

Reisende ohne negatives Schnelltestergebnis unterliegen einer obligatorischen 14-tägigen Quarantäne.

Alle Reisenden werden bei der Ankunft untersucht. Jeder, der Symptome von COVID-19 aufweist, wird in seiner Wohnung oder seinem Hotel 14 Tage lang unter Quarantäne gestellt.

Reisende können Quarantänebeschränkungen unterliegen, wenn Passagiere innerhalb von zwei Sitzreihen symptomatisch werden.

Die Quarantäne gilt für Reisende je nach Herkunftsland. Reisende aus Ländern, die auf dieser Liste aufgeführt sind, sind von der Quarantäne ausgenommen, sofern sie nicht symptomatisch sind.

Transitvorschriften

Reisende, die durch Kenia reisen, müssen innerhalb von 96 Stunden vor ihrer Ankunft in Kenia ein negatives COVID-19-PCR-Testergebnis erhalten.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 17’185 aktive COVID-19-Fälle und 1’854 Todesfälle in Kenia gemeldet.

https://www.health.go.ke/kenya-coronavirus-cases-rise-to-four-cs-health/ https://ke.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/kenya/entry-requirements

KM-Flagge

Komoren

Die Komoren haben ihre Flughäfen wieder geöffnet. Reisende müssen ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-Testergebnis vorlegen, das 72 Stunden vor Abflug ausgestellt wurde.

Einreisebeschränkungen

Die Komoren haben ihre Flughäfen wieder geöffnet.

Einreisebestimmungen

Reisende müssen ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-Testergebnis vorlegen, das 72 Stunden vor Abflug ausgestellt wurde.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 123 aktive COVID-19-Fälle und 144 Todesfälle in Komoren gemeldet.

https://mg.usembassy.gov/u-s-citizen-services/security-and-travel-information/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/comoros/entry-requirements

CG-Flagge

Kongo

Die Republik Kongo hat ihre internationalen Flughäfen wieder geöffnet und die internationalen Passagierflüge wurden wieder aufgenommen.

Einreisebeschränkungen

Am 24. August hat die Republik Kongo ihre internationalen Flughäfen wieder geöffnet und die internationalen Passagierflüge wurden wieder aufgenommen.

Einreisebestimmungen

Reisende, die in die Republik Kongo einreisen, müssen bei der Ankunft einen negativen COVID-19-Test, der innerhalb von 72 Stunden vor dem Abflug durchgeführt wurde, vorlegen.

Quarantänebestimmungen

Reisende, die bei der Einreise keinen negativen COVID-19-Test vorlegen, müssen am Flughafen getestet werden und sich bis zu den Ergebnissen 14 Tage lang selbst isolieren.

https://cg.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/congo/entry-requirements

CD-Flagge

Kongo (Demokratische Republik)

Die Demokratische Republik Kongo hat die kommerziellen Flüge wieder aufgenommen. Für alle ankommenden Reisende müssen ein negatives COVID-19-PCR-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 7 Tagen vor Reiseantritt ausgestellt wurde, und vor der Ankunft ein Registrierungsformular ausfüllen.

Einreisebeschränkungen

Die Demokratische Republik Kongo hat die kommerziellen Flüge wieder aufgenommen.

Einreisebestimmungen

Alle Reisenden müssen ein negatives COVID-19-PCR-Testergebnis der letzten 7 Tage vorlegen, um Flüge in die Demokratische Republik Kongo antreten zu dürfen. Außerdem müssen sie weitere Einreisebestimmungen einhalten, darunter die Verwendung von Masken, Temperaturkontrollen, Abstandsregeln, die Verwendung von Desinfektionsmitteln und das Ausfüllen von Gesundheitsformularen. Kinder unter 11 Jahren sind von der Vorlage eines COVID-19-Testergebnisses befreit.

Reisende ab 11 Jahren müssen vor ihrer Ankunft ein Anmeldeformular ausfüllen und einen Test beim Institut National de la Recherche Biomédicale (INRB) bezahlen . Dadurch wird ein QR-Code generiert, der bei der Ankunft vorgelegt werden muss.

Quarantänebestimmungen

Reisende unterliegen bei ihrer Ankunft auf eigene Kosten einem COVID-19-Test. Die Kosten für den erforderlichen Test betragen USD 45.

Reisende müssen sich selbst isolieren, bis sie in der Regel innerhalb von 24 Stunden ein negatives Testergebnis erhalten.

https://cd.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/democratic-republic-of-the-congo/entry-requirements

LS-Flagge

Lesotho

Besucher von Lesotho müssen durch Südafrika reisen und unterliegen den südafrikanischen Einreisebestimmungen.

Einreisebeschränkungen

Lesotho hat die Einreise aller Reisenden über die Flughäfen beschränkt, mit Ausnahme des Personals, das mit dem Transport von medizinischen Gütern, Lebensmitteln und anderen Waren befasst ist.

Die Ein- und Ausreise nach Lesotho ist mit Genehmigung des Innenministeriums gestattet, um medizinische Notdienste für eine lebensbedrohliche Erkrankung bereitzustellen oder zu erhalten.

Seit dem 1. Oktober dürfen Geschäftsleute, Studenten, Personen mit der Erlaubnis, außerhalb von Lesotho zu leben und zu arbeiten, Schwerkranke und Menschen mit besonderen Bedürfnissen nach Lesotho einreisen und ausreisen.

Besucher von Lesotho müssen durch Südafrika reisen und unterliegen den südafrikanischen Einreisebestimmungen.

Einreisebestimmungen

Reisende, die zur Ein- und Ausreise nach Lesotho berechtigt sind, müssen innerhalb von 72 Stunden vor ihrer Ankunft einen negativen COVID-19-Test vorlegen.

Quarantänebestimmungen

Jeder, der nach Lesotho einreist, wird auf Coronavirus untersucht. Personen, die sich in den letzten 14 Tagen in von Coronaviren betroffenen Gebieten befunden haben, müssen sich 14 Tage lang an ihrem ständigen oder vorübergehenden Wohnsitz unter Quarantäne stellen. Die Selbstisolierung kann auf eigene Kosten in einem von der Regierung benannten Hotel stattfinden.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 6’454 aktive COVID-19-Fälle und 292 Todesfälle in Lesotho gemeldet.

https://ls.usembassy.gov/lesotho-country-specific-information-on-coronavirus-worldwide-outbreak/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/lesotho/entry-requirements

LR-Flagge

Liberia

Liberia hat seinen Flughafen für kommerzielle Flüge wieder geöffnet. Alle Reisenden müssen die mobile Lib Travel-App für iOS oder Android herunterladen und für COVID-19-Tests vor der Ankunft zahlen.

Einreisebeschränkungen

Liberia hat seinen Flughafen für kommerzielle Flüge wieder geöffnet.

Einreisebestimmungen

Alle Reisenden müssen vor der Ankunft die mobile Lib Travel-App für iOS oder Android herunterladen.

Ausgenommene Reisende müssen innerhalb von 96 Stunden nach dem Test ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-Testergebnis eines akkreditierten Labors vorlegen. Auf Wunsch werden am Flughafen kostenlose Tests kostenlos angeboten.

Ausgenommene Reisende sind ankommende Diplomaten und ihre Familien, Honorarkonsuln, ordnungsgemäß akkreditierte internationale Organisationen und liberianische Diplomaten. Befreite Passagiere sollten das von ihren jeweiligen Organisationen festgelegte Protokoll befolgen. Befreite Reisende müssen das Ankunftsformular für das Gesundheits-Screening über die Lib Travel-App ausfüllen.

Alle Kabinenbesatzungen, Kapitäne, Flugingenieure und Ersten Offiziere mit einem Aufenthalt von weniger als 48 Stunden sind von den Tests befreit, wenn sie die Tests vor dem Boarding gemäß den Richtlinien ihrer Fluggesellschaft durchführen und die Symptom-Screening-Verfahren in Liberia einhalten. Bei der Ankunft am Flughafen schließen sie die Überprüfung ab und fahren zu ihrem ausgewiesenen Flugbesatzungshotel.

Reisende müssen vor der Ankunft 75 USD für die COVID-19-Tests unter http://datapointdev.liberiacovid19.info/Account/Login#/PaymentProcessing bezahlen.

Reisende müssen einen Zahlungsnachweis vorlegen und das Symptom-Tracker-Formular ausfüllen. Reisende, die vor ihrer Ankunft nicht bezahlt haben, müssen am Bankfenster der United Bank for Africa (UBA) bezahlen und vor dem Testen einen Zahlungsnachweis vorlegen. Kinder unter 5 Jahren sind von Tests und einem Laborergebniszertifikat befreit.

Alle Reisenden müssen während des Transits und bei der Ankunft in Liberia eine Maske tragen.

Quarantänebestimmungen

Alle ankommenden Reisenden haben eine obligatorische Temperaturprüfung und ihre Symptom-Screening-Formulare werden überprüft.

Alle Reisenden, die in Liberia ankommen, müssen sich für einen Zeitraum von 7 Tagen ab dem Tag nach der Ankunft in Liberia selbst isolieren.

Das Team des National Public Health Reference Lab testet bei seiner Ankunft alle nicht freigestellten Reisenden auf COVID-19. Ausgenommene Reisende, die kein gültiges ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-Testergebnis besitzen, werden ebenfalls getestet.

Reisende, die positiv auf COVID-19 testen, werden gemäß den Richtlinien für positive Fälle in Liberia behandelt.

Reisende, die negativ testen, werden sich selbst unter Quarantäne stellen und ihre Symptome über die Lib Travel App für einen Zeitraum von 14 Tagen überwachen, beginnend am Tag nach der Ankunft in Liberia. Reisende, die nicht in Liberia ansässig sind und sich in einem Hotel selbst isolieren möchten, müssen die Zustimmung eines Hotels erhalten.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 41 aktive COVID-19-Fälle und 85 Todesfälle in Liberia gemeldet.

https://lr.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/liberia/entry-requirements

MG-Flagge

Madagaskar

Madagaskar hat alle Flüge mit Ausnahme von medizinischen Evakuierungen, Rückführungen außerhalb des Landes und Frachttransporten ausgesetzt. Reisende, die nach Nosy Be reisen, müssen ein negatives Ergebnis eines PCR-Tests vorlegen, der 72 Stunden vor der Ankunft durchgeführt wurde, ein Gesundheitsformular ausfüllen und sich bei der Ankunft einer Temperaturkontrolle unterziehen.

Einreisebeschränkungen

Madagaskar hat alle Flüge mit Ausnahme von medizinischen Evakuierungen, Rückführungen außerhalb des Landes und Frachttransporten ausgesetzt. Alle Flüge müssen vor 10 Uhr starten oder landen.

Reisende können nur die Insel Nosy Be besuchen. Reisen auf die Hauptinsel von Madagaskar sind noch nicht gestattet.

Einreisebestimmungen

Reisende, die nach Nosy Be reisen, müssen ein negatives Ergebnis eines PCR-Tests vorlegen, der 72 Stunden vor der Ankunft durchgeführt wurde, ein Gesundheitsformular ausfüllen und sich bei der Ankunft einer Temperaturkontrolle unterziehen.

Reisende müssen ein Rückflugticket haben, eine Verpflichtungserklärung unterschreiben und eine lokale Telefonkarte zur Überwachung mit sich führen.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 238 aktive COVID-19-Fälle und 297 Todesfälle in Madagaskar gemeldet.

https://mg.usembassy.gov/u-s-citizen-services/security-and-travel-information/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/madagascar/entry-requirements

MW-Flagge

Malawi

Reisende müssen über ein ärztliches Attest mit einem negativen Coronavirus-Testergebnis verfügen, das innerhalb von 10 Tagen vor ihrer Ankunft ausgestellt wurde.

Einreisebeschränkungen

Malawi hat am 1. September seinen Luftraum für eine begrenzte Anzahl wöchentlicher kommerzieller Flüge wieder geöffnet.

Einreisebestimmungen

Reisende, die zur Einreise berechtigt sind, müssen über ein ärztliches Attest mit einem negativen Coronavirus-Testergebnis verfügen, das innerhalb von 10 Tagen vor ihrer Ankunft ausgestellt wurde. Sie müssen sich 14 Tage lang der medizinischen Beobachtung und einer Quarantäne unterziehen. Reisende müssen am Flughafen oder in einem Testzentrum bleiben, bis ihre COVID-19-Testergebnisse verfügbar sind, normalerweise innerhalb von 24 Stunden.

Bei der Ankunft muss ein ausgefülltes "Reiseüberwachungsformular" vorgelegt werden.

Quarantänebestimmungen

Personen, die bei ihrer Ankunft positiv auf Coronavirus getestet wurden, können zur Behandlung in eine staatliche Einrichtung gebracht werden. Alle anderen Personen müssen sich zu Hause oder in einer staatlichen Einrichtung 14 Tage lang selbst isolieren und werden weiterhin von Gesundheitspersonal überwacht.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 12’333 aktive COVID-19-Fälle und 1’041 Todesfälle in Malawi gemeldet.

https://mw.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/malawi/entry-requirements

ML-Flagge

Mali

Mali hat kommerzielle Flüge wieder aufgenommen. Reisende müssen einen negativen COVID-19-Test vorlegen, der innerhalb von 7 Tagen vor der Abreise ausgestellt wurde und ein Online-Formular auszufüllen, um nach Mali einreisen zu dürfen. Das Formular ist online unter sante.gov.ml und www.anac-mali.orgverfügbar.

Einreisebeschränkungen

Mali hat kommerzielle Flüge wieder aufgenommen.

Einreisebestimmungen

Reisende müssen einen negativen COVID-19-Test vorlegen, der innerhalb von 7 Tagen vor der Abreise ausgestellt wurde und ein Online-Formular auszufüllen, um nach Mali einreisen zu dürfen.

Das Formular ist online unter sante.gov.ml und www.anac-mali.org verfügbar.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 1’611 aktive COVID-19-Fälle und 352 Todesfälle in Mali gemeldet.

https://ml.usembassy.gov/u-s-citizen-services/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/mali/entry-requirements

MA-Flagge

Marokko

Marokkos Grenzen sind nur für zurückkehrende marokkanische Einwohner und Staatsbürger (Touristen, Studenten oder im Ausland gestrandete Einwohner), Ausländer, die von der Visumpflicht befreit sind, wenn sie eine Hotelreservierungsbestätigung oder eine Einladung eines marokkanischen Unternehmens haben, offen. Reisende müssen ein negatives PCR-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 72 Stunden vor dem Reiseantritt erstellt wurde und eine Gesundheitsformular online ausfüllen.

Einreisebeschränkungen

Flüge nach Marokko sind ausgesetzt.

Seit dem 20. Dezember hat Marokko alle Flüge von und nach Großbritannien eingestellt. Reisende, die mit dem Flugzeug nach Marokko kommen und aus dem Vereinigten Königreich über ein Drittland reisen, dürfen ebenfalls nicht nach Marokko einreisen.

Die Grenzen Marokkos sind nur für zurückkehrende marokkanische Einwohner und Bürger (Touristen, Studenten oder im Ausland gestrandete Einwohner), Ausländer, die von der Visumpflicht befreit sind, wenn sie eine Hotelreservierungsbestätigung oder eine Einladung eines marokkanischen Unternehmens haben, offen.

Die von der Einreise befreiten Länder sind hier zu finden.

Ausländer, die im offiziellen Auftrag der Regierung unterwegs sind, oder solche mit einer Einladung eines marokkanischen Unternehmens können in das Land einreisen, wenn sie eine Kopie ihres Einladungsschreibens vorlegen. Dieses Schreiben muss vom Unternehmen besiegelt und von einem Manager mit allen relevanten Informationen zum Reisenden (Passnummer, Zweck des Besuchs, Angaben zur Unterkunft) unterschrieben werden.

Einreisebestimmungen

Reisende müssen ein negatives PCR-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 72 Stunden vor dem Reiseantritt erstellt wurde. Reisende unter 11 Jahren sind von Tests befreit.

Reisende müssen ein Gesundheitsformular online unter www.onda.ma/form.php ausfüllen, das Formular ausdrucken und unterschrieben bei der Ankunft in Marokko zu vorlegen.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 5’988 aktive COVID-19-Fälle und 8’615 Todesfälle in Marokko gemeldet.

http://www.maroc.ma/en/news/morocco-suspends-all-international-passenger-flights-its-territory https://ma.usembassy.gov/25161/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/morocco/entry-requirements

MR-Flagge

Mauritanien

Mauretanien hat einige internationale Flüge wieder aufgenommen. Alle Reisenden müssen einen negativen COVID-19-PCR-Test vorweisen, der innerhalb von 72 Stunden vor der Ankunft durchgeführt wurde.

Einreisebeschränkungen

Mauretanien hat einige internationale Flüge wieder aufgenommen.

Einreisebestimmungen

Alle Reisenden müssen einen negativen COVID-19-PCR-Test vorweisen, der innerhalb von 5 Tagen vor der Ankunft durchgeführt wurde.

Reisende müssen bei der Ankunft eine individuelle Gesundheitserklärung ausfüllen. Temperaturkontrollen werden bei der Ankunft durchgeführt.

Quarantänebestimmungen

Alle Reisenden, unabhängig von ihrer Nationalität, müssen sich nach ihrer Ankunft in Mauretanien 10 Tage lang selbst isolieren.

Reisende, die eine hohe Temperatur oder andere Symptome von COVID-19 aufweisen, müssen möglicherweise einen weiteren Test durchführen und müssen sich an ihrem Wohnort selbst isolieren, bis das Testergebnis vorliegt.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 214 aktive COVID-19-Fälle und 440 Todesfälle in Mauritanien gemeldet.

https://mr.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/mauritania/entry-requirements

MZ-Flagge

Mosambik

Mosambik hat die Einreise aller Reisenden mit Ausnahme von mosambikanischen und ausländischen Staatsangehörigen mit einem gültigen Touristen- oder Aufenthaltsvisum eingeschränkt. Reisende müssen über ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis verfügen, das innerhalb von 72 Stunden vor dem Abflug ausgestellt wurde, und müssen sich 14 Tage lang einer medizinischen Beobachtung und Quarantäne unterziehen.

Einreisebeschränkungen

Die Einreise nach Mosambik ist nicht gestattet, außer für mosambikanische und ausländische Staatsangehörige mit einem gültigen Touristen- oder Aufenthaltsvisum.

Flüge nach Mosambik sind mit Ausnahme von Flügen aus Äthiopien, Kenia, Portugal, Katar, Südafrika und der Türkei, humanitären, Medevac- und Rückführungsflügen ausgesetzt.

Einreisebestimmungen

Reisende müssen ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis haben, das innerhalb von 72 Stunden vor Abflug ausgestellt wurde, und das Attest muss in Französisch, Englisch oder Portugiesisch ausgestellt sein. Kinder bis 11 Jahre sind von dieser Verpflichtung ausgenommen.

Quarantänebestimmungen

Reisende werden medizinischen Untersuchungen unterzogen.

Jeder, der keinen negativen COVID-19-Test vorlegt oder während seines Aufenthalts in Mosambik einen positiven Test durchgeführt hat, wird 14 Tage lang unter Quarantäne gestellt.

Flugbesatzungen werden bis zu ihrem nächsten Linienflug medizinischer Beobachtung und Quarantäne unterzogen.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 17’381 aktive COVID-19-Fälle und 630 Todesfälle in Mosambik gemeldet.

https://mz.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/mozambique/entry-requirements

NA-Flagge

Namibia

Seit dem 1. September ist der internationale Flughafen Hosea Kutako wieder für kommerzielle Flüge geöffnet. Reisende müssen einen negativen COVID-19-PCR-Test vorlegen, der innerhalb von 7 Tagen vor Abflug ausgestellt wurde.

Einreisebeschränkungen

Internationale Reisende können seit dem 1. September über den internationalen Flughafen Hosea Kutako nach Namibia einreisen.

Alle Personen, die beabsichtigen, nach Namibia zu reisen, müssen die nächstgelegene namibische Botschaft oder Hohe Kommission mindestens zwei Wochen vor Abflug über ihre Absicht informieren, nach Namibia zu reisen.

Einreisebestimmungen

Internationale Reisende müssen direkt vom Flughafen zu einer Einrichtung oder Unterkunft fahren, die beim Namibia Tourism Board registriert und vom Gesundheitsministerium zu diesem Zweck zertifiziert wurde. Ein COVID-19-Test wird einige Tage nach der Ankunft durchgeführt, und die Fortsetzung der Reiseroute im Land ist nur nach Erhalt eines negativen Ergebnisses zulässig.

Alle Personen, die nach Namibia einreisen, müssen einen negativen COVID-19-Test nachweisen, der innerhalb von 7 Tagen vor ihrer Ankunft in Namibia durchgeführt wurde. Diese Anforderung gilt auch für alle Personen, die gegen COVID-19 geimpft wurden. Vor der Einreise muss noch ein negativer Test erhalten werden.

Reisende müssen einen ausfüllen und bei der Ankunft vorlegen.

Quarantänebestimmungen

Reisende mit einem negativen COVID-19-Test, der innerhalb von 72 Stunden durchgeführt wurde, unterliegen keiner Quarantäne.

Reisende mit einem negativen COVID-19, der älter als 72 Stunden, aber weniger als 7 Tage ist, unterliegen einer 7-tägigen Quarantäne zu Hause oder in einer zugelassenen Touristeneinrichtung.

Ständige Einwohner müssen bei der Ankunft keinen negativen Test vorlegen, müssen jedoch in diesem Fall 7 Tage lang unter Quarantäne gestellt werden.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 2’002 aktive COVID-19-Fälle und 420 Todesfälle in Namibia gemeldet.

https://na.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/namibia/entry-requirements

NE-Flagge

Niger

Die Einreise nach Niger ist mit Ausnahme von Staatsangehörigen, Personen mit gültiger Aufenthaltserlaubnis und Ausländern mit gültigem Visum eingeschränkt.

Einreisebeschränkungen

Die Einreise nach Niger ist mit Ausnahme von Staatsangehörigen, Personen mit gültiger Aufenthaltserlaubnis und Ausländern mit gültigem Visum eingeschränkt.

Einreisebestimmungen

Reisende, die zur Einreise berechtigt sind, müssen den Flughafenbehörden einen negativen COVID-19-PCR-Test vorlegen, der innerhalb von 72 Stunden ausgestellt wurde, oder am Flughafen getestet werden. Bei der Ankunft werden Reisende einer Temperaturprüfung unterzogen.

Quarantänebestimmungen

Reisende mit einem negativen COVID-19-Test müssen sich sieben Tage lang an ihrem endgültigen Ziel (zu Hause, Hotel) selbst isolieren. Die Gesundheitsteams der Regierung von Niger werden regelmäßig vorbeischauen, um die Einhaltung der Vorschriften sicherzustellen. Die nigerianische Polizei wird die Reisepässe während der siebentägigen Selbstisolierung aufbewahren. Am siebten Tag der Selbstisolierung wird ein zweiter COVID-19-Test durchgeführt. Reisende müssen sich nicht länger selbst isolieren, wenn das Ergebnis negativ ist.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 318 aktive COVID-19-Fälle und 172 Todesfälle in Niger gemeldet.

https://ne.usembassy.gov/u-s-citizen-services/security-and-travel-information/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/niger/entry-requirements

NG-Flagge

Nigeria

Reisende müssen einen negativen COVID-19-PCR-Test vorlegen, der innerhalb von 96 Stunden vor Abflug nach Nigeria durchgeführt wurde, und ein Online-Formular ausfüllen. Bei der Ankunft müssen Reisende einen zweiten PCR-Test machen und sich selbst isolieren.

Einreisebeschränkungen

Nigeria hat seine Grenzen für kommerzielle Flüge nach Lagos (LOS) und Abuja (ABV) wieder geöffnet.

Einreisebestimmungen

Reisende müssen eine Gesundheitserklärung online im Nigeria International Travel Portal vor dem Boarding ausfüllen. Reisende müssen einen negativen COVID-19-PCR-Test vorlegen, der innerhalb von 96 Stunden vor ihrer Abreise nach Nigeria durchgeführt wurde, und ihr PCR-Testzertifikat online im Reiseportal hochladen.

Reisende müssen auch einen Nachweis über den Test und das Ergebnis auf der Reise mit sich führen. Nur ein COVID-19-PCR-Test ist für die nigerianischen Behörden akzeptabel.

Vor Reiseantritt müssen Passagiere einen weiteren PCR-Test für Tag 7 ihrer Ankunft buchen und über das Nigeria International Travel Portal bezahlen. Der Nachweis der Buchung ist bei der Ankunft erforderlich. Bei der Ankunft werden alle Passagiere von Einreisebeamten untersucht und müssen die vollständigen Kontaktdaten einschließlich ihrer Adresse in Nigeria angeben.

Quarantänebestimmungen

Es wird erwartet, dass sich alle Neuankömmlinge an einem Ort in der Stadt ihrer Ankunft selbst isolieren, bis das Ergebnis ihres zweiten PCR-Tests (der am Tag 7 der Ankunft durchgeführt werden sollte) bekannt ist. Wenn der zweite Test negativ ist, können Personen ab Tag 8 die Selbstisolation verlassen. Jeder, der während seiner Reise oder später positive Tests erzielt und Coronavirus-Symptomen entwickelt, wird gemäß den nationalen Richtlinien für die COVID-19-Behandlung behandelt. Dies kann eine Quarantäne in einem von der Regierung überwachten Behandlungszentrum erfordern.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 20’256 aktive COVID-19-Fälle und 1’905 Todesfälle in Nigeria gemeldet.

https://covid19.ncdc.gov.ng/advisory/ https://ng.usembassy.gov/u-s-citizen-services/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/nigeria/entry-requirements

RW-Flagge

Ruanda

Ruanda hat seine Flughäfen wieder geöffnet. Reisende müssen einen negativen PCR-Test mitbringen und werden bei der Ankunft erneut getestet.

Einreisebeschränkungen

Ruandas Flughäfen wurden am 1. August wieder geöffnet.

Einreisebestimmungen

Reisende und Besatzungsmitglieder müssen innerhalb von 120 Stunden vor dem Abflug über ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-RT-PCR-Testergebnis verfügen. Es werden nur RT-PCR-Tests akzeptiert, und das Attest muss eindeutig als solches gekennzeichnet sein.

Seit dem 8. Februar ist ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19 RT-PCR-Testergebnis erforderlich, das innerhalb von 72 Stunden vor Abflug ausgestellt wurde, um in ein Flugzeug nach Kigali einsteigen zu dürfen.

Reisende müssen ein Passagierkontaktformular für die Gesundheitsbehörde ausfüllen. Reisende erhalten eine Bestätigungs-E-Mail mit ihrem Unique Health Code (UHC), den sie bei ihrer Ankunft in Ruanda vorlegen müssen.

Quarantänebestimmungen

Bei der Ankunft müssen sie einen zweiten Test machen und sich 24 Stunden lang in einem dafür vorgesehenen Hotel in Quarantäne begeben, bis die Ergebnisse vorliegen. Ausgewiesene Hotels sind in den Richtlinien der Regierung von Ruanda zu finden. Der Test kostet 50 USD. Reisende können die Quarantäne verlassen, sobald sie ein negatives Testergebnis erhalten haben. Wenn die Ergebnisse positiv sind, müssen sie in eine staatliche Behandlungseinrichtung.

Seit dem 8. Februar müssen sich alle Reisenden nach ihrer Ankunft 7 Tage unter Quarantäne stellen. Am 7. Tag müssen die Passagiere einen PCR-Test machen, bevor sie aus der Quarantäne entlassen werden.

Transitvorschriften

Reisende, die durch Ruanda reisen, müssen über ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19 RT-PCR-Testergebnis verfügen, das innerhalb von 120 Stunden vor ihrer Abreise ausgestellt wurde.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 1’222 aktive COVID-19-Fälle und 261 Todesfälle in Ruanda gemeldet.

https://rw.usembassy.gov/health-alert-covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/rwanda/entry-requirements

RE-Flagge

Réunion

Réunion hat seine Flughäfen wieder geöffnet. Reisende unterliegen der Quarantäne und müssen einen negativen PCR-Test mitbringen.

Einreisebeschränkungen

Réunion hat seine Flughäfen wieder geöffnet.

Einreisebestimmungen

Alle Reisenden über 11 Jahre müssen innerhalb von 72 Stunden vor Abflug nach Réunion ein negatives Testergebnis für COVID-19 vorlegen.

Reisende müssen außerdem eine Erklärung vorlegen, aus der hervorgeht, dass sie keine COVID-Symptome haben und nach ihrem Kenntnisstand in den letzten 14 Tagen keinen Kontakt zu einer positiv bestätigten Person hatten.

Reisende, die nach Reunion einreisen oder über Reunion reisen, müssen bei ihrer Ankunft eine ausgefüllte internationales Reisebescheinigung vorlegen.

Die Fluggesellschaften verweigern allen Personen das Boarding, die nicht sowohl den Nachweis eines negativen Ergebnisses als auch die Erklärung vorlegen.

Quarantänebestimmungen

Reisende unterliegen einer 7-tägigen Quarantäne und einem weiteren PCR-Test.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 1’094 aktive COVID-19-Fälle und 52 Todesfälle in Réunion gemeldet.

https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/reunion/entry-requirements

ZM-Flagge

Sambia

Sambia hat seine Flughäfen wieder geöffnet. Für einige Reisende gelten Test- und Quarantäneanforderungen. In Sambia müssen die zurückkehrenden Einwohner möglicherweise ein negatives COVID-19-Testergebnis vorlegen, das innerhalb der letzten 14 Tage durchgeführt wurde.

Einreisebeschränkungen

Sambia hat seine Flughäfen wieder geöffnet. Die Verfügbarkeit internationaler Flüge bleibt jedoch begrenzt.

Alle Touristenvisa nach Sambia wurden gestoppt.

Einreisebestimmungen

Nicht-Einwohner, die nach Sambia einreisen, müssen ein negatives COVID-Testergebnis vorlegen. Es kann auch die Temperatur gemessen und mit einem Nasentupfer auf COVID-19 getestet werden. Nach der Einreise müssen alle Reisenden 14 Tage in Selbstquarantäne an seinem Wohnort oder an seinem bevorzugten Aufenthaltsort verbringen. Die Quarantäne gilt nicht für gebietsfremde Besucher. Auf Anfrage müssen Reisende die Beamten des Gesundheitsministeriums über ihren Aufenthaltsort informieren und ihnen ihre Kontaktdaten mitteilen. Reisende müssen die 14-tägige Selbstquarantäne einhalten, auch wenn ihr COVID-19-Testergebnis negativ ist.

Quarantänebestimmungen

Jeder, der mit Symptomen von COVID-19 nach Sambia einreist, wird zur Behandlung und Quarantäne in staatliche Einrichtungen gebracht.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 3’512 aktive COVID-19-Fälle und 1’081 Todesfälle in Sambia gemeldet.

https://zm.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/zambia/entry-requirements

SN-Flagge

Senegal

Ausländer können nun von der Einreise nach Senegal ausgeschlossen werden, wenn sie nicht in Senegal oder einem Land ansässig sind, das Mitglied der Wirtschaftsgemeinschaft westafrikanischer Staaten ist oder bestimmte andere Ausnahmen erfüllt.

Einreisebeschränkungen

Am 16. Juli kündigte die senegalesische Regierung neue Beschränkungen an, die sich auf die Einreise ausländischer Staatsangehöriger in den Senegal auswirken.

Ausländer können nun von der Einreise nach Senegal ausgeschlossen werden, wenn sie nicht in Senegal oder einem Land ansässig sind, das Mitglied der Wirtschaftsgemeinschaft westafrikanischer Staaten ist oder bestimmte andere Ausnahmen erfüllt.

Die senegalesische Regierung hat erklärt, dass Fluggesellschaften keine Ausländer aus Ländern befördern dürfen, die von Reisen nach Senegal abgeraten haben, es sei denn, sie haben ihren gewöhnlichen Wohnsitz in Senegal, Diplomaten, Militärs, Angehörigen der Gesundheitsberufe und anderen spezifischen Berufsgruppen. Sie haben auch erklärt, dass sie Staatsangehörigen aus Ländern mit Reisebeschränkungen aus dem Senegal keine Einreise erlauben werden. Die Regierung hat noch nicht angegeben, welche Länder ihrer Ansicht nach in diese Kategorien fallen.

Weitere Informationen erhalten Reisende im senegalesischen Tourismusministerium.

Einreisebestimmungen

Um nach Senegal einzureisen, müssen alle Reisenden über ein ärztliches Attest mit einem negativen PCR-Testergebnis für COVID-19 verfügen, das spätestens 7 Tage vor Ankunft ausgestellt wurde. Reisende ohne ärztliches Attest werden auf eigene Kosten einer ärztlichen Untersuchung unterzogen. Die aktuellen Testgebühren betragen 40.000 FCFA pro Passagier, die zum Zeitpunkt des Tests in bar bezahlt werden müssen. Reisende müssen bei ihrer Ankunft im Senegal auch das Formular „Public Health Passenger Locator“ ausfüllen und einreichen. Das Formular finden Reisende auf der Website des Flughafens Dakar.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 4’778 aktive COVID-19-Fälle und 866 Todesfälle in Senegal gemeldet.

https://sn.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/senegal/entry-requirements

SC-Flagge

Seychellen

Der internationale Flughafen der Seychellen ist für Linienflüge geöffnet. Alle Reisenden, unabhängig von ihrem Impfstatus, müssen über ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis eines akkreditierten Labors, das innerhalb von 72 Stunden vor Reiseantritt ausgestellt wurde, und über eine gültige Reisekrankenversicherung verfügen. Reisende müssen vor dem Boarding eine Online-Reisegenehmigung ausfüllen.

Einreisebeschränkungen

Der internationale Flughafen der Seychellen ist für Linienflüge geöffnet.

Reisende, die geimpft wurden und nachweisen können, dass sie die vollständige Dosis des Impfstoffs (beide Dosen) erhalten haben und dass zwei Wochen nach der zweiten Dosis vergangen sind, dürfen auf die Seychellen einreisen.

Nicht geimpften Reisenden aus zugelassenen Ländern wie Australien, Österreich, Botswana, Burundi, Kambodscha, China, Elfenbeinküste, Estland, Finnland, Frankreich, Gabun, Deutschland, Ghana, Island, Irland, Israel, Italien, Japan, Kenia, Liechtenstein, Malawi, Malediven, Malta, Mauritius, Monaco, Mongolei, Neuseeland, Niger, Norwegen, Pakistan, Katar, Ruanda, Saudi-Arabien, Singapur, Sri Lanka, Schweiz, Tadschikistan, Thailand, Togo, Vereinigte Arabische Emirate, Usbekistan, Vietnam oder Simbabwe wird die Einreise auch gestattet.

Reisende, die nicht auf der Liste der zugelassenen Länder stehen und nicht geimpft wurden, können evtl. einreisen, müssen aber mit Privatjets anreisen. Sie dürfen jedoch nur in zertifizierten Inselresorts oder an Bord von Superyachten übernachten. Alle Anträge auf Genehmigung der Einreise durch Reisende aus Ländern, die nicht auf der zulässigen Liste stehen, mit Privatjets ankommen und nicht geimpft wurden, müssen bei der Gesundheitsbehörde unter der folgenden E-Mail-Adresse eingereicht werden: pha@health.gov.sc.

Einreisebestimmungen

Reisende müssen über eine gültige Reisekrankenversicherung verfügen, die mindestens die Quarantäne und klinische Versorgung in Verbindung mit COVID-19 abdeckt.

Reisende müssen über eine gültige Impfbescheinigung verfügen, die von einer von a zuständigen Behörde, wie dem Gesundheitsministerium, ausgestellt wurde. Sie muss den Inhaber identifizieren, der einen vollständigen Impfkurs abgeschlossen hat (beide Dosen). Der Name und der Hersteller des Impfstoffs müssen angegeben werden. Idealerweise sollte das Attest einen Barcode enthalten, der die Authentifizierung bei der nationalen Behörde ermöglicht.

Unabhängig von ihrem Impfstatus müssen alle Reisenden über ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis eines akkreditierten Labors verfügen, das innerhalb von 72 Stunden vor Abflug ausgestellt wurde.

Kinder unter 17 Jahren, die geimpfte Erwachsene begleiten, müssen möglicherweise nicht geimpft werden. Sie müssen jedoch ein negatives COVID-19-PCR-Zertifikat haben, das 72 Stunden vor Reiseantritt von einem akkreditierten Labor ausgestellt wurde.

Reisende müssen vor dem Boarding eine Online-Reisegenehmigung ausfüllen. Reisende müssen vor der Abreise ihre authentifizierte Impfbescheinigung und die negativen PCR-Testergebnisse sowie die Flug- und Unterkunftsdaten vorlegen. Dies kann nur zwei Wochen nach Erhalt der vollständigen Impfdosen und nach Erhalt der negativen PCR-Testergebnisse erfolgen.

Reisende müssen sicherstellen, dass Unterkunftsbuchungen nur in lizenzierten Tourismusbetrieben oder Tauchsafaris, die von der Public Health Authority zertifiziert wurden, vorgenommen werden. Buchungsgutscheine, die die gesamte Aufenthaltsdauer auf den Seychellen widerspiegeln, müssen bei der Einwanderungsbehörde zur Überprüfung vorgelegt werden. Reisende ohne eine solche Buchung werden zu einer anderen zertifizierten Einrichtung gebracht.

Quarantänebestimmungen

Geimpfte Reisende dürfen sich frei bewegen und sind nicht auf die zertifizierten Einrichtungen beschränkt. Die Dauer des Aufenthalts in einer Einrichtung ist nicht zeitlich begrenzt, sie müssen jedoch alle in ihren jeweiligen Tourismusunterkünften/Tauchsafaris geltenden Gesundheitsprotokolle befolgen.

Nicht geimpfte Reisende dürfen nur in Tourismusunterkünften oder Tauchsafaris übernachten, die vom Gesundheitsamt zertifiziert wurden. Bei der Ankunft auf den Seychellen müssen Besucher 6 Nächte in ihrer ersten Tourismusunterkunft/Tauchsafari bleiben, bevor sie die Tourismusunterkunft/Tauchsafari verlassen dürfen. Sie müssen am 5. Tag nach ihrer Ankunft einen PCR-Test durchführen. Wenn das Testergebnis negativ ist, können Besucher die Einrichtung verlassen und den geplanten Urlaub fortsetzen. Wenn das PCR-Testergebnis positiv ist, die Reisenden jedoch keine Symptome einer COVID-19-Krankheit aufweisen, werden sie in ihren Zimmern isoliert, bis sie vom Gesundheitsamt entlassen werden.

Wenn Reisende symptomatisch sind, müssen Reisende bis zur Genesung von der Infektion in einer medizinischen Einrichtung isoliert werden.

Transitvorschriften

Reisende, die nicht geimpft wurden und durch Länder reisen, die nicht auf der Liste der zugelassenen Länder stehen, dürfen nur dann auf die Seychellen einreisen, wenn sie den Flughafen während des Transits nicht verlassen.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 318 aktive COVID-19-Fälle und 11 Todesfälle in Seychellen gemeldet.

https://mu.usembassy.gov/covid-19-seychelles/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/seychelles/entry-requirements

SL-Flagge

Sierra Leone

Flüge nach Sierra Leone wurden wieder aufgenommen.

Einreisebeschränkungen

Flüge nach Sierra Leone wurden wieder aufgenommen.

Einreisebestimmungen

Reisende, die einreisen, müssen ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 7 Tagen vor der Reise ausgestellt wurde. Sie müssen eine Reisegenehmigung vorlegen, die vor der Abreise unter www.travel.gov.sl eingeholt wurde.

Bei der Ankunft am internationalen Flughafen Freetown Lungi müssen sich alle Passagiere sowohl einen COVID-19-PCR- als auch einem Schnelltest auf eigene Kosten unterziehen. Reisende dürfen den Flughafen verlassen und reisen, wenn der Schnelltest negativ ist, während sie nicht länger als 48 Stunden auf das Ergebnis des PCR-Tests warten.

Quarantänebestimmungen

Reisende, die mit dem Schnelltest positiv getestet wurden, müssen auf eigene Kosten in einem Hotel in Lungi isolieren, während sie auf das Ergebnis des PCR-Tests warten. Das PCR-Ergebnis ersetzt das Schnelltestergebnis. Wenn das PCR-Testergebnis positiv getestet wurde, werden Reisende von den Gesundheitsbehörden in Sierra Leone kontaktiert und in ein staatliches Behandlungszentrum gebracht. Reisende, die in unmittelbarer Nähe eines positiven Falls auf dem Flug sitzen, werden als primärer Kontakt behandelt und müssen sich selbst isolieren, bis ein negativer PCR-COVID-19-Test vorliegt. Am internationalen Flughafen Freetown Lungi sind Abstandsregeln und die Verwendung von Gesichtsmasken obligatorisch.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 1’187 aktive COVID-19-Fälle und 79 Todesfälle in Sierra Leone gemeldet.

https://sl.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/sierra-leone/entry-requirements

ZW-Flagge

Simbabwe

Simbabwe hat seine internationalen Flughäfen wieder geöffnet. Reisende müssen über ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis verfügen, das innerhalb von 48 Stunden vor dem Abflug ausgestellt wurde, und unterliegen einer 14-tägigen Quarantäne.

Einreisebeschränkungen

Simbabwe hat seine internationalen Flughäfen wieder geöffnet.

Einreisebestimmungen

Reisende müssen über ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis verfügen, das innerhalb von 48 Stunden vor dem Abflug ausgestellt wurde.

Quarantänebestimmungen

Rückkehrende Einwohner müssen unabhängig von ihrer Staatsbürgerschaft nach ihrer Ankunft in Simbabwe unter Quarantäne gestellt werden, obwohl das Gesetz keine Dauer festlegt. Besucher in Simbabwe müssen sich unabhängig von ihrer Staatsbürgerschaft nach ihrer Ankunft nicht unter Quarantäne stellen.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 2’005 aktive COVID-19-Fälle und 1’463 Todesfälle in Simbabwe gemeldet.

https://zw.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/zimbabwe/entry-requirements

SO-Flagge

Somalia

Reisende, die nach Somalia fliegen, müssen einen negativen COVID-19-Test nachweisen, der nicht länger als 96 Stunden vor Reiseantritt durchgeführt wurde.

Einreisebeschränkungen

Somalia hat seine Flughäfen wieder geöffnet.

Für Reisende, die nach Somaliland fliegen, hat der Egal International Airport zusätzliche Maßnahmen getroffen, um Passagiere, die auf dem Luftweg nach Hargeisa kommen, zu überwachen, einschließlich Temperaturkontrollen.

Einreisebestimmungen

Reisende, die nach Somalia fliegen, müssen einen negativen COVID-19-Test vorlegen, der innerhalb von 96 Stunden vor der Reise durchgeführt wurde.

Quarantänebestimmungen

Reisende, die keinen Nachweis über einen negativen COVID-19-Test haben, unterliegen bei ihrer Ankunft in Somalia einer 14-tägigen Quarantäne.

Personen mit Symptomen im Zusammenhang mit dem Virus können in eine nahe gelegene Isolationsanlage gebracht werden, während weitere Tests durchgeführt werden.

Alle weiteren Infos

Bei der Abreise müssen Reisende den Nachweis eines negativen COVID-19-Tests erbringen, der nicht länger als 72 Stunden vor Reiseantritt für die Ausreise aus Somalia durchgeführt wurde.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 2’973 aktive COVID-19-Fälle und 231 Todesfälle in Somalia gemeldet.

https://so.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/somalia/entry-requirements

SD-Flagge

Sudan

Der Sudan hat seine Flughäfen wieder geöffnet.

Einreisebeschränkungen

Der Sudan hat seine Flughäfen wieder geöffnet.

Bis 13. Januar hat der Sudan Flugreisen aus dem Vereinigten Königreich, den Niederlanden und Südafrika eingestellt.

Einreisebestimmungen

Reisende müssen über ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis verfügen, das spätestens 96 Stunden vor ihrer Ankunft ausgestellt wurde. Das Zertifikat muss in Arabisch oder Englisch sein. Kinder unter 6 Jahren sind von der Vorlage des COVID-19-PCR-Testergebnisses befreit.

Reisende können bei ihrer Ankunft einem medizinischen Screening und weiteren Tests unterzogen werden.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 5’549 aktive COVID-19-Fälle und 1’880 Todesfälle in Sudan gemeldet.

https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/sudan/entry-requirements

ST-Flagge

São Tomé und Príncipe

Sao Tome und Principe haben ihre Grenzen wieder geöffnet.

Einreisebeschränkungen

Sao Tome und Principe haben ihre Grenzen wieder geöffnet.

Einreisebestimmungen

Reisende müssen über ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis verfügen, das innerhalb von 72 Stunden vor Abflug ausgestellt wurde. Kinder unter 5 Jahren müssen kein negatives COVID-19-PCR-Testergebnis vorlegen.

https://ga.usembassy.gov/u-s-citizen-services/coronavirus-update/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/sao-tome-and-principe/entry-requirements

ZA-Flagge

Südafrika

Südafrika hat kommerzielle Flüge in das Land wieder aufgenommen. Reisende müssen ein gültiges ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis sowie einen Unterkunftsnachweis vorlegen und werden bei der Ankunft einem medizinischen Screening unterzogen.

Einreisebeschränkungen

Südafrika hat kommerzielle Flüge in das Land wieder aufgenommen.

Der internationale Flugverkehr ist auf folgende Flughäfen beschränkt: OR Tambo International Airport, King Shaka International Airport, Kapstadt International Airport.

Einreisebestimmungen

Reisende müssen über ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis verfügen, das innerhalb von 72 Stunden vor Reiseantritt ausgestellt wurde.

Reisende müssen bei der Ankunft einen Unterkunftsnachweis vorlegen, falls sie sich während ihrer Reise selbst isolieren müssen.

Reisende müssen vor Reiseantritt eine Krankenversicherung mit internationaler Deckung haben, die COVID-19 abdeckt.

Reisende müssen vor ihrer Ankunft in Südafrika einen Online-Fragebogen zur Reisegesundheit auf ihrem persönlichen Gerät ausfüllen und erstellen. Der Fragebogen ist auf der Website des südafrikanischen Gesundheitsministeriums verfügbar.

Quarantänebestimmungen

Reisende, die in Südafrika ankommen, werden einer medizinischen Untersuchung unterzogen.

Reisende, die symptomatisch sind oder Kontakt mit einer infizierten Person hatten, müssen auf eigene Kosten einen obligatorischen COVID-19-Test durchführen. Wenn der Test positiv ist, unterliegen sie auf eigene Kosten einer 10-tägigen Quarantäne in einer von der Regierung festgelegten Einrichtung.

Reisende ohne gültiges ärztliches Attest mit negativen COVID-19-PCR-Testergebnissen müssen auf eigene Kosten in einer von der Regierung festgelegten Einrichtung unter Quarantäne gestellt werden.

Transitvorschriften

Reisende, die über Südafrika reisen, müssen über ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis verfügen, das innerhalb von 72 Stunden vor Abflug ausgestellt wurde.

Alle weiteren Infos

Die südafrikanische Regierung hat Ausländern mit abgelaufenen Visa und Genehmigungen gestattet, sich bis zum 31. März 2021 legal in Südafrika aufzuhalten, ohne beim Verlassen als unerwünscht erklärt zu werden.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 33’237 aktive COVID-19-Fälle und 49’941 Todesfälle in Südafrika gemeldet.

http://www.cogta.gov.za/?p=7968 https://za.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/south-africa/entry-requirements

SS-Flagge

Südsudan

Der Südsudan hat seine Grenzen wieder geöffnet. Die südsudanesische Regierung hat jedoch die Erteilung von Visa bei der Ankunft für Passagiere mit normalem Reisepass ausgesetzt. Reisende müssen über ein gedrucktes ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis verfügen, das innerhalb von 72 Stunden ausgestellt wurde, und müssen bei ihrer Ankunft 14 Tage lang einer Gesundheitsbeobachtung und Quarantäne oder Selbstisolierung unterzogen werden.

Einreisebeschränkungen

Der Südsudan hat seine Grenzen wieder geöffnet. Die südsudanesische Regierung hat jedoch die Erteilung von Visa bei der Ankunft für Passagiere mit normalem Reisepass ausgesetzt, mit Ausnahme von Staatsangehörigen aus Burundi, Kenia, Ruanda, Tansania und Uganda sowie Ausländern mit südsudanesischer Herkunft.

Einreisebestimmungen

Reisende, die auf Direktflügen anreisen, müssen über ein gedrucktes ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis verfügen, das innerhalb von 72 Stunden vor der Ankunft ausgestellt wurde. Das Zertifikat muss in arabischer oder englischer Sprache vorliegen.

Reisende, die auf Flügen mit Zwischenlandung anreisen, müssen ein gedrucktes ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis haben, das innerhalb von 96 Stunden vor der Ankunft ausgestellt wurde. Das Zertifikat muss in arabischer oder englischer Sprache vorliegen.

Quarantänebestimmungen

Reisende werden bei ihrer Ankunft 14 Tage lang einer medizinischen Beobachtung und Quarantäne oder Selbstisolierung unterzogen.

Alle weiteren Infos

Ein Mund-Nasen-Schutz muss in öffentlichen Verkehrsmitteln getragen werden.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 3’461 aktive COVID-19-Fälle und 93 Todesfälle in Südsudan gemeldet.

https://ss.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/south-sudan/entry-requirements

TZ-Flagge

Tansania

Tansania hat keine Einreisebeschränkungen eingeführt, aber alle ankommenden Reisenden unterliegen einer medizinischen Untersuchung bei der Ankunft. 

Einreisebeschränkungen

Tansania hat keine Einreisebeschränkungen eingeführt, aber alle ankommenden Reisenden werden bei ihrer Ankunft einer medizinischen Untersuchung unterzogen und die Regierung sammelt Tracking-Informationen von allen internationalen Reisenden.

Einreisebestimmungen

Die tansanische Regierung führt eine Temperaturmessung für alle internationalen Passagiere durch, die nach Tansania kommen. Reisende, die bei der Ankunft Symptome von COVID-19 zeigen, müssen möglicherweise einen Test machen.

Reisende müssen im Flugzeug ein Gesundheitsüberwachungsformular ausfüllen und es bei der Ankunft den Gesundheitsbehörden vorlegen.

Reisende und Flugbesatzungen werden einer medizinischen Untersuchung unterzogen.

Quarantänebestimmungen

Reisende, die bei ihrer Ankunft auf COVID-19 getestet werden, müssen sich möglicherweise 14 Tage lang selbst isolieren.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 305 aktive COVID-19-Fälle und 21 Todesfälle in Tansania gemeldet.

https://tz.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/tanzania/entry-requirements

TG-Flagge

Togo

Togo hat seine Grenzen für begrenzte kommerzielle Flüge wieder geöffnet. Reisende werden bei der Ankunft getestet.

Einreisebeschränkungen

Togo hat seine Grenzen für begrenzte kommerzielle Flüge wieder geöffnet.

Einreisebestimmungen

Alle Reisenden, die in Togo ankommen, müssen den Nachweis eines negativen COVID-19-PCR-Tests erbringen, der spätestens 7 Tage vor dem Einstieg durchgeführt wurde. Bei ihrer Ankunft werden sie einem weiteren obligatorischen COVID-19-PCR-Test unterzogen.

Reisende müssen vor Reiseantritt ein Online-Einwanderungs- und Gesundheitsformular ausfüllen, mit dem sie den COVID-19-Test vor Ort, der 40.000 CFA (ca. 70 USD) kostet, bezahlen müssen. Sie benötigen einen Ausdruck der elektronischen Quittung, um an Bord des Flugzeugs gehen zu können.

Quarantänebestimmungen

Der COVID-19-PCR-Test wird bei Ankunft am internationalen Flughafen Lomé durchgeführt. Vor dem Verlassen des Flughafens müssen Reisende die Togo Safe App herunterladen und den Ort hinzufügen, an dem sie sich selbst isolieren, bis sie ihre Testergebnisse erhalten. Die Testergebnisse sollten innerhalb von 24 Stunden eintreffen. Diejenigen mit positiven Testergebnissen müssen sich entweder zu Hause oder in einer staatlichen Einrichtung selbst isolieren, bis sie negativ testen.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 1’169 aktive COVID-19-Fälle und 83 Todesfälle in Togo gemeldet.

https://tg.usembassy.gov/u-s-citizen-services/security-and-travel-information/covid-19/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/togo/entry-requirements

TD-Flagge

Tschad

Der Tschad hat alle internationalen kommerziellen Flüge wieder aufgenommen. Reisende müssen ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-Testergebnis vorlegen und müssen bei der Ankunft unter Quarantäne gestellt werden.

Einreisebeschränkungen

Der Tschad hat internationale kommerzielle Flüge wieder aufgenommen. Allen Reisenden aus dem Vereinigten Königreich ist die Einreise in den Tschad jedoch bis auf Weiteres untersagt.

Einreisebestimmungen

Alle Reisenden müssen ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 72 Stunden vor Ankunft ausgestellt wurde. Kinder unter 11 Jahren sind von der Vorlage eines COVID-19-PCR-RT-Testergebnisses befreit.

Quarantänebestimmungen

Alle Reisenden, die planen, 7 Tage oder länger im Tschad zu bleiben, unterliegen einer 7-tägigen Quarantäne bei sich zu Hause oder an ihrem Wohnort und müssen ihre Pässe abgeben.

Reisende müssen am 7. Tag der Quarantäne einen COVID-19-Test durchführen. Der PCR-Test kostet 15.000 CFA (ca. 23 EUR).

Reisepässe werden gegen Vorlage des COVID-19-Testbelegs zurückgesandt.

Reisende, die sich weniger als 7 Tage im Tschad aufhalten, unterliegen keiner Quarantäne.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 358 aktive COVID-19-Fälle und 140 Todesfälle in Tschad gemeldet.

https://td.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/chad/entry-requirements

TN-Flagge

Tunesien

Seit dem 16. November müssen alle Reisenden, unabhängig davon, aus welchem Land sie fliegen, innerhalb von 72 Stunden vor ihrer Abreise einen PCR-Test ablegen und die negativen Testergebnisse am Flughafen bei ihrer Ankunft in Tunesien vorlegen.

Einreisebeschränkungen

Tunesien hat die kommerziellen Flüge wieder aufgenommen. Derzeit gibt es keine Einschränkungen für Reisende, die nach Tunesien einreisen.

Tunesien hat alle Flüge ab dem und ins Vereinigte Königreich seit dem 21. Dezember eingestellt.

Einreisebestimmungen

Seit dem 16. November müssen alle Reisenden, unabhängig davon, aus welchem Land sie fliegen, die Anforderungen erfüllen, die für alle Personen gelten, die in Tunesien ankommen.

Reisende müssen ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis haben, das innerhalb von 72 Stunden vor Reiseantritt ausgestellt wurde, und es den Behörden bei der Ankunft in Tunesien vorlegen. Kinder unter 12 Jahren sind von der Vorlage eines COVID-19-PCR-Testergebnisses befreit.

Reisende müssen vor Reiseantritt eine Gesundheitserklärung ausfüllen.

Reisende müssen die Kontaktverfolgungs-App der tunesischen Regierung herunterladen.

Ausländer müssen eine bestätigte Hotelreservierung haben.

Quarantänebestimmungen

Reisende müssen sich auf eigene Kosten 14 Tage lang an ihrem Wohnort, in einem von der Regierung genehmigten Hotel oder einer Quarantäneeinrichtung selbst isolieren.

Alle ankommenden Reisenden werden bei ihrer Ankunft einer medizinischen Untersuchung unterzogen und können für einen Schnelltest nach dem Zufallsprinzip ausgewählt werden. Reisende, die ein positives Testergebnis erhalten, unterliegen auf eigene Kosten einer 14-tägigen Quarantäne in einem von der Regierung genehmigten Hotel oder einer Quarantäneeinrichtung.

Reisende können nach 7 Tagen einen zweiten PCR-Test durchführen. Wenn das Testergebnis negativ ist, dürfen sie die Quarantäne verlassen.

Transitvorschriften

Eine kleine Anzahl von Transitflügen wird über Tunesien durchgeführt. Reisende, die durch Tunesien reisen, müssen Hygienemaßnahmen und Temperaturkontrollen einhalten.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 27’022 aktive COVID-19-Fälle und 7’974 Todesfälle in Tunesien gemeldet.

https://tn.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/tunisia/entry-requirements

UG-Flagge

Uganda

Uganda hat den internationalen Flughafen Entebbe wieder geöffnet. Reisende müssen einen negativen COVID-19-Test vorlegen, der innerhalb von 120 Stunden vor dem Einstieg in das Flugzeug durchgeführt wurde, und unterliegen einer medizinischen Untersuchung.

Einreisebeschränkungen

Uganda hat den internationalen Flughafen Entebbe wieder geöffnet.

Einreisebestimmungen

Reisende müssen einen negativen COVID-19-Test vorlegen, der innerhalb von 120 Stunden vor dem Einstieg in das Flugzeug durchgeführt wurde. Reisende ohne negatives Testzertifikat dürfen nicht einreisen. Kinder unter 3 Jahren sind davon ausgenommen, solange die begleitenden Eltern ein negatives Testzertifikat haben.

Quarantänebestimmungen

Reisende und Flugbesatzungen werden einer medizinischen Untersuchung unterzogen. Personen mit Symptomen einer Infektionskrankheit müssen in Quarantäne bleiben, bis ein COVID-19-Test durchgeführt und die Testergebnisse erhalten werden.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 25’385 aktive COVID-19-Fälle und 334 Todesfälle in Uganda gemeldet.

https://ug.usembassy.gov/uganda-has-not-confirmed-cases-of-covid-19-within-its-borders-february-25-2020/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/uganda/entry-requirements

CF-Flagge

Zentralafrikanische Republik

Die Zentralafrikanische Republik hat den internationalen Flughafen Bangui M'Poko wieder geöffnet. Reisende unterliegen einer medizinischen Untersuchung.

Einreisebeschränkungen

Die Zentralafrikanische Republik hat den internationalen Flughafen Bangui M'Poko (BGF) wieder geöffnet.

Quarantänebestimmungen

Reisende werden einer medizinischen Untersuchung unterzogen.

Reisende müssen möglicherweise bei ihrer Ankunft einen COVID-19-Test durchführen und auf eigene Kosten einen privaten Test am Institut Pasteur arrangieren. Der private COVID-19-Test kostete 36.500 CFA.

Reisende, die von einem Ort mit lokaler Übertragung von COVID-19 anreisen, unterliegen einer 14-tägigen Selbstisolierung.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 21 aktive COVID-19-Fälle und 63 Todesfälle in Zentralafrikanische Republik gemeldet.

https://cf.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/central-african-republic/entry-requirements

EG-Flagge

Ägypten

Ägypten hat die kommerziellen Flüge in das Land wieder aufgenommen. Reisende müssen einen negativen PCR-Test vorlegen, der innerhalb von 72 Stunden vor der Ankunft in Ägypten durchgeführt wurde.

Einreisebeschränkungen

Ägyptens Flughäfen sind für den Tourismus geöffnet. Einige Fluggesellschaften stellen besondere Anforderungen, beispielsweise das Tragen von Gesichtsmasken.

Einreisebestimmungen

Alle Reisenden (einschließlich derjenigen mit ägyptischer Staatsangehörigkeit), die aus Übersee in einen beliebigen Teil Ägyptens anreisen, müssen ein negatives PCR-Testzertifikat vorlegen, das innerhalb der letzten 72 Stunden vor dem Abflug nach Ägypten ausgestellt wurde. Reisende aus Argentinien, Australien, Bolivien, Brasilien, Kanada, Chile, China, Kolumbien, Ecuador, Frankreich (nur Paris), Deutschland (nur Frankfurt), Guyana, Italien (nur Rom), Japan, Mexiko, Neuseeland, Paraguay, Peru, Südkorea, Suriname, Thailand, den USA, dem Vereinigten Königreich (nur London Heathrow), Uruguay oder Venezuela dürfen das ausgestellte Testzertifikat innerhalb von 96 Stunden vor Abflug vorlegen. Kinder unter 6 Jahren aller Nationalitäten sind von der Vorlage negativer PCR-Testzertifikate befreit. Weitere Ausnahmen wurden nicht bestätigt.

Die Temperatur aller Reisenden, die nach Ägypten kommen, wird gemessen. Sie müssen eine Gesundheitskarte mit persönlichen Daten ausfüllen und den Flughafenbehörden eine Bestätigung der gültigen Krankenversicherung vorlegen.

Touristen, die direkt in die Flughäfen der Küstenregierungen des Roten Meeres (Hurghada und Marsa Allam), des Süd-Sinai (Sharm El-Sheikh) und der Marsa Matrouh fliegen und keine akzeptablen Beweise für einen negativen PCR-Test vorlegen können, müssen getestet werden Ankunft gegen eine Gebühr von 30 USD und erforderlich, um sich in einem Hotel zu isolieren, bis das Testergebnis vorliegt. Wenn das Ergebnis positiv ist, unterliegen Reisende einer 14-tägigen Quarantäne in einem separaten Raum, der für die Quarantäne im Hotel vorgesehen ist. Wenn die Symptome bestehen bleiben, werden sie unter Aufsicht des Gesundheitsministeriums in ein öffentliches oder privates Krankenhaus ihrer Wahl gebracht.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 30’730 aktive COVID-19-Fälle und 10’639 Todesfälle in Ägypten gemeldet.

https://eg.usembassy.gov/u-s-citizen-services/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/egypt/entry-requirements

GQ-Flagge

Äquatorialguinea

Äquatorialguinea hat seine Grenzen für Staatsangehörige, Einwohner und Visuminhaber, die aus geschäftlichen Gründen oder mit Genehmigung der Regierung reisen, wieder geöffnet.

Einreisebeschränkungen

Äquatorialguinea hat seine Grenzen für Staatsangehörige, Einwohner und Visuminhaber, die aus geschäftlichen Gründen oder mit Genehmigung der Regierung reisen, wieder geöffnet.

Einreisebestimmungen

Ankommende internationale Reisende müssen ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis vorlegen, das spätestens 48 Stunden vor der Ankunft ausgestellt wurde, sowie einen Nachweis über den Wohnsitz, die Beschäftigung oder den Geschäftszweck des Besuchs.

Quarantänebestimmungen

Bei der Ankunft werden Reisende ohne ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Testergebnis, das spätestens 48 Stunden vor der Ankunft ausgestellt wurde, einem PCR-Test und einer Selbstisolierung unterzogen, während sie auf das Testergebnis in einem Isolationshotel oder einem vereinbarten Isolationsbereich warten ihre eigenen Kosten.

Wenn das Ergebnis positiv ist, müssen sie sich weitere 14 Tage selbst isolieren.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 292 aktive COVID-19-Fälle und 91 Todesfälle in Äquatorialguinea gemeldet.

https://gq.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/equatorial-guinea/entry-requirements

ET-Flagge

Äthiopien

Die Flughäfen in Äthiopien sind geöffnet. Ankommende Reisende werden medizinischen Untersuchungen, Tests und Quarantäneanforderungen unterzogen.

Einreisebeschränkungen

Äthiopien hat seine Landgrenzen geschlossen, aber die Flughäfen bleiben offen.

Einreisebestimmungen

Reisende müssen über ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19 RT-PCR-Testergebnis verfügen, das spätestens 120 Stunden vor Ankunft ab dem Zeitpunkt der Probenahme ausgestellt wurde.

Der internationale Flughafen Addis Abeba Bole (und andere internationale Ankunftsflughäfen) haben zusätzliche Maßnahmen getroffen, um die Ankunft, Abreise oder Durchreise von Passagieren durch Äthiopien zu überwachen. Das Screening kann Temperaturmessungen, das Ausfüllen eines Fragebogens zur Gesundheit und die Beantwortung von Fragen von Gesundheitsbeamten umfassen. Dies beinhaltet Überprüfungen der letzten Reisen in betroffene Gebiete und die Angaben zur Unterkunft für die Selbstisolierung. Reisende werden vor dem Verlassen des Flughafens erneut getestet.

Quarantänebestimmungen

Reisende mit einem ärztlichen Attest mit einem negativen COVID-19 RT-PCR-Testergebnis unterliegen einer obligatorischen 7-tägigen Selbstisolierung bei sich zu Hause und müssen bei der Ankunft getestet werden.

Reisende, die positiv auf das Virus getestet wurden, aber nur leichte Symptome aufweisen, müssen weitere 14 Tage in Selbstisolation bleiben (sofern möglich). Sie können vor dem Ende der Selbstisolation erneut getestet werden. Wenn sie sich nicht selbst isolieren können, müssen sie in einem von der Regierung festgelegten Isolationszentrum bleiben, bis sie sich erholt haben und mit Folgetests negativ getestet wurden. Personen mit schwerwiegenderen Symptomen können zur Behandlung in eine von der Regierung ausgewiesene Isolationseinrichtung oder ein Krankenhaus gebracht werden.

Reisende ohne ärztliches Attest mit negativem COVID-19 RT-PCR-Testergebnis unterliegen einer obligatorischen 14-tägigen Selbstisolierung. Die ersten 7 Tage werden auf eigene Kosten in einer von der Regierung bestimmten Einrichtung und die restlichen 7 Tage zu Hause verbracht.

Transitvorschriften

Reisende mit einem Weiterflugticket zu einem anderen Ziel können durch äthiopische Flughäfen reisen, solange die Transitzeit weniger als 72 Stunden beträgt. Reisende, die sich 8 Stunden oder weniger aufhalten, können in der Abflughalle des Flughafens übernachten. Bei Transits über 8 Stunden werden Passagiere für die Dauer Ihres Aufenthalts zu einem ausgewiesenen Transithotel gebracht. Transitreisende unterliegen einem medizinischen Screening.

Bis 28. Feb. 2021 wurden 20’963 aktive COVID-19-Fälle und 2’354 Todesfälle in Äthiopien gemeldet.

https://www.evisa.gov.et/client https://et.usembassy.gov/covid-19-information/ https://www.gov.uk/foreign-travel-advice/ethiopia/entry-requirements

Häufig gestellte Fragen

    Seit dem 2. März 2021, haben49 Länder die Einreise für Personen, die keine Staatsangehörige sind komplett eingeschränkt. Zusätzlich haben 90 Länder die Einreise teilweise eingeschränkt.